9 Antworten Neueste Antwort am 27.01.2017 19:09 von Sanny G. RSS

    Massives Problem mit Sky

    sysslar

      Ich habe leider gerade ein massives Problem mit Sky, dass ich allen potentiellen Nutzern gern als Warnung schildern möchte.

       

      Das Ganze fing damit an, dass ich Ende Dezember ein Supersport Tagesticket ausprobieren wollte. Bezahlen wollte ich über Paypal und dachte, es läuft wie gewohnt, einmalige Abbuchung für einmalige Zahlung von 9.99 und alles ist gut.

       

      Doch so läuft es eben nicht mit Sky. Die wollten (wohlgemerkt für eine einmalige Abbuchung) eine Autorisierung, um dann ohne irgendwelche weitere Hindernisse und lästige Anfragen selbständig auf mein Konto zugreifen zu können. Das ist dann wohl so, wie wenn man in eine Kneipe geht und dort das Portemonnaie auf den Tisch legt und erst einmal zur Toilette geht. In Paypal gab es dann noch eine zusätzliche angekündigte Abbuchung einer "monatlichen Grundgebühr"von 1 €, von der vorher nirgendwo die Rede war, und dann stand da noch, die nächste Abbuchung kommt nicht vor Anfang Januar !!!

       

      Ich wußte erstmal nicht, ob ich bei den Raubrittern oder der Mafia gelandet bin und habe dann leicht panisch die Autorisierung widerrufen. Nach vielleicht drei Wochen kam dann eine Mahnung, weil Sky auch den Einmalbetrag nicht einziehen konnte, den habe ich dann überwiesen.

       

      Auf meine Beschwerden per Mail gab es nach der dritten und mehreren Wochen eine nutzlose Antwort aus vorgefertigten Textbausteinen, offensichtlich macht sich keiner die Mühe, die Mails zu lesen, oder, schlimmer, sie verstehen sie nicht.Dazu gab es dann noch eine zweite Mahnung für die geleistete Zahlung, neben einem Kundenservice, der diesen Namen nicht verdient, kommt eine unfähige Buchhaltung hinzu.

       

      Mein Fazit: Knapp zwei Stunden Sport, jetzt unzählige Stunden Ärger mit offenbar überforderten Leuten, die einfache Fakten ignorieren. Mir reicht Sky fürs ganze Leben. NIE WIEDER SKY!

        • Re: Massives Problem mit Sky
          hellmutw

          Wenn Du das so siehst...

          • Re: Massives Problem mit Sky

            sysslar schrieb:

             

            Mir reicht Sky fürs ganze Leben. NIE WIEDER SKY!

            Du bist da nicht der Erste und wirst wohl auch nicht der Letzte sein

            • Re: Massives Problem mit Sky
              sur

              Gleich mal vorneweg: Ich hab selbst seit mehr als einem Jahr Sky Ticket und die Verrechnung klappt von Beginn an problemlos.

               

              Das von dir geschilderte Durcheinander hat möglicherweise mehr mit PayPal als mit Sky zu tun: PayPal soll ja sowohl Verkäufer als auch Käufer schützen, indem es den vereinbarten Betrag quasi reserviert und den Verkäufer anschließend berechtigt, darauf zuzugreifen.


              Bisher hat sich also weniger Sky als du selbst nicht an Vereinbarungen gehalten, indem du die Abbuchungsberechtigung entzogen hast, bevor Sky den vereinbarten Betrag Anfang des Jahres abbuchen konnte.

              Was es mit dem 1 Euro auf sich hat, kann ich auf Anhieb auch nicht sagen - dazu müsstest du selbst (oder auch ein Moderator) im Kundencenter einen Blick auf die Rechnung werfen.


              Und zum Thema Selbstüberweisung: Die Zuordnung von "händisch" veranlassten Zahlungen in ein ansonsten automatisiertes System ist keineswegs so trivial wie du denkst und kann schon mal dauern. Sie kann auch nur dann gelingen, wenn alle erforderlichen Angaben bei der Einzahlung korrekt vorhanden sind.

              • Re: Massives Problem mit Sky
                spanky

                Tja, nicht immer ist Sky das Problem, wie wir hier mal wieder eindrucksvoll sehen können.

                 

                Warum genau rufst du eine Autorisierung bei Paypal zurück?

                 

                Und wie kommst du zu diesem seltsamen Vergleich mit der Kneipe?

                 

                Es ist bei Paypal doch ähnlich wie mit einem Lastschrifteneinzug, dafür gibst du Sky die Erlaubnis. Und wenn der gebuchte Betrag dann nicht korrekt ist, kannst du es auch wieder zurückbuchen lassen.

                • Re: Massives Problem mit Sky
                  Sanny G.

                  Hallo sysslar,

                  schade, dass Du Anlass zur Kritik hast. Aus einem solchen Problem eine Warnung zu machen, finde ich auch etwas übertrieben.

                  Beim Bestellvorgang über PayPal wird man auf Folgendes hingewiesen:

                  "Bitte beachte: Auf deinem Pay-Pal Konto wird ein Betrag in Höhe der anfallenden monatlichen Kosten und Einmalkosten reserviert. Zum nächsten Monatsanfang werden die angefallenen Kosten dann von deinem PayPal-Konto abgebucht. Fallen im ersten Monat keine Kosten an, wird in deiner Abrechnung ein Betrag von € 1 für maximal 30 Tage reserviert ? dieser Betrag wird nicht abgebucht, die Reservierung erlischt nach spätestens 30 Tagen automatisch."

                  Diese Reservierungen werden als „Autorisierungen“ bezeichnet. Dazu zählen monatliche Abonnementbeiträge sowie Zubuchungen (Sky Ticket). Erst beim nächsten Abbuchungslauf buchen wir den Betrag automatisch vom Konto ab. Die Autorisierungen werden dann selbstverständlich gelöscht.

                  In den FAQ steht weiterhin, dass die Kosten für das Supersport Tages- oder das Wochen- und die Monatstickets immer am Anfang eines Folgemonats abgerechnet wird. Es wird auch erwähnt, dass anteilige Gebühren berechnet werden.

                  Bis eine Zahlung dem jeweiligen Vertrag zugeordnet wurde, kann es durchaus drei bis fünf Werktage dauern. Es ist immer wichtig, dass nur die Ziffern der Vertragsnummer ohne weitere Zusätze in den Verwendungszweck geschrieben werden. Ist dies nicht der Fall, kann es entsprechend zu Verzögerungen kommen.

                  Ich hoffe, ich konnte etwas Klarheit schaffen. Vielleicht überlegst Du es Dir ja nochmal, nicht doch wieder einen Sky Ticket-Vertrag abzuschließen. VG, Sanny