9 Antworten Neueste Antwort am 08.12.2016 11:25 von inaktiv436 RSS

    Hotlineauskunft sehr fraglich!!!

    cloutard

      Hallo zusammen,

       

      ich habe ein Problem:

       

      Ich habe meinen Vertrag bei Sky am 27.10.16 gekündigt, schriftliche Bestätigung am 28.10.16

      - Vertragsende 30.11.17

      1. Hotlineanruf am 30.10.16: Frage, gibt es eine Alternative die erhöhte Zahlung ab 01.12.2016 zu umgehen?

      Antwort: Nein, außer sie reduzieren die Abo Bausteine, ansonsten werden die regulären Kosten von 87,99 € auf sie zukommen.

      Die Reduzierung muss aber im November geschehen!

       

      2. Hotlineanruf in KW 45/46:

      Als ich bei ihnen wieder angerufen habe und nachgefragt ob es wirklich keine Alternativen gibt als mein Abo zu reduzieren, damit ich meine

      monatliche Zahlung in Höhe von 55,99 € beibehalte hat mir ein Herr von ihnen von der Hotline

      folgenden Satz gesagt: Herr xy, sie haben diverse Reduzierungen bei sich im Vertrag und

      da sie einen 2 Jahresvertrag bei uns haben greift ihr Kündigung erst zum 30.11.2017.

      Auf meine Frage ob sich dann irgendetwas bei mir an den monatlichen Zahlungen ändern würde,

      habe ich die Aussage erhalten "Nein, es bleibt alles so wie es aktuell ist!".

      Daraufhin habe ich noch einmal nachgefragt: "Somit bleiben meine Zahlungen von 55,99 €, die ich

      aktuell zahle bis November 2017 gleich hoch?". Antwort: Ganz genau Herr xy.

       

      Heute schaue ich auf mein Konto und raten Sie einmal was ich als Abbuchung gesehen habe? ... 87,99 €

       

      In meinen Abo stehen folgende Vertragsdaten:

      _________________________

      Vertragslaufzeit:

      Vertragsdatum23.12.2014Vertrag beendet am:01.12.2017Folgelaufzeit:12 Monate

      _________________________ 

       

      Welche Möglichkeiten habe ich .... bitte um Unterstützung

        • Re: Hotlineauskunft sehr fraglich!!!
          herbi100

          Wann ist Dein Vertrag geendet??

          am 1.12.2016?

          • Re: Hotlineauskunft sehr fraglich!!!
            herbi100

            So wie ich das lese, hast Du zu spät gekündigt.

             

            Ob Du einen Vertrag über ein oder zwei Jahre hast ist völlig egal.

            Zum Ende des Vertrags fallen die Rabatte weg (Bei Dir 1.12.2016)

             

            Dann verlängert sich der Vertrag zum Vollpreis um 1 Jahr.

             

            Du hättest vor dem 1.12.2016 Pakete reduzieren können und so die Kosten senken können, da dieses Datum verstrichen ist, geht das nicht mehr.

             

            Was es mit dem Gespräch mit der Hotline auf sich hat, kann man natürlich nicht nachvollziehen, um was soll es da gegangen sein?

            Da war doch Deine Kündigungsfrist schon verstrichen.

            Du weist doch selbst am besten, wann Dein Vertrag begonnen hat und das zwei Jahre am 1.12.2016 enden.

             

            Evtl. kann Dir das ein Moderator nochmal besser erklären.

            • Re: Hotlineauskunft sehr fraglich!!!

              Prinzipiell hatte der 1. Hotliner Recht. Wäre eine Reduzierung der Pakete VOR dem 01.12.2016 erfolgt, dann würde seit dem 01.12. nur ein reduzierter Preis anfallen.

              Im Nachhinein dürfte eine Reduzierung schwierig sein. Warum sollte Sky diese nun im laufenden Vertrag auch noch gewähren?

              Den kompletten November war Zeit dafür.

              • Re: Hotlineauskunft sehr fraglich!!!

                Du hast doch sicher eine schriftliche Vertragsbestätigung. Was steht da drin?

                Vertragslaufzeit?

                Rabatte? Rabatte bist wann?

                so wie du es schilderst, ist es grade noch etwas verwirrend für Außenstehende.

                 

                Edit:

                Nach mehrmaligem Lesen deines Beitrages und nach Lesen meiner Vorredner gelange ich auch zu der Erkenntnis, dass Du zu spät gekündigt hast und auch noch die Frist verpasst hast, in der Du deine Pakete hättest reduzieren können. Der Anruf am 30.11. hätte dir echt viel Geld sparen können und das war auch noch der letzte Tag an dem es gegangen wäre.

                Jetzt musst Du ein Jahr zum hohen Preis absitzen, gekündigt hast Du ja schon fürs nächste Jahr.

                • Re: Hotlineauskunft sehr fraglich!!!
                  cloutard

                  Vertragsende ist der 30.11.2017

                  Bei Sky steht:

                  Vertragsdatum: 23.12.2014
                  Vertrag beendet am: 01.12.2017
                  Folgelaufzeit: 12 Monate
                  _______________________

                  1. Hotlinegespräch war ok

                  2. Hotlinegespräch sagte mir alles i.O. Kosten bleiben gleich hoch sprich 56€ und jetzt kann ich nicht mehr reduzieren und zahle besagte ca. 88 €.

                   

                  what a shit!!!

                    • Re: Hotlineauskunft sehr fraglich!!!

                      Warum wurde denn keine Paketreduzierung beim 1. Gespräch in Auftrag gegeben?

                      Wenn man die fristgerechte Kündigung versäumt hat, warum auch immer, dann hat man nunmal nur 2 Möglichkeiten.

                       

                      1. Paketreduzierung bevor die neue Laufzeit beginnt um die monatlichen Kosten zu reduzieren

                      2. Den vollen Preis zahlen für die 12 Monate, dieses Mal rechtzeitig kündigen und dann entweder ganz aussteigen oder ein Rückholangebot wahrnehmen.

                       

                      Wie gesagt, für 1. waren im Nomveber ganze 30 Tage Zeit.

                        • Re: Hotlineauskunft sehr fraglich!!!
                          cloutard

                          Richtig, als ich das 2. die Hotline angerufen habe wurde mir was ganz anderes erzählt, ich hätte diverse Reduzierungen und der Vertrag läuft ganz normal weiter bis Enden November 2017 .... und heut schaue ich auf Konto und .... mist doch wieder alles anders .... Jeder erzählt mir bei jedem Anruf immer was anderes .... SUPI ...

                          Der Dumme bin ich in diesem Fall ... wider einmal

                            • Re: Hotlineauskunft sehr fraglich!!!

                              Wenn der 2. Anruf an der Hotline so verlaufen ist, war das alles andere als positiv. Keine Frage.

                              Dennoch bleibt es bei der Frage, warum die Reduzierung nicht gleich beim ersten Anruf getätigt wurde? Dann wäre der zweite nicht nötig gewesen.

                              Das die fristgerechte Kündigung versäumt wurde, ist allerdings nun auch nicht Sky anzulasten.