11 Antworten Neueste Antwort am 22.03.2017 10:24 von ibemoserer RSS

    Widerruf nur pro forma eingelegt, trotzdem wurde Vertrag beendet

    tbonn

      Hallo,

      ich bin hier in community neu, da ich probleme mit dem skyvertrag habe.

      ich hatte meinen vertrag zum 28.2.17 gekündigt und ein neues angebot von sky vom 1.3.17 für 2 jahre angenommen.

      nach einer woche konnte ich sky nicht mehr über das ci+ modul empfangen ( über receiver ok ).

      nach diversen telefonaten mit sky landete ich in der fachabteilung, dort sagte man hier, ich erhalte ein neues ci+ modul und ich soll einen widerruf einlegen, fro forma, falls das neue ci+ modul auch nicht läuft, denn ich habe den vertrag nur abgeschlossen, wenn ich über das ci+ modul die programme empfange. widerruf so geschrieben und ein paar tage später kam das modul. eingebaut und am nächsten tag konnte ich über das modul die programme empfangen. alles gut dachte ich, aber am selben tag kam die bestätigung das widerruf angenommen wurde und ich solle die technik zurückschicken. wieder diverse  telefonate mit sky, da die technik jetzt  läuft und somit der widerruf ja hinfällig ist. aber keine chance. sky sagt ich muss einen neuvertrag abschließen. damit sind dann aber wieder aktivierungskosten, logistikpauschale, gebühr für das ci+ modul und die 100€ wegen kündigung fällig. also ca. 200€ . das kann doch nicht im sinne von sky sein, denn die kosten sind nur entstanden auf grund einer falschinformation aus der fachabteilung. soviel geld würde ich nie für einen neuen vertrag bezahlen. zu den alten konditionen bin ich bereit weiter sky zu abonnieren. seht ihr irgendwelche möglichkeiten? beteiligt sich sky an der diskussion oder muß ich etwas anders unternehmen?

      thomas