6 Antworten Neueste Antwort am 01.03.2017 20:30 von danno RSS

    Was wird eigentlich im kundencenter gespeichert?

    danno

      Guten Abend zusammen.Das im Moment ein Problem mit PayPal Zahlungen besteht ist ja bekannt.Habe auch alle Daten zwecks Zuordnung übermittelt .nunja heute mussten wir wieder anrufen um eine kurzfreischaltung zu bekommen. Und da müssten wir wieder alles von vorne erzählen und die Daten nochmal mitteilen.Wie oft muss man das eigentlich machen? oder hat jeder Kunde zig "Profile "bei Sky ?

        • Re: Was wird eigentlich im kundencenter gespeichert?
          ussek

          Das ist echt ne Frechheit, was sich Sky im Zusammenhang mit PayPal-Zahlungen erlaubt. Absolut unterste Schublade. Hab auch schon mehrfach alles aufdröseln müssen. Letztendlich wird aber nur diese Kurzeitschaltung rausgegeben. Kein SkyOnDemand, kein SkyGo. Keine Lösung in Aussicht. Eigentlich müsste dem Kunden ja erstmal ein Vertrauensvorschuss gewährt werden, im Zweifel also alles freischalten bis das System wieder funktioniert.

          • Re: Was wird eigentlich im kundencenter gespeichert?
            Nadine S.

            Hallo danno,

            es tut mir leid, dass Du bei jedem Gespräch immer Deine "Leidensgeschichte" erzählen musst. In der Regel wird nach jedem Gespräch ein Vermerk mit dem Anrufgrund hinterlegt. In Deinem Fall wurde die Zahlung am Sonntag durch mich weitergeleitet, sodass Deine Überweisung im Kundenkonto eingebucht wird.

            @ussek: Bei Dir entschuldige ich mich ebenfalls für die entstandenen Unannehmlichkeiten. Gerne kannst Du mir Deine Kundennummer sowie zum Datenabgleich Dein Geburtsdatum und den Namen der Bank per Privatnachricht schicken:

            https://community.sky.de/docs/DOC-1005

            Viele Grüße,
            Nadine

              • Re: Was wird eigentlich im kundencenter gespeichert?
                ussek

                Vielen Dank dafür, dass du dir meine Daten nochmal angeguckt hast, Aber du wirst verstehen, dass ich mit deiner Antwort nicht wirklich zufrieden sein kann. Die gleichen Infos hatte ich schon von der Hotline und auch als Antwort auf eine Beschwerdemail bekommen.

                 

                Ich muss jetzt also erst mal selbständig die Gebühren für März überweisen, damit ich wahrscheinlich überhaupt noch das normale Programm gucken kann? Auf SkyonDemand und SkyGo muss ich weiterhin auf unbestimmte Zeit verzichten? Der Betrag den ich doppelt für Februar bezahlt haben, wird in unbestimmter Zeit auf mein Paypal-Konto zurück überwiesen? Alle 5 Tage wird mein Sky-Signal abgeschaltet und ich muss mich bei Euch melden und um eine kostenlose Kurzzeitfreischaltung bitten? Ihr kommt nicht pro-aktiv auf mich zu, um Euch einfach mal zu entschuldigen und mir eine Entschädigung anzubieten? Ende des Jahres ruft ihr mich dann jeden zweiten Tag an, um mich davon zu überzeugen, doch nochmal meinen Vertrag zu verlängern ?

              • Re: Was wird eigentlich im kundencenter gespeichert?
                Didi Duster

                Jeder Kunde hat natürlich nur ein Profil bei Sky in deren Software. Ruft ein Kunde an, so können sofort sämtliche Kundendaten eingesehen werden. Aber jedes System ist nur so gut, wie man es pflegt. Gibt ein Kundenberater nicht sämtliche Daten ein, oder gibt versehentlich sogar falsche Daten ein, so können Irrtümer passieren und die Daten sind nicht auf Stand. Muß man bei einem Telefonat mit Sky zuviele Daten wiederholen, nachdem man sein Anliegen kurz geschildert hat, so ist das meistens eine gewisse Hinhaltetaktik, damit sich der Sky Berater noch besser seine Argumentation im Bedarfsfall zurechtlegen kann.