26 Antworten Neueste Antwort am 22.10.2016 05:41 von inaktiv594 RSS

    Moderatoren aber trotzdem keine Moderation

    sur

      Im Sky&Friends-Forum wird der Umgangston immer ruppiger. Es vergeht kein Tag ohne Untergriffe und Beleidigungen. Es kann doch nicht angehen, dass sich Fragesteller - zwischen den Zeilen oder häufig ganz unverblümt -  hier anstankern lassen müssen ohne dass die Moderatoren im Sinne der Netiquette einschreiten

       

      Klar vergreifen sich auch die TE das eine oder andere Mal im Ton, aber wenn dann auch die Antworten einiger User hier ebenso angriffig ausfallen sind Schlammschlachten vorprogrammiert. ("...aber ER/SIE hat angefangen!!" ist bestenfalls Kindergarten-Niveau und die "wie man in den Wald hineinruft..."-Ausrede ist in dem Fall auch nicht wesentlich erwachsener)

       

      Ich weiß schon, dass das Moderatoren-Team eine Menge Kundenservice-Kram am Hals hat (um den sich eigentlich dieHotline kümmern sollte) aber für einwenig Moderation sollte doch Zeit bleiben.

        • Re: Moderatoren aber trotzdem keine Moderation
          herbi100

          Wenn Du es ernst meinst,

          solltest Du natürlich auch berücksichtigen,

          das sich kaum noch ein Threadersteller hier meldet

          ohne die Worte Abzocke, Betrug, Frechheit, ja bishin zu Terror zu benutzen.

          Dazu kommen noch viele Worte die automatisch gesperrt werden.

           

          Oft dreht es sich um Nichtigkeiten, trotzdem wird von den TE mit schlimmen Beleidigungen und martialischen Auftreten der untersten Schublade versucht seinem Anliegen (oft völlig unberechtigt, evtl. verpasste Kündigung) Nachdruck zu verleiden

          und die TE meinen durch dieses Auftreten haben sie automatisch recht und sind verwundert, wenn nicht alle sofort in Ihre Beschimpfungen und Beleidigungen mit einstimmen.

           

          Jetzt hier von Dir eine "einseitig" Schuld bei Usern zu suchen, die öfters hier sind und durchaus dem einen oder andern auch helfen, ist völlig überzogen.

           

          Gerade dies User, haben ein feines Gespür dafür, wenn ein TE wirklich Hilfe "will", oder wenn er hier nur Frust los werden will und von vorherein garnicht an einer "freundlichen" Lösung interessiert ist.

           

          Oder wenn einer einenThread aufmacht unter dem Deckmantel der opjektivität, obwohl man nach dem ersten Satz schon merkt, das der Thread nur ein Ziel hat, Sky noch eins auszuwischen, weil man aus irgendwelchen Gründen nicht mit dem System oder der Unternehmenspolituk klar gekommen ist.

           

          sur schrieb:

          ("...aber ER/SIE hat angefangen!!" ist bestenfalls Kindergarten-Niveau und die "wie man in den Wald hineinruft..."-Ausrede ist in dem Fall auch nicht wesentlich erwachsener)

          Es mag Kindergarten Niveau in Deinen erwachsenen Augen haben,

          aber dadurch wird

          "wie man in den Wald hineinruft.."

          nicht automatisch falsch.

           

          Hoffe Du fühlst Dich jetzt nicht

          "zwischen den Zeilen oder ganz unverblümt -  hier anstankert"

           

          Ist ja nur meine Meinung

            • Re: Moderatoren aber trotzdem keine Moderation
              sur

              herbi100 schrieb:

               

              ... Jetzt hier von Dir eine "einseitig" Schuld bei Usern zu suchen, die öfters hier sind und durchaus dem einen oder andern auch helfen, ist völlig überzogen.

              Wenn du aus meinem Beitrag herausliest, ich hätte einer Seite (oder den gar den "Stamm-Usern" im speziellen) die alleinige Schuld an der Situation zugeschoben, dann würde ich dich bitten meinen Beitrag unvoreingenommen nochmal zu lesen.

              Natürlich weiß ich auch, dass der Frustpegel bei den TE immer wieder hoch ist und die Wortwahl oft nicht angemessen. Dennoch oder gerade dann muss man in der "Beraterrolle" acht geben, ein solches Benehmen nicht persönlich zu nehmen. Denn sonst wird aus einem "wie man in den Wald hineinruft..." schnell ein "wie du mir so auch dir" und der Streit ist vorprogrammiert.

               

              Die "Laien-Berater" haben ja auch - im Gegensatz zu denen, die das beruflich machen - den Luxus, TE, die sich unangemessen äußern einfach links liegen zu lassen oder kurz und ohne Seitenhiebe darauf hinweisen, dass das hier nicht der gewünschte Umgangston ist.

               

              Jedenfalls bin ich der festen Überzeugung, dass schlechtes Benehmen des Gegenüber NIE eine Ausrede für eigenes schlechtes Benehmen sein kann. Wir sind alle Menschen und keine Marionetten

            • Re: Moderatoren aber trotzdem keine Moderation

              Bin da absolut auch bei dir. Auch Hörbi hat recht, dass viele hier krakelend ins Forum kommen, ohne eigentlich an einer Lösung interessiert zu sein. Solche User brauchen dann meiner Meinung nach auch keinen speziellen Schutz durch die Mods.

               

              Was hier aber auffällt, sind die immer gleichen User, die kritische Meinungen lächerlich machen, sie zerfleddern und Worte verdrehen, so dass Leser am Ende gar nicht mehr wissen, worum es eigentlich ging und die Kritiker selbst so sehr in die Defensive gedrängt werden, dass sie am Ende entnervt aufgeben.

               

              Und was auch auffällt, ist, dass User, die sich mal (manchmal auch zu recht) etwas lauter aufregen, sofort mit der Netiquette konfrontiert werden; ein Marc Bush unter seinen vielen Usernames auch immer schnell gelöscht wird, aber ein käbbtn mit seinem assozialen Verhalten anderen gegenüber hier wüten darf, wie er will, und außer einigen wenigen hier, niemand etwas dagegen sagt.

               

              Deshalb bin ich meistens nur noch stiller Beobachter und habe meine Aktivitäten massiv zurückgefahren, bzw in andere Foren ausgelagert.

              • Re: Moderatoren aber trotzdem keine Moderation
                icerebell

                Seht es einfach Locker ,

                wenn jemand keine Hilfe annehmen möchte oder ein rauen Umgangston möchte ist er/sie selber Schuld .

                Schreibt einfach wenn es eine Hilfe Stellung ist auf ne Frage die Meinung hin , wenn die Person die nicht an nehmen möchte , ist es ja sein Problem , da muss man eben auf die Mod warten .  Die können nun auch nicht immer Überall sein .

                 

                Und den oder die ne Schuld zu zuschieben , ist auch Kinderkarten Niveau ,

                Jeder sollte wissen wie man sich zu Benehmen hat .  Ich nehme doch mal an das alle bez der große Teil Erwachsene sind .

                 

                wie gesagt , nicht immer alles hier so ernst nehmen .  Es ist nur ein Forum  Und wenn man das an sich Ran lässt was man so an Beleidigungen dann bekommt ist man selber Schuld , wenn man es sich zu Herzen nimmt .

                • Re: Moderatoren aber trotzdem keine Moderation
                  burkhard

                  Die Leute müssen aber auch merken , dass sie mit Gossensprache und Provokationen hier nicht weiterkommen. Dem muss man entgegentreten . Da braucht man kein Deeskalationsteam.

                  Wenn man so etwas durchgehen lässt, fühlen sie sich ja bestätigt.

                  Wenn jemand schreibt Abzocken , Betrug , Werbeterror kommt, dann frag ich doch nicht, wie kann ich dir helfen du armer Mensch. Terror ist was ganz anderes.

                  • Re: Moderatoren aber trotzdem keine Moderation
                    Didi Duster

                    Es ist oft ein schmaler Grat zwischen Einschreiten und Zensur. Deswegen glaube ich, dass die Mods hier sehr viel laufen lassen, um sich diesem Vorwurf nicht aussetzen zu müssen, was in der Vergangenheit schon geschehen ist. Ausserdem glaube ich, dass sich die Mods hier kaum jeden thread so genau durchlesen werden. Merken sie, dass hier einmal mehr Streitereien zugange sind, so werden auch sie dann oft ihre Ohren auf Durchzug stellen. Kommt vielleicht auch darauf an, wieviel sie gerade zu tun haben

                    Aber nicht nur die TEs schreiben hier öfters in sehr rüdem Ton. Gerade unter den usern, die hier schon länger am wirken sind, haben sich manchmal leider gewisse Animositäten aufgebaut. Wenn man sich dann in einem thread mit seiner Meinung äussert, so kommen sofort gewisse Personen aus ihren Löchern gekrochen und meinen, den Schreiber niedermachen zu müssen. Dann wird nur noch versucht, aus allen Rohren zu feuern, um die eigene Einschätzung zu bedienen und den "Gegner" lächerlich zu machen.

                    Manchmal benötigt jemand, der eigentlich nur seine Meinung zum Ausdruck bringen möchte, dann schon ein "dickes Fell" und das Talent, sich zu wehren, was aber nicht jedem gegeben ist. Und jeden Tag und bei jeder Gelegenheit ist man selbst dann auch nicht mehr in der Lage ironisch zu reagieren, sondern läßt auch seinen Emotionen freien Lauf.

                    Auf jeden Fall sollte man sachlich bleiben und natürlich von persönlichen Anfeindungen Abstand nehmen. Ich habe auch oft gern das "letzte Wort", was aber bitte immer versöhnlich sein sollte, auch wenn es schwer fällt. Diskussionen, auch mit harten Bandagen, können fruchtbar sein, wenn man bereit ist, sich auf argumentativer Basis zu begegnen. Anfeindungen und Beleidigungen gehen natürlich in keinster Weise, nur ist es für den Betroffenen dann oftmals sehr schwer, nicht mit gleicher Münze zurückzuzahlen.

                    Ich werde selbst in Zukunft versuchen, cooler zu bleiben und, falls ich merke, dass ich über das Ziel hinausschiesse, mich einfach abmelden und dann einen Spaziergang mit meinem Hund machen.

                    • Re: Moderatoren aber trotzdem keine Moderation
                      ibemoserer

                      Nix da ihr Weicheier, Warmduscher und Allesversteher.

                       

                      Hier ist kein Ponyhof, hier werden keine Wattebällchen geworfen und nicht jedem nach dem Munde geredet.

                       

                      Wo kann ich noch meinen ganzen Frust rauslassen wenn nicht hier im Forum?

                       

                      Ich warte immer mit gezogener Tastatur das mir hier einer zu dumm kommt und dann geht es rund.

                       

                      Was aus den Leuten wird wenn ihnen alles durchgeht sieht man auf der Strasse.

                       

                      Ergo,  gibt es ab und zu  Feuer hier und wer das nicht aushält soll sich irgendwo ausweinen gehen.

                      • Re: Moderatoren aber trotzdem keine Moderation

                        Solch ein "weckender" Thread war schon längst fällig . Im Grunde wurde schon alles Nötige geschrieben, so dass mir nur noch das "liken" übrig blieb.

                        Ich hatte es vor Monaten schon einmal erwähnt, dass wir nur gemeinsam Hilfesuchenden mit Rat und Tat zur Seite stehen können. Erfolgreich sind wir dann, wenn es uns gelingt, neue User auf Dauer in diesem Forum halten zu können. In der Vergangenheit ist es uns gelungen, mit unseren Hilfeleistungen und Tipps, sowie unseren anschließenden humorvollen Auseinandersetzungen neue User hinzu zu gewinnen. Dahin sollten wir zurückkehren.

                        • Re: Moderatoren aber trotzdem keine Moderation
                          herbst

                          Erstmal ziehe ich vor sur den Hut , dass sie es in diesem (fußballbedingt) männerlastigen Forum so lange ausgehalten hat und sich mit ihren Skyonlineerfahrungen so positiv und hilfreich einbringt.

                           

                          Das Thema Moderation ist nicht so einfach. Es ist auf der einen Seite aufwändig, subjektiv und die Reaktionen darauf machen zusätzlich Arbeit. Von mir sind ja auch schon zweimal Beiträge gelöscht worden. Das eine mal habe ich es sofort akzeptiert, weil ich weiß, dass Sky hier der Hausherr ist und ich der Gast und dass bestimmte Formen von Skykritik hier nicht erwünscht sind // geduldet werden. Aber ansonsten ist es schon blöd für den Schreiber, wenn man sich Mühe gibt, dass Rechtschreibung, Grammatik und Ausdruck keinen Leser beleidigen und ihm abschließend ein Lächeln in's Gesicht zaubern, wenn dann gelöscht wird.

                           

                          Forum ist ein Medium, das mir sehr gefällt. Ich "komme" aus einem unmoderierten Forum und das ist schon ein großer Unterschied zu hier, auch wenn es z.Z. wirklich eher in Richtung Chaos abdriftet. Ich kann bestätigen: Es geht deutlich schlimmer.

                           

                          Bevor ich mich hier angemeldet hatte, bin ich längere Zeit als stiller Mitleser um das Forum geschlichen, um zu schauen, welche Grundstimmung vorherrscht und wie moderiert wird. Dass die Forensoftware die Eisbergspitze an verbalen Entgleisungen gleich auspixelt, fand ich sofort genial.

                           

                          So anonym, wie ich anfangs dachte, ist das Forum nicht wirklich, da fällt das Abmelden nicht leicht. Ich gebe zu, der Gedanke kam mir in der letzten Zeit (ganz kurz).

                           

                          Dass schon längere Zeit keiner mehr "hängengeblieben" ist, ist mir auch aufgefallen. i.M. sieht es so aus, als ob ziggy4711 das nächste Level gerne erreichen möchte. Meinen Hut habe ich ihm ja schon geschenkt für seinen Spaziergang hier.

                           

                          Der Hinweis, es sich nicht zu Herzen zu nehmen, klappt nur bei denen, wo es klappt. Wenn ich etwas mag, bin ich auch mit Herzen dabei. Mich gibt es nur ganz oder gar nicht. Wenn man sehr viel schreibt, vergrößert sich auch die Angriffsfläche. Das ist halt so: Nur wer nichts macht, dem passiert auch nichts. Man lernt mit seinen Aufgaben.

                            • Re: Moderatoren aber trotzdem keine Moderation
                              herbi100

                              herbst schrieb:

                              Man lernt mit seinen Aufgaben.

                              Also gibt es noch Hoffnung für mich

                              • Re: Moderatoren aber trotzdem keine Moderation

                                herbst schrieb:

                                 

                                 

                                Bevor ich mich hier angemeldet hatte, bin ich längere Zeit als stiller Mitleser um das Forum geschlichen, um zu schauen, welche Grundstimmung vorherrscht und wie moderiert wird. Dass die Forensoftware die Eisbergspitze an verbalen Entgleisungen gleich auspixelt, fand ich sofort genial.

                                 

                                 

                                Zu der Zeit gab es so gut wie keine verbalen Entgleisungen, die gelöscht werden mussten. Ging sehr oft nach dem gleichen Schema: "Frage beantworten oder Hilfe leisten, sich zwanglos unterhalten, auf mahnende Worte anderer User nicht reagieren, Späße weiter treiben, Mod. mischt sich ein, auf geht´s zum nächsten Thread"

                                Immerhin hat es die "Rasselbande" mit freundlicher Unterstützung von "Uns didi" ua. auf diese Art und Weise geschafft, dass der Bereich "Off Topic" gestartet wurde.

                              • Re: Moderatoren aber trotzdem keine Moderation
                                garffield

                                -dito-