5 Antworten Neueste Antwort am 17.02.2017 06:38 von w_schneider@online.de RSS

    Sky pro+ Receiver auf Plasma Monitor

    w_schneider@online.de

      Hallo zusammen,

      ich habe einen NEC Plasma Bildschirm, der für Präsentationen zum Einsatz kam und mit mehrerern Montioren gekoppelt werden kann für eine große Präsentationsleinwand. Das Bild des Plasma ist super und sticht in allen Belangen jeden LCD und LED Fernseher aus.

      Mit dem bisherigen Receiver war das recht einfach. Das HDMI Kabel über Konverter in den Bildschirm, den Ton über Chinchkabel in den Monitor.

      Ich habe dann auf Entertainment erweitert und mir den Pro+ Receiver zuschicken lassen. Die Installation funktionierte nicht. Also einmal neuen Receiver. Auch der ging nicht. Glücklicherweise hatte ich einen pfiffigen Mitarbeiter in der Hotline, der mich mit der "Fachabteilung" verbunden hat. Der hat mir den Tipp gegeben, dass mein Monitor wahrscheinlich zu schwach sei hinsichtlich des HDMI Signals. Ich müsste die Installation über ein Fernsehgerät machen und das HDMI Signal runterschrauben.... Gut, dass wir noch einen LCD von unserer Tochter hattten. Die Installation funktioniert dann, HDMI Signal auf 1080 runtergeregelt und nach erfolgreicher Installation auf den Plasmamontior angeschaltet. SUPER!!! Endlich empfangen wir das Signal. Nur leider funktionierte der Ton nicht. Selbst mit Konverter von optisch auf analog erfolglos. Erst als ich eine Soundbar optisch angschlossen hatte funtkionierte das endlich und das ohne die befürchtete Zeitverzögerung! Auch wenn nun UHD nicht geht haben wir mit dem Plasmabildschirm immer noch ein deutlich besseres Bild als mit LCD oder LED. 1,5 Wochen Stress, viel ausprobiert und jetzt endlich am Ziel. Der Aufwand hat sich letztendlich gelohnt und den Kauf eines neuen Fernsehers gespart.

        • Re: Sky pro+ Receiver auf Plasma Monitor

          äh ja, ok.

          • Re: Sky pro+ Receiver auf Plasma Monitor
            jonnycash

            Schön das wir drüber gesprochen haben.

            • Re: Sky pro+ Receiver auf Plasma Monitor
              mthehell

              Schön, dass es geklappt nat,  aber "sticht in allen Belangen LED/LCD aus" stimmt ja nicht mehr - sonst würden ja noch Plasma TVs en Masse hergestellt...

              Aber solange durch die Präsentationen früher keine Einbrennung in gewissen Pixelbereichen stattgefunden hat, Du noch ein paar der durchschnittlichen 30.000 Betriebstunden bis zur 50%igen Abdunklung des Displays übrig hast und keinen Wert auf UHD beim Sky+ Pro UHD Receiver legst ist ja alles in Ordnung.

                • Re: Sky pro+ Receiver auf Plasma Monitor
                  kleines23

                  Ich gebe Schneider da recht ich habe schon LCD / LED gehabt und schon 5 Jahre einen Panasonic Plasma TV und der hat das beste Bild von allen . Mein Bruder hat sich dieses Jahr einen Samsung LED gekauft , aber das Bild ist lange nicht so gut wie bei meinem Plasma da kann man einstellen was man will es wird nicht besser.Hoffe das er noch ein paar Jahre hält.Auch wen er etwas mehr Strom benötigt nehme ich aber in kauf für ein gutes Bild.Hergestellt werden sie wohl nicht mehr aus anderen gründen.

                • Re: Sky pro+ Receiver auf Plasma Monitor
                  w_schneider@online.de

                  eigentlich sollte mein Post dazu dienen, denjenigen zu helfen, die vor dem gleichen Problem standen wie ich. Nämlich den pro+ Receiver überhaupt installiert zu bekommen an so einem "Altgerät". Die Lobhudelei auf Plasma ist mir dabei einfach "rausgerutscht". Aber mal im Ernst. Ich stand gestern im Geschäft vor einem LED Gerät der mittleren Preisklasse. Dort wird ein 4k Bild/Sender gezeigt. Sieht echt gut aus. Der Rasen beim Fußballspiel wirkt ein wenig komisch und unecht. Schärfe und Farben sind echt gut! Ich habe mir dann vom Verkäufer aber einen "normalen" Sender einstellen lassen, da ja auch nicht jeder Film oder jede Serie in HD oder höher ausgestrahlt wird. Spätestens da war mir klar, dass ich meinen Monitor behalte bis Betriebsstundenzahl erschöpft ist und die Qualität abnimmt. Bis dahin werden die oled-Geräte sicher erschwinglicher werden.

                  Vielleicht noch eins: die befürchtete Zeitverzögerung von Bild und Ton, da ich ja Bild von HDMI auf VGA am Bildschirm habe und Ton optisch über die Soundbar abgreife, ist nicht eingetreten. Das passt perfekt, ohne über Lippensynchronisation nachzuregeln.