46 Antworten Neueste Antwort am 15.04.2017 16:59 von jonnycash RSS

    Ungelöste Probleme bei der Sonderaktion 29,99 mtl. aus März/April 2017 in Verbindung mit Freundschaftswerbung

    vanillaskei

      Hallo sky & friends,

       

      ich möchte Euch gern über meine (vielen) ungelösten Probleme bei der "Sonderaktion 29,99 mtl." aus März/April 2017 berichten, einmal um meinem Ärger Luft zu machen, aber auch um zu erfahren, ob es auch anderen so ergangen ist. Oder ob ICH das Problem bin (könnte ja durchaus sein, in der IT sitzen ja die meisten Probleme VOR den Bildschirmen .... )

       

      Aber nun der Reihe nach!

       

      Ich war bis zum 31.12.2016 bereits Sky-Kunde (ich hatte aus diversen Gründen gekündigt: Zunahme von Werbung, meine wachsende Unzufriedenheit mit der Preispolitik, bei gleichzeitiger Abnahme der Qualität des Angebots (inhaltlich, bspw. in der Fussball-Bundesliga)).

       

      Ende März 2017 machte mich ein Freund auf die Sonderaktion 29,99 mtl. aufmerksam und gab mir seine Kundennummer, damit ich ihn als Werber angeben konnte. Und dann wurde diese Aktion zu meiner Freude bis zum 2. April 2017 verlängert!!

       

       

      Somit habe ich dieses Super-Angebot am 2. April bestellt ..... und damit begannen meine Probleme!

       

      Problem Nr. 1: Ich wurde systemtechnisch nicht als Neukunde registriert. Obwohl seit meiner Kündigung mehr als drei Monate vergangen waren (genau waren es drei Monate und zwei Tage), sollte ich 100 € zusätzliche Aktivierungsgebühr zahlen.

       

      Problem Nr. 2: Die Werbeprämie i.H.v. 100 € wurde nicht gewährt. Obwohl diese Aktion auf der Sky Internet-Seite explizit aufgeführt wurde (s. Hardcopy).

       

      Problem Nr. 3: Ich konnte im Bestellvorgang nicht den Punkt "Ich habe bereits eine eigene smartcard" anhaken und auch nicht die Zusendung von neuer Hardware (Receiver) unterbinden.

       

      Dies habe ich mehrmals erfolglos versucht. Der Chat-Berater empfahl daraufhin, unmittelbar nach Abschluss der Online-Bestellung Kontakt zum Kundenservice aufzunehmen. Dies habe ich dann auch getan, und zwar per Email und sicherheitshalber auch noch mal telefonisch.

      In beiden Fällen habe ich sehr deutlich und unmißverständlich darum gebeten, mir keinen Sky HD pro Receiver, Sky Receiver oder sonstige neue Hardware und auch keine neue smartcard zuzusenden, da ich das Sky CI plus Modul aus dem Vorvertrag weiternutzen möchte.

      Mir wurde (im übrigen recht unfreundlich) mitgeteilt, die Sendung sei bereits unterwegs, was mir sehr unwahrscheinlich erschien, denn es handelte sich um einen Sonntag Nachmittag. Tatsächlich wurde die Sendung dann erst am Montag, den 3. April abends in den Paketversand gegeben. Genug Zeit also, den Versand zu unterbinden.

      Wie schriftlich und telefonisch angekündigt, habe ich die mir unerwünschterweise zugesandte Ware umgehend retourniert mit dem Verweis "Annahme verweigert". Dennoch sollte ich die Logistikpauschale i.H.v. 12,90 € zahlen.

       

      Ich habe alle drei Punkte mehrmals telefonisch und per Email reklamiert, und dabei auf den bald ablaufenden Termin der Widerrufsfrist hingewiesen.

       

      Leider wurde meine Reklamation/Beschwerde bis heute nicht beantwortet!

       

      Folglich musste ich von meinem Widerrufsrecht Gebrauch machen. Mir wurde zwar von einer Mitarbeiterin in der Widerrufsbearbeitung versichert, mein Vorgang befände sich beim Beschwerdemanagement noch in Bearbeitung. Aber dies ist inzwischen auch wieder zwei Tage her.

       

      Ich habe nun die Hoffnung aufgegeben, dass sich das Blatt noch mal zum Guten wendet.

       

      Frage an Euch: habt Ihr ähnliche Erfahrungen mit der offensichtlich mit heißer Nadel gestrickter Software auf den online-Seiten von Sky gemacht?

       

      Tief enttäuscht über die Bestellprozesse aber auch über die internen Abläufe bei Sky grüßt Euch

      Vanilla_Skei