53 Antworten Neueste Antwort am 19.03.2017 17:51 von jonnycash RSS

    Sonderkündigung

    sec90

      Hallo zusammen,

       

      ich habe jetzt mehrfach mit der Sky Kundenhotline telefoniert und habe versucht hier eine Möglichkeit zu finden, die für beide Seiten passt. Leider schaltet Sky hier auf Stur.

       

      Kurz zum Sachverhalt:

      Ende Januar nahm ich Kontakt zur Kundenhotline auf, da ich meinen Vertrag kündigen wollte. Da es mir zu diesem Zeitpunkt aber nicht möglich war dies schriftlich zu machen, teilte mir der nette Mann der Kundenbetreuung mit, dass er es vermerken würde, dass die Kündigung fristgerecht ist und ich mich innerhalb von 7 Tagen allerdings schriftlich melden solle, da sich der Vertrag sonst um 12 Monate verlängern würde. Gesagt, getan, als es mir wieder möglich war eine schriftliche Kündigung an Sky zu schicken, habe ich dies direkt getan (innerhalb der 7 Tage).

       

      Als die Bestätigung kam, stand dort allerdings 2018 drin und nicht 2017, was mich sehr verwunderte. Also rief ich erneut bei Sky an, diesmal wurde mir mitgeteilt, ich hätte nicht fristgerecht gekündigt und dadurch hätte sich mein Vertrag automatisch verlängert. Darüber war ich sehr verärgert und habe daraufhin alle Pakete raus nehmen lassen, bis auf das Minimum.

       

      Nachdem ich das ganze etwas sacken lies, nahm ich erneut Kontakt mit der Hotline auf um hier nach einer gemeinsamen Lösung zu suchen, allerdings gab es auch hier keinerlei Entgegenkommen von Sky. Auf Grund dessen, habe ich nun den verbraucherschutz eingeschaltet, weil ich mich hier von Siy schlicht und ergreifend verarscht fühle.

       

      Habt ihr bereits ähnliche Erfahrungen gemacht? Über eine Stellungnahme seitens Sky oder ein Entgegenkommen wäre ich sehr dankbar und würde mir dann überlegen meine Kündigung zurück zu nehmen, die Pakete alle wieder auf zu nehmen und weiterhin Sky Kunde zu bleiben.

       

      Mit freundlichen Grüßen

      M. Müller

        • Re: Sonderkündigung

          Das Problem dürfte sein, dass Du keinerlei Nachweis hast, dass dir der Kundenberater etwas versprochen hat in Sachen deiner Kündigungsfrist. Und es erscheint mir doch sehr unüblich und fast schon unglaublich, dass dir eine Verlängerung der Kündigungsfrist versprochen wurde.

          Da wird auch kaum ein Anwalt oder der Verbraucherschutz etwas unternehmen können.

          • Re: Sonderkündigung
            veldon

            Du wirst auch hier auf Unverständniss stoßen, weils einfach unverständlich ist. Sky kann auch nix dafür dass du keinen Brief schreiben kannst.

            • Re: Sonderkündigung
              sur

              Klar ist es ärgerlich, wenn mündlich zugesicherte Bedingungen nicht eingehalten werden. Einfordern oder gar einklagen wirst du die Absprache mangels Beweisbarkeit jedoch nicht können.

               

              Allerdings ist es grundsätzlich nicht empfehlenswert, mit der Kündigung bis knapp vor Fristende zuzuwarten. Wenn dann - wie im vorliegenden Fall - unvorhergesehene Ereignisse eine gültige (=schriftliche) Kündigung unmöglich machen, ist der Vertragspartner nicht verpflichtet, darauf Rücksicht zu nehmen.

              • Re: Sonderkündigung
                dany28

                Werden nicht alle Gespräche zu "Schulungszwecken" aufgezeichnet? ;-)

                • Re: Sonderkündigung
                  garffield

                  Besagen nicht auch die Dollen sky agbs dass Frau/Mann schriftlich kündigen muss. Das hätte der nette Mann auch wissen müssen!

                    • Re: Sonderkündigung
                      sur

                      Schriftlich oder nicht war auch nie das strittige Thema. Es geht um den angeblich telefonisch zugesicherten Fristaufschub für die schriftliche Kündigung.

                        • Re: Sonderkündigung
                          garffield

                          sur schrieb:

                           

                          Es geht um den angeblich telefonisch zugesicherten Fristaufschub für die schriftliche Kündigung.

                          Sorry, wo gibt's denn solch einen Blödsinn!?  Auch so etwas, wenn überhaupt, geht allenfalls, nur schriftlich!!

                          • Re: Sonderkündigung
                            herbi100

                            Es geht um den angeblich telefonisch zugesicherten Fristaufschub für die schriftliche Kündigung.

                             

                            Ein Hörfehler

                            Ein Missverständniss

                            Ein falsche Darstellung des Kunden

                            Ein Schachzug des Hotline Mitarbeiters um den Kunden in die Falle zu locken

                             

                            das Ergebniss ist immer das selbe.

                              • Re: Sonderkündigung
                                sec90

                                Ich möchte ja nicht mal sofort aus meinem Vertrag raus, wenn ich meine Konditionen behalten könnte, wäre ich schon mehr als zufrieden und würde meine Kündigung auch widerrufen und entsprechend wieder alle Pakete buchen.

                                 

                                Ich bin bisher immer mit Sky sehr zufrieden gewesen und würde das Angebot auch gerne weiter nutzen.

                                 

                                Am 16.03.2017 um 14:16 schrieb herbi100 <sky-admin@community.sky.de>:

                                 

                                 

                                 

                                 

                                Sonderkündigung

                                Antwort von herbi100 in Service - Komplette Diskussion anzeigen

                                 

                                Es geht um den angeblich telefonisch zugesicherten Fristaufschub für die schriftliche Kündigung.

                                 

                                Ist doch völlig egal.

                                 

                                Ein Hörfehler

                                 

                                Ein Missverständniss

                                 

                                Ein falsche Darstellung des Kunden

                                 

                                Ein Schachzug des Hotline Mitarbeiters um den Kunden in die Falle zu locken

                                 

                                 

                                 

                                das Ergebniss ist immer das selbe.

                                 

                                 

                                >

                          • Re: Sonderkündigung
                            badnews

                            Du wirst hier keine Angebote oder Stellungsnahme von Sky bekommen. Du hast leider keine Schriftliche Bestädigung zwecks Kündigung und somit musst du nun damit Umgehen.

                            Das einzige was du nun machen kannst ist Kündigen zum nächst möglichen Ende und dadurch hoffen das du ein kleines Angebot bekommst.

                            Es ist nunmal leider so in der heutigen Zeit das man alles Schriftlich hat und machen sollte. Habe nicht wirlich Verständniss wenn man es nicht schaft in 12 oder 24 Monaten eine Kündigung an Sky zu schicken. Und wenn man es halt Verpennt muss man halt es akzeptieren.

                            Dein Drücken auf die Drähnendrüse weil du lange und immer zufrieden warst mit Sky intressiert leider keinen.

                             

                            Und komisch ist das solange man sich an die Spielregeln von Sky hält alles super ist aber vergisst man mal etwas ist Sky gleich der Sprichwörtliche Teufel. Komisch

                             

                            Good Luck

                              • Re: Sonderkündigung
                                sec90

                                Sky ist für mich nicht der Teufel, sondern ärgert es mich, dass mir gegenüber eine Aussage getroffen wurde oder eine Absprache getroffen wurde, die im Nachgang nicht eingehalten wurde.

                                 

                                Natürlich hast du und auch andere Recht damit, dass ich hätte früher kündigen sollen/müssen, den Schuh ziehe ich mir auch an. Bzw. hätte ich es mir schriftlich geben lassen sollen.

                                 

                                Was ich aber absolut nicht verstehe ist, dass Bestandskunden das doppelte zahlen sollen. Wenn ich immer wieder neu abschließe habe ich bessere Kondition. Für mich ist es nicht verständlich, wieso man angeblich jetzt nicht die gleichen Konditionen weiterhin anbieten kann.

                                 

                                Am 16.03.2017 um 14:45 schrieb badnews <sky-admin@community.sky.de>:

                                 

                                 

                                 

                                 

                                Sonderkündigung

                                Antwort von badnews in Service - Komplette Diskussion anzeigen

                                 

                                Du wirst hier keine Angebote oder Stellungsnahme von Sky bekommen. Du hast leider keine Schriftliche Bestädigung zwecks Kündigung und somit musst du nun damit Umgehen.

                                 

                                Das einzige was du nun machen kannst ist Kündigen zum nächst möglichen Ende und dadurch hoffen das du ein kleines Angebot bekommst.

                                 

                                Es ist nunmal leider so in der heutigen Zeit das man alles Schriftlich hat und machen sollte. Habe nicht wirlich Verständniss wenn man es nicht schaft in 12 oder 24 Monaten eine Kündigung an Sky zu schicken. Und wenn man es halt Verpennt muss man halt es akzeptieren.

                                 

                                Dein Drücken auf die Drähnendrüse weil du lange und immer zufrieden warst mit Sky intressiert leider keinen.

                                 

                                 

                                 

                                Und komisch ist das solange man sich an die Spielregeln von Sky hält alles super ist aber vergisst man mal etwas ist Sky gleich der Sprichwörtliche Teufel. Komisch

                                 

                                 

                                 

                                Good Luck

                                 

                                 

                                >

                              • Re: Sonderkündigung

                                Wann wäre dein Vertrag denn regulär ausgelaufen und wann hast du, mal unabhängig vom Telefonat, schriftlich gekündigt?

                                Zumal eine Kündigung auch online mit wenigen Klicks möglich ist. Dafür muss man nicht einmal etwas schreiben, wobei ein Kündigungswunsch per eMail auch funktioniert und man dann sogar den Nachweis des Absendens hat, da man eine Email Eingangsbestätigung bekommt.

                                  • Re: Sonderkündigung
                                    sec90

                                    Ausgelaufen wäre der Vertrag am 01.04.2017

                                     

                                    Gekündigt per Mail habe ich am 05.02.2017 das Telefonat erfolgte Ende Januar.

                                     

                                    Am 16.03.2017 um 14:49 schrieb offox74 <sky-admin@community.sky.de>:

                                     

                                     

                                     

                                     

                                    Sonderkündigung

                                    Antwort von offox74 in Service - Komplette Diskussion anzeigen

                                     

                                    Wann wäre dein Vertrag denn regulär ausgelaufen und wann hast du, mal unabhängig vom Telefonat, schriftlich gekündigt?

                                     

                                    Zumal eine Kündigung auch online mit wenigen Klicks möglich ist. Dafür muss man nicht einmal etwas schreiben, wobei ein Kündigungswunsch per eMail auch funktioniert und man dann sogar den Nachweis des Absendens hat, da man eine Email Eingangsbestätigung bekommt.

                                     

                                    Sie können auf diese Nachricht antworten, indem Sie diese E-Mail beantworten oder die Nachricht unter Sky & Friends aufrufen

                                    Starten Sie eine neue Diskussion in Service per E-Mail oder unter Sky & Friends

                                    Sie folgen Sonderkündigung in diesen Aktivitätenlisten: Posteingang

                                    Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG, Medienallee 26, 85774 Unterföhring

                                    Kommanditgesellschaft: Sitz Unterföhring, Amtsgericht München, HRA 80699

                                    Komplementärin: Sky Deutschland Verwaltungs-GmbH, Sitz Unterföhring, Landkreis München, Amtsgericht München HRB 145451

                                    Geschäftsführer: Carsten Schmidt (Vorsitzender), Dr. Holger Enßlin, Marcello Maggioni, Simon Robson

                                     

                                      • Re: Sonderkündigung

                                        Kündigungsfrist beträgt 2 Monate. Bei Ablauf zum 31.03. hätte die Kündigung demzufolge bis 31.01. bei Sky eingehen müssen.

                                        Warum kündigt man erst kurz vor Ende?

                                          • Re: Sonderkündigung
                                            sec90

                                            Mir ist bewusst, dass die schriftliche Kündigung zu spät erfolgte. Ich sage ja auch nicht, dass dies nicht der Fall ist oder das ich fristgerecht es abgesendet habe.

                                             

                                            Deshalb ja das Telefonat im Januar mit Sky, weil ich zu diesem Zeitpunkt nicht die Möglichkeit hatte etwas schriftlich/online zu kündigen. Hier wurde mir gesagt, dass es im System hinterlegt wird, die Kündigung aber innerhalb von 7 Tagen da sein müsse, was der Fall war. Nun beruft sich Sky darauf, dass ich nicht fristgerecht gekündigt habe. Stimmt streng genommen auch, aber dann hätte der Kundendienst die Aussage nicht treffen dürfen meines Erachtens nach. Ich wünsche mir daher nur ein Entgegenkommen von Sky, nicht mehr und nicht weniger. Ich verstehe halt nicht, dass man sich da so quer stellt und die Kundenzufriedenheit keine Rolle spielt.

                                             

                                            Am 16.03.2017 um 15:06 schrieb offox74 <sky-admin@community.sky.de>:

                                             

                                             

                                             

                                             

                                            Sonderkündigung

                                            Antwort von offox74 in Service - Komplette Diskussion anzeigen

                                             

                                            Kündigungsfrist beträgt 2 Monate. Bei Ablauf zum 31.01. hätte die Kündigung demzufolge bis 31.01. bei Sky eingehen müssen.

                                            Warum kündigt man erst kurz vor Ende?

                                             

                                            >

                                              • Re: Sonderkündigung
                                                jonnycash

                                                Die Diskussion ist müßig, es wird da keine Entgegenkommen geben. Ob Du das verstehst oder nicht, ist dabei auch relativ sekundär, "Kulanz" gibt es, oder sie gibt es nicht. Die muss auch nicht nachvollziehbar sein. HIER wird es jedenfalls keine geben.

                                                 

                                                Was du noch bis zum Monatsende machen kannst, ist ein Downgrade auf Starter für 16,99

                                                Was ich aber absolut nicht verstehe ist, dass Bestandskunden das doppelte zahlen sollen. Wenn ich immer wieder neu abschließe habe ich bessere Kondition. Für mich ist es nicht verständlich, wieso man angeblich jetzt nicht die gleichen Konditionen weiterhin anbieten kann.

                                                Wie gesagt, Verstehen ist irrelevant. Es ist wie es ist und du kanntest die Spielregeln, daher ja auch deine Kündigung.

                                                • Re: Sonderkündigung
                                                  herbi100

                                                  Was ich aber absolut nicht verstehe ist, dass Bestandskunden das doppelte zahlen sollen

                                                  Weil Deine Rabatte wegfallen.

                                                  Und wenn Du jetzt das doppelte zahlst, heist das ja, das Sky Dir vorher 50% Rabatt gegeben hat, denke das ist schon ein großes Entgegenkommen gewesen und die einzige Bedienung die Sky stellt, damit Du weiterhin so viele Rabatte bekommst,

                                                  ist,

                                                  das Du rechtzeitig kündigst, diese einzige kleine Aufgabe hast Du nicht geschafft

                                                   

                                                  Ist natürlich ärgerlich, aber bei der nächsten Verlängerung warten doch wieder unmengen an Rabatte auf Dich

                                                  und wenn Du das eine Jahr Vollzahler auf 10 Jahre umrechnest, ist es garnicht so viel.

                                                   

                                                  9 Jahre  50% Rabatte

                                                  1 Jahr 100% zahlen

                                                  sollte trotzdem ein gutes Geschäft sein.

                                          • Re: Sonderkündigung
                                            trockenzone

                                            Hotline-Mitarbeiter können das Blaue vom Himmel erzählen oder versprechen. Es ist ein Telefongespräch ohne bindenden Charakter, weil man keinen Nachweis hat. Man sollte als Kunde selbst wissen wie vertragliche Bedingungen geregelt sind, siehe AGB. Kunden die glauben, Vertragsbedingungen werden per Hotline-Anruf aufgeschoben, geändert oder aufgehoben vermuten an der Hotline geschäftsführende Sky-Mitarbeiter. Die Hotline ist ein outgesourctes Callcenter in einer Fremdfirma. Sky selbst beschäftigt sich nicht mit seinen Kunden. Die paar Hansels bei Sky betrachten jeden Tag die Einnahmen und Ausgaben und schwitzen sich einen Wolf, wo sie günstig Werbung gut plazieren können.

                                              • Re: Sonderkündigung
                                                sur

                                                trockenzone schrieb:

                                                 

                                                Hotline-Mitarbeiter können das Blaue vom Himmel erzählen oder versprechen. Es ist ein Telefongespräch ohne bindenden Charakter, weil man keinen Nachweis hat. ...

                                                Natürlich haben Vereinbarungen mit CCAs "bindenden Charakter",, wie andere mündliche Vertrage.

                                                Stimmt schon, dass man als Kunde nichts in der Hand hat, um die Vereinbarungen zu beweisen, und somit am kürzeren Ast sitzt. Das ändert aber nichts an der grundsätzlichen Verbindlichkeit.

                                                  • Re: Sonderkündigung
                                                    trockenzone

                                                    Hallo sur,

                                                    Telefonische Absprachen sind keine mündlichen Verträge. Am Telefon gilt das Fernabsatzgesetz. Zu mündlichen Verträgen hilft das BGB weiter. Hier in diesem Fall geht es nicht mal um einen zukünftigen Vertrag sondern um Kündigung eines Vertrages. Also greift nicht das Fernabsatzgesetz und auch kein BGB sondern die bereits akzeptierten AGB von Sky. Alles was nicht in den AGBs festgelegt ist unterliegt der Kulanz von Sky. Man kann also an der Hotline weiss der Himmel was bereden und versprechen. Solange man dies nicht schriftlich von Sky abgesegnet hat läuft gar nichts.

                                                      • Re: Sonderkündigung
                                                        jonnycash

                                                        Selbstverständlich sind mündliche Absprachen in der Theorie rechtlich verbindlich. Und wenn man sie durch z.b. Zeugen belegen kann, auch in der Praxis. Und selbstverständlich hätte das BGB immer Vorrang gegenüber irgendwelchen AGB. Wäre ja noch schöner, wenn man Gesetze in den AGB einfach mal ausschließen könnte.

                                                        (Da tun einem ja die Augen weh, wenn man solch hanebüchenen Unsinn liest.)

                                                         

                                                        PS: In diesem Fall ist die mündliche Kündigungsfristverlängerung natürlich NICHT wirksam, aber das hat nichts mit dem Sachverhalt einer mündlichen Zusicherung zu tun.

                                                          • Re: Sonderkündigung
                                                            trockenzone

                                                            Noch einmal: was Sie meinen sind mündliche Verträge. Bei Sky werden keine mündlichen Verträge geschlossen. Hier besteht ein Vertrag nach Fernabsatzgesetz. Mündliche Verträge haben keine schriftlich fixierten Geschäftsbedingungen wie z.B. AGBs. Selbstverständlich hebeln unwirksame AGB-Klauseln kein BGB aus. Das BGB habe ich gemeint, wenn es einen mündlichen Vertrag geben würde. Tut mir leid, dass Ihnen Ihre Augen schmerzen.

                                                              • Re: Sonderkündigung
                                                                jonnycash

                                                                Wenn ich mit einem Vertreter der Firma Sky eine telefonische Vereinbarung treffe, dann ist das rechtskräftig. Und es ist eine übereinstimmende Willenserklärung. Und das ist ein Vertrag. (Wie gesagt, die Beweisbarkeit ist ein anderer Punkt).

                                                                Das ist rechtlicher Fakt. Ob "Sie" das glauben oder nicht ist belanglos.

                                                                  • Re: Sonderkündigung
                                                                    trockenzone

                                                                    Sie können beim Hausmeister eines Vermieters ihre Willenserklärung abgeben, dass Sie keine Miete mehr zahlen wollen und der Hausmeister nickt wohlwollend und sagt "Ja, einverstanden. Sie zahlen keine Miete mehr". Auch hier kommt weder eine beiderseitige Willenserklärung noch ein Vertrag zustande, da der schriftlich fixierte Mietvertrag rechtliche Grundlage bleibt. Und so bleibt in der Sky-Hotline der bestehende Sky-Vertrag und dessen Geschäftsbedingungen gültig und ist Grundlage für rechtskräftige beiderseitige Willenserklärungen. Wenn Callcenter-Mitarbeiter an der Hotline eigene AGBs ausdenken oder dem Sky-Kunden zu Munde reden, um ihn aus der Line zu bekommen, können diese Willenserklärungen nur aus Kulanz von Sky bindend werden. Ich habe an keiner Stelle behauptet, dass ich was glaube.

                                                                      • Re: Sonderkündigung
                                                                        jonnycash

                                                                        Hier laufen Leute rum........aber auf dem argumentativen Niveau von Hausmeistervergleichen mach ich nicht mehr mit.........ich bin raus.

                                                                        Nur als letzte Wiederholung: ich bezog mich allein auf die allgemeingültig formulierte Aussage, das telefonische Absprachen keinen "Vertrag" darstellen. Und diese Aussage war, ist und bleibt falsch.

                                                          • Re: Sonderkündigung
                                                            ericole

                                                            Wenn Du Deinen Vertrag aufs Minimum reduziert hast, dann kommst Du auf einem anderen Weg zu Deinen Rabatten.

                                                             

                                                            Rufst 3 Mal an und buchst jedesmal ein Paket im Angebot dazu. Vielleicht geht es auch gleich mit einem Mal. Aktuell wirbt Sky mit 50% Rabatt bei Zubuchung.

                                                             

                                                            Wenn ich mich nicht verrechne, kostet Dich somit das volle Paket ohne ZK inkl. HD und ohne HD+ zzgl. Entertainment um die 50 Euro für max 1 Jahr... Immer noch besser als 76,49 Euro... Also hast Du doch ein Entgegenkommen von Sky Man muss nur selbst drauf kommen

                                                            • Re: Sonderkündigung
                                                              spanky

                                                              Ich hatte das so ähnlich auch mal, da sagte der Berater am Telefon, dass er einen Eintrag machen wird diesbezüglich und ich eben die Kündigung so schnell wie möglich nachreichen möchte.  Er sagte aber auch dazu, dass er nichts versprechen kann, was ja eigentlich auch logisch ist.

                                                               

                                                              Um ehrlich zu sein, ich glaube manchmal nicht so richtig, was manche hier schreiben. Steckt dahinter nicht die Taktik, die Mods dazu bringen zu wollen, dann doch noch das gewünschte Ergebnis herbeizuführen?

                                                               

                                                              Welchen Grund gibt es heutzutage eigentlich, nicht rechtzeitig zu kündigen? Wenn ich gerade sonstwo bin und keine Email schreiben kann, dann rufe ich einen Freund an oder was auch immer.

                                                              • Re: Sonderkündigung
                                                                ibemoserer

                                                                Wer kann denn nicht eine email an Sky schreiben zwecks Kündigung wenn er aber anrufen kann?

                                                                 

                                                                Hört sich für mich alles etwas seltsam an

                                                                 

                                                                Aber solange man die Pakete reduzieren kann ist das alles doch kein Beinbruch.

                                                                 

                                                                Und beim nächstenmal ist man schlauer

                                                                • Re: Sonderkündigung
                                                                  uwe96

                                                                  Wo warst du zu der Zeit. Konntest Telefonieren aber nicht mal kurz online gehen und auf einen Button klicken?

                                                                  • Re: Sonderkündigung
                                                                    ibemoserer

                                                                    Und innerhalb der 7 Tage in der du dann die schriftliche Kündigung nachreichst ist dein Handbruch geheilt?

                                                                     

                                                                    Sorry aber was du schreibst kann und wird dir auch keiner glauben.

                                                                     

                                                                    Wenn man schon schummeln  will sollte man sich aber vorher was überlegen das glaubhaft ist.

                                                                    • Re: Sonderkündigung
                                                                      Anett M.

                                                                      Guten Morgen sec90,

                                                                       

                                                                      das Du so eine Aussage am Telefon erhalten hast tut mir leid, denn sie ist völliger Unsinn in Bezug auf unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Dort ist klar verankert wie eine Kündigung zu erfolgen hat, schriftlich, und in welchem Zeitraum. Ein Telefonat hebelt diese Richtlinien in keinem Fall aus.

                                                                       

                                                                      Wir haben auf dieser Plattform keinen Einfluss auf die Gestaltung von Angeboten. Ich kann Dir Deine bisherigen Konditionen daher leider nicht weiter zusichern.

                                                                       

                                                                      VG, Anett