11 Antworten Neueste Antwort am 03.05.2017 14:28 von Daniela H. RSS

    Statt 24 Monate nur 12 eingerichtet

    pat32411

      Hallo.

      Am 31.05.2016 wäre mein Sky Vertrag ausgelaufen, nachdem ich ein telefonisch ein Angebot bekommen habe, habe ich am 28.05.2016 meinen Sky Vertrag telefonisch um 24 Monate verlängert.

      Die Vertragsbestätigung die als PdF einer Mail angehängt war habe ich nicht geöffnet, da ich dem Sky Mitarbeiter vertraut habe und in allen Jahren davor keine Probleme aufgetreten sind.  Nun habe ich festgestellt, dass der Mitarbeiter von Sky lediglich um 12 Monate verlängert hat und nun die Kündigungsfrist abgelaufen ist. Die Frist ist in meinem Kalender aber erst fü das nächste Jahr eingetragen, da ich 100% einen 24 Monats Vetrag abgeschlossen habe und ich jetzt nur geschaut habe, weil meinem Schwiegervater genau das gleiche passiert ist. Nach langen recherchen im Internet habe ich festgestellt, dass dies anscheinend eine "gewollte" Masche von Sky ist, da es reichlich Fälle dieser Art gibt.

      Sky möchte nun ab nächsten Monat mehr als das doppelte des jetzigen Abopreises (61,49€ statt 27,99€).

      Der Kundenservice ist nicht gesprächsbereit und reagiert nicht auf die Forderung mir die Tonbandaufnahme zu Verfügung zu stellen. Auf dieser ist ja dann klar zu hören, dass ich nur einem 24 Monatsabo zugestimmt habe.

      Da der Kundenservice diese Forderung einfach ignoriert ist dies mein letzter Versuch es ohne Anwalt zu klären.

      Ich bin seit Beginn Sky Kunde und war es auch schon bei den Anbietern davor und ich finde diese Methode mehr als fragwürdig.

      Ich hoffe mir kann jemand helfen.

        • Re: Statt 24 Monate nur 12 eingerichtet
          aslanyilmaz

          Ich habe meinen Vertrag auch letztens verlängert. Bei mir gab es keine Faxxxen. Hab mir den Namen von Kundenberater aufgeschrieben. Hab gesagt es muss klappen und es kontrolliert. Ich bezahle jetzt für alles 34,99€.Vertrauen ist gut kontrolle ist besser und immer den Namen von Kundenberater verlangen und aufschreiben. Dann klappt alles.

          • Re: Statt 24 Monate nur 12 eingerichtet
            martins

            Ich weiß das klingt jetzt hart, aber wer die Vertragsdaten wissentlich ignoriert, obwohl einem bewusst ist, das diese einem per PDF zugestellt werden, handelt grob fahrlässig.

             

            Hättest du die Daten damals kontrolliert, wärst du jetzt nicht in der Situation. Und wenn du von gewollter Masche spricht; DU hast doch die Daten per Vertragsdatenbestätigung bekommen, von daher Sky eine Masche anzuhängen ist sehr dreist.

             

            Auch die Aufnahme muss dir Sky nicht zur Verfügung stellen, da diese nur zu Schulungszwecken verwendet wird (Was am Gesprächsanfang jedem Kunden mitgeteilt wird).

             

            Den Gang zum Anwalt kannst du dir eigentlich sparen, denn du hast ja die korrekte Vertragsdatenbestätigung erhalten....

              • Re: Statt 24 Monate nur 12 eingerichtet
                pat32411

                Es geht nicht um das gesamte Gespräch, sondern um die Aufnahme die gemacht wird um alle Vertragsdaten zu erfassen und mein "JA" abzuspeichern.

                Und da ich bei Weiten nicht der einzige mit diesem Problem bin darf ich schon die Vermutung anstellen. Passiert mir bestimmt kein 2.Mal aber ich bin ja nicht der Einzige der da "böind" vertraut.

                  • Re: Statt 24 Monate nur 12 eingerichtet
                    herbst

                    Dass Gesprächsaufnahmen als Vertragsnachweis genutzt werden sollten, wurde hier schon sehr oft erwähnt. (Das wurde bisher jedoch nicht und bis jetzt ist nicht erkennbar, ob es das jemals sein wird.)

                    Die Vertragsverlängerung online hat den Vorteil, dass man das, was man möchte und auswählt "schriftlich" als Nachweis hat.

                     

                    Davon abgesehen sollte eine geplante Kündigung 3 Wochen nach Vertragsende erfolgen und nicht 2 Monate vor Laufzeitende.

                    • Re: Statt 24 Monate nur 12 eingerichtet
                      berlin69er

                      Eine Kündigung des gesamten Vertrags wird nicht mehr funktionieren. Auch nicht mit Rechtsmitteln. Das wird dir jeder Anwalt sagen...

                      Was aber geht: solange die neue Laufzeit noch nicht begonnen hat, das Abo abzuspecken. Die Premiumpakete kannst du abwählen. Nur ein Basis Paket muss bleiben.

                  • Re: Statt 24 Monate nur 12 eingerichtet
                    herbi100
                    dass dies anscheinend eine "gewollte" Masche von Sky ist, da es reichlich Fälle dieser Art gibt.

                    Ist natürlich ärgerlich, aber das Sky damit rechnet, das Kunden überhaupt nicht in Ihre Unterlagen schauen,

                    weis ich nicht, wer das macht.

                    Der Sinn in die Unterlagen zu schauen, ist ja eben der,

                    um zu überprüfen, dass nicht ein Fehler oder was falsches eingetragen ist.

                    Denke eher, das die meisten Kunden da sehr genau hineinschauen.

                     

                    Wenn auch nicht rechtskräftig, stehen die Daten auch im Kundenkonto.

                     

                    Die Tonbandaufnahmen sind nur zu Schulungszwecken und werden dann gelöscht.

                     

                    Aber, warte auf einen Moderator, der kann sich das ganze mal anschauen, alles andere sind Spekulationen.

                    Es meldet sich automatisch einer bei Dir

                     

                    Mein Tipp nur an alle, welch diesen Thread lesen, kündigt schon zwei bis drei Monate nach Vertragsbeginn,

                    dann seit Ihr auf der sicheren Seite, müsst Euch nichts merken

                    und lest Eure Verträge gut durch, ob alles so eingetragen wurde, wie Ihr meint es verstanden zu haben

                    • Re: Statt 24 Monate nur 12 eingerichtet
                      cfb

                      Bei mir ist Sky ganz genau so vorgegangen. Leider habe ich mich ebenfalls auf den Kundenbetreuer verlassen, da es in der Vergangenheit nie Probleme gab. Im Nachgang wurde eine Beschwerde seitens des Kundenservices abgelehnt. Folglich habe ich nach Ablauf der 2 Jahre meinen Vertrag gekündigt. Das versteht Sky also unter langfristiger Kundenbindung. Unter anderen Umständen hätte ich sicher das Abo verlängert und wäre heute noch Kunde.

                       

                      Nun der nächste Hammer nach der Kündung: Angeblich wurde der Receiver nicht erhalten. Sky hat alles an ein Inkasso-Büro weitergegeben und kann auf Anfragen angeblich nicht eingeben, weil keine Daten mehr im System vorhanden sind. Gerade wurde ich noch von der Mitarbeitern am Telefon laut angeschrien, ob das nicht in mein Hirn ginge. Zusätzlich sollen wir noch über 70 EUR Mahnkosten und Inkassovergütung zahlen.

                       

                      Als langjähriger und anfangs sehr zufriedener Kunde bin ich sehr enttäuscht und wütend.

                      • Re: Statt 24 Monate nur 12 eingerichtet
                        veldon

                        Kreativ, das hab ich auch noch nicht probiert nachdem ich vergessen hatte rechtzeitig zu kündigen Ist aber wahrscheinlich nicht von erfolg gekrönt

                        • Re: Statt 24 Monate nur 12 eingerichtet
                          Daniela H.

                          Hallo pat32411,

                           

                          es tut mir leid, dass die Vertragsverlängerung nicht nach Deinen Wünschen hinterlegt wurde und sich meine Antwort auf Dein Anliegen verzögert hat.

                           

                          Wenn Du eine Vertragsdatenbestätigung erhalten hast, in der die Vertragslaufzeit mit 12 Monaten angegeben wurde, kann ich im Nachgang die gewünschten Kondtionen nicht um ein weiteres Jahr verlängern. Es besteht jedoch bis zum Ende des Monats die Möglichkeit, eine Paketreduzierung vorzunehmen. Wenn Du dies wünschst, schicke mir bitte Deine Kundennummer, Dein Geburtsdatum sowie den Namen der hinterlegten Bank per Direktnachricht zu.

                           

                          Und so funktioniert´s: Anleitung für private Nachrichten/Direktnachrichten in unserer Sky Community

                           

                          @cfb,

                           

                          auch Deiner Sache möchte ich mich gern annehmen. Um Dir etwas konkretes mitteilen zu können, muss ich Zugriff auf Deine Daten haben. Bitte lasse auch Du mir Deinen vollständigen Namen, Dein Geburtsdatum und Deine Anschrift per privater Nachricht zukommen.

                           

                          Viele Grüße, Daniela