34 Antworten Neueste Antwort am 15.11.2016 22:13 von herbst RSS

    SKY Preisanpassung + Kündigung

      Heute kam die bereits 2. Preisanpassung dieses Jahr, einmal zum 1.8.16 und jetzt zum 1.1.17.

      Jeweils natürlich in einer Höhe, die ein Sonderkündigungsrecht ausschließt.

      Wie oft kann man das denn pro Jahr so machen, vielleicht irgendwann jeden Monat?

      Der Hammer kam aber als ich mich eingeloggt habe und zufällig meinen Abopreis ab 1.1.17 gesehen habe:

      68,99 EURO weil die Rabatte wegfallen.

      Das war mir nicht bekannt und ich denke, dass ich die entsprechende Klausel kaum auf die Schnelle finden würde.

      Üblicherweise verlängern sich Verträge 1:1 um ein Jahr, nicht so hier.

      Da könnte man denjenigen Foristen schon glauben, die von nicht direkt unbeabsichtigtem Vorgehen schreiben.

      Wenn ich alle AGB's, EULAs oder Verträge so detailliert kennen müsste, dann könnte ich per Arbeit gar nicht mehr das Geld verdienen, das man diesen kundenfreundlichen Unternehmen bezahlen muss.
      Zudem ist oft genug Rechtsberatung von Nöten, um die Vertragsdetails in vollem Umfang verstehen zu können.

       

      Kurzum, Sky ist für mich kein vetrauenswürdiger Partner mehr und deswegen kündige ich mein Abo zum schnellstmögliche Termin.

      Ich wollte das nicht, aber man wird praktisch dazu gezwungen.

      Gründe:

      1. Zwei Preiserhöhungen innerhalb von 5 Monaten, jeweils schön unter 5 % auf den Tag genau ausgemessen welch ein Zufall.

      2. Abo verlängert sich nicht zu den gewohnten Konditionen , sondern zum vollen Preis den mit Sicherheit niemand akzeptieren würde, wenn einem das vorher bewußt wäre.

      3. Aufdringliche und in der Häufigkeit zunehmende Werbung insbesondere bei Fußball und Sky Krimi.
      Das bedeutet, man zahlt mit seinen Abo Gebühren im Prinzip auch für die Werbung, welche Ironie im Pay TV.

       

      Wenn irgendwer weiß wie man aus dieser Situation (dem Vertrag) rauskommt, dann bitte ich um Nachricht.

       

      rade

        • Re: SKY Preisanpassung + Kündigung

          natürlich fallen die Rabatte eines Tages weg. Die sind nicht für die Ewigkeit! Und wann die wegfallen steht im Kundencenter und natürlich in den Vertragsunterlagen klar und deutlich zu lesen. In den Vertragsunterlagen, die man mit Vertragsabschluß bekommen hat. Die Rabatte fallen nicht zufällig oder überraschend weg. Das hast Du mit Sky vereinbart. Kein Vertrag bei Sky verlängert sich 1:1 Hat man einen 12 Monatsvertrag, dann fallen nach 12 Monaten die Rabatte weg und der Vertrag verlängert sich weiter, aber ohne Rabatte. Bei einem 24er Vertrag eben dann nach 24 Monaten das gleiche Spiel.

          • Re: SKY Preisanpassung + Kündigung

            Du hast ein sonderkündigungsrecht, wenn du einen telefonischen Vertrag ohne AGB hast oder wenn Sky die doppelte Preisanpassung nicht ausreichend begründen kann.

            die Bundesliga ist ja nun nicht überraschend teurer geworden, erst nächste Saison.

            • Re: SKY Preisanpassung + Kündigung
              muck

              "Wenn irgendwer weiß wie man aus dieser Situation (dem Vertrag) rauskommt, dann bitte ich um Nachricht."


              per korrekter Kündigung zum Vertragsende. Oder wenn man den persöhnlichen Feldzug und der mangelnden Beweiskraft (Urteile gegen Sky) von tomaz hier traut, auf seiner Art und Weise versuchen, habe aber hier bisher von niemand gelesen der es geschaft hat.

                • Re: SKY Preisanpassung + Kündigung

                  Welche Urteile? Von mir benannt?

                  ein schreiben an Sky-Rechtsabteilung mit freundlicher Bitte, schon klappte es. Bei telefonischem Vertrag ohne AGB.

                  hier wohl anders? Neue Abos meist ja mit AGB, anders aLos telefonisch verlängerte Verträge. Auch Abos am Telefon meist ohne AGB, mal Auftragsbestätigung prüfen...

                   

                  (Österreicher haben noch weitere Option, da gab es 2016 schon Bewegung)

                  bis 31.12.2016 kannst du außerdem noch Abo reduzieren (Downgrade) auf weniger Pakete.

                   

                  preisanpassung nach AGB 1 x jährlich zulässig. Müssen sich ja zu Ende 2016 nochmals die Kosten für Sky überraschend deutlich erhöht haben?

                  schon heftig. Sky braucht Geld für die Bundesliga.

                  wer kündigt, verlängert für nur Ca. 29,99 EUR, wer Kündigung verpasst, erhält ausgerechnet dann eine "notwendige" Preiserhöhung. Müsste die nicht gleichzeitig an alle Kunden gehen?

                   

                  DIe von dir angesprochene Unterbrecherwerbung, jetzt auch intensiv bei Sky1, auch neu mit Ansagen im Abspann bei Sky cinema, sind ein weiteres Motiv für außerordentliche Kündigung. Zumindest in der Summe. Beworben wurde Sky bis vor kurzem noch ohne Unterbrecherwerbung.

                  • Re: SKY Preisanpassung + Kündigung

                    Die nächste hilfeiche Antwort, bitte spart Euch das, ich war schon Kunde beim Teleclub falls den noch jemand kennt.

                     

                    Zumindest mir geht es nicht um Rache, eher um die Darstellung was so alles passieren kann während einer Vertragslaufzeit, damit andere das lesen und vielleicht die eine oder arme Seele vor solchem Unbill gerettet werden kann.

                    Die Art und Weise der Abo und Vetragsgestaltung halte ich für grenzwertig und moralisch verwerflich.

                    Und jetzt komme mir keiner mit das man ja Geld verdienen muss, das klappt auch anders.

                    In den Staaten wäre so ein Kundenservice niemals zukunfsfähig, in D kennt man es bald nicht mehr anders.

                     

                    rade

                      • Re: SKY Preisanpassung + Kündigung
                        herbi100

                        Naja, wenn irgendwas Antworten nicht passen, darfst Du nicht in einem Forum fragen, da kommen auch Antworten, die einem nicht passen.

                         

                        Mit anderen Anbietern (Handy, Internet usw. ) kann man das nicht vergleichen, da man nirgends solch riesige Rabatte bekommt von teils 50 bis 60 % wie von Sky.

                        Da ist vielen die Moral egal, Hauptsache Rabatte und erstmal billig.

                        Das aber natürlich nicht lebenslang (sonst wären es ja keine Rabatte, sondern der normale Preis).

                        Viele Millionen Sky Kunden schaffen es problemlos mit diesen Gegebenheiten zurechtzufinden.

                        Und Zeit hat jeder, auch Du, Beweis, jetzt hast Du ja auch die Zeit um Dich zu kümmern, hättest Du auch vorher nehmen können, hätte lange nicht soviel Zeit in Anspruch genommen und wäre auch noch billiger gewesen.

                         

                        Und natürlich muss man seine Verträge und AGB durchlesen, machen Millionen geschäftsfähig Erwachsener.

                          • Re: SKY Preisanpassung + Kündigung

                            Stehen denn AGB in der Auftragsbestätigung vom Vertragsschluss? Wäre interessant zu wissen.

                            UUnd dass es viele Urteile gibt, was bei Verträgen zulässig vereinbart werden darf und was nicht erlaubt ist, obwohl es ja irgendwo im Kleingedruckten steht, ist auch bekannt.

                            2x Preisanpassung in halbem Jahr ist schon sportlich. Auch zu dieser AGB-Klausel urteilten schon BGH und OLG Wien.

                            also ruhig mal über den Tellerrand gucken. Nicht jede Vertragsklausel ist auch zulässig und fair.

                              • Re: SKY Preisanpassung + Kündigung
                                herbi100

                                Schön zu wissen wie es in Österreich ist

                                Die Preisanpassungen sind ja nicht innerhalb einer Zeitspanne zu sehen, sondern die eine ist

                                2016, die andere 2017

                                Einfach mal über den Tellerrand schauen.

                                 

                                Will man den Vertrag auf Rechtssicherheit prüfen lassen, sollte man einfach zu einem Anwalt gehen.

                                 

                                Das Du hier ständig vermutest, es könnte etwas nicht stimmen, ohne den geringsten Beweis, ist schon fragwürdig.

                                 

                                Der Kunde hat seinen Vertrag nicht gelesen, noch ins Kundenkonto geschaut,  fertig.

                              • Re: SKY Preisanpassung + Kündigung
                                herbi100

                                Ich schreibe das nur, damit andere die hier mitlesen auch begreifen, das man Verträge und AGB lesen muss um nicht in Situationen wie "rade" zu kommen.

                                Die Zeit  muss man sich nehmen

                                  • Re: SKY Preisanpassung + Kündigung
                                    cogan

                                    das wollte der TE jetzt aber auch nicht hören/lesen

                                    kann nicht mal einer schreiben das Sky ganz ganz böse ist

                                     

                                    omg, Verträge nicht lesen, dann jammern kommen und jeden anpi**en der nicht sofort in die selbe Kerbe schlägt

                                    "lernen mit Schmerzen" heißt das glaube ich

                                     

                                    kündigen, Pakete auf Minimum zurücksetzen damit das nur noch auf ca. 20 € kommt und in Zukunft nur noch einfache Verträge die man versteht machen.

                                    So in der Art:

                                    "3 Brötchen bitte"

                                    "Ja, hier. Macht einsfufzig"

                                    Da kommen keine Unklarheiten auf

                                      • Re: SKY Preisanpassung + Kündigung

                                        jetzt hört mal auf ihr Nerds! Müsst ihr immer zu den Firmen halten? Könnt ihr nicht mal dem Kunden helfen?

                                          • Re: SKY Preisanpassung + Kündigung
                                            cogan

                                            wir sind pöse Puben

                                            ....und manchen Leuten ist nun mal nicht zu helfen

                                              • Re: SKY Preisanpassung + Kündigung

                                                Manchen schon...

                                                Man sollte auch mal Vertrag und Sachverhalt genau lesen. Vertrag telefonisch geschlossen. Wurden dabei die AGB vorgelesen?

                                                Sky hat also 2016 überraschende Kostensteigerungen gehabt. Die BuLi kann es nicht sein, deren Rechte für 2016/17 kaufte man vor Jahren. Mal sehen, welche Gründe Sky nennen kann.

                                                Und dann.... erhöht man nochmals die Preise kurze Zeit später... puh... nochmals wird Sky von nicht vorhersehbaren Kostensteigerunen überrollt. Wohl das Porto, um alle Kunden über die Abschaltung von immer mehr Sendern zu informieren

                                                 

                                                Und erhöht die Preise gleichzeitig mit der Forderung des Standardpreises nochmals. Da muss man mal gucken, ob der Preis um mehr als 5 % erhöht wurde im Vergleich zum "bis zum Zeitpunkt der Preiserhöhung" fälligen Beitrags. Das war ja bis 31.12.2016 der Rabattpreis.

                                                 

                                                DIese notwendige Preissteigerung erfolgt aber nicht für alle Kunden. Wohl doch nicht so unvermeidlich? Sondeen nur bei Kunden, die Kündigungsfrist versäumten und sich nicht wehren können. Mmmhhmm. Anderen Kunden bieten mal stattdessen noch mehr Rabatte. Okay.

                                                 

                                                Also AGB vereinbart? Nachweis erneuter gestiegener Kosten seit August? 5%-Grenze überschritten?

                                                vielleicht ist doch ehrenamtlich zu helfen?

                                                  • Re: SKY Preisanpassung + Kündigung

                                                    Guten Morgen,

                                                     

                                                    die behaupten ja, das es sich hier um eine Preisanpasung ab 1.1.17 handelt und damit nicht in einem Jahr. Einen Tag eher wären es deutlich über 5%.

                                                    Offenbar gehen die von einem Kalenderjahr aus, was per se schon mal fragwürdig ist.

                                                    Der Gag ist ja, dass Sky mir diese Konditionen angeboten hat, anders wäre es auch kaum möglich.

                                                    Zudem wurde der Preis für diese 2 Jahre sowieso schon um 10Euro/Monat angehoben.

                                                    Wenn ich rechtzeitig gekündigt hätte, wäre bestimmt kurz vor Ende wieder ein Angebot gekommen, so war das die ganzen Jahre bisher immer.

                                                    Was also soll der Blödsinn ?

                                                    Ich wollte einfach nur, dass mein Abo weiterläuft wie bisher. Nicht mehr und nicht weniger, vor allen weil es jetzt fast 2 Jahre keinerlei Probleme gab, was eh schon bemerkswert ist.

                                                    Jetzt kassieren sie mich ein Jahr ab und dann gibt es genau gar nichts mehr.

                                                    Ob das im Sinne der Aktionäre ist ?

                                                     

                                                    Im übrigen, wenn ich in mein Kundencenter schaue, sehe ich meine Vetragslaufzeit und meine Rabatte.

                                                    Was danach kommt wird eben nicht angezeigt, das sieht man erst wenn es zu spät ist.

                                                    Leider ist dieses Board mit skyaffininen Personen geflutet, die ihre Standardbemerkungen ablassen und den Kunden möglichst als Idoiten darstellen wollen.

                                                    Das brauche ich nicht.

                                                    Witzigerweise kann man seinen Account nicht einfach löschen, sondern muss das quasi beantragen, das gibt es auch nirgends.

                                                     

                                                    Ich habe jetzt per Kundenformular meine Gründe dargelegt, vielleicht existiert in der Kundenbetreuung doch noch etwas Intelligenz.

                                                    Denn meinen Vertrieblern sagte ich immer, lieber ein paar Jahre nicht den MaxPreis als gar keine Marge. Und mir kann keiner erzählen, das bei den Rabattkunden draufgezahlt wird.

                                                     

                                                    rade

                                                     

                                                    tomaz <sky-admin@community.sky.de> hat am 15. November 2016 um 07:09 geschrieben:

                                                     

                                                    >

                                                    Sky & Friendstomaz  beantwortete die Diskussion

                                                    „SKY Preisanpassung + Kündigung“

                                                     

                                                    Um die Diskussion zu sehen, besuchen Sie bitte: https://community.sky.de/message/184975?et=watches.email.thread#184975

                                                    >

                                                      • Re: SKY Preisanpassung + Kündigung
                                                        herbi100

                                                        rade schrieb:

                                                         

                                                        Guten Morgen,

                                                         

                                                        Wenn ich rechtzeitig gekündigt hätte, wäre bestimmt kurz vor Ende wieder ein Angebot gekommen, so war das die ganzen Jahre bisher immer.

                                                        Was also soll der Blödsinn ?

                                                        Ich wollte einfach nur, dass davon mein Abo weiterläuft wiso weiter e bisher. Nicht mehr und nicht weniger, vor allen weil es jetzt fast 2 Jahre keinerlei Probleme gab, was eh schon bemerkswert

                                                        Du bist also schon länger Kunde und weißt genau wie das Kündigung, Verlängerung Spiel läuft.

                                                        Du weißt genau, das Dein Vertrag nicht einfach so weiterläuft. Sondern das man kündigen muss um den Preis und die Rabatte zu behalten.

                                                         

                                                        Und erzählt die ganze Zeit eine Geschichte, dass Du davon ausgegangen bist, ein einmal abgeschlossener Vertrag läuft ewig zu gleichen Konditionen weiter.

                                                        • Re: SKY Preisanpassung + Kündigung

                                                          Aber nach allem hin und her nun auch konstruktives:

                                                          Vertrag wurde zuletzt telefonisch verlängert, schreibst du, vor 2 Jahren. Damals gab es eine Auftragsbestätigung per Post oder Mail. Bitte diese mal checken jetzt und prüfen, ob darin die damaligen AGB angeheftet waren.

                                                          Und Frage: wurden im damaligen Telefonat die AGB erläutert und von dir ausdrücklich zugestimmt? Sky nimmt ja auf. Wenn die das löschen, hat Sky ein Beweisproblem...

                                                           

                                                          Denn ohne vereinbarte AGB keine zulässige Preisanpassung ohne Sonderkündigungsrecht, da sind sich ja hier alle einig.

                                                           

                                                          Ansonsten gilt: Preisanpassung max. 1 x pro Kalenderjahr. Richtig. Aber dazu müssen sich auch jeweils erneut die Produktions- oder sonstigen Rechtekosten usw. überraschend erneut erhöht haben für Sky nachweislich.

                                                           

                                                          Und 5% bezieht sich auf den Preis des erhöhten Produkts bezüglich des Preises bis zur Preiserhöhung, also des Preises bis zum 31.12.2016.

                                                      • Re: SKY Preisanpassung + Kündigung

                                                        Macht weiter so, solange bis Ihr unter Euch seid.

                                                         

                                                        In der Hoffnung das manche Leute irgendwann bemerken, dass es draussen noch ein andere Welt gibt.

                                                         

                                                        rade

                                          • Re: SKY Preisanpassung + Kündigung
                                            ibemoserer

                                            • Re: SKY Preisanpassung + Kündigung

                                              Hallo rade,

                                              vorweg: Über die Vertragskonditionen und die Länge der monatliche Rabatte werden unsere Kunden selbstverständlich schriftlich informiert. Völlig überraschend kommt der Preis ab Januar 2017 somit nicht. Was die doppelte Preisanpassung angeht, möchte ich mir aber sehr gern Deine Vertragsdaten ansehen. Bitte lasse mir Deine Kundennummer per Privatnachricht zukommen, damit ich Dir helfen kann.

                                              https://community.sky.de/docs/DOC-1005

                                              Gruß, Sandra