14 Antworten Neueste Antwort am 20.08.2015 15:28 von ragekid RSS

    Bei Verlängerung belogen und Kündigung wurde angeblich nie erhalten

    adj91

      Hallo in die Runde,

       

      ich habe folgendes Problem:

       

      Ich bin seit Juli 2013 Kunde bei Sky. Ich habe damals ein "Neukunden-Angebot" für 34,90 EUR (Komplettpaket) für 12 Monate abgeschlossen.

      Direkt nach Vertragsabschluss habe ich vorsorglich eine Kündigung verschickt. Pünktlich fast ein Jahr später starteten die Rückholaktionen..

      Ich wartete bis zum letzten Tag (ca. 30.06.2014) und mir wurde erneut 34,90 EUR angeboten. Auf die Frage des "Rückhol-Agenten" ob ich die Kondition für 1 oder  2 Jahre abschließen möchte, antwortete ich logischerweise mit 2 Jahren, da ich keine Lust auf den "Aufwand nach erneuten 12 Monaten haben wollte..

      Danach war auch erstmal alles in Ordnung, ich habe zwar kein HD für die "normalen" Sender bekommen wie beim ersten Mal, aber damit konnte ich leben.

      Ich habe wie beim ersten Mal direkt danach eine Kündigung geschrieben und verschickt, damit ich es nicht später vergesse.

      Ihr könnt es euch vielleicht schon denken, denn nun kommt das eigentliche Problem.

      Bei der Durchsicht meiner Rechnungen bzw. den Beträgen die von meinem Konto abgebucht worden sind, ist mir aufgefallen, dass ich letzten Monat anstatt der üblichen 34,90 EUR, jetzt 68,99 EUR bezahlt habe. Und das nicht nur letzten Monat, sondern auch diesen.

      Mit einem schlimmen Verdacht habe ich bei der kostenpflichtigen Hotline (wieso müssen Bestandskunden eigentlich für eine Servicehotline bezahlen?!) angerufen und um Aufklärung/Erklärung meiner letzten beiden Rechnungen gebeten.

      Mir wurde gesagt, dass doch alles in Ordnung sei. Ich hätte letztes Jahr (Juni 2014) für ein Jahr zum Vorzugspreis verlängert und da nun das Jahr abgelaufen ist, habe ich den Standardpreis von aktuell 68,99 EUR zu bezahlen. Auf Meine Frage ob dies ein schlechter Scherz sei wurde nicht geantwortet, sondern einfach aufgelegt?! Ich dachte ich bin bei der versteckten Kamera.. was ist das denn für ein Service?

      Also noch einen zweiten Anruf gewagt. Trotz des ersten Telefonats blieb ich freundlich und schilderte die Situation. Dass mir die Kondition für zwei Jahre angeboten wurde und nicht für ein Jahr!

      Mir wurde erneut die gleiche Auskunft gegeben. Auf die Frage wieso dann der Vertrag nicht einfach ausgelaufen sei, weil ich ja eine Kündigung geschrieben hatte, kam die Antowrt, dass keine Kündigung vorliegen würde.. Ich bat die Mitarbeiterin noch einmal nachzuschauen, doch es wurde erneut aufgelegt.

       

      Ich für meinen teil bin extrem sauer und kann das Vorgehen nicht nachvollziehen. Denen muss doch klar sein, dass wenn ich jetzt wirklich ein Jahr 68,99 EUR bezahlen soll, nach diesem Jahr NIE wieder Kunde bei Sky werde, geschweige denn diesen "Laden" weiterempfehle(hatte ich eigentlich vor, das hätte sich damit erledigt). Oder denken die wirklich denen bringt so ein Verhalten auf Dauer etwas?

       

      Das werde ich so nicht hinnehmen, ich lasse mich doch nicht vera**chen! Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann helfen?

       

      Vielen Dank im Vorfeld und VG

       

      adj91

       

       

       

       


        • Re: Bei Verlängerung belogen und Kündigung wurde angeblich nie erhalten
          Jano T.

          Hallo adj91,

           

          bitte entschuldige die Unannehmlichkeiten.

           

          Damit ich Dir detailliert Auskunft zu dem Vertrag geben kann, brauche ich natürlich noch einige Daten von Dir. Sende mir bitte, wenn Du einverstanden bist, eine Nachricht mit Deiner Kundennummer.

           

          Wie Du mich kontaktieren kannst, siehst Du hier: Anleitung für private Nachrichten/Direktnachrichten in unserer Sky Community

           

          Viele Grüße,

          Jano

          • Re: Bei Verlängerung belogen und Kündigung wurde angeblich nie erhalten
            wallmersbacher

            Leider ist das eine bekannte Masche der Call Center Agents. Egal was die Moderatoren hier sagen, das ist leider Realität.
            Ich habe mir alles immer erst per Angebot per Mail detailliert beschreiben lassen bevor ich irgendetwas zugesagt habe. Man kann noch so genau nachfragen, wenn man das Gespräch nicht mitschneidet hat man keinen Beweis und ist am Ende immer der Dumme.

            • Re: Bei Verlängerung belogen und Kündigung wurde angeblich nie erhalten
              ragekid

              Du scheinst da ja den Überblick zu haben. Erzähl doch bitte mal was der Callcenterbimsel für einen Vorteil davon hat, dass der Kunde nach einem Jahr den Vollpreis zahlt? Denkst du ersthaft der kriegt von Sky irgendeine Art Prämie dafür, dass er den Kunden reingelegt hat?

               

              Ich weiß echt nicht, was daran so schwer ist diese Vertragsbestätigungen zu überfliegen und die 2 wichtigen Werte, monatliche Gebühren und Laufzeit zu überprüfen.
              Und ja, das sollte man bei jedem Vertrag machen, nicht nur bei Sky (wobei bei Sky besonders drauf zu achten ist)

                • Re: Bei Verlängerung belogen und Kündigung wurde angeblich nie erhalten
                  adj91

                  Der Callcenter-Mitarbeiter lebt deiner Meinung nach von Luft und Liebe,

                  Ragekid.. Denkst du ernsthaft der hat keine Vorgaben und am Ende des Tages ist es egal ob er 20 Verträge oder keinen einzigen verlängt hat?

                  Sehr naiv zu glauben, die Mitarbeiter hätten keinen Zahlendruck

                  Von Sky ist es bestimmt nicht explizit gewünscht so vorzugehen, aber die Mitarbeiter dort haben gewisse Sollzahlen, die Sie zu erfüllen haben sonst gibt es einen auf den Deckel.

                  Und was ist der einfachste Weg für diese Mitarbeiter? Genau, die Vorgehensweise zu praktizieren wie oben beschrieben.

                  Schau dir die anderen Forenbeiträge an, denn das passiert zu Hauf.

                   

                  Und das ist ja nicht mal das Ende. Meine Kündigung ist dort auch nicht mehr zu finden.

                  Alles einfach sehr komisch mit Hinblick auf die Tatsache, dass sowas anscheinend recht häufig vorkommt.

                   

                  Es geht hier nicht darum, dass ich mich über die Vertragsbestätigung aufrege, sondern über die Vorgehensweise durch manche Skymitarbeiter.

                   

                  Deiner Meinung nach ist der Kunde also selber Schuld, wenn er nicht von Anfang an davon ausgeht belogen zu werden?

                  Interessante Sichtweise davon auszugehen dass jeder einem etwas böses will.

                    • Re: Bei Verlängerung belogen und Kündigung wurde angeblich nie erhalten
                      ragekid

                      Du hast die Situation nicht ganz verstanden. Natürlich kriegt der Agent den Abschluss bezahlt, aber er hat keinen Vorteil den Vertrag nur für ein Jahr, statt wie mit dem Kunden besprochen, für 2 Jahre abzuschließen.

                       

                      Und nein, man muss nicht immer mit dem Bösen rechnen.

                      Aber Fehler passieren leider immer wieder, daher muss man auf Nummer sicher gehen.

                        • Re: Bei Verlängerung belogen und Kündigung wurde angeblich nie erhalten
                          muhusch

                          Ich glaube eher, das du hier bei diesem Thema etwas blauäugig rangehst, obwohl ich mit dir konform gehe, dass man sich jeden Vertrag, den man abschließt genauer durchlesen sollte, um solche unangenehmen Überraschungen auszuschließen. Aber was Sky angeht, scheint das langsam wirklich Methode zu haben. Ich habe dieses Thema schon vor 2 Monaten in einem anderen Forum nur mal relativ vorsichtig hinterfragt ( war mein allererster Post dort )und bin innert 15 Minuten dort ohne Vorwarnung gesperrt worden und der Thread wurde sofort gelöscht ( ein Schelm, wer böses dabei denkt ).

                          • Re: Bei Verlängerung belogen und Kündigung wurde angeblich nie erhalten
                            adj91

                            Ich habe die Situation sehr wohl verstanden, nur du denkst anscheinend nicht mal um die Ecke

                             

                            Wenn der Kunde davon ausgeht, dass er einen Vertrag abschließt der Zwei Jahre zum "50%-Preis" läuft.

                            Der Vertrag dann aber nur ein 1 Jahr zum 50%-Preis läuft und das zweite Jahr zum 100%Preis, dann ist das für Sky ja wohl ein Vorteil. Du kannst gerne deinen Taschenrechner benutzen.. es stimmt.

                             

                            Ich bin überrascht wie genau du die Vergütungs- oder Ziel-Modalitäten der Sky-Mitarbeiter kennst.

                            Mal dafür gearbeitet oder sind das wieder Infos die man mal so gehört hat? :-D

                             

                            Außerdem habe ich in dem Ursprungspost um Hilfe gebeten, nicht um irgendwelche "Troll"-Kommentare

                      • Re: Bei Verlängerung belogen und Kündigung wurde angeblich nie erhalten
                        ragekid

                        Nö, ist gesunder Menschenverstand.

                        Jedes Unternehmen ist darauf bedacht seine Kunden möglichst lange zu binden, d.h 2 Jahresverträge werden in der Regel immer 1 Jahresverträgen vorgezogen.

                        Überlegen wir also mal, was lukrativer für eine Firma ist:

                        1. Den Mitarbeitern vorgeben nur 1 Jahresverträge abzuschließen und darauf zu hoffen dass 10% der Leute es nicht schaffen die Vertragsbestätigungen zu lesen und dann das doppelte zahlen.

                        2. Den Mitarbeitern vorgeben 2 Jahresverträge abzuschließen und über längere Zeit planungssicherheit zu haben.

                        Ich denke mal du schaffst es die Rechnung selbst zu ende zu führen

                         

                        Geholfen wird dir ja nun hoffentlich trotzdem bald vom Mod, hab eigentlich auch nur auf die wilde Verschwörungstheorie von Wallmersbacher geantwortet.

                          • Re: Bei Verlängerung belogen und Kündigung wurde angeblich nie erhalten
                            adj91

                            Natürlich ist es "wirtschaftlicher" (nicht lukrativer, denn lukrativer bedeutet gewinnbringend, das kannst du gerne im Duden nachschlagen) einen Kunden langfristig an das Unternehmen zu binden. Aber das tut Sky mit diesem Vorgehen eben nicht.

                            Dieses Vorgehen ist für Sky lukrativer und nicht wirtschaftlicher,, weil es so sicheres und schnelles Geld abwirft

                            Sky lebt von Jahr zu Jahr, entscheidend ist die Bilanz am Ende des Jahres und nicht die nachhaltige Wirtschaftlichkeit.

                             

                            Du kannst mir doch sicherlich erklären wo diese "10%" herkommen?

                            Hast du eine aussagekräftige Umfrage durchgeführt und irgendwelche Ergebnisse vorliegen?

                            Ich denke nicht, also lass das bitte mit den herbeigezogenen "Daten und Fakten".

                             

                            Ich habe deine Kommentare hier im Forum verfolgt und man könnte glatt meinen du bist Mitarbeiter von Sky, hast dort einen Familienangehörigen sitzen oder bekommst Geld für deine "Sky-Überalles-Ihr-dummen-Kunden-seid-doch-selbst-schuld" Einstellung.

                             

                            Ende und aus, geh wo anders trollen

                          • Re: Bei Verlängerung belogen und Kündigung wurde angeblich nie erhalten
                            ragekid

                            Und das Sky von Jahr zu Jahr lebt und nicht auf Nachhaltigkeit achtet hast du aus deinen geheimen Geheimagentenunterlagen entnommen nehme ich an? Forderst Daten und Fakten dann so eine Aussage, grandios.

                            War tatsächlich nur von mir geschätzt, dass es nicht so viele Leute gibt, die nicht in der Lage sind diese komischen Buchstaben auf diesen Unterlagen zu lesen, kann mich aber natürlich auch irren

                             

                            Whatever, bin raus.

                              • Re: Bei Verlängerung belogen und Kündigung wurde angeblich nie erhalten
                                alexanderh

                                ragekid schrieb:

                                 

                                Und das Sky von Jahr zu Jahr lebt und nicht auf Nachhaltigkeit achtet hast du aus deinen geheimen Geheimagentenunterlagen entnommen nehme ich an? Forderst Daten und Fakten dann so eine Aussage, grandios. ...

                                 

                                Das Sky oft nicht richtig vorrausschaut macht sich doch auch bei SkyGo bemerkbar. Bei Silverlight war schon lange klar, dass es sich nicht durchsetzt und trotzdem hat man nur damit die SkyGo-Plattform entwickelt.

                                Und jetzt entstehen im nachhinein wohl kosten für die HTML5 integration.

                              • Re: Bei Verlängerung belogen und Kündigung wurde angeblich nie erhalten
                                ragekid

                                Das sie nicht vorrausschauen, schlecht organisiert und insgesamt ein ziemlicher Chaosverein
                                sind hab ich nie bestritten

                                Es besteht aber ein Unterschied zwischen Unfähigkeit und gezielter kurzfristiger Planung.