2 Antworten Neueste Antwort am 15.09.2016 17:14 von Mia S. RSS

    Unstimmigkeit bezüglich Vertragsende

    erdnussbutter

      Hallo liebe Community,

       

      ich wollte heute Sky kündigen, weil mir der bald zu entrichtende reguläre Preis für ein Abonnement zu teuer ist, und habe dazu die entsprechende Funktion im Kundencenter aufgerufen. Nach dem LogIn habe ich dann folgende Daten zur Vertragslaufzeit angezeigt bekommen...

       

      Vertragslaufzeit:

      Vertragsdatum: 29.11.2014

      Vertrag beendet am: 01.11.2017

      Folgelaufzeit:12 Monate

       

      Jetzt bin ich sehr verwundert, weil ich der Meinung bin, dass ich mich noch innerhalb der im Vertrag genannten Kündigungsfrist von 2 Monaten befinde, da laut Vertrag das Abonnement erst mit der Übergabe des Empfangsgerätes beginnt. In unserem Fall gab es eine deutliche Verzögerung bei der Zustellung der Hardware. Der Receiver wurde laut einem Schreiben von Sky für den 16. Dezember 2014 für uns reserviert. Erhalten haben wir das Paket jedoch nachweislich erst am 23.12.2014. Inzwischen habe ich leider einige Foren-Beiträge gefunden, in denen sich Kunden und Sky über den Vertragsbeginn aufgrund von verspäteter "Freischaltung" nicht einig sind. Zum 31.12.2015 wurde unser Abonnement zwar telefonisch um eine Zweitkarte erweitert, aber unsere Frage, ob sich die Vertragslaufzeit dadurch ändert, wurde klar verneint. Beim Durchsehen der Unterlagen ist mir im Nachhinein aufgefallen, dass ein in der nachfolgenden Bestätigung vermerkter Rabatt für die Zweitkarte bis zum 31.10.2016 gültig ist, was Sky offensichtlich auch für das Vertragsende hält.

       

      Weiß hier jemand, wie Sky sich in derartigen Fällen gegenüber Kunden verhält bzw. wie ich mich jetzt am besten verhalten sollte, um den Vertrag noch zum Ende dieses Jahres kündigen zu können?

      Möglicherweise ist es ja nur ein EDV-Problem, dass sich relativ leicht korrigieren lässt. Ich möchte aber nicht unvorbereitet mit Sky über dieses Prolem sprechen.

       

      Vielen Dank und viele Grüße...

      erdnussbutter

        • Re: Unstimmigkeit bezüglich Vertragsende
          herbi100

          Normal bekommst Du schriftliche Unterlagen,

          da steht das Vertragsende drinn,

          ebenso wird das Kundenkonto umgestellt,

          da steht das Vertragsende drinn

           

          Meist melden sich die Kunden sofort, wenn das eingetragene Vertragsende nicht mit den Eigenen Wahrnehmungen übereinstimmt.

           

          Auch wurde ja bestimmt abgebucht, da hätte es ja acu auffallen müssen, das der Vertragsbeginn nicht stimmen kann, da hättet Ihr ja zuviel bezahlt.

           

          Grundsätzlich ist es besser nicht auf dem letzten Drücker zu kündigen (gibt keinen Grund zu warten, man kann schon 20 Monate vor Vertragsende kündigen), außer man überprüft das eingetragene Vertragsende.

           

          Das waren jetzt nur Beispiele wie es evtl. Sky sieht.

           

          Und es ist natürlich schwer, nach fast 2 Jahren noch etwas nachzuvolluiehen.

           

          Warte auf einen Moderator, der schaut zumindest in Deine Vertragsunterlagen und kann Dir alles besser erklären, ob Ihr zusammen eine Lösung erarbeiten könnt, die auch Dich zufrieden stellt, weis ich natürlich nicht.

          • Re: Unstimmigkeit bezüglich Vertragsende

            Hallo erdnussbutter,

            gern sehe ich mir Deinen Vertrag an. Schreibe mir dazu Deine Kundennummer in einer privaten Nachricht.

            Wie das funktioniert, erfährst Du hier: http://bit.ly/1VQr44j

            Viele Grüße,
            Mia