46 Antworten Neueste Antwort am 31.01.2017 20:24 von cogan RSS

    Gekaufter Pro Receiver empfängt kein UHD

    kingboa

      Hallo zusammen!

      Ich habe mir privat einen Pro Receiver gekauft. Möchte ich nun einen UHD Kanal sehen, so erscheint die Meldung, dass ein anderes Verschlüsselungsystem (Hinweis 305) verwendet wird. Alle anderen Kanäle werden korrekt angezeigt.

       

      Liegt es daran, dass der Receiver nicht direkt von sky kam?

        • Re: Gekaufter Pro Receiver empfängt kein UHD

          Es wäre interessant, wenn du mitteilst, wie du Sky empfängst, also welcher Kabelanbieter oder SAT?

          Die Smartcard kam direkt von Sky? Welcher Typ Karte, V14, G02 oder....

          Die Sky-HD-Sender kannst du entschlüsseln? Geht es Dir um die SKyUHD-Sender? Die gibt es ja nur über SAT und in einigen PKN.

           

          Kannst Du denn SkyHD-Inhalte auf die interne Festplatte aufnehmen? Wahrscheinlich nicht.

          Eigentlich sollte aber SkyUHD als Empfang (ohne Aufnahme) funktionieren.

          Empfängst du denn auch andere unverschlüsselte UHD-Sender?

          • Re: Gekaufter Pro Receiver empfängt kein UHD
            patrick_k

            1.) Eigenständiger Erwerb eines sonstiges Leihgerätes ist nicht möglich und wird dir zu 99,9% auch nicht aktiviert.

             

            2.) Welche Empfangsart hast du? Kabel? SAT?
            Wenn du Kabel hast und zu den "unglücklichen" gehörst, a la Kabel Deutschland, oder Unitymedia/KBW dann kannst du auch kein Live-Sport in UHD schauen.

              • Re: Gekaufter Pro Receiver empfängt kein UHD

                Der Erwerb ist ja nun möglich, einfach das Höchstgebot bei ebay, schon ist es passiert.

                Da die Sender mit Fehlermeldung angezeigt werden, sind sie also (verschlüsselt) empfangbar. Allerdings muss die Smartcard auch für die UHD-Sender freigeschaltet werden. Kommt aber sonst die Fehlermeldung 305??

                 

                (Also wer bei ebay einen Sky-Receiver kauft und nicht weiß, dass das Gerät nicht Eigentum des Verkäufers ist, wird gutgläubiger Erwerber, wenn der Verkäufer das Gerät nicht stahl, sondern legal besitzt als Leihe von Sky. Der ebay-Käufer wird so legaler Eigentümer des Sky+Pro, der Verkäufer hat Sky-Vertrag verletzt und muss Gerät gegenüber Sky ersetzen.)

                 

                Wo steht, dass man Leihgerät nutzen muss für Sky? Wo steht, dass man die Geräte nicht kaufen darf? Bei der IFA sah man diese Geräte überall rumstehen, jetzt werden die verkauft bei ebay.

                 

                Läuft eigentlich Sky1HD im privat gekauften Sky+Pro?

                  • Re: Gekaufter Pro Receiver empfängt kein UHD

                    tomaz schrieb:

                     

                    (Also wer bei ebay einen Sky-Receiver kauft und nicht weiß, dass das Gerät nicht Eiegntum des Verkäufers ist, wird gutgläubiger Erwerber, wenn der Verkäufer das Gerät nicht stahl, sondern legal besitzt als Leihe von Sky. Der ebay-Käufer wird so legaler Eigentümer des Sky+Pro, der Verkäufer hat Sky-Vertrag verletzt und muss Gerät gegenüber Sky ersetzen.)

                    Also nichts gegen deine Ansichten, aber wenn ich ein gestohlenes Gerät oder eines welches sich nicht in meinem Eigentum befindet erwerbe, ob ich nun weiß das es gestohlen ist oder nicht, werde ich nicht automatisch Eigentümer oder erwerbe das Eigentum daran.

                    Wenn ich mich irre, und ich gebe einen Irrtum gern zu wenn mir dieser unterläuft, dann nenne mal den entsprechenden Gesetzesparagrafen in dem dies verankert ist?

                     

                    Sky wird solche Geräte garantiert nicht im eigenen Vertrag aktivieren. Und als Eigentümer hat Sky das Recht dazu.

                      • Re: Gekaufter Pro Receiver empfängt kein UHD

                        wem wurde der Sky+Pro gestohlen?

                        § 932 BGB Gutgläubiger Erwerb BGB - Einzelnorm

                        Der Verkäufer hat den Sky+Pro geliehen von Sky, vermute ich mal. Also ist er nicht Eigentümer, aber zu Recht Besitzer.

                        So wie bei Ratenkauf oder Miete einer Sache.

                        Frag mal 100 Leute auf der Straße, ob man nach Zahlung der 99 EUR für den Sky+Pro jetzt Eigentümer ist und verkaufen darf.

                        60 % wissen das? Niemals, vielleicht 5 %.

                         

                        Nochmals: Wer Sky+Pro "leiht" für 99 EUR, ist nicht Eigentümer und darf nicht verkaufen. Der Käufer, der das nicht so genau weiß, wird aber Eigentümer vom Sky+Pro.

                        Sky hat das Eigentum verloren, kann Schadenersatz vom 1. Kunden fordern. Sky bucht ja auch sonst Fremdgeräte in den Vertrag, so den HD 1000 oder andere Sky-Receiver, die Sky sogar Weihnachten an Kunden verlost und sozusagen verschenkt.

                        Warum nicht also einen privat erworbenen Sky+Pro?

                         

                        An den Fragesteller: Welche Sky-Hardware ist denn sonst vorhanden, ist die V14 gepairt?

                          • Re: Gekaufter Pro Receiver empfängt kein UHD

                            Okay. Das ist zumindest ein Argument. Wobei ich hier noch die Mitwirkungspflicht des Käufers gegenüber Sky sehe. Wenn ich so ein Ding "kaufen" will um es in meinem Vertrag aktivieren zu lassen, gibt es die Mitwirkungspflicht durchaus her mich rückzuversichern das ich ein solches Gerät auch kaufen kann und dieses dann tatsächlich mein Eigentum wird.

                             

                            Ich denke schon das Sky hier gewichtige Eigentumsgründe anführen kann diese Geräte nicht zu aktivieren.

                            • Re: Gekaufter Pro Receiver empfängt kein UHD
                              mthehell

                              Mal am Rande:

                              Ich wäre mit dem "Guten Glauben" etwas vorsichtig. So einfach zu begründen ist der in dem Fall nämlich nicht.

                              Voraussetzung ist ja, dass der Erwerber/Käufer davon ausgehen konnte/musste, dass der Verkäufer rechtmäßiger Eigentümer ist, richtig?

                               

                              Wenn ein "Sky UHD Receiver" oder ein "Sky+ Pro Receiver" angeboten wird - womit begründest Du die Gutgläubigkeit? Wieso kann der Käufer davon ausgehen, dass der Verkäufer rechtmäßiger Eigentümer ist?

                              Sky ist kein Elektrohandel, kein Receiver-Hersteller und allgemein nicht für den Verkauf/die Herstellung von Receivern, sondern als PayTV-Anbieter bekannt. Das impliziert nicht unmittelbar den Verkauf von Geräten (genausowenig wie Netflix Internetprovider ist oder der WDR Radios verkauft).

                               

                              Verkauft jemand hingegen einen "HUMAX ESD-160S", dann wäre man als (ebay)Käufer ziemlich schnell aus der Nummer raus mit der begründeten Gutgläubigkeit, die hier durchaus vertretbar ist.

                               

                              Wobei es ja eh schon "gewagt" ist zu behaupten, man kauft "blind und gutgläubig" einen Artikel bei einem Internetauktionshaus ohne einen Blick auf Vergleichsangebote geworfen zu haben oder sich im Vorfeld bereits über den Artikel erkundigt zu haben, den man kaufen möchte.

                        • Re: Gekaufter Pro Receiver empfängt kein UHD
                          franky23

                          patrick_k schrieb:

                           

                          1.) Eigenständiger Erwerb eines sonstiges Leihgerätes ist nicht möglich und wird dir zu 99,9% auch nicht aktiviert.

                           

                           

                          Mach mal 100% raus.

                        • Re: Gekaufter Pro Receiver empfängt kein UHD
                          pommes

                          ich denke nicht, dass man bei Hehlerware, wie in diesem Beispiel Eigentümer wird, da es allen Kunden von Sky bekannt ist, dass es sich um mietfreie Leihgeräte handelt. Jeder Kunde bekommt das auch immer schriftlich bestätigt und kommuniziert. Daher kann man in diesem Fall finde ich, auch nicht von gutgläubigen Erwerb sprechen.

                           

                          Ich frage mich sowieso, weshalb man bei solchen Plattformen meist mehr ausgibt und das Gerät eh nicht wirklich nutzen kann, als es regulär bei Sky zu bestellen, zumal das Gerät dann auch supportet wird.

                            • Re: Gekaufter Pro Receiver empfängt kein UHD

                              Also viele Sky-Kunden schreiben hier ahnungslos im Forum, sie hätten für 99 EUR ein Sky-Modul gekauft oder einen Sky-Receiver.

                              Nach Sky AGB 1.2.4 oder so kann man sky-Receiver ja auch von Sky direkt kaufen. (aktuell nicht).

                              Und wie gesagt, Ältere von uns kennen noch den offiziellen Kauf von Sky-PACE/Humax-Receivern, natürlich auch die dBox damals für 890 DM.

                              Nicht jeder ist so Fachmann wie wir hier...

                               

                              Warum man einen eigenen Receiver bei ebay kauft? Damit man Sky auch im Schlafzimmer zumindest gucken kann.

                              Vodafone TV Center für V14 kostet mit festplatte als HD-Twin-Receiver 40 EUR.

                            • Re: Gekaufter Pro Receiver empfängt kein UHD
                              ibemoserer

                              Es kann hier noch tagelang diskutiert werden.

                               

                              Verboten ist es nicht einen Sky+Pro bei ebay zu kaufen man wird auch Eigentümer von dem Gerät.

                               

                              Denn wenn jemand den Sky+pro von Sky per Leihe bekommen hat und ihn verkauft muss er gegenüber Sky für den Schaden aufkommen der ja entsteht wenn der Kunde nach Ablauf seines Abo den geliehenen Receiver nicht zurückgeben kann.

                               

                              Nur hat der jetzige Eigentümer keinen Anspruch den Receiver auf seine Karte buchen zu lassen.

                               

                              Wenn er aber mit seiner Karte alle Sky Sender außer die UHD Sender bekommt kann er ja auch so was damit anfangen.

                               

                              Mehr braucht man nicht dazu sagen. 

                              • Re: Gekaufter Pro Receiver empfängt kein UHD

                                Hallo kingboa,

                                 

                                wie Dir mehrere User bereits mitgeteilt haben, wird jeder Kunde in den AGB von Sky informiert, dass ein Leihgerät Eigentum von Sky ist und nicht verkauft werden darf.

                                 

                                Bei dem Fehlerhinweis 305 handelt es sich um die Nutzung eines anderen Verschlüsselungssystems.

                                 

                                Gerne schaue ich mir das in Deinem Vertrag näher an. Bitte sende mir dazu Dein Kundennummer in einer privaten Nachricht zu.

                                 

                                Folge dazu einfach diesem Link: http://bit.ly/1VQr44j

                                 

                                Viele Grüße,
                                Uli

                                 

                                MOD-EDIT: Information zum Erwerb mietfreier Leihgeräte erteilt. Keine weitere Veranlassung.

                                  • Re: Gekaufter Pro Receiver empfängt kein UHD
                                    cogan

                                    "dass ein Leihgerät Eigentum von Sky ist und nicht verkauft werden darf."

                                     

                                    warum greift Sky dann nicht bei diesen Ebay Verkäufen ein ?

                                    ich hätte was dagegen wenn jemand meine Hosen bei Ebay verkauft

                                      • Re: Gekaufter Pro Receiver empfängt kein UHD
                                        mthehell

                                        Kannst Dir ja mal den Spaß machen und die Verkäufer nach der Receiver-Seriennummer fragen - Nur um prüfen zu lassen, ob Du den bei Sky angemeldet kriegst und dann alle Funktionen zu Verfügung hast.

                                         

                                        Es gibt ja durchaus Ausnahmen und legale Verkäufe: Ich könnte auch einen Sky-GoT-Receiver verkaufen, der mein Eigentum ist.

                                        Im Gegensatz zu den (wird eh zensiert) würde ich allerdings expilzit darauf hinweisen, dass es sich um einen HD-Receiver ohne Skyfunktionalität (und ohne HD+ Fähigkeit, da nur der Skykarten-Slot vorhanden ist) handelt - denn genau das sind die 'ins Kundeneigentum übergegangenen Geräte' (wird man übrigens auch deutlich drauf hingewiesen von Sky im Fall eines Gewinns).

                                        • Re: Gekaufter Pro Receiver empfängt kein UHD
                                          kleines23

                                          Das ist auch meine Meinung wen ich sehe wie viel Sky Pro Receiver bei ebay Verkauft werden obwohl eigentich jeder weiß das es Leihreceiver sind , habe bei ebay Verkäufer gefragt wie das geht es waren Händler nicht mal Privatpersonen da es Leihreceiver von Sky sind und ich habe von keinem eine Antwort bekommen das sagt schon alles. Bei Kleinanzeigen schreiben die Verkäufer sogar der Receiver ist mit jeder Sky Karte nutzbar , bei ebay schreiben ja einige wenigstens das für die Sky Funktionalität keine Garantie gegeben wird. Sky müsste da mal einschreiten.

                                            • Re: Gekaufter Pro Receiver empfängt kein UHD
                                              cogan

                                              nicht nur Sky sondern auch Ebay

                                              die sagen zwar immer das sie nur die Plattform sind, aber ich würde schon meckern wenn bei mir jemand was ins Schaufenster stellt von dem mir absolut klar ist das es sich um unterschlagene Ware handelt.

                                               

                                              aber Gewinn geht wohl über alles

                                              Ebay mit den Gebühren und Sky hofft scheinbar diese Geräte irgendwann mal den Ausleihern teuer in Rechnung stellen zu können.

                                              Den Erfolg bezweifle ich aber

                                                • Re: Gekaufter Pro Receiver empfängt kein UHD
                                                  killamilla

                                                  und Sky hofft scheinbar diese Geräte irgendwann mal den Ausleihern teuer in Rechnung stellen zu können.

                                                  Den Erfolg bezweifle ich aber

                                                  Wieso hoffen ? Davon kannst du ausgehen. Oder bestehen etwa Zweifel an den Inkassofähigkeiten von Sky ? Siehst du.

                                                  Auch steht m.W. in den AGBs nicht explizit drin, dass ein Weiterverkauf verboten ist.

                                                  Das Erwachen wird für diejenigen, die hoffen, mit dem Erlös ihr Abo in Teilen finanzieren zu können (mal abgesehn davon, dass ich mich frage, mit welchem Endgerät sie die Karte stattdessen nutzen wollen...), dann kommen, wenn es ans zurückschicken geht. Als kleine Bettlektüre empfehle ich dazu mal Punkt 1.2.6 der AGBs ,-)

                                          • Re: Gekaufter Pro Receiver empfängt kein UHD
                                            tides

                                            Es ist und bleibt Hehlerware, weil niemand außer Sky Eigentümer ist.

                                            Dazu sagt das StGB § 259

                                            (1) Wer eine Sache, die ein anderer gestohlen oder sonst durch eine gegen fremdes Vermögen gerichtete rechtswidrige Tat erlangt hat, ankauft oder sonst sich oder einem Dritten verschafft, sie absetzt oder absetzen hilft, um sich oder einen Dritten zu bereichern, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

                                             

                                            (2) Die §§ 247 und 248a gelten sinngemäß.

                                             

                                            Ganz einfache Sache.