6 Antworten Neueste Antwort am 06.03.2017 19:25 von kleines23 RSS

    Sky-HDMI-Problem nach Anstöpseln von DVB-T2

    ruebezahl

      Moin.

      Ich empfange Sky mit dem von Sky zur Verfügung gestellten Receiver im vertragsgemäßen Umfang ohne Probleme.

      Wir haben seit langem, für Zeiten, in denen der Sky-Empfang z.B. durch Gewitter gestört ist, zusätzlich auch Empfang über DVB-T eingerichtet und bisher ohne Probleme nutzen können.

      Seit der, wegen der Umstellung von T1 auf T2 nötigen, Einrichtung eines DVB-T2-HD-Receivers (Technisat Digipal Isio HD) tritt folgendes Problem auf:

      Wenn das HDMI-Kabel vom Digipal in einer zweiten HDMI-Buchse des Fernsehers angesteckt ist (neben der für den Sky-Receiver genutzten Buchse) ist der Empfang einiger Sky-Sender nicht mehr möglich, z.B. Sky Fan-Zone HD, Romance TV, RTL-Living. Ich habe nicht alle anderen durchprobiert.

      Der Empfang z.B. der Sportsender ist nach wie vor möglich

      Die Fehlermeldung lautet "Empfang über HDMI nicht möglich".

      Ich habe bei Sky angerufen und bin mit einer freundlichen Mitarbeiterin verbunden gewesen, die nach einigen Wiederholungen verstanden hatte, worum es ging, aber an einen deutlch weniger freundlichen Techniker weiterleiten musste. Dieser gab mir zu verstehen, dass Sky mit diesem Problem nichts zu tun habe, da ja der Empfang, solange ausschliesslich der Sky-Receiver per HDMI angeschlossen war, problemlos sei. Die Tatsache, dass nach Belegung eines weiteren HDMI-Ports am Fernseher nun manche Sky-Sender nicht zu empfangen wären, sei nicht ihr Problem Er wird mir allerdings kostenpflichtig einen Techniker vorbeischicken. Das wird in den nächsten Tagen passieren.

      Hat jemand von Euch eine Idee, wie das Problem - außer durch Abstöpseln des DVB-T2-HDMI-Kabels (Stromlosmachen der DVB-T2-Box reicht NICHT) - zu lösen wäre?

      Gruß und Dank für die Geduld beim Lesen!

      "ruebezahl".