18 Antworten Neueste Antwort am 05.01.2017 15:52 von Fabian V. RSS

    EPG Probleme - es reicht jetzt!

    herbert61

      (noch) liebes Sky Team,

      wann wird endlich das Problem gelöst?

      Es wird jetzt einfach zu viel, monatliche Kosten, aber keine zufriedenstellende Leistung.

      Wie ersetzt ihr mir den Ärger!

      Muss ich wirklich kündigen.

      Beste GRüße,

      Herbert

        • Re: EPG Probleme - es reicht jetzt!

          Hallo Herbert,

          kannst Du mir Dein Anliegen genauer beschreiben? Geht es darum, dass sich der Receiver bei der EPG-Aktualisierung festhängt? Welche Empfangsart nutzt Du?

          Viele Grüße,
          Fabi

            • Re: EPG Probleme - es reicht jetzt!
              herbert61

              Das Problem kenne Ihr habt,

              hallo, es ist dass der Receiver sich immer wieder!! mit dieser Fehlermeldung aufhängt, und das während des laufenden Empfanges.

              Kommt mir bitte nicht mit den Hinweisen "mind 39 Sekunden vom Netz" usw., das haben wir schon mehrmals gemacht. Nach 30 - 50 Minuten Ärger fängt er sich wieder.

              Jetzt gab ich nochmals die Festplatte abgesteckt, mal sehen ob er heute Nacht diese EPG Aktualisierung umsetzt.

              Empfang ist über SAT und alle die in unserer Hausanlage damit verbunden sind und auch Sky Kunden sind haben keine Probleme!

              Kommen Sie bitte mit einem Lösungsvorschlag und mit einem Vorschlag mir diese Beeinträchtigung zu vergüten.

               

              Beste Grüße,

              Herbert Spiegel

               

               

              ****

               

              MOD-Edit: vertrauliche Daten entfernt

               

              Am 21.10.16 um 22:44 schrieb Fabian V.

               

              Sky & FriendsFabian V.  beantwortete die Diskussion

              „EPG Probleme - es reicht jetzt!“

               

              Um die Diskussion zu sehen, besuchen Sie bitte: https://community.sky.de/message/174760?et=watches.email.thread#174760

              >

            • Re: EPG Probleme - es reicht jetzt!
              mcpoldy28

              Bei mir leider auch immer öfter das Problem das sich der Sky+ mit 2TB Platte festfährt. Er stürzt scheinbar morgens um 4 bei der Aktualisierung ab und alles was er bis zum Einschalten zb. aufnehmen sollte ist nicht aufgenommen. Beim einschalten kommt dann die Meldung EPG Aktualisierung bitte warten. Die bekommt man nur weg durch Stecker ziehen und Neustart.

              Das ganze beim privaten Kabelnetzbetreiber S+K in Halle/Saale. Witziger weise passiert das scheinbar nicht durch einen Fehler den Netzbetreibers da das Zweitgerät im Schlafzimmer Sky+ mit 320GB Platte ohne Probleme funktioniert.

              Ich muss zugeben ich habe jahrelang SKY per Alphacrypt Light benutzt was ja laut AGB nicht zulässig war, aber in den 6 Jahren die es so ging mit wechselnden Receivern hatte ich nie solche Probleme, mit dem SKY+ receiver handelt es sich eindeutig um ein mangelhaftes Gerät was wohl mit den Signalveränderungen die Sky im Zuge des Pairings vorgenommen hat nicht klar kommt.

              Steckerziehen und Neustarten ist nicht die Lösung da man ja nicht weiß wann er sich festfährt, ich führe doch keinen Turnus ein wo ich das Gerät mindestens 1 mal Pro Woche vom Netz nehme damit er nen Systemneustart macht. Wo leben wir denn.

              Langsam werd ich als Kunde echt sauer, da ja auch nach und nach Sender verschwinden wo man zwar die Vertragsauflösung bedauert aber dem Kunden kein Ersatz geboten wird, siehe AXN/MGM und von Universal, TNT Comedy ganz zu schweigen die werden den sky Kabelkunden vorenthalten da Sky keine Einspeiseerlaubnis an Kabelnetzbetreiber erteilt die den Transponder 73 einspeisen wollen. Nix da mit die kabelanbieter sind schuld Sky verweigert die Einspeiseverträge und das seit Jahren.

                • Re: EPG Probleme - es reicht jetzt!

                  Hallo mcpoldy28,

                   

                  bestehen die Schwierigkeiten mit der EPG-Aktualisierung auch, wenn keine Festplatte angeschlossen ist? In welcher Farbe leuchtet das Netzteil des Receivers?

                   

                  Viele Grüße,

                  Fabi

                    • Re: EPG Probleme - es reicht jetzt!
                      mcpoldy28

                      Die LED am Netzteil leuchtet hellgrün würde ich meinen. Ehm Festplatte ziehen ist nicht euer Ernst, das Problem tritt unvorhergesehen hin und wieder auf, also ca. alle 7 Tage manchmal auch länger die Abstände, ich lass doch jetzt die Platte nicht 14 Tage ab um zu sehen ob er sich nochmal aufhängt.

                      Jetzt da ich Ihn heute Morgen neu gestartet hab passiert eh die nächsten Tage nix egal ob Platte dran oder nicht.

                      Da im Normalfall ja sämtliche Aufnahmen reibungslos klappen glaube ich nicht an einen Festplattendefekt, eher und das sagt mir meine Erfahrung als Elektroniker das es sich hier um zu knapp bemessene Netzteile geht.

                      Wenn ich den verschiedenen Berechnungen glaube kommt da auf der Gleichstromseite was bei knapp 40 watt raus.

                      Und das soll gleichzeitig die Festplatte und den Receiver versorgen. Ich nehme dann bitte ein Netzteil mit wesentlich mehr Power.

                        • Re: EPG Probleme - es reicht jetzt!

                          und genau weil das Netzteil zu schwach ist für Receiver und Platte, genau deshalb sollst Du ja die FP mal abklemmen, um zu schauen, was dann passiert

                            • Re: EPG Probleme - es reicht jetzt!
                              mcpoldy28

                              Wie erwartet funktionierte das Gerät heute an Tag 1 nach dem Neustart reibungslos, auch mit der angeschlossenen 2TB Festplatte. Es hat keinen Sinn die Festplatte zu entfernen um zu testen ob die den Fehler verursacht.

                              wie schon mehrfach berichtet funktioniert das Gerät nach dem man es vom Netz getrennt hatte und er neu gestartet ist für mindestens 5 oder mehr Tage ohne Probleme. Ein abkoppeln der Festplatte käme also nur in Frage wenn ich gleichzeitig nen Vergleichsaufbau hätte den ich in der Testzeit die dann wohl mindestens 14 Tage umfassen muss nutzen kann.

                              Zur Info noch die Stromversorgung der Festplatte wird über das Y Kabel gemacht, vorgesehen ist ja aber ein separates Netzteil für die Festplatte sonst hätte sie ja keinen 12Volt Eingang sondern würde wie die 320GB ihren Strom über USB bekommen.

                              Also ganz einfache und pragmatische Lösung, die separaten Netzteile für die Festplatten versenden und fertig, kostet Sky zwar Geld ist aber besser als permanent den Unmut der Kunden über mangelhafte Technik.