2 Antworten Neueste Antwort am 09.01.2017 09:39 von Christina S. RSS

    Sky "Weihnatsgeschenk"

    dean1287

      Hallo Community,

       

      Ich bin leider sehr emotional bei dem Anliegen welches ich darstellen möchte.

      Anfang Dezember wurde ich telefonisch über den Kundenservice kontaktiert, ob ich Zeit habe mir das Weihnachtsangebot anzuhören.

      Mir wurde ein "Weihnachtsgeschenk" gemacht 2 Wochen lang die Sky Pakete Sky Cinema und Sky Sports zu testen. Ich dachte mir nichts dabei habe aber bereits gesagt, dass ich weder an dem Geschenk noch an einer Abo-Erweiterung Interesse habe. Mir wurde gesagt es handelt sich lediglich um ein Probeabo im Anschluss an die 2 Wochen sollte ich per Telefon ein "Angebot" bekommen falls ich mir das ganze doch anders überlege.

      Naja Naiv ( und dumm wie ich bin ) , hab ich mir nichts dabei gedacht. Habe dann eine Mail mit den neuen Vertragsinhalten bekommen. Mein zweiter riesen Fehler war es, nicht auf diese Mail zu reagieren. Hier befand sich im Anhang, der Hinweis zum Widerrufsrecht. Ich habe mir natürlich nichts dabei gedacht.

      Lange Rede kurzer Sinn, ich habe mir dadurch dass ich mir das Telefongespräch angehört habe wohl ein verbindliches Abo abgeschlossen, was ich zu keinem Zeitpunkt wollte. Ich wurde einfach zu keinem Zeitpunkt richtig informiert. Gerne würde ich mir wünschen dieses Telefongespräch noch einmal zu hören, um mir entweder vor Augen zu führen wie unfassbar dumm ich bin oder ob es doch valide Punkte für das Missverständnis gibt.

      Hier werde ich jetzt vielleicht sehr subjektiv und emotional aber hierbei handelt es sich für mich um die schöne "Lektion fürs Leben". Ich bin noch sehr jung und habe jetzt gelernt, in einem solchen Gespräch muss man im höchsten Maß konzentriert und vorsichtig sein.

       

      Klar rein rechtlich gesehen kann ich alles nachvollziehen, ich hatte die Möglichkeit 2 Wochen zu widerrufen, daher verstehe ich es, dass ich grundsätzlich abgeblockt werde, wenn ich beim Kundenservice versuche über das Thema zu sprechen. Die Kollegen hier sehen wahrscheinlich, dass ich als Kunde diese Erweiterung initiiert habe ( was einfach nicht stimmt ) und einfach versäumt habe dem ganzen zu Widerrufen.

       

      Dennoch bin ich sehr verärgert und enttäuscht was hier passiert ist. Ich war bisher sehr zufrieden mit Service und dem Programm, welches mir geboten wurde.

       

      Besteht dennoch eine Möglichkeit, dieses Abo vorzeitig zu kündigen es geht mir dabei lediglich um das Sky Cinema Paket welches ich nicht haben möchte.

       

      Zum Abschluss möchte ich trotzdem festhalten, dass es sich hierbei um keinen Rant handelt. Auch wenn ich mich an bestimmten Stellen in diesem Post eine sehr subjektive Position vertrete, bin ich mir selbst natürlich über die Konsequenzen und Entscheidung bewusst und trage auch die Verantwortung über alle Schritte. Ich kann auch absolut nachvollziehen, dass es für den Service schwierig ist das ganze so schnell aufzurollen und zu verstehen worum es eigentlich geht und was passiert ist.

       

      Vielen Dank.

      Dean1287

       

      Update 14.01.2017:

       

      Habe heute Erfahren, dass mein Abo korrigiert wurde. In einem äußerst angenehmen Telefongespräch wurde mir die Sachlage sehr schön geschildert. Mir wurden sämtliche Fragen und Ungereimtheiten dargestellt. Ich habe zukünftig wieder, den von mir erwünschten Abo-Vertrag und bin sehr glücklich darüber, dass diese Situation geklärt werden konnte.

      Da ich durch meine verzögerte Reaktion vielleicht auch Teilschuld an der Situation hatte, bin ich erstaunt über die Kulanz und den Service auch wenn das ganze auf einem einzigen Missverständnis beruhte. Ich hätte mit so einem Verlauf tatsächlich nicht mehr gerechnet.

       

      Großes *PROBS* an den Service.

      Super Kundenservice Vielen Dank.


      Viele Grüße ein wieder zufriedener Kunde