0 Antworten Neueste Antwort am 17.10.2015 21:55 von disco.deluxe RSS

    Rectify (Von den Machern von Breaking Bad)

    disco.deluxe

      Die 3. Staffel der hochspannenden Dramaserie über einen ehemaligen Todeskandidaten, der das Leben wieder lernen muss.


      16.November 2015 auf Sky Atlantic HD.

       


      Jahrelang saß Daniel Holden (Aden Young) wegen Mordes in der Todeszelle - bis neue Beweise ihm die Freiheit schenken. Doch durch die Freilassung gerät nicht nur das Leben seiner Familie aus den Fugen, sondern auch der fragile Frieden in seiner Heimatstadt. Die dritte Staffel der gefeierten Dramaserie über einen Todeskandidaten, der das Leben wieder lernen muss, von "Deadwood"- und "Sons of Anarchy"-Star Ray McKinnon.


       

       

       

       

      Beinahe 20 Jahre saß Daniel Holden (Aden Young) wegen Mordes an seiner Freundin Hanna in der Todeszelle. Bis neue DNA-Beweise ihm die Freiheit brachten. Doch an sein Leben außerhalb der Gefängnismauern muss er sich erst allmählich gewöhnen, genauso wie seine Familie. Und in dem kleinen Südstaaten-Kaff sorgt die Freilassung für mächtigen Aufruhr. Unterdessen lässt Senator Roland Foulkes (Michael O'Neill), der ihn einst als Staatsanwalt hinter Gitter brachte, nicht locker. Gemeinsam mit der Bezirksstaatsanwältin Person (Sharon Conley) bringt er Daniels Fall erneut vor Gericht. Als der Druck für ihn und seine Familie zu stark wird, lässt sich Daniel auf einen verhängnisvollen Deal ein: Er bekennt sich des Mordes schuldig und muss den Staat Georgia innerhalb von 30 Tagen verlassen. Ein Schock vor allem für seine Mutter Janet (J. Smith-Cameron), die sich nur schwer mit der drohenden Verbannung abfinden kann. Amantha (Abigail Spencer) muss sich unterdessen ein anderes Leben aufbauen, das sich nicht mehr um den Kampf für die Unschuld ihres Bruders dreht. Trotz des Deals nagen in Bezirksstaatsanwältin Person (Sharon Conley) weiterhin Zweifel an Daniels Schuld. Aber dann taucht die Leiche von George Melton auf, der Daniel einst schwer belastete. Und mit ihr neue beunruhigende Fragen über den Mord an Hanna.


      "Das einzige Manko ist, dass sechs Episoden nicht annähernd genug sind, um diese bewegende Story zu erzählen", monierte der amerikanische "TV Guide" über die erste Staffel von "Rectify". Eine Scharte, die die Serienmacher um "Sons of Anarchy"-Star Ray McKinnon mit der zweiten und dritten Staffel längst ausgewetzt haben. Die brandneuen Folgen der dritten Staffel knüpfen unmittelbar an die Ereignisse der zweiten Staffel an und spinnen die aufwühlende Story des ehemaligen Todeskandidaten, der das Leben wieder lernen muss, packend weiter. Doch mehr noch als in Staffel 2 verschieben sie dabei den Fokus weg von Daniel auf die anderen Charaktere der Familie. Wie bereits zuvor begeistert das großartige Ensemble, allen voran Aden Young ("The Starter Wife", "Killer Elite"), dessen eindringliche, stoische Darstellung geradewegs unter die Haut geht. In den USA zeigte sich die Presse von "Rectify" einhellig begeistert: "Die Serie fühlt sich an wie großes Kino, mit jeder Menge hervorstechender bewegender Momente", schwärmte die Chicago Sun-Times, und die Los Angeles Times meinte gar: "Es ist nicht nur gutes Fernsehen, es ist eine Offenbarung."


      "... 'Rectify' ist unverändert ein Meisterwerk der Zwischentöne - voll kurzer Blicke und langer Pausen, die viel mehr sagen als minutenlange Dialoge ..." (Variety) "'Rectify' ist eine der ganz besonderen Serien im Fernsehen, eine wohl durchdachte und intellektuelle Serie, die noch lange im Kopf nachwirkt, selbst wenn der Bildschirm schon längst schwarz ist. In Staffel 3 hat sich nicht viel geändert - zum Glück, denn 'Rectify' war von Anfang an großartig." (tv.com)