1 2 3 Anfang Zurück Weiter Ende 183 Antworten Neueste Antwort am 13.09.2016 12:54 von herbi100 RSS

    Sparmaßnahmen auf Kosten der Qualität

    rentner

      Hallo Sky,

      was ist los bei Euch?

      Seit einigen Jahren keine Fußball-Übertragungen mehr aus Spanien!

      Seit dieser Saisnon keine Fußball-Übertragungen mehr aus England von der Premierleague!

      Jetzt auch noch Videotest-Abschaltung!

      Was streicht Ihr als nächstes?

      Aber die Abopreise verteuern, ist wohl bei Euch kein Problem.

      Und das alles ohne vorherige Ankündigung. So gewinnt man keine neuen Abonnenten, sonder verärgert die bestehenden. Und ich bin schon lange Abonnent!

        • 1. Re: Sparmaßnahmen auf Kosten der Qualität
          badnews

          Seit einigen Jahren bekomme ich meine lieblings Marmelade nicht mehr bei EDEKA

          Seit diesem Jahr nun auch die andere lieblings Marmelade nicht mehr im EDEKA

          Nun wird der EDEKA LAden auch noch geschlossen!

          Jetzt muss ich in das so Teure Kaufland und mir dort die teure Marmelade kaufen.

          Das alles OHNE Ankündigung und Info an mich Persönlich?

          Ich war lange EDEKA Kunde aber so geht man in Deutschland mit guten Kunden um.

           

          ***ironi off***

          • 2. Re: Sparmaßnahmen auf Kosten der Qualität
            herbi100

            Da hast Du sicherlich nicht ganz Unrecht, aber in Deutschland sind die meisten nicht bereit viel Geld für Pay TV zu bezahlen (wie zB. in England oder Amerika).

             

            Viele wollen halt nicht mehr als 30 bis 40 Euro bezahlen und da ist bei den Preisen für Lizensen (gerade für die Premier League) eben nicht mehr möglich.

             

            Wobei ich das Kaufverhalten mancher Kunden nicht nachvollziehen kann, bei Sky wird um jeden Euro und jede Gebühr gekämpft und gefeilscht, dann wird das Programmangebot weniger und die gleichen Kunden bezahlen dann zuzätzlich für Netfix, Amazon, DAZN.

             

            Für das was sie jetzt bei anderen Anbietern zusätzlich Geld bezahlen (besseres Filmangebot, Premier League, Spanische Liga usw.) gab es schon alles bei Sky, war aber den Kunden scheinbar kein Geld wert.

             

            Wer wenig bezahlen will, bekommt natürlich kein Premium Programm mehr, sondern Sky konzentriert sich auf das wichtigste (Bundesliga).

             

            Mir tun nur die Vollzahler Leid, die sind bereit viel Geld zu bezahlen und sehen, wie das Programm durch die Rabattjäger immer schlechter wird.

            • 3. Re: Sparmaßnahmen auf Kosten der Qualität
              sonic28

              Hallo rentner,

               

              du schreibst folgendes:

              Jetzt auch noch Videotest-Abschaltung!

              Der Videotext wird nicht ganz gestrichen. Steht alles auf der Seite 500 im Sky Videotext. Ab dem 04. Oktober 2016 bleibt nur noch folgendes:

               

              • Fußball-Ticker (Seite 222)
              • Bundesliga-Live-Untertitel für Hörgeschädigte (Seite 149)

               

              So selten wie ich den Sky Videotext benötigt habe, stört es mich nicht, das dieser, bis auf die beiden Ausnahmen, abgeschaltet wird.

               

              Gruß, Sonic28

              • 4. Re: Sparmaßnahmen auf Kosten der Qualität
                burkhard

                Sport Lizenzen , gerade Fussball , sind hart umkämpft. Das kostet alles immer mehr. Da muss sich ein Anbieter überlegen was er will. Nischen bedienen, wie spanischen Fussball usw. , oder Geld für die breite Masse hinlegen, Bundesliga.

                Die Entscheidung ist einfach. Das ein Anbieter alles hat, wird es nicht mehr geben.

                • 5. Re: Sparmaßnahmen auf Kosten der Qualität
                  mthehell

                  Dazu fällt mir ein Stichwort ein: Schlechtes Timing.

                   

                  'Damals' gab es keine VOD-Angebote wie heute. Und ich bleibe ja bei meiner Meinung, dass die Tage von Pay-TV gezählt sind (in der Form hier in Deutschland).

                  Zum einen haben regionale Angebote dieser Art in der globalisierten Welt schlechte Chancen. Wenn ausländische Interessenten beispielsweise tatsächlich Geld für Liveübertragungen der BuLi ausgeben wollen, dann käme die DFL um ein Live-Auslandspaket nicht rum. Wenn die dann noch einen internationalen Stream anbieten war's das dann.

                  Zum anderen ist die Übertragungstechnik sehr viel teurer als die digitalen Daten auf eine Serverfarm zu packen und als Stream anzubieten.

                  Der dritte, vielleicht entscheidende Punkt: Viele TV-Konsumenten lassen sich nicht mehr "berieseln", sondern wollen in ihrer "Fernsehzeit" genau das sehen, was sie wollen und nicht das was gerade läuft. Das zeigen ja die immer steigenden Zahlen der VOD-Kunden.

                  Und da macht der Sport keine Ausnahme: Natürlich wäre es nett 'alle' Sportarten bei einem Anbieter sehen zu können, aber so entscheidet man sich für das, was einem wichtig ist und abonniert das dort wo man es bekommt.

                  Ob nun Primera Division bei LaOla, PL bei dazn, NHL bei Sport1 US, WWE Network, NFL GamePass, usw.

                   

                  Da wird es in Zukunft weiter hin gehen, bin ich zur Zeit zumindest von überzeugt, und viele (wie auch ich) sind eher bereit 50-100,-€ gezielt für gewollte Inhalte auszugeben, als für dasselbe Geld sich überraschen zu lassen, ob was läuft was einen interessiert.

                  • 6. Re: Sparmaßnahmen auf Kosten der Qualität

                    Primera Division bei DAZN, nicht mehr bei LaOla

                    • 7. Re: Sparmaßnahmen auf Kosten der Qualität
                      mthehell

                      Oh, siehste. Wenn man sich nicht informiert...

                      Na ja, die scheinen es ja ernst zu meinen mit ihrem Slogan "Netflix des Sports". Mal schauen wie es sich entwickelt. Bei NF in Deutschland haben auch viele gelacht 2014 beim Start.

                      • 8. Re: Sparmaßnahmen auf Kosten der Qualität
                        herbi100

                        Streamen ist nicht alles

                        Können ja auch viele gar nicht nutzen. Viele wollen das auch nicht.

                         

                        Ist wie mit dem Festnetztelefon, warum gibt es das noch, die meisten haben doch Handy

                         

                        Fast alle Firmen und Privatleute haben noch Festnetzanschlüsse

                         

                        Für einige ist Streamen ja ok. aber für die Masse noch lange nicht.

                        • 9. Re: Sparmaßnahmen auf Kosten der Qualität

                          Bisher machen sie nur durch technische Unzulänglichkeiten auf sich aufmerksam. Höhepunkt war gestern der Totalausfall zum Manchester- Derby. Der Laden ist nichts Halbes und nichts Ganzes. Dagegen sind die technischen Sky- Mätzchen ein Witz.

                          • 10. Re: Sparmaßnahmen auf Kosten der Qualität
                            mthehell

                            Das mag eine Momentaufnahme sein, aber nicht zukunftsträchtig.

                            Wie bei allem gibt es konservative 'Stehenbleiber', die sich der Technik verweigern und das ist okay. Nachfolgende Generationen interessiert das aber nicht.

                            Ob Telefon im Flur, Computer, elektronische Fahrassistenten, Internet, Email, digitales Audio statt CD/Kassette...

                            Das was funktioniert setzt sich eh durch.

                             

                            Das "Wollen" ist die Hürde und Bremse. Siehe HD. Da sitzt man mit seinem Vollzahler mit Zweitkarte-Abo für 90,-€ mit Sky und guckt SD auf dem HDready TV von 2006, weil 5-10,-€ "zu teuer" sind und redet sich ein, dass das alles Blödsinn ist mit höherer Auflösung, dass das Bild unnatürlich ist, wenn es scharf ist, usw. - von mir aus.

                            Genauso braucht man ja nur eine 1000er Internetleitung für die 3 Mails am Tag, aber 6000 ist im allgemeinen verfügbar, aber wer keine 20,-€ zahlen will - Ausnahmen sind ja die bekannten günstigen Baugrundstücke, wo ja außer Strom und Wasser eh nichts angescjlossen ist.

                             

                            Warten wir mal die nächsten 10 Jahre die Entwicklung ab und ich wette, die Zahl der Leute mit (U)HD Streams zu Hause im WLAN Wohnzimmer ist wesentlich höher als die der SD-Gucker ohne Internet.

                            • 11. Re: Sparmaßnahmen auf Kosten der Qualität

                              herbi100 schrieb:

                               

                              Wobei ich das Kaufverhalten mancher Kunden nicht nachvollziehen kann, bei Sky wird um jeden Euro und jede Gebühr gekämpft und gefeilscht, dann wird das Programmangebot weniger und die gleichen Kunden bezahlen dann zuzätzlich für Netfix, Amazon, DAZN.

                              Ich für meinen Teil habe mir Amazon und Netflix mit angeschafft, weil ich bei Sky viele neue Filme nicht mehr zu sehen bekomme (nicht nur Paramount und Studio Canal fehlen, mittlerweile laufen schon neue Universal und 20th Century Fox Filme bei Amazon, die gibt's dann auch nicht mehr bei Sky), es sei denn, ich darf zu meiner Gebühr nochmal zusätzlich für Select löhnen, und das kommt überhaupt nicht in Frage. Außerdem bietet mir besonders Netflix mit seinem großen Serien Angebot die Möglichkeit, bei einigen Serien den wackeligen Sky Box Set Streams aus dem Weg zu gehen (von der besseren Bild- und Tonqualität ganz zu schweigen).

                              Und ich habe auch bisher noch nicht um jeden Euro bei Sky gefeilscht. Das wollte ich auch mal klar stellen, mein lieber Hörbi

                              Du siehst an den steigenden Zahlen derer, die bereit sind für diverse Inhalte zu zahlen, sehr gut, dass die Leute sich das holen, wo sie ihrer Meinung nach für Ihre Bedürfnisse das bestmögliche Angebot für ihr Geld bekommen. Preis/Leistung

                              Dieses Verhältnis von Preis und Leistung stimmt bei den Standard Preisen bei Sky schon lange nicht mehr. Auch das ist mit ein Grund, warum immer mehr Abonnenten feilschen und dann lieber woanders noch was zubuchen, so wie ich.

                              • 12. Re: Sparmaßnahmen auf Kosten der Qualität

                                stephan1 schrieb:

                                 

                                Der Laden ist nichts Halbes und nichts Ganzes.

                                Wenn du ein 'noch' einfügst, unterschreib ich dir das

                                • 13. Re: Sparmaßnahmen auf Kosten der Qualität
                                  daemon1811

                                  meckern und verschwinden...klasse leistung

                                  • 14. Re: Sparmaßnahmen auf Kosten der Qualität
                                    herbst

                                    War wohl nur als Monolog gedacht.

                                    1 2 3 Anfang Zurück Weiter Ende