4 Antworten Neueste Antwort am 14.10.2015 09:38 von logrim RSS

    SatCR mit Humax-Receiver (S HD 4 oder PR 3000) - kompatible Umsetzer?

    jansch

      Ich habe einen Sky Leihreceiver mit Festplatte, meldet sich im Menü als "Humax" und irgendwas mit "3000" (hab ich gerade nicht parat, kann ich später nachschauen), nach den Bildern könnte es der hier sein: Humax S HD 4 - Sky - Geräte

       

      Der Receiver ist an eine Antennendose angeschlossen, die mit einem Ausgang eines Multischalters verbunden ist, d.h. die normale "Ein Kabel"-Anschlußvariante. Ein zweites Kabel zu verlegen kommt leider nicht in Frage. In dieser Konfiguration funktioniert alles so, wie man das erwarten würde, d.h. auch gleichzeitiges Sehen und Aufnehmen, solange die Sender auf der gleichen Sat-Ebene liegen.

       

      Da am Multischalter noch mehrere Ausgänge frei sind, die ich benutzen kann und ich gern beide Tuner im Receiver ausnutzen würde, habe ich mir einen Einkabel-Umsetzer gekauft, und zwar einen DUR-line UCP 30 (drittes Userband könnte dann theoretisch bei zwei gleichzeitigen Aufnahmen noch für den Fernseher verwendet werden, aber darum geht es erstmal nicht).

       

      Natürlich habe ich erstmal alles so verkabelt, wie man sich das denkt (3 kurze Kabel vom Multischalter zum Umsetzer, dann vom Umsetzer über das bestehende Kabel über die Dose an den Receiver). Ergebnis: Nur sehr wenige Programme im Suchlauf. Vermutung: offenbar werden die Satellitenebenen nicht mehr umgeschaltet und/oder das Tuning klappt gar nicht, d.h. wir hängen die ganze Zeit im ersten Frequenzband.

       

      Zur Fehlersuche habe ich dann folgendes unternommen:

      - Werksreset am Receiver (über das Menü) und danach per Erstinstallation SatCR gewählt (Keine Verbesserung)

      - Verschiedene User-Bänder und -Frequenzen durchprobiert

      - Kabelwege verkürzt (alles direkt nebeneinander, insbesondere keine Antennendose und kein Wandkabel mehr im Spiel)

      - Spaun-DiSEqC-Tester vor und hinter den Umsetzer gehangen

      - Fernseher einen SatCR/Unicable-Suchlauf machen lassen (Funktioniert vollumfänglich. Man sieht auf dem Tester, dass vor dem Umsetzer die 22 kHz schnell blinken, sieht ziemlich DiSEqC-typisch aus, und hinter dem Umsetzer werden die Ebenen regelmäßig umgeschaltet, während der Suchlauf vorangeht.)

      - Receiver einen Suchlauf machen lassen (Funktioniert wie oben beschrieben "nicht so richtig", vor dem Umsetzer sieht man zwar die 22 kHz immer kurz pulsen, aber hinter dem Umsetzer werden keine Ebenen umgeschaltet)

      - Receiver in den "manuellen Suchlauf"-Modus geschaltet und immer abwechselnd Frequenzen aus dem High- bzw. Low-Band und Horizontal/Vertikal umgeschaltet. Der Receiver wiederholt dann immer wieder seine DiSEqC-Kommandos, und "irgendwann", meist so nach 30 bis 90 Sekunden, schaltet der Umsetzer dann die Satellitenebene passend um.

       

      Meine Schlußfolgerung aus all dem:

      Die Kommunikation zwischen Receiver und UCP 30 ist gestört. Der UCP 30 ist zumindest nicht komplett kaputt und da das Gerät neu ist, geh ich mal davon aus, dass es ordnungsgemäß funktioniert.

       

      Fragen:

      - Sind die beiden Geräte bekanntermaßen inkompatibel?

      - Kann mir jemand einen SatCR-Umsetzer (mindestens 2 User-Bänder, lieber 3) empfehlen, der mit dem Receiver funktioniert?

      - Kann man ggf. am Receiver noch irgendwelche Maßnahmen ergreifen, um die DiSEqC-Kommunikation zu beeinflussen? (z.B. Version, Timing, etc) In den Menüs habe ich dazu nichts offensichtliches gefunden.

       

      Ich kann an weiterer Diagnose das ganze Gerümpel mal mit zur Arbeit nehmen, ans Oszilloskop hängen und versuchen, die DiSEqC-Nachrichten vom Fernseher (die funktioneren) mit denen vom Receiver vergleichen (die nicht funktionieren), aber irgendwie wäre ich in diesem Fall gern einfach mal nur "Consumer" und möchte, dass der ganze Kram funktioniert...