44 Antworten Neueste Antwort am 11.10.2016 21:01 von inaktiv436 RSS

    UHD Receiver und Konkurrenz

    creeze

      Hallo Community,

       

      Ich habe mich eben ausführlich über den neuen Receiver und alles damit verbundene informiert und muss sagen ich bin sprachlos. Die Firmenpolitik geht vollkommen an jeder Kundenorientierung vorbei. Fassen wir den Stand als Sky Kunde 2016 zusammen:

       

      • Es existiert eine vollkommen veraltete Preispolitik die Kunden zwingt Sender zu abonnieren die man nicht sehen will um den Preis in die Höhe zu treiben.
      • Es existiert ein Wirrwarr an verschiedensten Online Angeboten bei denen jeder potentielle Kunde zwangsläufig den Überblick verliert.
      • Kunden sind gezwungen Sky-eigene veraltete Hardware zu benutzen um das Angebot nutzen zu können (Stichwort Pairing)
      • Die Usability jeglicher Software ist eine komplette Katastrophe (SkyGo, SkyAnytime, Sky on Demand, Sky wie es noch heißt)

       

      Mit diesem Zustand treibt Sky seine Kunden in den Wahnsinn und schadet doch allen voran nur sich selbst. Die Konkurrenten stehen in den Startlöchern. Netflix hat im Bereich Serien Sky bereits jetzt den Rang abgelaufen und wird sein Angebot stetig vergrößern. DAZN ist erst vor kurzem gestartet und bietet bereits an Tag 1 ein Angebot, das sich gewaschen hat und jedem Sky Mitarbeiter den Angstschweiß auf die Stirn treiben sollte. Das einzige das Sky am Leben erhält sind die Rechte an Bundesliga, Champions League und Pokal. In allen anderen Belangen ist man weg vom Fenster.

       

      Ich würde gerne mal die Meinung der Community hören wieso Sky sich selbst nicht den Gefallen tut und sich reformiert.

       

      Was hält Sky davon ab ein neues Preismodell zu etablieren? Das Argument mit den Kosten ist doch hinfällig, niedrigerer Preis mehr Kunden eine ganz einfache Rechnung. Wie viele Freunde habe ich die regelmässig Fussball schauen würden für 10 Euro im Monat aber denen 30 für Sky zu viel sind...

       

      Was hält Sky davon ab sein Angebot auf allen Geräten verfügbar zu machen wie Netflix und Co auch? Ist es wirklich so schlimm wenn ich bei einem Freund auswärts mein Fussballspiel schaue, solange ich dafür bezahle? Oder mir einen Account teile, solange der Preis stimmt? Bei Netflix funktioniert es auch und das mit beispiellosem Erfolg.

       

      Was hält Sky davon ab bei den Kollegen aus England anzuklopfen und fertig entwickelte Hard- und Software mit dem Sky Q Receiver zu übernehmen? Stattdessen wird eine eigene, schlechtere Variante entwickelt. Was erhofft man sich davon?

       

      Die Revolution im Fernsehen hat ohne euch angefangen liebe Sky Marketer, wacht auf. Using Experience ist das Wort der Stunde, das Nutzungserlebnis ist mindestens so wichtig wie die Inhalte.

        • Re: UHD Receiver und Konkurrenz
          herbi100

          Naja, diese Meinung werden sicher einige wenige teilen, aber die Mehrheit der Sky Kunden interessiert das meiste was Du aufgezählt hast einfach nicht. Die wollen PayTV

           

          Darum sind Ihnen Stream Anbieter völlig egal. Was hat DAZN, Netfix usw. mit Sky zu tun, nochmal Sky ist PayTV

          • Es existiert eine vollkommen veraltete Preispolitik die Kunden zwingt Sender zu abonnieren die man nicht sehen will um den Preis in die Höhe zu treiben.
          • Es existiert ein Wirrwarr an verschiedensten Online Angeboten bei denen jeder potentielle Kunde zwangsläufig den Überblick verliert.
          • Kunden sind gezwungen Sky-eigene veraltete Hardware zu benutzen um das Angebot nutzen zu können (Stichwort Pairing)
          • Die Usability jeglicher Software ist eine komplette Katastrophe (SkyGo, SkyAnytime, Sky on Demand, Sky wie es noch heißt)

          Tut mit Leit, das ist falsch, wer zwingt den hier jemanden???

          Keiner muss Sky buchen, wo Du doch selbst schreibst, was für tolle Alternativen es gibt.

           

          Ich würde gerne mal die Meinung der Community hören wieso Sky sich selbst nicht den Gefallen tut und sich reformiert.

          Sky reformiert sich natürlich, halt so wie Sky das will und nicht einige wenige.

           

          Was hält Sky davon ab ein neues Preismodell zu etablieren? Das Argument mit den Kosten ist doch hinfällig, niedrigerer Preis mehr Kunden eine ganz einfache Rechnung. Wie viele Freunde habe ich die regelmässig Fussball schauen würden für 10 Euro im Monat aber denen 30 für Sky zu viel sind...

           

          Wieso 10,- Euro, sagen wir doch 3,- Euro, dann hat man doch noch mehr Kunden

          Nichts gegen deine Freunde, aber wenn sie gerne Fußball schauen und haben nicht die 30,- Euro im Monat, muss man Ihnen einfach sagen PayTV ist nicht für jeden etwas.

          Und da einfach eine Zahl (10,- Euro) hin zu werfen und zu behaupten, dann wäre alles super, zeugt von wenig betriebswirtschaftlichem Sachverstand, wie hast Du das errechnet??

          Ich würde mir auch vieles kaufen, wenn es nur billiger wäre, komische Rechnung, das man dann mehr Kunden hat.

          Dann sollte Rolex auch Uhren für 90,- Euro verkaufen, dann haben sie mehr Kunden.

           

          Was hält Sky davon ab bei den Kollegen aus England anzuklopfen und fertig entwickelte Hard- und Software mit dem Sky Q Receiver zu übernehmen? Stattdessen wird eine eigene, schlechtere Variante entwickelt. Was erhofft man sich davon?

          Was hält deutsche Kunden davon ab, mal in England anzuklopfen und genauso viel zu bezahlen, dann wird evtl. auch die Hard- und Software besser.

           

          Was hält Sky davon ab sein Angebot auf allen Geräten verfügbar zu machen wie Netflix und Co auch? Ist es wirklich so schlimm wenn ich bei einem Freund auswärts mein Fussballspiel schaue, solange ich dafür bezahle? Oder mir einen Account teile, solange der Preis stimmt? Bei Netflix funktioniert es auch und das mit beispiellosem Erfolg.

          Du kannst doch bei Deinem Freund Fußball schauen, er muss nur die paar Euro für Sky bezahlen

          Halt, mit bezahlen habt ihr es ja nicht so, oh, ich vergas 10,- Euro willst Du bezahlen und dann auch noch den Account mit anderen teilen

           

          Wie hast Du am Anfang geschrieben? Du bist sprachlos, "ich auch"

            • Re: UHD Receiver und Konkurrenz
              creeze

              Hallo Herbi,

               

              Finde deine Meinung spannend, ums diskutieren gehts hier ja aber

               

              Dass Pay TV und Streaming Dienste etwas so grundlegend anderes sind sehe ich ganz und gar nicht so. Die Streaming Dienste haben längst ihren Weg auf TV Geräte gemacht und für den Nutzer spielt es keine Rolle wie die Inhalte technisch ihren Weg auf das Gerät finden. Natürlich gibt es ältere Nutzer, die diese Technik noch nicht zu nutzen verstehen, aber sich danach zu richten kann ja nicht das Ziel sein.

               

              Ja das mit dem Zwingen hast du natürlich sehr auf die Goldwaage gelegt. Natürlich habe ich als Person die Bundesliga sehen möchte zumindest nach aktuellem Stand leider keine Alternative die Spiele live zu sehen. Deshalb bin ich gezwungen, wenn ich nicht nur Zusammenfassungen sehen will. Natürlich muss ich gar nichts...

               

              Zum Preisgefüge habe ich überhaupt nichts errechnet, da musst du auch gar keinen so unfreundlichen Ton anschlagen. Ich habe nur gesagt, dass es großes Potential an Kunden gibt die zu einem niedrigeren Preis bereit wären, Bundesliga zu abonnieren. Und dann gilt es in der Tat auszurechnen, wie das Maximum erzielt werden kann. Ich kann mir vorstellen, dass ein niedrigerer Preis durchaus mehr Gewinn bringen könnte.

               

              Ob 10, 20 oder 30 Euro im Monat, mir geht es nur darum dass es möglich sein sollte Sport zu sehen ohne für andere Sender zu bezahlen, die man gar nicht nutzen möchte. Den Aufbau der Preispolitik mit den Paketen die man nur zusätzlich buchen kann, halte ich einfach nicht für sinnvoll. Personen wie du könnten ja weiterhin alles buchen, falls die das sehen wollen.

               

              Ich selbst bin bereit das Geld zu zahlen und mag auch die Inhalte sehr... der technische Rahmen und der Service sind aber wirklich suboptimal

                • Re: UHD Receiver und Konkurrenz
                  ibemoserer

                  Gerade weil die Mehrheit kein Geld für ein gutes Produkt ausgeben will ist Sky wie es ist.

                   

                  Sky hat sich der Kundenmentalität angepasst und dauraus ihre Preispolitik aufgebaut

                   

                  Wenn deine Freunde für Fussball nur 10 Euro ausgeben wollen ist das OK dann sollen sie halt zu DAZN gehen.

                   

                  Und wenn Netflix und Co so gut sind sollen sie dorthin gehen.

                   

                  Aber wenn man sich dann die Anbieter zusammenrechnet ist man auch beim Preis vom Sky Abo

                   

                  Die jungen Leute wollen alles, zu jeder Zeit zur Verfügung haben aber wenn ums bezahlen geht dann ist das nicht so toll.

                   

                  Sky hat sich dieser immer größer werdenden Kundschaft angepasst und was wir haben ist das Resultat.

                   

                  Da braucht man auch nicht drüber zu diskutieren. Entweder will ich Kunde werden dann muss ich es so hinnehmen wie es ist oder ich muss wegbleiben und mich den tollen attraktiven Angeboten zuwenden die immer gerne als Beispiel herhalten müssen.

                   

                  Wem das angbot von Sky nicht past soll sich Netflix, Amazon Prime Video, DAZN und was es alles sonst noch gibt buchen und dann müssten sie doch zufrieden sein und  brauchen Sky gar nicht.

                   

                  Aber leider kosten die auch Geld wenn man die alle bucht und dann ist es doch nicht mehr so cool

                  • Re: UHD Receiver und Konkurrenz
                    herbi100

                    Natürlich gibt es ältere Nutzer, die diese Technik noch nicht zu nutzen verstehen, aber sich danach zu richten kann ja nicht das Ziel sein.

                    Diese "älteren Nutzer" wollen diese Technik einfach nicht nutzen, sind aber bereit Geld auszugeben, darum ist es von Sky genau richtig, sich nach diesen "älteren" Kunden zu richten.

                    Die "jüngeren" (um bei Deinem Vergleich zu bleiben) wollen es meist nur billig oder haben keine Kohle in der Tasche

                     

                    Ja das mit dem Zwingen hast du natürlich sehr auf die Goldwaage gelegt.

                    Naja Goldwaage, Du hast das halt mehrmals sehr drastisch formuliert, da habe ich es eben aufgegriffen.

                    Wenn ich schreibe, Netfix "zwingt" mich einen Internetanschluß zu haben, würden andere das "zwingt" in so einem Zusammenhang auch aufgreifen.

                    Es gibt einfach "Vorraussetzungen" die man erfüllen muss, wenn man ein Produkt buchen will, die gibt es bei Sky und bei Netfix usw. da ist das Wort Zwang eben für mich suboptimal, einfach nicht angebracht.

                    Zum Preisgefüge habe ich überhaupt nichts errechnet, da musst du auch gar keinen so unfreundlichen Ton anschlagen. Ich habe nur gesagt, dass es großes Potential an Kunden gibt die zu einem niedrigeren Preis bereit wären, Bundesliga zu abonnieren.

                    Wo war ich unfreundlich Aber da muss ich Dir recht geben es gibt bestimmt viele die die Bundesliga buchen würden wenn es billig wäre, oder noch besser, wenn es garnichts kosten würde

                    Sind meist Jüngere Nutzer, die wenig Geld haben, aber sich danach zu richten kann ja nicht das Ziel sein.

                     

                    Ob 10, 20 oder 30 Euro im Monat, mir geht es nur darum dass es möglich sein sollte Sport zu sehen ohne für andere Sender zu bezahlen, die man gar nicht nutzen möchte. Den Aufbau der Preispolitik mit den Paketen die man nur zusätzlich buchen kann, halte ich einfach nicht für sinnvoll. Personen wie du könnten ja weiterhin alles buchen, falls die das sehen wollen.

                    Und da hast Du Deine Antwort, wo der Unterschied von PayTV und Streamingdiensten ist.

                    Genauso ist PayTV aufgebaut, mit Paketen, nennt man bei "älteren" Leuten Fernsehen,

                    da kommt

                    auf dem Fernseher Sender, die man weniger oder garnicht schaut und Sender, die man gerne und viel schaut

                    da kommen Sendungen die man garnicht sieht und eben Sendungen die man sehr gerne und oft schaut.

                    Das ist ein gemischtes Programm, wo für jeden etwas dabei ist.

                    Streamingdienste sind eher eine Alternative zur Videothek

                • Re: UHD Receiver und Konkurrenz
                  badnews

                  Kurz und Bündig

                   

                  Sky ist derzeit der einzige Anbieter der alle Kunden bediehnen kann ob per Internet oder über SAT/Kabel sowas kann Netflix und Co. zB nicht.

                  Netflix bietet hier zu Lande gerade mal einen Bruchteil desen was sie in US anbieten, warum wohl?

                  Sky ENG ist anders Aufgebaut dort läuft das meiste über Internet was hier in Deutschland nicht möglich ist da wir immer noch keinen guten Netzausbau haben.

                   

                  Was die permanente Diskusion soll ob Sky gut oder schlecht ist entzieht sich mir, wer nicht zufrieden ist soll halt andere Anbieter nutzen und Sky den Rücken zudrehn.

                   

                  Ich für meinen Teil bin bis dato zufrieden, es läuft per SAT und per Internet gut, sicher es gibt Verbesserungen die man sich Wünscht und haben möchte. Doch wenn Sky das nicht will Lebe ich damit oder Kündige.

                   

                  Über Programme unterhalt ich mich lieber nicht da gibts halt massive Geschmäcker, kann nur sagen seit ich Sky habe schaue ich auch zu 90% Sky da das Anbebot der Privaten einfach zu alt ist und mit Werbung überflutet. Nein ich gehe nicht auf Werbung hier ein

                  • Re: UHD Receiver und Konkurrenz
                    mthehell

                    Ich kann in Teilen Deine Ansicht nachvollziehen. Auch sehe ich die Kundenanteile bei Sky eher beim älteren Publikum (kann man ja sogar im Forum nachvollziehen) und wenn Sky das so beibehalten möchte, gerne. Nur die "Fernsehfreaks" mit aktueller Technik und einem gewissen Mindestanspruch an die gelieferte Qualität verprellt man eher mit dem Angebot (nicht unbedingt inhaltlich, aber technisch und im Preis-/Leistungsverhältnis zu Streams).

                    Gerade heute morgen habe ich noch gehört, dass mittlerweile gut die Hälfte der deutschen TV-Haushalte auch zusätzliche Streamanbieter nutzen. Soviel zur Aussage "Streamen tut ja kaum einer" (mag auf Skykunden zutreffen, aber nicht auf die Allgemeinheit, erst recht nicht auf "jüngere").

                     

                    Von allen anderen Unwegsamkeiten wird es Sky mit seinem Geschäftsmodell "PayTV" zukünftig nur noch schwerer haben. Das ist jetzt keine "Sky geht pleite."-Aussage, nur meine Sicht des allgemeinen Marktes.

                    Mag sein, dass die wesentlich höheren Preise der Übertragungstechnik geschuldet sind, aber wer eine mittlerweile durchaus übliche Internetleitung und ein nicht 10 Jahre altes TV Gerät im Haus hat, den interessiert nicht wie die gewünschten Inhalte auf den Schirm kommen, nur zu welchem Preis.

                    Das das Modell "PayTV mit Receiver" nicht zukunftsträchtig ist, kann man ja auch daran erkennen, dass es niemand anderes umsetzt. Sämtliche TV-Sender, Rechteinhaber, u.a. bieten Inhalte als Stream an, keiner investiert Unsummen in regional begrenzte Satellitenübertragung mit eigenem Empfangsgerät.

                     

                    Ich bin auch ich eher bereit insgesamt 50,-€ bei 5 verschiedenen Anbietern auszugeben als bei einem, wenn diese eine bessere Bildqualität und monatliche Kündigungsfristen bieten.

                    Denn die "besseren" Inhalte bietet Sky schon lange nicht mehr, nur andere oder dieselben in schlechterer Qualität (bei Filmen und Serien. Sport ist da noch anders gelagert durch die Rechtevergabe an den treuen Weggefährten).

                     

                    Und badnews: Das, was Netflix (auch für Amazon trifft das zu) an der Erweiterung des Angebots hindert sind lediglich die regionalen Lizenzen (und damit verbundenen Kosten). NF hat sich mittlerweile weltweit aufgestellt (bis auf 5 Länder) und das nicht überall dieselben Inhalte abgerufen werden können machen die nicht um ihre Kunden zu ärgern.

                    Da das Unternehmen den Sitz in den USA hat und auch die Produktion der meisten Inhalte dort stattfinden, hat man dort auch die meisten Lizenzen, klar.

                    Übrigens: Selbst Herr Schweighöfer bietet mittlerweile mit einem Unternehmen (Pantaflix) Streams von deutschen Produktionen im Ausland an. Zielgruppe sind Deutsche im Ausland, die vor Ort das Lizenzproblem mit den deutschen Produktionen haben, wie wir hier mit ausländischen Produktionen.

                     

                    Aber solange die Skykunden sich mit ihrem Receiver wohl fühlen und jeder die Möglichkeit hat sich am Markt zu informieren welche Angebote es gibt, ist doch alles gut. Da können diejenigen, die nur "irgendwas einschalten" sich berieseln lassen für ihre 80,-€ und andere zahlen 10,-€ und suchen sich gezielt ihre Inhalte. Jedem das seine.

                      • Re: UHD Receiver und Konkurrenz
                        herbi100

                        Die Mehrzahl  streamt aber irgend etwas auf den Computer und nicht TV Inhalte. Oder eben verbotene Streams

                        • Re: UHD Receiver und Konkurrenz

                          Machen wir uns nichts vor, die ehemaligen Premiumkunden die Premiere noch zu Premiumzeiten kannten und wegen Pairing gingen fielen nicht ins Gewicht. Durch die Dauerrabattierung kommen nach wie vor mehr Kunden als gehen.

                           

                          Sky ist es offenbar schlichtweg egal ob die Kunden lieber 60€ ausgeben wollen um keine Werbung zu sehen oder Kunden die auf technisch hochwertige Geräte setzen. All das spielt für Sky keine Rolle.

                           

                          Sky macht klar deutlich, wir bieten unser Produkt zu unseren Bedingungen und mit unserer Hardware zu unseren Preisen. Nimm es oder lass es. Dabei ist eines auch ganz klar. Solange es genug Rabatt gibt, wird die Mehrheit der Kunden bleiben. Das Sky nicht mehr Premium bedeutet stört die meisten schlichtweg nicht. Manche haben das Unternehmen als Premiumanbieter nie kennengelernt. Daher fehlt diesen Kunden auch nichts.

                          Außerdem, solange Sky die BuLi Rechte hat werden auch die Fußball Fans nicht gehen.

                           

                          Es bleibt also am Kunden. Bleiben und akzeptieren oder gehen und sein lassen.

                          • Re: UHD Receiver und Konkurrenz
                            herbi100

                            Wo gibt es Fussball für 10 Euro?

                            Die Frage muss schon erlaubt sein, denn 80 Euro zahlt man ja nur mit Bundesliga und Champions League und das auch nur  ohne Rabatte.

                             

                            Wo also bekomme ich Serien, Filme, Bundesliga, Champions League für 10 Euro?

                          • Re: UHD Receiver und Konkurrenz
                            badnews

                            Zumindest die Jugend herbi100

                             

                            Denke solche Diskusionen gibt es überall auch in den Foren von NF und Co. der Kunde wird nie 100% zufrieden sein es wird immer ein Haar in der Suppe gefunden wenn man das will. Am Ende muss jeder für sich das beste Suchen und nutzen. Wie schon gesagt Jedem das seine.

                            • Re: UHD Receiver und Konkurrenz
                              detoto

                              Was mir in die Augen gesprungen ist, ist folgende Frage

                               

                              creeze schrieb:

                              .

                              .

                              .

                              Was hält Sky davon ab ein neues Preismodell zu etablieren? Das Argument mit den Kosten ist doch hinfällig, niedrigerer Preis mehr Kunden eine ganz einfache Rechnung. Wie viele Freunde habe ich die regelmässig Fussball schauen würden für 10 Euro im Monat aber denen 30 für Sky zu viel sind...

                              wo soll das gehen? Vll versteh ich auch dein Ansatz nicht. Wenn es doch immer "billiger" wird, müssen andere Einnahmequellen her. Und das wird am besten mit Werbung gemacht.

                               

                              Also ich zähle mich jetzt nicht zu den Älteren (<40) und bin seit DF1 (naja eher mein Vater)  mit dabei.....ich war mit ihm am Hockenheimring, als DF1 dort ausgestellt hatte.

                               

                              Hatte auch meine dBox2 mit Neutrino + HDD Interface umgebaut. Was hab ich mit Neutrino und Enigma rum gebastelt /programmiert usw.....Aber dafür ist mir meine Zeit jetzt zu Schade. Ich habe eine Familie, einen Beruf und paar Hobbys.

                              Ich verbringe lieber den Abend mit meiner Familie (dazu gehört auch einfach mal nen faulen Disney Abend auf der Couch)

                               

                              Und so wie Sky es momentan macht, genügt es mir.

                              Ich mach die Kiste an (gut könnte bissl schneller Booten) und kann TV kucken und Aufnehmen und meine Box Sets/Serien kucken.

                               

                              Auch was das Angebot angeht, bin ich vollster Zufriedenheit (ich hab mir abgewöhnt im Monat 3-5 BluRays zu kaufen). Und wenn was mit der HW ist, bekomme ich Ruckzuck Ersatz.

                              Auch muss ich sagen, hatte ich bisher keine negativen Erfahrungen mit Sky machen müssen.

                               

                              Ich hatte auch mal den Gedanken gefasst, mich bei Amazon/Netflix/Watchever oder was auch immer  anzumelden, aber die hatten nicht die Serien die ich wollte. und ganz ehrlich, ob jetzt ein Film bei Sky Select 5 € kostet oder 4 € bei nem anderen Anbieter, ist mir in dem Fall nicht so wichtig.

                               

                              Gruß Torsten

                              • Re: UHD Receiver und Konkurrenz
                                albjaga

                                Ich möchte Creeze teilweise Recht geben.

                                Die technische Rückständigkeit von sky nervt mich auch.

                                Aktuelles Beispiel ist skygo auf android 7. Tut nicht.

                                Um sky on demand nutzen zu können brauch ich einen Receiver. Zum aufnehmen auch. Beides bräuchte mein neuer Fernseher nicht. Kurz gesagt, ich werde Sky nicht komplett kündigen, aber ich werde dazu übergehen sky auf Sport zu reduzieren und mir den Rest über Netflix und Amazon und sonstige holen.

                                Es steht sky natürlich frei, sein Geschäftsmodell so zu wählen wie sky das für richtig hält.

                                Aber ich als Nutzer habe andere Präferenzen.

                                Und wenn jetzt einer meint, ich soll doch dann gehen, eigentlich dachte ich, daß man sich austauscht um konstruktiv zu kritisieren. Und nicht nur um gemeinsam Jubelarien anzustimmen.

                                 

                                Ich bin auch schon lamge sky Kunde. Aber mich nervt die technische Rückständigkeit gewaltig. Ich würde ungern kündigen, aber momentan, da ich sehe was moderne Fernseher alles leisten können, werde ich erst mal kündigen.

                                 

                                Ob ein niedrigerer Preis für sky soviel mehr Kunden bringen würde ist noch die Frage. Ich geh mal davon aus, daß sich deren Kaufleute die Frage auch monatlich stellen.

                                  • Re: UHD Receiver und Konkurrenz
                                    ziggy4711

                                    Hallo albjaga,

                                    das sehe ich ähnlich wie Du. Obwohl ich schon ein "betagter" Rentner bin, sehe ich mir auch gerne Streams von Sky, NF oder Amazon an und habe auch Freude an den (Live)Übertragungen von DAZN. Da ich das Alles schon mal an anderer Stelle betont hatte, will ich es nicht nochmal wiederholen. Die Dinge entwickeln sich eben und so werde auch ich mir überlegen, was ich noch von Sky ansehen möchte (BuLi,CL sind attraktiv). Da ich lange an meinen PC's sitze, habe ich es auch gerne, mir nebenbei Sport (SkyGo, DAZN) anzusehen. TV-Genuss kommt irgendwann später am Abend zusammen mit der Frau einen Film oder Serie zu sehen, meist über Stream.

                                    Die Sehgewohnheiten ändern sich, die News kommen tagsüber von Google, das Wetter von der App.

                                    Trotzdem gibt es immer noch viele Sky-Seher, die sich lieber das TV-Programm linear reinziehen, so heisst das doch jetzt oder?

                                    Sky bietet eben für jeden Geschmack etwas und hat eine treue Fangemeinde. Schon allein die Beiträge in diesem Forum zu lesen macht mir große Freude. Bleibt so wie ihr seid....

                                  • Re: UHD Receiver und Konkurrenz
                                    alfred

                                    Was kann eigentlich der UHD-Receiver?

                                     

                                    • LCD Display ?
                                    • Sehr schnelle Umschaltzeiten ?
                                    • WebKit Browser ?
                                    • HbbTV ?
                                    • Gigabit LAN ?
                                    • WiFi integriert ?
                                    • 2 DVB-S2 Tuner ?
                                    • USB 3 ?
                                    • DLNA ?
                                    • per APP fernsteuerbar ?