21 Antworten Neueste Antwort am 10.08.2015 16:26 von quetschung RSS

    Kündigung nach Widerspruch....

    jens64

      Hallo ,

      mir ist im Juli diesen Jahres nach mehr als zwanzigjähriger Mitgliedschaft mein Sky Abo zum September gekündigt worden. Ich hatte im Herbst 2014

      ( wie viele Andere) der Änderung der Allg. Geschäftsbedingungen widersprochen.

      Habt Ihr Erfahrungen, wie es jetzt weitergeht und ob Sky einen Versuch startet seine langjährigen treuen Abbonenten doch noch zu behalten oder will man uns tatsächlich einfach loswerden?

       

      Bin für jede Erfahrung oder Anregung dankbar....

       

      J64

        • Re: Kündigung nach Widerspruch....
          xdreamer

          naja mal abwarten, wenn dir gekündigt wurde dann wirds eher eng werden, aber immer mal bis zum letzten Tag und eventuell sogar noch 2 wochen länger warten.

          Aber das es dann nur mit reciever und Pairing geht wird dir aber klar sein oder?

          • Re: Kündigung nach Widerspruch....
            dirk1971

            Wenn du dann verlängerst oder neu abschliesst, stimmst du aber den neuen AGB zu!

              • Re: Kündigung nach Widerspruch....
                jens64

                Jo , danke Dir , da habe ich doch wiedermal was gelernt !!

                 

                Ich werde mal abwarten, ob die Damen und Herren sich bei mir melden ...... ich würde es tun ^^

                 

                LG J 64

                  • Re: Kündigung nach Widerspruch....
                    quetschung

                    Willst Du den Deren neue AGB´s und Hardware ???

                      • Re: Kündigung nach Widerspruch....
                        jens64

                        @quetschung

                        @struppiac

                         

                         

                        Was ich will ist , ein faires Angebot und einen respektvollen Umgang mit dem Kunden. Besonders mit denen , die schon seit über 20 Jahren dabei sind. Ich wehre mich aber gegen pauschale Endgelderhöhungen ohne das ich dafür eine Mehrleistung bekomme....

                         

                        Zugegeben habe ich die Änderung mit dem Pairing in den All. Geschäftsbedingungen ( Ende letzten Jahres ) garnicht gelesen, deshalb habe ich mir bei meinem Widerspruch darüber auch keine Gedanken gemacht bzw. es war nicht der Anstoss..

                          • Re: Kündigung nach Widerspruch....
                            overwatch

                            jens64 schrieb:

                             

                            @quetschung

                            @struppiac

                             

                             

                            Was ich will ist , ein faires Angebot und einen respektvollen Umgang mit dem Kunden.

                            Diese Zeiten sind leider vorbei.

                            jens64 schrieb:

                            Besonders mit denen , die schon seit über 20 Jahren dabei sind.

                            Hier gibts erst recht nichts - einmal drin zahlst du und ohne Kündigung gibts kein Rabatt.

                            • Re: Kündigung nach Widerspruch....

                              Wenn du was zum Thema Pairing wissen willst, dann schau mal hier vorbei:

                               

                              MOD-EDIT: Link entfernt.

                               

                              Leider habe ich damals versäumt den neuen AGB zu widersprechen, ich bin ebenfalls seit fast 20 Jahren Kunde, aber das ist zum Ende des Jahres definitiv vorbei!

                      • Re: Kündigung nach Widerspruch....
                        struppiac

                        Da frag ich mich doch glatt, warum du im Oktober 2014 den neuen AGB widersprochen hast

                          • Re: Kündigung nach Widerspruch....

                            Naja struppi,

                             

                            Also voriges Jahr die neuen AGB kamen machten es sich ja viele Sky Kunden fast zum Volkssport erstmal dagegen zu widersprechen in der Hoffnung man kann für seinen aktuellen Vertrag das Pairing damit verhindern. Die wenigsten sind ernsthaft davon ausgegangen das dann eben auch Sky von seiner Seite aus den Vertrag zum Ende der Laufzeit kündigt weil wegen Verweigerung der neuen AGB nach Ende der Laufzeit eben keine gültigen AGB dem Vertrag zugrunde liegen.

                            Und nun wo Sky diesen Kunden völlig korrekt die fristgerechte Kündigung ausspricht wundern sich diese.

                            Der geneigte Kunde muss eben damit leben wenn er Sky Kunde bleiben will das die neuen AGB nun doch akzeptiert werden müssen. Ansonsten bleibt auch da nur der Verzicht auf ein Abo.

                          • Re: Kündigung nach Widerspruch....
                            micha121

                            Naja, es ist halt so, dass Du mit Deinem Widerspruch dem Vertrag die zwingend vorhandensein müssende Grundlage entzogen hast, in dem Du den AGBs widersprochen hast. Wegen Dir werden Sie keine neue AGB schreiben, es gibt halt leider nur eine. Und wenn Du dieser widersprichst, dürfen sie mit Dir gar keine Geschäftsbeziehung eingehen.

                             

                            Also: "Widerruf widerrufen", AGBs akzeptieren und dann klappts auch wieder...

                            • Re: Kündigung nach Widerspruch....
                              jens64

                              Guten Morgen,

                               

                              und erstmal vielen Dank an alle die geantwortet haben.

                               

                              Wie kann man den am sinnvollsten mit einem kompetenten Mitarbeiter von Sky in Kontakt treten um diese Problematik zu besprechen, ohne sich einer nervigen Hotline zu bedienen zu müssen?

                               

                              Klappt das über dieses Forum und wie sind Eure Erfahrungen....?

                              • Re: Kündigung nach Widerspruch....
                                quetschung

                                Naja ,wenn ich als Kunde am Telefon wissentlich für blöd verkauft werde ,muss man sich nicht wundern ,wenn eine entsprechende Reaktion aufkommt ,keiner lässt sich wirklich gerne Verar*****. Wenn Sky seinen Kunden keinen Respekt entgegenbringt (Bevormundung ,Täuschung ,oder Ignoranz), muss leider der CCA damit rechnen ,das der Kund etwas angepi*** reagiert. Das ist Menschlich !