50 Antworten Neueste Antwort am 23.09.2016 07:07 von garffield RSS

    Unrechtmäßige Preiserhöhung

    flo_1989

      Hallo zusammen,

       

       

      Sky hat bei mir Anfang August ohne vorherige Ankündigung den Abopreis "angepasst" und somit mehr Geld abgebucht.

      Es handelt sich zwar nur um 1€, doch es geht mir um das Prinzip.

      Schriftlich hatte Sky geantwortet, man habe mich gemäß der eigenen AGB 6 Wochen zuvor darüber informiert, was jedoch definitiv NIE stattfand.

      Damit hat mir Sky gleichermaßen bestätigt, gegen seine eigenen AGB verstoßen und somit rechtswidrig gehandelt zu haben.

       

      Meine Vermutung lautet: Sky wollte schnell mal die Einnahmen erhöhen und hat vermutlich bei mehreren tausend oder allen Abonnenten den Monatspreis erhöht. In der Hoffnung, dass es die Mehrzahl der Abonnenten in der Urlaubszeit nicht merkt!!!

       

      Auf mehrmalige schriftliche Aufforderung und Fristsetzung hat mir Sky den Differenzbetrag nicht gutgeschrieben, woraufhin ich die Banklastschrift zurückgehen ließ. Nun hat man mir Anfang September mit der Abbuchung nochmals mehr abgebucht und zwar für die zurückgegebene Banklastschrift und Mahngebühr.

      Nun habe ich veranlasst, dass Sky nicht mehr von meinem Konto abbuchen kann.

       

      Was ist Eure Meinung zu diesem Fall???

       

       

      Danke und liebe Grüße

        • Re: Unrechtmäßige Preiserhöhung

          Preiserhöhungen unter 5% sind erlaubt, siehe AGB´s. Hierzu gibt schon Threads, stöbere einfach mal durch.

          • Re: Unrechtmäßige Preiserhöhung
            karsten.01

            Rückbuchung ohne Klärungsversuche z.B. über Nachweis wann die Info über die Preiserhöhung an dich raus ist, halte ich schlichtweg für Schwachsinn. Und warum hast du Nachdem du die Rücklastschrift veranlasst hast nicht wieder den Normalpreis an Sky überwiesen.????

            Allein deshalb ist die Mahngebühr mehr als gerechtfertigt. Ich an deiner Stelle hätte von Sky den Nachweis verlangt wann und wie du informiert wurdest.

            Ich kann deinen Ärger verstehen aber du kannst nicht einfach die komplette Lastschrift zurück gehen lassen und davon ausgehen dass Sky dies so hin nimmt. Der Entzug der Einzugsermächtigung wird über kurz oder lang zur Kündigung deines Abos durch Sky führen. Hätte sich sicher anders klären lassen.

              • Re: Unrechtmäßige Preiserhöhung
                flo_1989

                Hallo karsten.01,

                 

                danke für deine Antwort.

                Ich muss mich entschuldigen. In der Sache gab es inzwischen so viel Schriftverkehr zwischen Sky und mir, dass ich die von dir beanstandeten Fakten zu erwähnen vergaß.

                Nach der Rückbuchung habe ich sofort den korrekten Betrag überwiesen.

                Ich habe zudem Sky dazu aufgefordert, mir mizuteilen, wann und wie man mich gemäß AGB über die "Preisanpassung" informiert habe. Daraufhin kam nur eine unbefriedigende Antwort á la "wir haben unsere Pflichten erfüllt". Wann und wie teilte man mir nicht konkret mit....

                • Re: Unrechtmäßige Preiserhöhung
                  flo_1989

                  Warum sollte der Entzug der Einzugsermächtigung zur Kündigung meines Abos führen?

                  Sky schreibt nirgends, dass eine Einzugsermächtigung Voraussetzung für ein Abo ist...

                    • Re: Unrechtmäßige Preiserhöhung
                      herbi100

                      Nicht der Entzug der Einzugsermächtigung für zum Ende des Abos, sondern das Du den Euro nicht bezahlst.

                      Dann kommen Mahnungen und das Inkassounternehmen und wenn Du irgendwann die anfallenden Kosten nicht bezahlst, ist Ende und Sky dunkel.

                      • Re: Unrechtmäßige Preiserhöhung
                        karsten.01

                        flo_1989 schrieb:

                         

                        Warum sollte der Entzug der Einzugsermächtigung zur Kündigung meines Abos führen?

                        Sky schreibt nirgends, dass eine Einzugsermächtigung Voraussetzung für ein Abo ist...

                        Ich ging Aufgrund deines Beitrages davon aus, dass du Sky deine Abogebühren nicht mehr zahlst....

                          • Re: Unrechtmäßige Preiserhöhung
                            flo_1989

                            Doch, doch.

                            Wie gesagt, in meinem Anfangsbeitrag vergaß ich, dass ich nach der Rückbuchung sofort den korrekten Betrag überwiesen habe.

                            Sky ist ja an sich an tolles Produkt und ich gebe gerne mein Geld dafür aus. Doch man muss sich an Verträge und Regeln halten, erst Recht, wenn man diese selbst formuliert hat

                              • Re: Unrechtmäßige Preiserhöhung
                                ibemoserer

                                Meine Ankündigung einer Preiserhöhung kam übrigens auch nicht per Post sondern per mail.

                                 

                                Und das Sky eine Erhöhung heimlich in der Urlaubszeit macht ist aber wirklich totaler Schwachsinn.

                                  • Re: Unrechtmäßige Preiserhöhung
                                    flo_1989

                                    Wie auch immer. Ich habe weder per Post noch per Mail etwas bekommen.

                                    Die Vermutung, dass die Erhöhung bewusst in der Urlaubszeit durchgeführt wurde, kann ich natürlich nicht belegen.

                                    Doch "totalen Schwachsinn" sollte man es auch nicht nennen. In der Politik werde auch gerne unpopuläre Gesetze z.B. während einer Fußball-WM beschlossen, wenn die Mehrheit des Volks abgelenkt ist... 

                          • Re: Unrechtmäßige Preiserhöhung
                            herbi100

                            Ob es schön ist, lass ich mal dahingestellt.

                             

                            Es steht seit Jahren in den AGB und viele Kunden haben immer wieder Verträge verlängert,

                            obwohl sie wussten, das es eben in den AGB steht.

                            Was dachte man, warum das drinn steht??

                            flo_1989 schrieb:

                            Damit hat mir Sky gleichermaßen bestätigt, gegen seine eigenen AGB verstoßen und somit rechtswidrig gehandelt zu haben.

                            Wo hat Sky Dir das bestätigt (nur mal so gefragt)?

                            Haben schon manche so interpretiert, dann war die Mitteilung im Spam Ordner, oder die Frau hat Werbung weggeworfen.

                            Ich habe auch Prinzipien, aber 1,- Euro?

                            Das bezahle ich und bei der nächsten Vertragsverlängerung schaue ich,

                            das ich das wieder reinhole, Denke Du hast auch einen rabattierten Vertrag,

                            da kann man 1,- Euro für ein paar Monate schon verkraften, denke ich.

                             

                            Das ist meine Meinung (Du hast ja danach gefragt)

                             

                            Du kannst natürlich machen was Du willst, musst Dich nur selbst fragen ob Dir der ganze Ärger wert ist.

                            Das Ende wird sein,

                            Du bezahlst,

                            oder hast kein Sky mehr und musst gewissen Mahnungen und Forderungen (Inkasso) mit Briefen (Einschreiben) widersprechen und das kostet auch Geld.

                            Wünsch Dir Erfolg, schreib mal, wie es ausgegangen ist.

                              • Re: Unrechtmäßige Preiserhöhung
                                flo_1989

                                Ich wusste zwar bisher gar nicht, dass sich Sky in seinen AGB das Hintertürchen lässt, Preise entgegen einem gültigen Vertrag zu erhöhen. Doch darum geht es mir gar nicht.

                                Das steht da so drin und durch meine Unterschrift habe ich das ja akzeptiert....BASTA.

                                Mir geht es nur darum, dass Sky gegen die selbst festgelegte 6-Wochen-Frist verstößt und mir trotzdem per Mail auf meinen Protest ganz stolz antwortet, alle Regeln zur "Preisanpassung", z.B. diese Frist, eingehalten zu haben....

                                Das ist einfach dreist und verachtenswert gegenüber dem Kunden!

                                 

                                Klar ist 1€ pro Monat an sich lächerlich, doch wenn Sky jeden Monat nur 10.000 seiner Kunden auf diese Weise über den Tisch zieht, sind das 120.000 Kunden bzw. 1.440.000€ im Jahr.

                                Zumal die Tatsache der Erhöhung im August wahrlich den Verdacht nährt, man versucht es in der Urlaubszeit, wenn es der Kunde gar nicht bemerkt.

                              • Re: Unrechtmäßige Preiserhöhung
                                Sanny G.

                                Hallo flo_1989,

                                ich kann Deine Verärgerung zwar verstehen, aber hier solche Unterstellungen zu posten, finde ich recht fragwürdig.

                                Alle Kunden wurden über die Preisanpassung per E-Mail oder Post informiert. Wie und wann diese Information an Dich geschickt wurde, können wir Moderatoren nicht einsehen. Wenn eine E-Mail-Adresse hinterlegt ist, erfolgte der Versand regulär immer an diese.

                                Des Weiteren können wir Moderatoren in dieser Angelegenheit allgemein nicht weiterhelfen. Wenn weiterer Klärbedarf besteht, wende Dich bitte erneut direkt an unseren Kundenservice über die bekannten und offiziellen Wege.

                                Gruß, Sanny

                                  • Re: Unrechtmäßige Preiserhöhung
                                    flo_1989

                                    Wie eben bereits gegenüber IBE Moserer geantwortet, finden halt unpopuläre Maßnahmen häufig in einer Zeit statt, in der viele Menschen durch schöne Dinge, wie z.B. Fußball-WM, Urlaub etc., abgelenkt sind.

                                    Klar kann ich das nicht belegen, doch das ganze bisherige Verhalten von Sky, mir nichts konkretes über den angeblichen Versand der Mitteilung zu nennen, ist auch sehr fragwürdig.

                                    Beispielsweise habe ich neulich geschrieben, man soll mich doch bitte telefonisch (meine Nummer liegt vor) kontaktieren, damit wir den Konflikt endlich besprechen können und nicht immer nur geschrieben wird. Ich habe auch dazu geschrieben, dass ich nicht selbst anrufen kann, weil ich nicht weiß, welche Hotline für mein recht schwieriges Anliegen zuständig ist....

                                  • Re: Unrechtmäßige Preiserhöhung
                                    flo_1989

                                    Also bevor ihr mich jetzt hier in der Ecke von Verschwörungstheorien stellt, sollten wir uns auf die Fakten konzentrieren:

                                    Ich habe einen Abovertrag mit Sky bis 30.04.2017 für monatlich xx,xx€.

                                    Wenn mir nicht anderes mitgeteilt wird, gilt dieser Vertrag.

                                    Da mir nichts anderes mitgeteilt wurde, weder in der 6-wöchigen Frist noch danach, gilt der Vertrag.

                                    Es kann nicht sein, dass ich erst von meinem Kontoauszug über eine Preiserhöhung informiert werde.

                                    Da mir Sky auf Nachfrage bisher nicht mitteilen konnte, wann und wie ich informiert worden sein soll, gilt der ursprüngliche Vertrag.

                                    BASTA!!!

                                      • Re: Unrechtmäßige Preiserhöhung
                                        herbst

                                        flo_1989 schrieb:

                                         

                                        BASTA!!!

                                         

                                        flo_1989 schrieb:

                                        Nun habe ich veranlasst, dass Sky nicht mehr von meinem Konto abbuchen kann.

                                        Was ist Eure Meinung zu diesem Fall???

                                        Du hast uns nach unserer Meinung gefragt und die hast du bekommen.

                                        Wenn du dich mit dem Mahnverlauf von Sky anlegen will: Viel Erfolg.

                                        • Re: Unrechtmäßige Preiserhöhung
                                          herbi100

                                          flo_1989 schrieb:

                                           

                                          Da mir Sky auf Nachfrage bisher nicht mitteilen konnte, wann und wie ich informiert worden sein soll, gilt der ursprüngliche Vertrag.

                                          BASTA!!!

                                          Das ist Deine Meinung und die steht Dir auch zu. Ob sie richtig ist und zum Erfolg führt, weis ich nicht,

                                          aber

                                          ein einfaches "Ich habe nichts bekommen" reicht natürlich nicht, da ja sonst jeder einfach Post die in nicht passt wegwerfen könnte, das kann im Einzelfall zum Erfolg führen, aber wenn Sky nachweist, das sie Millionen Kunden informiert haben, wird jeder davon ausgehen, das es auch bei Dir so war.

                                           

                                          Was ist Dein Ziel? Wenn wird halt einen Monat später die Erhöhung abgebucht, da Du ja jetzt Bescheid weist.

                                           

                                          Du hast Dir Deine Meinung gebildet und willst diese Meinung jetzt mit Leben und Argumenten füllen und willst nicht nachgeben.

                                          Da genügt aber kein

                                          "Ich sehe das so BASTA"

                                            • Re: Unrechtmäßige Preiserhöhung
                                              jonnycash

                                              Richtig, aber das lustige ist, wenn er ein Schreiben an Sky schickt in dem er sagt das er nichts bekommen hat, wird Sky ihm die PE erlassen. Jede Wette. Weil es für sie billiger ist als einen Verwaltungsvorgang zu starten und ggf. die Forderung einzutreiben.

                                              • Re: Unrechtmäßige Preiserhöhung
                                                flo_1989

                                                Es reicht aber nicht, wenn Sky argumentieren würde, dass es andere Kunden erhalten haben bzw. die Preiserhöhung stillschweigend (weil evtl. gar nicht mitbekommen) akzeptiert haben.

                                                 

                                                Mein Ziel ist einfach nur, dass Verträge eingehalten werden bzw. wenn nicht möglich, dass die Änderung gemäß der eigenen AGB umgesetzt wird.

                                                Dass ich jetzt Bescheid weiß, zählt nicht.

                                                Sie müssten es mir jetzt erneut mitteilen.

                                                Und genau das verstehe ich nicht. An Stelle von Sky hätte ich auf die Kundenbeschwerde Anfang August das Schreiben per Mail (mit Lesebestätigung) UND Post übermittelt und hätte nach 6 Wochen, also Anfang Oktober, die Erhöhung ohne Stress umsetzen können ;-)

                                                  • Re: Unrechtmäßige Preiserhöhung
                                                    jonnycash

                                                    flo_1989 schrieb:

                                                     

                                                    Es reicht aber nicht, wenn Sky argumentieren würde, dass es andere Kunden erhalten haben

                                                     

                                                    Doch, das würde sogar ggf. reichen. Wenn im Rahmen der Geschäftsbeziehung "email" als normaler Kommunikationsweg hinterlegt ist, haben auch solche Mitteilungen Bestand, bzw. könnte das als Anscheinsbeweis gelten.

                                                    Das diese Preisanpassung an sehr Kunden verschickt wurde (auch an mich) ist doch wohl unstrittig.

                                                • Re: Unrechtmäßige Preiserhöhung
                                                  curiousity

                                                  mal ne blöde Frage am Rande, hast du mal in deinem Kundencenter deine E-Mailadresse abgeglichen? Es soll schonmal vorkommen, dass diese evtl. falsch hinterlegt ist/wurde. Wegen einer Preiserhöhung Mail und Post schicken? Halte ich für übertrieben.

                                                • Re: Unrechtmäßige Preiserhöhung
                                                  onzlaught

                                                  Die offizielle Begründung für die Preiserhöhung ist doch "gestiegene Lizenzkosten" !?

                                                   

                                                  Müssten dann aber nicht alle Skykunden gleichermassen betroffen sein?

                                                   

                                                  Oder treffen die Erhöhungen nur "Bestprice" Kunden und alle anderen bleiben verschont?

                                                  • Re: Unrechtmäßige Preiserhöhung
                                                    ibemoserer

                                                    Ich würde an deiner Stelle eine mail an die Geschäftsführung schreiben (was ich auch getan habe) und dein Anliegen schildern.

                                                    Hier im Forum wirst du nichts erreichen

                                                    • Re: Unrechtmäßige Preiserhöhung
                                                      onzlaught

                                                      Um das rauszukriegen, müsste man wissen welche Lizenzen wann wieviel teurer wurden.

                                                      Denn wenn die BuLi Lizenz teurer geworden wäre,

                                                      müssten Kunden ohne BuLi Paket ja raus sein...

                                                       

                                                      Auch wäre eine Erhöhung zweifelhaft, wenn die Lizenz im Sommer teurer wurde,

                                                      man jetzt den Vertrag verlängert und die Erhöhung erst in 4 Wochen kommt.

                                                      • Re: Unrechtmäßige Preiserhöhung
                                                        garffield

                                                        Wie oft hatten wir hier das Thema schon und wurde durchgekaut bis die Zähne anfingen zu schmerzen

                                                        Wie viele Märchen-Antworten gab es darüber schon?  

                                                         

                                                        Alles hat eine Ende nur die Worscht hat zwo     

                                                        • Re: Unrechtmäßige Preiserhöhung
                                                          garffield

                                                          Warum sollte diese(r)???