74 Antworten Neueste Antwort am 14.01.2016 08:51 von privatejoker RSS

    Keine Fehlerbehebung von Sky - Letzter Schritt vor Anwaltseinschaltung

    ilkayl

      Ich sehe die Kontaktaufnahme zu Ihnen als letzte Möglichkeit zur Problemlösung, bevor ich rechtliche Schritte gegen Ihr Unternehmen einleiten oder an die Öffentlichkeit gehen muss. Der unten geschilderte Sachverhalt ist anhand Emails und Kontoauszüge zu belegbar.

      Alles fing damit an, dass seitens Sky zu unrecht ein Inkassoverfahren eingeleitet wurde, wegen eines nicht zurückgeschicken Receivers aufgrund eines Vertrages der schon abgelaufen war, den wir jedoch bezahlt haben, so wie es auch die Möglichkeit gab (Überweisungsbeleg vorhanden).  Das Verfahren wurde eingeleitet nachdem wir einen neuen Vertrag bei Ihnen Oktober 2014 abgeschlossen haben. Das Verfahren wurde dann nach mehreren Anrufen unsererseits eingestellt, da es ein Fehler von Sky war und garkeine offene Forderung bestand !

      Das nächste Problem war, dass die monatlichen Programmgebühren nicht abgebucht wurden, da Sky es nicht geschafft hat den sogennanten Inkassostatus rauszunehmen. Wir hatten bei Abschluss des neuen Vertrages eine Einzugsermächtigung ausgefüllt und zugeschickt hatten, der Eingang dieser Ermächtigung wurde per Mail bestätitgt. 

      Es wurden jedoch Monate lang keine Gebühren von unserem Konto abgebucht. Wir haben monatlich angerufen und um abbuchung gebeten, jedes Mal wurde gesagt, dass es daran liegt dass das alte Verfahren mit dem Inkasso im System nicht abgeschlossen sein ( WAS NICHT MAL UNSER SONDERN IHR FEHLER WAR). Jeden Monat riefen wir an und bekamen die gleiche Antwort. Da wir jedoch ein schlechtes Gewissen hatten, baten wir darum uns den offenen Betrag zu nennen, den wir dann selbst überweisen wollten.

      Dabei fiel auch auf, dass im System die Programmgebühren bis Mitte des Jahres falsch aufgeführt wurden 29,90€ anstatt 19,90€, dies ist auch mit einer Email belegbar wo man dies dann als Gutschrift auslegt!

      Per Mail wurde uns durch eine Mitarbeitern der offenen Betrag genannt den wir dann ÜBERWIESEN haben. Im folgenden Monat sollte eine Abbuchung erfolgen, was natürlich nicht geschah. Wieder riefen wir an. Wir sprachen mit einem Herrn Bühlert aus der Fachabteikung, der uns wieder nur sagen konnte, das ein Fehler im System sei und er sich darum kümmern würde. Wieder wurde von Ihm ein Betrag für zwei Moante genannt, den wir im Anschluss auf das Telefonat überwiesen.

      Herr Bühlert versichterte das Problem zu lösen, es sich aufzuschreiben, es weiterzugeben und und und. Es geschah mal wieder nichts. Paralell schrieb ich auch immer E-Mails bezüglich des Abbuchungsproblems. Aufeinmal bekam ich nach langer Zeit eine E-Mail mit einem Betrag genannt der überhaupt nicht passte von der Höhe. Wir hatten ja schon fast für eine Jahr den Betrag überwiesen. Nach ein paar Tagen wurde der Betrag von unserem Konto abgebucht. Wieder riefen wir bei Sky an.

      Wir sprachen mit einem Herr Schur ! Auch dieser konnte wieder nur sagen dass er die ganzen Fehler sehen würde, alles sei in Bearbeitung, er konnte sehen dass wir die Gebühren überwiesen haben und nichts mehr offen ist!!!!! Wir sollten uns den Betrag zurückbuchen, er würde uns den Betrag gutschreiben, da das Geld von uns ja da sei ! Er würde sich um alles kümmern. Auf die Nachfrage ob wir nich eine Mahnung bekommen sagte er , eigentlich nicht da er sich kümmert, aber falls doch solten wir es ignorieren, da er es korrigieren wird und weiter nicht passiert.

      Was war natrürlich kam eine Mahnung, wieder riefen wir an: Dieses Mal eine Frau Schult oder Schulte aus der Fachabteilung, die unfreundlich abwimmelte, es würde nichts mehr passieren eine Mahnsperre sein eingerichet und alles wäre bei der IT-Abteilung, am Ende legte Sie einfach auf !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

      Die zweite Mahnung ist bereits eingetroffen.

      Das Programm wurde uns abgestellt am 12.10.2015 Wir weisen darauf hin das wir die weiteren Programmkosten die entstehen NICHT zahlen werden da uns dieses zu Unrecht gesperrt wurde. Mit Sicherheit wird die nächsten Tage ein Brief vom Inkassobüro kommen.

      Zusammengefasst versuchen wir seit über 6 Monaten dieses Problem was Ihrerseits besteht laut eigenen Aussagen ein IT Fehler zu klären.

      Laut Aussage Kundenhotline ist kein Zahlungseingang im "normalen KUNDENKONTO" sichtbar, jedoch laut Aussage Herr Schur in der Buchhaltung einsehbar!

      Es kann nicht sein das wir im Juli etc. bezahlt haben und Sky behauptet bzw. es nicht schafft aufgrund eines IT Fehlers das Geld zuzuteilen.

      Programm wurde zu Unrecht abgestellt!

      NOCHMAL ZUR INFO. WIR WAREN IMMER ZUFRIEDENE KUNDEN DIE VORALLEM ALLES BEZAHLT HABEN AUFGRUND EINES FEHLERS VON IHNEN WERDEN WIR MONATE LANG AUF DIE PALME GEBRACHT HABEN BESTIMMT SCHON 20 MAL ANGERUFEN ALLES WAS WIR WOLLTEN DAS DER FEHLER BEHOBEN WIR DER VON IHNEN VERURSACHT WURDE: DIES IST DIE LETZTE AUFFORDERUNG IHRE SYSTEMFEHLER ZU BEHEBEN SOLLTEN WIR INNERHALB DER NÄCHSTEN TAGE KEINE NACHRICHT ERHALTEN; DASS ALLES BEREINIGT WURDE; DAS PROGRAMM NICHT WIEDER LAUFEN SOLLTE; WERDEN SIE UND IHR UNTERNEHMEN MIT WEITEREN SCHRITTEN RECHNEN; UND WENN ES DAS ÖFFENTLICHE FERSEHEN SEIN MUSS !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!