49 Antworten Neueste Antwort am 19.10.2016 16:18 von floup RSS

    Von Entertain auf Sat -> Ein teures Hexenwerk!?

    erdna1982

      Hallo.

       

      Meine Situation & bisherige Erfahrungen:

       

      Seit heute (17.10.) habe ich keinen Anschluss bei der Telekom und somit auch kein Entertain mehr. Ich habe vor ca drei Wochen diesbezüglich die SKY Hotline angerufen, da ich wissen wollte, was zu tun ist, wenn ich nach Ablauf von Entertain auf Satellit wechseln möchte...

       

      Der Kollege am Telefon war sehr fit und meinte, er könne es jetzt umgehend umstellen und in ca. vier Tagen könnte ich dann, gegen einmalige Kosten in Höhe von 19,90 Euro + einer Logistikpauschale von ca 12,90 Euro auf Satellit umstellen. Die benötigte Hardware zum Satellitenempfang würde mir zugesandt werden. Ich hab ihn natürlich gebremst, weil ich das zu diesem Zeitpunkt noch nicht machen wollte. Zumindest wusste ich jetzt aber Bescheid und der Herr am Telefon meinte, ich solle mich dann einfach vier Tage vor Ablauf meines Telekomvertrages, melden.

       

      ...Was ich dann auch tat. Am Samstag, den 15.10. landete ich bei einer etwas älteren, aber netten Dame. Zu meiner Verwunderung konnte diese das schon einmal nicht umgehend umstellen, so wie der Kollege vor drei Wochen. Sie meinte, sie werde mein Anliegen an die Fachabteilung weiterleiten, die sich dann unter der Woche bei mir melden würde...

       

      Damit habe ich mich dann nicht zufrieden gegeben, denn immerhin ist Champions League unter der Woche, die ich gerne sehen würde. Somit rief ich erneut an und landete diesmal bei einem freundlichen Herrn, mit osteuropäischen Akzent. Dieser konnte dann wieder die Umstellung machen, verlangte aber 169 Euro für einen Receiver, was ich persönlich als eine Frechheit empfand. Das lehnte ich nach einer hitzigen Diskussion ab und meinte, dass ich dann eben auf den Anruf der SKY Fachabteilung warten werde.

       

      Da ich aber keinen Bock habe, im ungewissen zu tappen, weil ich nicht weiß, wann sich diese Abteilung meldet, habe ich heute (17.10) noch einmal angerufen, wo ich leider Gottes auf einen absoluten Drachen gestoßen bin. Dieser war sichtlich genervt, wie ich auch und listete mir akustisch völlig unverständlich meine Optionen auf, mit denen ich alle nicht zufrieden war. Denn keine davon war die, die mir der Mitarbeiter vor drei Wochen erklärt hat und somit verlief auch dieses Gespräch im Sande.

       

      Wenn ich tatsächlich, als langjähriger Kunde einen absolut lächerlichen Preis für einen Receiver bezahlen soll, obwohl jeder Neukunde diesen Umsonst bekommt, erwäge ich lieber eine Kündigung...Die leider nicht rechtens sein wird, da in diesem Fall kein Sonderkündigungsrecht besteht. Da ich ja jetzt gezwungen bin, bis Vertragsende im Oktober 2017 mir einen Receiver anzuschaffen, um mein Abo in Anspruch zu nehmen, stecke ich jetzt in einem Dilemma, denn ich bin keineswegs bereit, unsummen für so einen popligen Receiver zu bezahlen...

       

      Was sind jetzt also meine Optionen und was ist mit den 19,90 Euro + Logistikpauschale, die mir Anfangs zugesichert wurden? Bei einem Umzug an einen anderen Standort werden diese nämlich berechnet und nichts weiter. Wenn also jemand von Standort A nach Standort B zieht und er eine andere Empfangsart als vorher hat, wird dieser doch auch nicht abgezockt, in dem man 170 Euro für einen neuen Receiver verlangt. Versteh eure Firmenphilosophie einfach nicht und bin derbe angepisst...

       

      MOD-Edit: Anliegen per Privatnachricht geklärt

        • Re: Von Entertain auf Sat -> Ein teures Hexenwerk!?
          Didi Duster

          Warte 'mal hier auf einen Mod, der dir sicherlich helfen wird, da sich im Forum keine Drachen rumtreiben

          Die Mods von Sky schreiben hier blau unterlegt.

          • Re: Von Entertain auf Sat -> Ein teures Hexenwerk!?

            Seit zwei Jahren besteht dieses Problem, aber niemand packt es an. Seit 2016 nun ist es extrem geworden und Sky langt nun ungehemmt zu. Sky behauptet, man müsse den Sky-Receiver zwangsgweise nutzen und fordert für den nackten receiver 99 EUR, für die Festplatte (abhängig von der Größe 320 GB oder 2 TB) 59 oder 149 EUR Servicegebühr, dazu Versandkosten und Pauschale zur Umstellung, insgesamt bis zu 300 EUR.

            In der Vergangenheit konnte der Kunde einfach einen eigenen Receiver anschaffen, gebraucht für 60 EUR, seine alte Festplatte anschließen, fertig. Durcvh das Pairing wird man nun zum Leihgerät von Sky gezwungen, ohne Rechtfertigung in den AGB.

             

            Du kannst unter Protest das Sky-Modul für ein eigenes CI+Gerät anfordern für 99 EUR + die Zusatzkosten, du kannst auch den Sky+Pro-Receiver für 99 EUR wählen, wenn du Sky-Premium-HD gebucht hast. Inkl. 1 TB Festplatte.

            Aber richtig ist, dass Sky immer betont hat, dass man Sky-Gerät (Modul oder Receiver) kostenfrei erhält, wenn man dazu gezwungen wird. Dies hatte Sky-Vorstand auch in der fachpresse offiziell erklärt.

            • Re: Von Entertain auf Sat -> Ein teures Hexenwerk!?
              jonnycash

              erdna1982 schrieb:

               

              . Wenn also jemand von Standort A nach Standort B zieht und er eine andere Empfangsart als vorher hat, wird dieser doch auch nicht abgezockt, in dem man 170 Euro für einen neuen Receiver verlangt

               

              Doch.

              Wer als Bestandskunde Hardware von Sky    hat und die Empfangsart wechselt, wird zu Kasse gebeten, bzw. muss für Hardware zahlen. Da stehst du also sozusagen genauso besch... da wie ein z.b. Unitymediakunde der auf SAT umstellt und bisher mit einem UM-Receiver oder per Horizon guckte.

              Die 19,90 plus Versand sind für ganz einfachen HD1 Standardreceiver ohne Aufnahmefunktion. Und die sollten auch möglich sein.....wenn du das willst......

                • Re: Von Entertain auf Sat -> Ein teures Hexenwerk!?

                  Wer einen Sky-Festplattenreceiver für Kabel hat und auf SAT wechselt, zahlt nur die ca. 19 EUR.

                  Wer jedoch bisher keine Sky-Hardware besitzt, muss plötzlich eine riesige Geldsumme zahlen, dies hat eine Moderatorin mal hier bestätigt. Denn er wechselt nicht die Hardware, sondern benötigt sie erstmals. In der Vergangenheit holten sich dann die Kunden lieber einen eigenen Receiver oder ein eigenes Modul, nun ist es schwieriger. Daher berichte bitte weiter, wie es endet.

                   

                  Option ist auch, den Vertrag außerordentlich zu kündigen, wenn dein Vertrag ist nicht mehr wie bisher zu beenden.

                  Es ist vollkommen unlogisch, dass man bei Vertragsschluss den Leihreceiver mit (kleiner) Festplatte kostenfrei erhält, aber wenn man bei Telekom logischerweise ohne Sky-Hardwrae startet, dann bei einem Wechsel zur Kasse gebeten wird. Bei Vertragsverlängerung nach vorheriger Kündigung kann man zum günstigen Preis verlängern und dabei auch ein Sky-Leihgerät (Receiver oder Sky-Modul) oft ohne Kosten aushandeln, wenn du solange warten könntest. Ansonsten hier einen Moderator nochmals fragen, ob Sky seine Politik geändert hat. Zahlung aber nur unter Vorbehalt leisten und hier weiter berichten.

                    • Re: Von Entertain auf Sat -> Ein teures Hexenwerk!?
                      jonnycash

                      floup schrieb:

                       

                      Option ist auch, den Vertrag außerordentlich zu kündigen, wenn dein Vertrag ist nicht mehr wie bisher zu beenden.

                       

                      Ja, wenn das Wörtchen "wenn" nicht wär.......das ist aber leiser in den allerallerallermeisten Fällen nicht möglich. Und hier auch nicht, denn er HAT die technische Möglichkeit Sky weiter zu empfangen.

                      • Re: Von Entertain auf Sat -> Ein teures Hexenwerk!?
                        erdna1982

                        Danke für die Anteilnahme, bin ich wenigstens nicht der Einzige...

                         

                        Hab mich ja schon des Öfteren mit dem Support in den Haaren gehabt und wußte, dass man irgendwann den richtigen am Telefon hat, der einen seriös und auch kompetent eine faire Lösung anbietet. Diesmal scheint es aber echt kritisch zu sein und man beschäftigt sich ja auch nicht damit, was passiert, wenn man gezwungenermaßen die Empfangsart wechseln muss...

                         

                        Und das ich den Receiver nicht einfach leihen oder mir selbst einen besorgen kann...Die Option mit dem Standard HD Receiver ohne Festplatte wurde mir völlig verschwiegen, aber es ist ja auch nix Neues, dass jeder Supportmitarbeiter einem etwas anderes als erzählt als der davor.

                         

                        Na ja, solange sich hier kein Mod zu Wort meldet, kann nur spekuliert werden. Und eine außerordentliche Kündigung ist leider nicht möglich, dass jedenfalls wußten bisher alle der Mitarbeiter

                         

                        *edit: Im Übrigen kann man überall einsehen, wenn man von Satellit auf Kabel oder andersherum wechselt. Da fallen dann diese 19,90 Euro an, die ich als völlig legitim ansehen würde. Tendenziell sollte also ein Sonderkündigungsrecht bestehen, weil nirgens explizit darauf hingewiesen wird, dass ein Wechsel von Entertain auf SAT die Bank sprengt. SKY gibt dazu willkürliche Auskunft.

                    • Re: Von Entertain auf Sat -> Ein teures Hexenwerk!?
                      Didi Duster

                      Der Kunde hat die Empfangsart umgestellt, nicht Sky. Das wird aber jetzt alles sehr theoretisch - Zeit, dass sich einmal ein Moderator meldet!

                      • Re: Von Entertain auf Sat -> Ein teures Hexenwerk!?
                        erdna1982

                        Das scheint wohl selbst die Mods zu überfordern...

                         

                        Kein Wunder, ich rezitiere hier mal eine Mitarbeiterin, die schon einmal auf die Frage geantwortet hat:

                         

                        Re: Frage bzgl. Sky nach Kündigung von Entertain

                        Anett M.Level 1

                        Hallo nk9000,

                         

                        der Wechsel von Entertain auf Sky kostet Dich tatsächlich nichts. Du erhältst in dem Fall eine neue Smartcard und einen neuen Receiver von uns.

                         

                        Wenn Du Dein Abonnement auf unsere neue Angebots- und Preisstruktur umstellst, dann fallen dafür monatlich 5 Euro mehr an. Vorhandene Rabatte sowie auch die Vertragslaufzeit bleiben davon unberührt. Stellst Du Deinen Vertrag tatsächlich auf Entertainment um, kannst Du Dir einen Receiver frei wählen.

                         

                        Wir können gern gemeinsam alles veranlassen, wenn Du mich privat anschreibst mit Deiner Kundennummer.

                         

                         

                        Viele Grüße,

                        Anett

                         

                        Na ja, ich habe jetzt mal eine Sonderkündigung eingeleitet und warte noch auf eine Antwort. Sollte diese nicht durchgehen und SKY weiterhin einen unangemessenen Betrag verlangen, werde ich wohl zu anderen Mitteln greifen. Denn explizit habe ich mit SKY nur einen Vertrag in Verbindung mit Entertain, in dem ich nichts dazu finden konnte, dass hohe Beträge bei einem Empfangswechsel anfallen könnten.

                         

                        SKY gibt auch ihrem Interneportal an, ALLE Empfangswechsel Szenarien aufzulisten und die Vorgänge zu beschreiben, nur offensichtlich nicht von Entertain auf SAT/Kabel...

                          • Re: Von Entertain auf Sat -> Ein teures Hexenwerk!?
                            jonnycash

                            Nur als Gedankenanregung, ich will das auch gar nicht bewerten, die Telekom schreibt im Kleingedrukten im Bereich Sky mit Entertain:

                            Sky mit Entertain

                            • Voraussetzung für dieses Angebot ist ein bestehender MagentaZuhause Entertain, MagentaZuhause Entertain Premium oder MagentaZuhause Entertain Comfort Sat Vertrag mit der Telekom Deutschland GmbH. Es kommt dabei ein separater Abonnementvertrag mit der Sky Deutschland Fernsehen GmbH & Co. KG zustande.

                             

                            Zudem:

                            in dem ich nichts dazu finden konnte, dass hohe Beträge bei einem Empfangswechsel anfallen könnten.

                            So einen Vertrag hat niemand egal ob direkt oder über Entertain.......und niemand hat im Vertrag stehen, das keine Kosten entstehen.....

                              • Re: Von Entertain auf Sat -> Ein teures Hexenwerk!?

                                Der Kunde darf die Empfangsart wechseln nach Sky-AGB.

                                Der Kunde muss ein zum Empfangsweg passendes zugelassenes Gerät verwenden. Dieses erhält man auf Wunsch als kostenloses Leihgerät bei Vertragsschluss. Jeder. Wenn man Entertain der Telekom nutzt, spart Sky die Bereitstellung eines Leihgeräts.

                                Der Kunde ist nach 2.1.1 allerdings verpflichtet, das Empfangsgerät für SAT zu stellen, das Leihgerät ist nur eine freiwillige Option des Kunden (und von Sky). Was sind zugelassene Geräte, die der Kunde stellen muss? Wird in den AGB nicht weiter erklärt. Also ist der Kunde empfangsgsbereit, wenn er eine solo V14 für SAT von Sky erhält und sich einen geeigneten eigenen Receiver oder ein passendes Modul besorgt (Alphacrypt-Modul wurde bis Ende 2014 auf sky.de dem Kunden dazu empfohlen). Ein passender Receiver ist gebraucht für 50 EUR zu bekommen.

                                 

                                Allerdings setzt Sky mittlerweile still und heimlich auf Leihgeräte und sollte sich daher überlegen, dem Kunden bei Tausch auf SAT dieses Leihgerät kostenlos anzubieten. Wie jedem Kunden bei Vertragsschluss auch.

                                Wenn man aber dies verweigert und trotzdem den Kunden zwingen will, nun ein Leihgerät von Sky zu nutzen durch Zwangspairing der V14, dann MUSS dieses Leihgerät auch kostenfrei zur Verfügung gestellt werden. Inkl. Festplatte, da man die eigene Festplatte des Kunden auch nicht zulassen will, nicht einmal für Aufnahmen von ARD.

                                 

                                Deshalb hatte Sky auch in der Presse durch den Vorstand mitteilen lassen, dass bei notwendiger Umstellung auf ein Leihgerät dieses selbstverständlich kostenfrei zur Verfügung gestellt wird:

                                http://www.digitalfernsehen.de/Sky-Wollen-Hardwaretausch-bis-Ende-2015-abschliessen.118513.0.html

                                "Alle Kunden, die einen neuen Receiver benötigen, erhalten kostenlos einen Sky HD-Receiver oder ein Sky CI–Plus-Modul für die Dauer ihres Abonnements. Das geschieht automatisch ohne Zusatzkosten für unsere Abonnenten. Zudem haben sie die Wahl, ob sie statt des Sky Receivers lieber ein Sky CI-Plus-Modul haben möchten, mit dem sie die Sky Programme auf CI-Plus zertifizierter Hardware ihrer Wahl empfangen können."

                                 

                                Wenn Sky seit 2016 seine Politik still und heimlich ändert, um mehr Geld zu kassieren, ist dies grobes Unrecht. Und ein unzulässiger, nicht vereinbarter geldwerter Nachteil, der immer zur fristlosen Kündigung berechtigt.

                                Daher: Sky Frist setzen zur Zusendung einer solo V14 ohne Pairing für den eigenen Receiver unter Androhung der fristlosen Kündigung, falls nicht vorher schon gemahnt und diskutiert. Und dann sich nicht verunsichern lassen, notfalls zu Konumentenschutz oder Verbraucherschutz gehen und beraten lassen. Empfangsart darf man wechseln, ist auch oft unumgänglich. Ungeahnte Mehrkosten dürfen dabei nicht entstehen, sonst wären diese AGB-Klauseln (Teil des Vertrags) überraschend, wiedersprüchlich und somit unzulässig.

                                  • Re: Von Entertain auf Sat -> Ein teures Hexenwerk!?
                                    jonnycash

                                    mmurmel.JPG

                                     

                                    Aber: Füttern verboten !!

                                      • Re: Von Entertain auf Sat -> Ein teures Hexenwerk!?

                                        schon peinlich, wenn man keine Ahnung hat, nur sinnlos spamt und hofft, der andere möge nicht weiter die Wahrheit schreiben.

                                         

                                        Wie gesagt, Fragesteller sollte meinen vorherigen Post rechtzeitig kopieren und mit zum Verbraucherschutz nehmen, Termin mit Juristen dort vereinbaren, oder zum eigenen Anwalt gehen, wenn hier kein Moderator hilft.

                                         

                                        Wenn ein Leihgerät erstmals notwendig wird, wird es kostenlos zur Verfügung gestellt, da man dem Kunden die Option nimmt, seinen eigenen alten SAT-Receiver dafür zu benutzen.

                                        (Unter Vorbehalt, wenn man Vertrag fortsetzen möchte, empfehle ich das Sky+Modul für CI+Slot (ohne Aufnahmefunktion) oder den Sky+Pro-Receiver für 99 EUR von Sky zu leihen (Eigentum behält jeweils Sky).

                                         

                                        Vielleicht hilft ja auch ein Moderator.

                                        @jonny: Selbstverständlich müssen in einem Vertrag alle notwendigen oder eventuellen Kosten aufgeführt werden. Ansonsten gilt Sonderkündigungsrecht, wenn man überraschend plötzlich 170 EUR zahlen muss für Wechsel des Empfangsgwegs, der ja von Sky selbstverständlich offeriert wird.

                                        Sky entlässt auch regelmäßig solche Kunden aus dem Vertrag, wenn diese die Mehrkosten nicht akzeptieren.

                                          • Re: Von Entertain auf Sat -> Ein teures Hexenwerk!?

                                            "Peinlich" ist wohl eher die Tatsache das du nun als "floup" erneut versucht, deine Auffassung im Forum durchzudrücken und Aufmerksamkeit auf dich zu ziehen.

                                            Man sollte es auch mal gut sein lassen. Nun hat man im DEB deinen Pairingthread erstmal dicht gemacht da es nun keine wirklich tiefgreifenden Neuigkeiten gibt, also geht es hier weiter.

                                            Kann man es nicht auch einfach mal gut sein lassen. Nichts gegen deine Auffassung die AGB von Sky zu zerpflücken, ist das nicht jedoch eher die Aufgabe von Gerichten?

                                            Usern hier hilft diese penetrante Art und Weise kaum weiter bei Ihren alltäglichen Problemen.

                                            Wenn jemand Interesse an deiner Auffassung und auch deinen Argumenten hat, so hindert doch niemand daran dies per PN zu klären.

                                              • Re: Von Entertain auf Sat -> Ein teures Hexenwerk!?

                                                Weiß nicht, was du meinst. Sky hat mir geschrieben, mich an das Forum zu wenden, dazu habe ich mich angemeldet.

                                                Eine Reihe von Usern haben sich zu meinen wenigen Beiträgen bereits bedankt. Auch per PN.

                                                 

                                                Der Fragesteller/in hat meinen Vorschlag ebenso aufgegriffen und will weitere Mittel ergreifen, wenn sich Sky nicht meldet. Er/sie hat keinen Empfang, schwarzen Bildschirm, soll 170 EUR zahlen. Obwohl von solchen Kosten nie die Rede war, auch die Moderatorin den kostenlosen Wechsel früher hier anpries.

                                                 

                                                Von Johnny nur ein sinnloser Post, das müsse wohl so sein, weil nirgendwo steht, dass man nichts zahlen muss. Toller Freibrief im Vertragsrecht.

                                                 

                                                Also etwas Sachlichkeit sollte man schon akzeptieren. Mit den genannten Argumenten kann der Fragesteller kostenloser Hardware erhalten inkl. Festplatte oder den Sky+Pro oder CI+Modul. Oder sonst Vertrag sonderkündigen.

                                                Sind das keine hilfreichen Informationen? Was daran ist sachlich falsch oder nicht hilfreich?

                                                  • Re: Von Entertain auf Sat -> Ein teures Hexenwerk!?
                                                    herbi100

                                                    Verabschiede Dich schon mal, kann sein, das Du dann nicht mehr dazu kommst, geht oft recht schnell, hast Du ja schon oft erlebt

                                                    Ich sag schon mal tschüss

                                                    • Re: Von Entertain auf Sat -> Ein teures Hexenwerk!?

                                                      Wenn du nicht weißt was gemeint ist, dann ist es ja gut.

                                                       

                                                      Allerdings ist es fraglich, wie sinnvoll es ist in jedem Thread wo User Probleme melden, diese erst einmal mit dem zerpflücken der Sky AGB lösen zu wollen.

                                                       

                                                      Ich bin sicher auch nicht mit allem zufrieden was Sky tut. Dennoch habe ich im Mai 2016 einen Vertrag mit Sky geschlossen, die AGB akzeptiert und nutze das Angebot.

                                                      Wenn es Probleme gibt, haben wir hier Top Mods die sich solchen Problemen annehmen und bisher immer eine für beide Seiten zufriedenstellende Lösung fanden.

                                                      Und dafür musste ich weder die Sky AGB zerpflücken, noch mit Anwalt oder Verbraucherschutz drohen. Es ging bisher immer mit einer freundlichen Nachricht an einen Mod und dann wurde das Problem angegangen.

                                                    • Re: Von Entertain auf Sat -> Ein teures Hexenwerk!?
                                                      jonnycash

                                                      Exakt. Ich würde erdna1982 anrate, direkt Kontakt (Nachricht schreiben im Profil) mit der Moderatorin

                                                      anett zu suchen, die ja den zitierten Beitrag über die kostenlose Änderung geschrieben hat.

                                                  • Re: Von Entertain auf Sat -> Ein teures Hexenwerk!?
                                                    herbi100

                                                    Manche haben halt kein Glück beim Denken.

                                                     

                                                    Aber lang dauert es ja nicht, dann ist er wieder verschwunden

                                                      • Re: Von Entertain auf Sat -> Ein teures Hexenwerk!?

                                                        Das sei wirklich zu hoffen.

                                                          • Re: Von Entertain auf Sat -> Ein teures Hexenwerk!?

                                                            Zitat Johnny:

                                                            "Wer als Bestandskunde Hardware von Sky    hat und die Empfangsart wechselt, wird zu Kasse gebeten, bzw. muss für Hardware zahlen."

                                                            Dies ist glattweg falsch. Und trifft auf Fragesteller auch nicht zu. Hier geht es um erstmalige Bereitstellung von Hardware durch Sky. Vorher war ja Entertain.

                                                            Der Fragesteller hat nun die korrekten und notwendigen Informationen.

                                                              • Re: Von Entertain auf Sat -> Ein teures Hexenwerk!?

                                                                Und dann ist es sicher erst einmal sinnvoll den Versuch zu starten mit einem Mod in PN Kontakt zu treten und das Problem zu klären, anstatt mit Anwalt und Verbraucherzentrale und "ungültigen AGB Passagen" zu argumentieren. Davon werden die Probleme auch nicht verschwinden.

                                                                  • Re: Von Entertain auf Sat -> Ein teures Hexenwerk!?

                                                                    Das habe ich mehrfach empfohlen. Moderator soll das mal klären. Lies meine Posts.

                                                                    Wenn man mit dem Moderator spricht, ist es hilfreich zu wissen, wie die Vertragslage ist, denn die Frage war ja, was man nacvh Vertrag/AGB zahlen muss bei Wechsel des Empfangswegs. Leihgerät für 170 EUR? Eigenen gebrauchten Reciever SAT für 50 EUR? Sky-Modul? usw.

                                                                    Und wer die Vertragslage kennt, kann sich mit Moderator besser einigen, das kannst du mir glauben. Hast du etwas gegen Wissen? Der Fragesteller interessiert sich dafür, hatte vor seinem Post recherchiert, sich extra für diese Fragestellung angemeldet.

                                                                    Sollen nur falsche Informationen und Klamauk als Antwort dienen? Würdest du dich nicht über eine sachliche und kompetente Antwort ebenso freuen? Der Fragsteler bedankte sich freundlicherweise, wie ich auch für hilfreiche Tipps in Foren.

                                                                    Wenn kein Moderator hilft, Sky weiter auf 170 EUR besteht, dann empfehle ich den Weg zur Verbraucherzentrale. Auch dieses selbstverständliche Instrument bei Problemen mit Sky ist nicht sinnvoll als Rat, wenn kein Moderator hilft?

                                                                  • Re: Von Entertain auf Sat -> Ein teures Hexenwerk!?
                                                                    jonnycash

                                                                    floup schrieb:

                                                                     

                                                                    Zitat Johnny:

                                                                    "Wer als Bestandskunde Hardware von Sky    hat und die Empfangsart wechselt, wird zu Kasse gebeten, bzw. muss für Hardware zahlen.".

                                                                     

                                                                    Ich wollte dem falsche Identitäten vortäuschenden und talentfreiem Rechtsverdreher eigentlich nicht in der Sache antworten, aber hier hat er ausnahmsweise mal Recht. Mir ist ein Schreibfehler unterlaufen, das Wörtchen "keine" fehlt vor "Hardware". (Aber ich vermute das hat jeder automatisch gelesen obwohl es fehlte.....)

                                                                      • Re: Von Entertain auf Sat -> Ein teures Hexenwerk!?

                                                                        Dann lies, was Sky-Vorstand öffentlich mitteilete:

                                                                        "Alle Kunden, die einen neuen Receiver benötigen, erhalten kostenlos einen Sky HD-Receiver oder ein Sky CI–Plus-Modul für die Dauer ihres Abonnements."


                                                                        Das sollte verständlich sein, oder? Kunde könnte eigenen Receiver im laufenden Vertrag verwenden, hat Vertrag ohne Leihgerät abgeschlossen, oder?

                                                                        Wegen Pairing nun plötzlich überraschend der Zwang zum Leihgerät. Und dafür 170 EUR zahlen? Was, wenn der Vertrag nur noch 5 Monate dauert zu monatlich 39,99 EUR? Gar nicht gucken?

                                                                        Das findest du sinnvollen Ratschlag? Oder korrekte Information des Kundenservice?

                                                              • Re: Von Entertain auf Sat -> Ein teures Hexenwerk!?
                                                                erdna1982

                                                                Also ich bin floup sehr dankbar für seinen Einsatz und sehe alles genau so. Er ist momentan der Einzige, der sich meinem Problem wirklich annimmt und sich auch ganz klar ungerecht behandelt fühlt.

                                                                 

                                                                Ich finde rationale Aussagen helfen mir nicht wirklich weiter, da bin ich über Empathie sehr dankbar, denn die Situation ist nun mal Neu für mich und ich fühle mich ungerecht behandelt. Pro Aktiv war ich schon unterwegs, hat aber bisher nichts gebracht...

                                                                 

                                                                Deswegen DANKE floup , du verstehst mich wenigstens

                                                                  • Re: Von Entertain auf Sat -> Ein teures Hexenwerk!?
                                                                    jonnycash

                                                                    Man sollte sich seine (Foren-)freunde gut aussuchen. Vor allen Dingen, wenn es die Einzigen sind, die einem nach dem Mund reden. Das hat ja eventuell einen Grund....

                                                                    (Man munkelt, floup habe kürzlich den "Sonntag" verklagt, weil es regnete. Natürlich wieder erfolglos)

                                                                     

                                                                    Aber Spaß beiseite, die Zusage der Moderatorin sollte Beleg genug sein, zumindest den HD-Receiver kostenlos zu bekommen (wobei kostenlos durchaus Versand und Servicegebühren bedeuten kann).

                                                                      • Re: Von Entertain auf Sat -> Ein teures Hexenwerk!?

                                                                        Was munkelst du den Thread voll? Du schriebst, nirgendwo sei "Kostenlos" zugesichert und man müsse zahlen bei Hardwarewechsel. Beides sachlich falsch.

                                                                         

                                                                        Sky hat öffentlich (ich zitierte Herrn Kunz) gesagt, dass der Kunde, wenn er zum Leihgerät wechseln muss, nichts zu bezahlen hat.

                                                                        Dies gilt auch bei Wechsel des Leihreceivers vom Sky-Kabelreceiver zum Sky-SAT-Receiver immer.

                                                                        sonderfall ist Wechsel von IPTV (Telekom) zu SAT.

                                                                         

                                                                        Hier gilt wieder, dass der Kunde ja seinen eigenen alten SAT-Receiver nicht mehr nutzen darf angeblich laut Sky-Änderung. Dann muss dem Kunden aber auch kostenfreies Leihgerät wie z.B. der Sky+Pro zur Verfügung gestellt werden und nicht 170 EUR abkassiert werden für ein Leihgerät für kurze oder lange Restlaufzeit des Vertrags.

                                                                         

                                                                        Da argumentativ niemand etwas dagegen sagen möchte, ist nun ein Moderator gefragt, hier zu unterstützen. 

                                                                      • Re: Von Entertain auf Sat -> Ein teures Hexenwerk!?
                                                                        herbi100

                                                                        Das ist meist so, das man diejenigen die die eigene Meinung teilen auf den ersten Blick sympathisch sind.

                                                                         

                                                                        Aber Floup erzählt ja nur Theorie und ist schon in vielen Foren (hier auch schon ein paarmal) rausgeflogen, weil er falsche Rechtsberatungen gibt und AGB und verträge einfach auslegt wie er will.

                                                                         

                                                                        Ist wie gesagt alles Theorie und Du musst Dich ja mit Sky einigen.

                                                                         

                                                                        Aber Du hast ja jetzt einen tollen Helfer an Deiner Seite, jetzt kann es ja nur noch schief gehen.

                                                                         

                                                                        Nimm Dir schon mal einen Anwalt

                                                                          • Re: Von Entertain auf Sat -> Ein teures Hexenwerk!?

                                                                            Wirr. Und falsch, was soll all dieser Klamauk? hatte Johnny Recht, man muss zahlen? Nur wirr.

                                                                             

                                                                            Welche Beratung war falsch? Hier fliegt man ja wohl nur raus, wenn man Fragesteller richtig berät, oder? ;-)

                                                                            Also nach viel Spam und Klamauk hat der Fragesteller trotzdem die notwendigen Informationen bekommen und ist sicher mit gutem Eindruck dieses Forums neugierig, was der Moderator dazu sagt.

                                                                          • Re: Von Entertain auf Sat -> Ein teures Hexenwerk!?

                                                                            Hallo, wie war denn nun das Ergebnis der Klärung mit Moderatorin? Interessiert ja sicher viele...

                                                                            Die Moderatorin hat sich ja sehr bedeckt gehalten in der Mitteilung der Klärung ;-)

                                                                    • Re: Von Entertain auf Sat -> Ein teures Hexenwerk!?
                                                                      erdna1982

                                                                      Moin.

                                                                      Welche Moderatorin? Hier zumindest hat sich von alleine keiner der Sache angenommen. Eine Antwort auf die Sonderkündigung gab es auch noch nicht...

                                                                       

                                                                      Ich habe aber die Anett angeschrieben, mit dem Verweis auf ihren Post im dem anderen Thread... Und siehe da, ich bekomme jetzt (zumindest hat sie das geschrieben),  einen HD-Receiver mit kleiner Festplatte für 19 Euro + 12,90 Euro Logistikpauschale

                                                                       

                                                                      Somit hat sich das dann wohl geklärt und mit weiteren Ausführungen zu den Themen, Ambivalenz, Irreführung, Falschaussagen und Seriosität halt ich mich mal bedeckt.

                                                                        • Re: Von Entertain auf Sat -> Ein teures Hexenwerk!?
                                                                          jonnycash

                                                                          erdna1982 schrieb:

                                                                           

                                                                           

                                                                          Ich habe aber die Anett angeschrieben,

                                                                           

                                                                          Schön, das mein konkreter Tipp zielführend war. Aber Marc Bush erklärt Dir gleich sicher noch, wie Du beim Amtsgericht im Takka-Tukka-Land auch noch die 31,90 € einklagen kannst.

                                                                            • Re: Von Entertain auf Sat -> Ein teures Hexenwerk!?

                                                                              Johnny, ernsthaft? Heiße nicht marc, abgesehen davon warst du der Meinung, die 170 EUR Forderung seien berechtigt.

                                                                              Ich habe gesagt, die Umstellungskosten, die immer gefordert werden und auch der Fragestellerin bekannt waren, (19,90 EUR), seien nur zulässig. Und ich empfahlt, wenn kein Moderator hilft, die fristlose Kündigung durchzuziehen.

                                                                              Moderator half, Kündigungsgrund besteht nun nicht mehr.

                                                                              Die Versandkosten 12,90 EUR sind allerdings in der Tat unberechtigt, aber als Kompromiss hinnehmbar für die meisten Kunden, da wird man nicht zur weiteren Diskussion raten wollen.

                                                                              Also ist schon peinlich. ich liege auch mal falsch, aber bin dann auch etwas souveräner.

                                                                               

                                                                              Hoffe, künftig ist jetzt bekannt, dass man kostenlose Hardware bekommt bei Wechsel von IPTV zu SAT, wenn Sky die Nutzung des eigenen Receivers nicht erlaubt im Vertrag ohne Leihgerät. Leider wird bei anderen Kunden noch fleißig von Sky kassiert. Da kann eine große Rückforderungswelle kommen.

                                                                               

                                                                              P.S. Dein "Tipp", die Moderatorin zu fragen, kam in deinem 6. Post. Nachdem andere dies schon längst der Moderatorin zur Klärung angedient hatten und du noch davon schriebst, die 170 EUR möge sie mal schön blechen...

                                                                                • Re: Von Entertain auf Sat -> Ein teures Hexenwerk!?
                                                                                  badnews

                                                                                  Sorry aber du schreibst hier einen Murks und die Neuen Skyler nehmen sich das noch an.

                                                                                   

                                                                                  Du redest in deinen Posts primär von der alten Technikumstellung was mit diesem Beitrag nix zuttun hat den nur damals gab es die Geräte umsonst.

                                                                                   

                                                                                  Ein Kunde der von IPTV OHNE Sky Geräte auf SAT/Kabel wechselt und Sky Geräte möchte zahlt sehr wohl den Standart preis dafür.

                                                                                  Leider ist dem Kundenberater und auch dem MOD ein fehler unterlaufen und somit hat der Kunde hier seine Geräte Umsonst bekommen. Das ist alles.

                                                                                  Bitte Informiere dich vorher genau und zieh nicht alte Dinge mit rein.

                                                                                   

                                                                                  PS: 12,90€ sind die Versandkosten die Zahlt jeder Kunde wenn er Geräte bestellt.

                                                                                   

                                                                                  Nun ist es egal aber da der TE seinen Willen bekommen hat und Glücklich ist, aufgrund einiger Fehler Aussagen.

                                                                                    • Re: Von Entertain auf Sat -> Ein teures Hexenwerk!?

                                                                                      Häh?

                                                                                      Die Moderatorin schrieb es in früheren Thread vom Mai 2016: Wechsel von IPTV zu SAT ist ohne Kosten für Leihgerät.

                                                                                      Der Vorstand von Sky, Herr Kunz, hat es mehrfach öffentlich erklärt: wer erstmals einen Leihreceiver braucht, bekommt ihn kostenfrei, weil eigene Geräte nicht mehr zugelassen werden sollen.

                                                                                       

                                                                                      Und in diesem Thread hat die Moderatorin es auch so geregelt. Also bleibt deine Meinung dagegen. Wie kommst du auf deine These? Weil sky es so versucht natürlich.

                                                                                       

                                                                                      Ein Kunde kann laut AGB seine eigene Hardware nutzen, wenn er auf SAT wechselt. Sky will dies neuerdings nicht mehr zulassen, obwohl in den AGB und im Vertrag keine Pflicht zur Nutzung eines Leihgeräts formuliert ist. Wenn also eine Firma etwas von mir will, im eigenen Interesse von Sky, was nicht vereinbart war, darf es natürlich auch kein Geld kosten. Logisch.

                                                                                       

                                                                                      Die 12,90 EUR Verandkosten mussten 2014/2015 keine Kunden bezahlen, die Leihgerät aufgezwungen bekamen. Niemand. Weißt du das? Oder irrst du nur?

                                                                                        • Re: Von Entertain auf Sat -> Ein teures Hexenwerk!?
                                                                                          badnews

                                                                                          Du willst es nicht verstehen, du redest von Sachen die lang her sind und gibst diese an neue Kunden als Aktuelle Info weiter.

                                                                                           

                                                                                          Damals bei der Technikumstellung (war selber davon betroffen) haben die Kunden einen Receiver Kostenlos ohne Versand bekommen, dies gibt es aber schon seit geraumer Zeit nicht mehr soweit ich das weis.

                                                                                           

                                                                                          Und hier geht es NICHT um eine Technikumstellung sondern nur um einen Empfangswechsel, mehr NICHT.

                                                                                            • Re: Von Entertain auf Sat -> Ein teures Hexenwerk!?
                                                                                              herbi100

                                                                                              Marc fühlt sich immer im Gerichtssaal,

                                                                                              Er stellt sich selbst Fragen um sie dann zu beantworten

                                                                                              Realität gibt es bei im nicht, nur theoretische Sachverhalte, die er zusammenstellt.

                                                                                               

                                                                                              Darum ist es besser überhaupt nicht auf Ihn einzugehen.

                                                                                              Er schreibt immer, immer, immer immer weiter und weiter und weiter.

                                                                                              Du wirst es erleben.

                                                                                              • Re: Von Entertain auf Sat -> Ein teures Hexenwerk!?

                                                                                                Verstehe nicht, was du nicht nachvollziehen kannst. Nimm meinen Vertrag, abgeschlossen 2016 ohne Leihgerät, mit eigenem SAT-Receiver. Gleiche Situation wie bei Kunden 2014: Sky wird irgendwann ankommen und mir auch Leihgerät anbieten wollen als Zwang. Meine V14 ist weiterhin ungepairt, ich benutze keine schrägen Module oder Linuxgeräte, sondern einfache Receiver oder Module vom Mediamarkt.

                                                                                                Wenn Sky auch mich tauschen wollte (ist nach 1.5.2 der AGB ja eigentlich unzulässig), dann würde ich natürlich Leihgerät ohne Kosten und ohne Versand erhalten müssen, weil meine Situation 100 % die selbe ist wie bei anderen Kunden 2014.

                                                                                                 

                                                                                                Nach wie vor verlängert Sky auch Verträge von Kunden mit ungepairter V14 ohne Leihgerät am Telefon ohne Hinweis auf Leihgerätepflicht oder AGB. Die AGB haben sich in den letzten Jahren auch zur Hardware quasi nicht verändert: Der Kunde hat das Empfangsgerät und den TV und die SAT-Anlage als seine Obliegenheit zu stellen (2.1.1).

                                                                                                 

                                                                                                Wenn jemand 2013 von IPTV zu SAT wechselte, kostete das 19,90 EUR, man bekam solo V14 zugesandt und kaufte sich eigenen Receiver. Wer 2016 von IPTV zu SAT wechselt, hat die selben Verträge/AGB und darf aber nun nicht mehr eigene Hardwrae einsetzen angeblich. Ein solcher Kunde ist nun erstmals von der Änderung von Sky seit 2014 tangiert. Nun steht er plötzlich von ungeahnten, nir vereinbarten Mehrkosten für ein Leihgerät von 170 EUR plus Versand? Warum? Seit wann ist in seinem Vertrag ein Leihgerät mit Servicegebühr Pflicht? Wo steht das?

                                                                                                 

                                                                                                Also folgerichtig bekommt er Leihgerät zumindest kostenlos. Das sollte man nachvollziehen können als logische Konsequenz: Sky will etwas aufzwingen, was nirgendwo vereinbart worden war. Der Wechsel zu SAT als Option war vereinbart, der Kunde darf das. Aber Mehrkosten 170 EUR (wegen Zwang zum Leihgerät) stehen bitte wo?

                                                                                                 

                                                                                                Sky (moderatoren des Forums) akzeptieren diese Logik. Sogar der kritische Johnnycash kann es nachvollziehen.

                                                                                                 

                                                                                                Warum hier einige immer alles anzweifeln, versteh ich nicht. Irgendwelche Gerichtsverfahren interessieren mich auch nicht oder Threads in anderen Foren. Man kann dort sicher mehr nachlesen, wen es weiter interessiert. Hier ist doch alles gut erklärt und gesagt. Wer noch ein Argument kennt (außer: Sky sagt es aber anders....), kann natürlich gern ergänzen.