25 Antworten Neueste Antwort am 26.11.2016 11:22 von herbst RSS

    Service - was für ein Drecksladen

    antje1990

      Was mir grad eben passiert ist, ist unter aller Sau.

      Nach mehreren Verbindungen, hat eine Dame dann vergessen das Mikrofon auf Stumm zu schalten. der Service hat über uns gelästert und gelacht. So sieht es aus. Drecksladen. Wir haben alles aufgenommen und werden dies entsprechend Public machen, das solche Angestellte in hohen Bogen rausfliegen.

       

      Unverschämt, arrogant, dumm! Genau das sind wohl die Voraussetzungen für einen solchen Job.

       

      mfg

        • Re: Service - was für ein Drecksladen

          Nähkästchen lässt grüßen. Wir sind ja nicht neugierig

          • Re: Service - was für ein Drecksladen

            alles aufgenommen? Nicht schlecht. ich hab nie eine Aufnahme laufen, wenn ich telefoniere, auf die Idee muß man erstmal kommen. Das muß man ja schon vorbereitet haben.

            • Re: Service - was für ein Drecksladen
              käbbtn

              Räschpeggt!

              Dass du für etwas so Offensichtliches, wie, das Service-Kräfte keine Heiligen sind und auch mal von Kunden genervt sind, freiwillig in den Knast gehen willst. Schließlich ist es eine schwere Straftat, heimlich Telefonate mitzuschneiden.

               

              Den naiven Glauben, dass sei nur bei Sky so, muss ich dir allerdings nehmen.

              • Re: Service - was für ein Drecksladen
                nudel92

                Also: Sky nimmt Gespräche auf zu Schulungszwecken ! und da wird JEDER  Kunde darauf Hingewiesen vor dem Gespräch wenn er dies nicht Möchte kann er das den Berater Sagen und somit wird es nicht Aufgezeichnet. Zweitens jegliche Tonaufnahmen die von den Kunden gemacht werden ohne die Einverständniss des Kundenberaters sind 1. nicht gültig 2. macht mann sich damit Strafbar da mann wie SKY dies auch tuht darauf Hinweisen muss und wenn mann nicht Einverstanden ist dies Unterlassen. Drittens, bei dem Gespräch wird mann den Namen der Beraterin definitiv mit Hören wird dies Öffentlich gestellt kann die Beraterin sie somit Anzeigen denn es ist nicht Erlaubt wenn Antje noch einen Link haben möchte wo das genauer Beschrieben ist in den schönen Deutschen Gesetz buch kann ich ihr den gerne zukommen lassen !  kein Wunder das die Berater mittlerweile genervt sind bei so einen Verhalten

                • Re: Service - was für ein Drecksladen
                  herbst

                  antje1990 schrieb:

                   

                  Nach mehreren Verbindungen, hat eine Dame dann vergessen das Mikrofon auf Stumm zu schalten. der Service hat

                  Wenn ich anrufe und die Dame vergisst den Hörer aufzulegen, weil sie noch ganz benommen ist, dann höre ich Sachen, die man(n) gerne hört.

                  • Re: Service - was für ein Drecksladen
                    zentao

                    Hihi wenn du mit denen auch so einen verbalen Durchfall verzapft hast kein Wunder

                    • Re: Service - was für ein Drecksladen
                      broesel

                      Mal so als "Gedächtnisprotokoll": Was hat die nette Dame denn gesagt?

                      • Re: Service - was für ein Drecksladen

                        Hallo Antje1990,

                        willkommen im Forum, auch wenn der Grund nicht schön ist.

                        Eins vorweg: eine Beleidigung am Telefon geht natürlich gar nicht und muss von uns geprüft werden. Genau aus diesem Grund gibt es die Telefonaufzeichnungen sowie Coachings und die Möglichkeit, die Kundenbetreuer im Anschluss zu bewerten.

                        Die Aufzeichnung von Telefongesprächen ist allerdings ohne ausdrückliches Einverständnis des Mitarbeiters nicht erlaubt. Du kannst Dich gern per Privatnachricht bei mir melden, vielleicht können wir die Beschwerde direkt an die korrekte Stelle weiterleiten. Auch Dein Anliegen werde ich gern klären, falls hier noch Handlungsbedarf besteht.

                        So erreichst Du mich per Privatnachricht: https://community.sky.de/docs/DOC-1005

                        Viele Grüße, Sandra

                        • Re: Service - was für ein Drecksladen
                          spanky

                          Was hat die Dame denn gesagt, Fehler 40?

                           

                          Ist doch nix neues... Der Fehler sitzt 40 cm vorm Bildschirm...

                           

                          ich gebe zu, der Witz ist schon recht ausgelutscht. Passt aber öfter ganz gut.

                          • Re: Service - was für ein Drecksladen
                            sur

                            antje1990 schrieb:

                             

                            ...Nach mehreren Verbindungen, hat eine Dame dann vergessen das Mikrofon auf Stumm zu schalten. der Service hat über uns gelästert und gelacht. ...

                            Unverschämt, arrogant, dumm! Genau das sind wohl die Voraussetzungen für einen solchen Job.

                             

                            Call Center Agent ist sicherlich alles andere als ein Traumberuf. Stress, verärgerte Kunden und mehr Beschimpfungen, als man sich vorstellen möchte - nicht nur versehentlich mitgehört am Ende eines Telefonats sondern direkt und unverblümt.

                            Zu alldem noch die Dauerüberwachung durch den Arbeitgeber.

                             

                            Dass die Telefon-Mitarbeiter sich da schon mal (vermeintlich) unter vier Augen Luft machen, ist mehr als verständlich. Sie dabei zu belauschen - auch wenn es durch das eigene technische Ungeschick der Betroffenen ermöglicht wird - ist meiner Meinung nach nicht OK. Vermeintlich private Gespräche aufzunehmen schon gar nicht.

                             

                            Du solltest dich also eher an der eigenen Nase fassen. Bei uns in Ö gibt es dazu auch ein Sprichwort: "Der Lauscher an der Wand hört seine eigene Schand' "