20 Antworten Neueste Antwort am 31.07.2015 19:48 von Christian G. RSS

    § 53 Urheberrechtsgesetz

      Gemäß § 53 des Urheberrechtsgesetz sind Aufnahmen für private Zwecke auf beliebigen Datenträgern erlaubt. Trotzdem wird den Abonnenten diese Edit "Möglichkeit" mit dem Zwang zu den neuen Sky-Receivern verweigert. (=Pairing)

       

      Auf die interne Festplatte läßt sich nicht mit anderen Geräten zugreifen, um die Aufnahmen auslagern zu können. Ist die Festplatte schließlich voll, wird die eigene Filmsammlung unfreiwillig beendet. Ein Zugriff darauf wäre aber ohnehin sinnlos, da die Aufnahmen darauf nur verschlüsselt abgelegt werden. Endet das Sky-Abo müssen zudem der Receiver und damit auch die Aufnahmen zurück an Sky geschickt werden.

       

      Es existiert damit faktisch keine Aufnahmemöglichkeit!

       

      Sky braucht sich auch gar nicht hinter den Lizenzrechten zu verstecken, diese Vorgaben hat Sky selbst mit den Rechteinhabern ausgehandelt! Es stellt sich lediglich die Frage, warum wurde so schlecht verhandelt?!

       

      Für Film-Fans hat sich Sky damit erledigt, bleibt noch der Fußball-Fan übrig und ob dieser mit seinen Gebühren dieses Konstrukt finanzieren möchte.

       

      Alternativen zur Bundesliga auf Sky gibt es auch hier, wenn auch nur im Radiobereich (Sport1.fm), aber immerhin. Auch dort werden alle Spiele in voller Länge in der Konferenz oder als Einzelspiel angeboten. Vielleicht reicht dies dem einen oder anderen doch aus, die Tore kann man später noch in der Sportschau oder im Internet sehen.

      Von den "Graufeldangeboten" im Internet rate ich aber ab, allein schon wegen der Virengefahr und die Bildqualität dürfte auch eher gering ausfallen. Von der Stabilität des Streams an einem Samstagsnachmittag mal ganz zu schweigen.

       

      Ich wünsche Sky alles Gute, mal sehen, ob man sich in den Chefetagen noch mal wünschen wird diesen Schritt nicht gegangen zu sein...

       

      Das Wörtchen "Recht" wurde mit "Möglichkeit" getauscht.

        • Re: § 53 Urheberrechtsgesetz
          thomas1

          UND, Sky zwingt aber keinen sein Abo zu verlängern.Kündigen und gut ist..Kann sich doch jeder wer mag dann zur Sportschau in der ARD mit einem Gesicht ziehend die Bundesliga reinziehen nur weil er die Ergebnisse seit gut einer Stunde schon kennt.

          • Re: § 53 Urheberrechtsgesetz
            k.winkelmeier

            hulk-888 schrieb:

            Es existiert damit faktisch keine Aufnahmemöglichkeit!

            Das ist falsch. Auch wenn Pairing aktiviert wurde kann man weiterhin über Scat aufzeichnen. Ein Recht auf verlustfreie, digitale Aufnahmen gibt es nicht.

             

            Ansonsten kündigen und feststellen das alle PayTV Anbieter in Europa digitale Aufnahmen verhindern bzw. erschweren.

              • Re: § 53 Urheberrechtsgesetz
                pp1809a

                Die Aufnahmemöglichkeit über Scart ist beim heutigen Stand der Technik sicher keine Alternative.

                 

                So wie ich Hulk verstanden habe, geht es hier doch darum, daß mit einer Aufnahmefunktion geworben wird, die effektiv gar nicht gegeben ist.

                 

                @thomas1

                Da steht auch nichts davon, daß Hulk Sky unbedingt behalten oder gar verlängern möchte. Ich gehe eher davon aus, daß er sein Abo bereits gekündigt hat.

                 

                Dem kann ich mich nur anschließen, mit mir wird es ebenfalls keine Verlängerung mehr geben!

              • Re: § 53 Urheberrechtsgesetz
                satfan

                Wie machen es nur die öffentlich-rechtlichen? Denn z.B. im Montagskino, aber auch an anderen Tagen, laufen oft Filme die auch bei Sky Hits HD zu sehen sind, undzwar europaweit unverschlüsselt und ohne Restriktionen!

                 

                Sicher habe die mehr Geld ,aber da scheinen doch die Hollywood Studios keine Bedenken zu haben wegen der restriktionsfreien Ausstrahlung...

                  • Re: § 53 Urheberrechtsgesetz

                    Im Gegensatz zu Sky, verhandeln die öffentlichen-rechtlichen Sender für seine Kunden. Sky verhandeln für seine Lizenzgeber, aber vermutlich sind auch die Lizenzgebühren geringer, wenn es offiziell keine Aufnahmemöglichkeit gibt. Es geht also auch ums Geld auf Kosten der Kunden, die ihre Gebühren nicht gesenkt bekommen...

                  • Re: § 53 Urheberrechtsgesetz
                    serienjunkie

                    Das zitierte Gesetz erlaubt Aufnahnen, verpflichtet aber keinen Anbieter dies zu erlauben. Sonst wären alle Blu-rays illegal. Mit Deiner Interpretation machst du aus einer Erlaubnis ein Anrecht auf Aufnahmen. Setzen, sechs.

                      • Re: § 53 Urheberrechtsgesetz
                        pp1809a

                        Deine Annahme ist aber ebenfalls falsch, eine BlueRay kann sehr wohl kopiert werden! Man braucht nur ein passendes Programm dazu, was ganz regulär gekauft werden kann. Ebenfalls sechs, setzen! ;-)

                          • Re: § 53 Urheberrechtsgesetz
                            serienjunkie

                            Das stimmt wohl, war aber sicher nicht so von den Herstellern geplant. Prinzipiell wollte auch die Blu-ray Association ein geschlossenes System. Dies ist nicht verboten. Das es nicht so toll für die Kunden ist, ist mir auch klar.

                              • Re: § 53 Urheberrechtsgesetz

                                Es ist auch weiterhin möglich alle Sendungen von Sky verlustfrei aufzunehmen, sogar über die Sky-Kisten selbst. (Anleitung hierzu gibt es auf einem anderen Forum...) Es ist nur eine Frage des Aufwandes, und das ist aufgrund der o.g. Regelung ebenfalls nicht verboten.

                                 

                                Unabhängig davon, wenn ich mir eine BlueRay kaufe, gehe ich in der Regel davon aus, daß diese nicht kopiert werden kann bzw. ich komme gar nicht auf die Idee dies zu wollen. Wozu auch, ich besitze die Scheibe und kann sie mir so oft ansehen, wie ich möchte.

                                 

                                Bei einem Sky-Abo sieht die Sache schon wieder ganz anders aus, da gehe ich sehr wohl davon aus, daß ich Aufnahmen fertigen kann. Wer wird wohl als erstes den Aufwand in Kauf nehmen um die Aufnahmesperre zu umgehen? Logisch, diejenigen, die schon immer die Sky-Inhalte illegal im Internet verbreitet haben.

                                 

                                Der brave Kunde dagegen, ärgert sich und geht schließlich... Oder findet sich damit ab, es wird sich ja zeigen, wie groß diese Auswirkung sein wird. Momentan kann das noch gar nicht abgeschätzt werden, da auch gekündigte Verträge noch zu den Kunden gezählt werden, bis der Vertrag endgültig ausläuft.

                                 

                                Warten wir einfach zwei Jahre, dann sind wir schlauer, aber bis dahin interessiert mich das ganze sicher nicht mehr. Gekündigt zum 31.12.2015, herzlichen Glückwunsch Sky! Ein Vollzahler kehrt euch nach fast 20 Jahren den Rücken...

                                  • Re: § 53 Urheberrechtsgesetz
                                    alexanderh

                                    hulk-888 schrieb:

                                     

                                    Bei einem Sky-Abo sieht die Sache schon wieder ganz anders aus, da gehe ich sehr wohl davon aus, daß ich Aufnahmen fertigen kann. Wer wird wohl als erstes den Aufwand in Kauf nehmen um die Aufnahmesperre zu umgehen? Logisch, diejenigen, die schon immer die Sky-Inhalte illegal im Internet verbreitet haben.

                                     

                                    Ich denke, dass die sich eher die Bluray holen würden und dann verbreiten. Dann kann nämlich auch ne bessere Tonspur als die im Fernsehen (AC3 5.1) erzeugt werden (z.b. DTSHD 7.1). Und die müssen nicht den ganzen Film gucken um ihn aufzunehmen.

                                     

                                    Die, die eine schöne Heimkinoanlage haben, werden wegen der Tonspur wohl auch eher Blurays kaufen bzw. leihen als einen Selectfilm bei Sky zu bestellen.

                                      • Re: § 53 Urheberrechtsgesetz
                                        satfan

                                        Dazu kann man nur das(Parade) Beispiel mit der 5. Staffel von Games Of Throne nennen, die war nähmlich schon vor der Erstausstrahlung im TV ins Netz gelangt - undzwar waren es Presse Versionen! Und nicht die bösen Sky-Abonnenten wie es immer wieder vermutet wird,  bzw. zumindest fühlt man sich unter Generalverdacht gestellt bei den ganzen Restriktionen die man einem aufbürden möchte seitens von Sky.

                                      • Re: § 53 Urheberrechtsgesetz
                                        thomas1

                                        gekündigt zum 31.12 15...bis dahin fließt noch viel Wasser den Bach hinunter.Am Ende schreibst hier 2016 über all die Mißstände von Sky und hast natürlich nur verlängert da das Angebot von 34,99€ zu verlockend war.Wenn ihr alle solche schlau-Redner seit, bewerbt Euch doch bei Sky ,vielleicht ändert sich dann was. Zumindestens sollte es dir möglich sein, fehlerfrei einem Kunden sein vorliegendes Verlängerungs-Angebot vom Monitor abzulesen.Und schon wärst einigen Kundenberatern weit voraus.

                                          • Re: § 53 Urheberrechtsgesetz

                                            Aber natürlich, es geht mir nur um ein günstiges Angebot. Deshalb habe ich ja auch seit 20 Jahren kein einziges mal gekündigt und immer den Vollpreis bezahlt. Das Geld ist mir vollkommen egal, sofern die Leistung stimmt! Und das ist mit diesen Einschränkungen nicht mehr der Fall...

                                             

                                            Oder andersherum ausgedrückt, selbst wenn mir Sky jeden Monat 100,00 EUR zahlen würde, würde ich dieses Angebot auch nicht annehmen! Mit mir wird es definitiv keine Verlängerung mehr geben!

                                             

                                            Für was schreibst du hier eigentlich? Für mich sind deine Sätze hier das Paradebeispiel von "Schlau-Reden"... Wenn du solch ein Sky-Fan bist, dann ist doch alles prima, wozu beteiligst du dich dann hier überhaupt?!

                                  • Re: § 53 Urheberrechtsgesetz
                                    fabinh0

                                    Aus dem Urheberrechtsgesetz ein Recht auf unbegrenzte, datenträgerunabhängige Speicherung von Aufnahmen abzuleiten, ist das krudeste, was ich hier bisher gelesen habe.

                                    Äußerst seltsames Rechtsverständnis und sehr dünnes Eis...