9 Antworten Neueste Antwort am 18.09.2016 17:19 von Sanny G. RSS

    Probleme bei der Abrechnung

    calimero0978

      Hallo Leute,

      kontrolliert eure Abrechnungen. Sky hat trotz erteilter Einzugsermächtigung den Betrag nicht eingezogen. Dies ist mir erst nicht aufgefallen, jedoch noch 3 Monaten war ich plötzlich auf dem SKY-Konto 60 Euro im Soll. Mahngebühren wurden dann auch erhoben. Angeblich Systemfehler. Durfte dann die 60 Euro manuell überweisen, so der Kundenberater auf der kostenpflichtigen Hotline. Die Mahngebühren hat man dann still und heimlich bei der nächsten Abbuchung mit eingezogen, obwohl eine Einzugsermächtigung vorliegt.  Das ist eine Frechheit. Sofort eine Kündigung mit dem Bezug auf den Sachverhalt geschrieben. Ergebnis: Keine Entschuldigung von SKY, keine Erstattung der Mahngebühren und die Kündigungsbestätigung als Standardschreiben via EMAIL erhalten.

       

      SKY ist für mich erstmal erledigt.

        • Re: Probleme bei der Abrechnung
          herbst

          calimero0978 schrieb:

           

          SKY ist für mich erstmal erledigt.

          Magst du einem Moderator hier eine Chance geben?

          • Re: Probleme bei der Abrechnung
            burkhard

            Du bist verantwortlich,  dass korrekt abgebucht wird, auch bei einer Einzugsermächtigung.

            Hättest dich gleich beim ersten Mal bei Sky melden müssen.

            Ehe du anderen Tipps zur Kontrolle der Abbuchungen gibst, hättest du das selbst machen sollen.

            • Re: Probleme bei der Abrechnung
              Sanny G.

              Hallo calimero0978,

               

              für die Unannehmlichkeiten entschuldige ich mich. Ich finde es zudem schade, dass Du nun gekündigt hast.

               

              Falls Du es wünscht, schaue ich mir die Angelegenheit gern einmal direkt an. Sende mir dazu einfach folgende Daten per PN:

               

              - Deine Kundennummer
              - das uns bekannte Geburtsdatum
              - den Namen der Bank, von welcher wir abbuchen

               

              Wie Du mich per privater Nachricht erreichst, erfährst Du hier: https://community.sky.de/docs/DOC-1005

               

              Gruß, Sanny

               

              Update:


              - Allgemeine Information: Sobald eine Rücklastschrift vorgenommen wird, beginnt ein Mahnlauf und somit erfolgt auch kein Einzug der Beiträge mehr. Wenn Zahlungen innerhalb von Fristen nicht erfolgen, fallen Mahnkosten an.


              - Durch eine Fehlbuchung Anfang Mai 2016 erfolge hier nach einer Rücklastschrift eine Einzugspause für zwei Monate. Aufgrund einer späteren Zahlung wurden Mahnkosten in Rechnung gestellt. Diese wegen der fehlenden Information gutgeschrieben.