2 Antworten Neueste Antwort am 11.08.2015 09:34 von markus1984 RSS

    Sky rechnet wiederholt falsch ab, keine Hilfe in Sicht.

    markus1984

      Liebe Community,

       

      da ich auf anderen Wegen leider nicht mehr weiterkomme wende ich mich nun hoffnungsvoll an dieses Forum hier.

       

      Sky rechnet seit zwei Monaten völlig willkürliche Beträge ab (jeden Monat anders, allerdings immer viel zu hoch)!

       

      Bei beiden tel. Gesprächen mit der Kundenhotline wurde ich mehr oder weniger abgewimmelt, irgendwelches Halbwissen wurde mir erzählt,

      die Fälle lägen bei irgendeiner Stelle und warten auf Bearbeitung, ich sollte mir aber keine Hoffnung machen, das würde mit Sicherheit noch

      einige Monate dauern bis mein Problem gelöst wird, solange muss ich mit der falschen Abrechnung leben.

      Wirkliche Hilfe wurde mir nicht angeboten, im Gegenteil, die Callcenteragenten(innen) sind regelrecht gelangweilt von meinen Erzählungen

      und spielen mein Problem komplett herunter.

      Mir wird erzählt dass irgendwelche Gutschriften nicht greifen. Bei meiner Vertragsverlängerung im April diesen Jahres war nie die Rede von

      Gutschriften. Mir wurde für die komplette Laufzeit von 23 Monaten ein Betrag von 29,06/Monat zugesichert und bestätigt, dieser wurde die

      ersten Monate auch brav und richtig abgerechnet.

      Mich interessiert es nicht wie Sky das intern regelt, ob mit irgendwelchen internen Gutschriften oder sonstiges. Fakt ist dass nun der

      Vertrag nicht wie vereinbart erfüllt wird und ICH als Kunde im Stich gelassen werde und mich (lt. Aussage Callcenteragent) selbst um

      die Richtigstellung kümmern müsse.

       

      Habe hier im Forum gelesen dass ich bei Weitem nicht der einzige Kd. mit diesem Problem bin. Für mich klingt das nach Taktik, so kann

      man natürlich auch sein Geld verdienen. Mir stellt sich sogar die Frage ob nicht mal wieder eine drohende Insolvenz oder ähnliches dahinter steckt (vielleicht versucht Sky ja noch kurz bevor es zu Ende geht etwas Kohle in die Kasse zu spielen, die im Insolvenzfalle natürlich nicht zurückgezahlt werden muss).

       

      Lange Rede kurzer Sinn, sollte nun mein Problem nicht kurzfristig gelöst werden, werde ich meinen Rechtsschutz einschalten, hatte vor ca. 3 Jahren mit dem Vertrag meiner Freundin ein ähnliches Problem, interessanterweise wollte auch damals niemand helfen können, als wir aber unseren Rechtsschutz eingeschaltet hatten war das Problem komischerweise innerhalb einer Woche behoben, die Gutschriften bestätigt und die Abrechnung richtig gestellt.

       

      Sky schuldet mir nun nach zwei Monaten bereits 28,75€!

       

      Setzt sich wie folgt zusammen:

      Abrechnung Juli: 49,06 €

      Abrechnung August: 37,81 €

        Dieser Inhalt wurde als abgeschlossen markiert  Anzeige von 2 Antworten