17 Antworten Neueste Antwort am 27.08.2015 11:54 von Didi Duster RSS

    Bin ich naiv?

    hendrik77

      Hallo zusammen,

       

      um die Antwort mal vorweg zu nehmen: offensichtlich schon!

       

      Zu meinem Fall:

      Das übliche Standardprozedere zum Vertragsende, also Anruf der Sky-Hotline mit der Bitte um Rücknahme der Kündigung. Beim gefühlt 6. Anruf war dann auch der verlangte Preis in Ordnung. Ich wies den freundlichen Berater dann noch darauf hin, dass ich in ca. 4 Wochen umziehen werde und sich damit auch die Anschlussart (SAT statt Kabel) ändern wird. Reaktion des Beraters: "Das ist ja super, dann haben sie noch mehr HD Sender zum gleichen Preis!! Füllen Sie einfach das Umzugsformular aus, wenn es soweit ist, dann schicken wir ihnen das benötigte CI+ Modul zu." Meine Bitte, das doch sofort mit aufzunehmen (Umzugstermin war bereits bekannt) wurde verneint, das sei nicht machbar. Man wollte mir übrigens auch einen HD-Receiver mit dazu legen, ich verwies aber darauf, dass mir das CI+ Modul reicht.

       

      Da ich bisher als langjähriger Sky-Kunde im Prinzip immer zufrieden war, entschloss ich mich spontan, neben meinem Bundesliga-Paket gleich noch das Sport-Paket dazu zu buchen. Das alles mit 2 Jahren Laufzeit, um die Aktivierungsgebühr (?) zu strecken.

       

      In der Umzugswoche habe ich das Formular abgeschickt. Als nach einer vollen Woche nichts passiert ist, rief ich bei der Hotline an. Auskunft am anderen Ende: Die Adressänderung wurde vermerkt, aber nicht die Änderung der Anschlussart. Leider sei es auch nicht möglich, mir direkt das gewünschte Modul zuzusenden. Man müsse mir zuerst den Receiver zuschicken, den könne ich dann gegen eine erneute Versandgebühr von 10 (12?) Euro gegen das Modul eintauschen. Auf meinen Hinweis, dass ich ja das Modul gerne direkt hätte und ich das doppelt abkassieren fragwürdig finde, wurde mir zugesagt, dass mir der für den Umtausch zuständige Bearbeiter dann die Gebühr erlassen würde.

       

      4 Tage später war dann der Receiver da. Ich habe sofort die Hotline angerufen, diesmal meinte die nette Dame: "der Austausch ist kein Problem, leider fallen zusätzlich zur Versandpauschale noch weitere 99 Euro "Leihgebühr" an." Nach meinem Hinweis, dass mir das zuvor niemand gesagt habe und ich unter diesen Voraussetzungen meinen Vertrag kaum verlängert hätte, sondern einfach in der neuen Wohnung einen Neuanschluss getätigt hätte, hat Sie mir zumindest die zweite Versandpauschale erlassen.

       

      Lange Rede kurzer Sinn: ich fühle mich übelst verarscht um es mal deutlich zu sagen. Ich bin mit kurzer Unterbrechung seit fast 10 Jahren Sky Kunde und da kann ich doch erwarten, dass man im Sinne der Kundenbindung ehrlich miteinander umgeht und bei einer offensichtlichen Falschberatung kulant mit dem vermeintlich geprellten Kunden verfährt. Die 99 Euro und den ganzen Hick Hack hätte ich mir während des ohnehin schon nervenaufreibenden Umzugs gerne erspart.

       

      Müßig zu erwähnen, dass ich im Anschluss im Rahmen einer Kundenbefragung angerufen wurde, und der Callcenter-Mitarbeiter nach meiner Aussage, ich sei gerade nicht so supi zufrieden, einfach aufgelegt hat...

        Dieser Inhalt wurde als abgeschlossen markiert  Anzeige von 17 Antworten