22 Antworten Neueste Antwort am 06.07.2016 07:16 von telefonmuffel RSS

    Keine Freischaltung, keine Hilfe aber viele Aussagen

    mr.knight

      Hallo zusammen,

       

      mein letzter Versuch, auch wenn ich keine Hoffnung auf diesem Wege mehr hab...

       

      Es geht um die Freischaltung meiner Karte. Kurz zur Geschichte, bin seit vielen Jahren Premiere/Sky-Kunde und kündige regelmäßig für vergünstigte Angebote. Ich benutze schon immer meinen eigenen Receiver.

      Letzten Sommer hatte ich 24 Monate verlängert und durch einen Fehler von Sky hatte ich widerrufen. Damals noch mit dem roten Premiere-Kärtchen. Danach hatte ich ein verbessertes Angebot bekommen und es wurde mir gesagt ich bekomme eine neue Karte + Receiver. Den Receiver habe ich abgelehnt und ausdrücklich gesagt dass ich meinen eigenen benutzen möchte. Man sagte mir ich könne das tun, auch wenns veraltet wäre. Da der Receiver in meinem hinterlegten Angebot war, würde er mir trotzdem geschickt werden, ich müsste ihn nicht nutzen (sonst hätte ich nicht verlängert). Leider oder "ganz zufällig" habe ich von der entsprechenden Vertragsverlängerung keine schriftliche Bestätigung bekommen (sowohl per Post als auch per E-Mail).

       

      Nun lief die blaue Karte mit meinem Humax-Receiver (HD 1000) auch wie versprochen und den geliehenen hab ich nicht mal ausgepackt. Bis ungefähr vor einem Monat, seither bekomme ich die Meldung, dass die Karte einem anderen Receiver zugeordnet ist.

      Ich dachte sofort, dass Sky wohl denkt ich benutze den Leihreceiver. Also das Ding ausgepackt und die gleiche Fehlermeldung auch dort. Diese verschwand zwischendurch mal (also es kam mal Bild) aber kam auch immer wieder. Es wirkte sehr instabil.

      Da der Receiver den bei mir im Haushalt lebenden Personen nicht gefällt (Bedienung zu kompliziert) und vorallem ich den auch gar nicht wollte hab ich ihn nun zurück geschickt, das wurde auch von Sky akzeptiert (Bestätigung erhalten).

       

      Nun ist es aber leider immer noch so, dass ich diese Fehlermeldung habe und dabei möchte mir einfach keiner helfen. Nach vielen Mails & telefonischer Kontakt bekomme ich immer irgendwelche unterschiedlichen Aussagen:

      "Wir bedauern, dass Sie nicht alle abonnierten Programme empfangen können. Mit allen „geeignet für Sky“ zertifizierten Receivern ist der Empfang fehlerfrei möglich. Nur bei diesen Modellen ist sichergestellt, dass Sie die abonnierten Programme mit allen angebotenen Optionen problemlos genießen. Für alle anderen Digital-Receiver ist es uns nicht möglich, eine fehlerfreie Funktion zu garantieren."

       

      "Zu den immer wieder auftretenden Problemen gehören zum Beispiel der häufigere Verlust der Freischaltung, fehlende Funktionen wie die Auswahl der Tonoptionen sowie eine eingeschränkte Programmauswahl bei Sky Select, Blue Movie und den Fußball-Bundesliga-Sendern. Darüber hinaus können wir nur bei Sky HD-Receivern gewährleisten, dass der Jugendschutz lückenlos funktioniert. Aus diesem Grund enthalten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen auch die Verpflichtung des Kunden, nur von Sky zugelassene Geräte einzusetzen. Daher empfehlen wir grundsätzlich nur die Nutzung unserer eigenen Geräte wie Sky+, unserem hochwertigen HD-Festplattenreceiver."

       

      "Das von Ihnen genannte Gerät gehört nicht zu unseren zertifizierten Geräten. Es handelt sich dabei um ein Modell welches von Premiere angeboten wurde. Aus diesem Grund können wir den Empfang und die Freischaltung nicht gewährleisten."

       

       

      Zwischendurch habe ich dann die Info bekommen, dass ich einfach die Receivernummer mitteilen soll, die muss hinterlegt werden weil ja vorher die vom Leihreceiver drin war. Als ich das per Livechat machen wollte hieß es nun, dass es nicht geht. Per Live-Chat kam dann eigentlich der schärfste Ton rein:


      "Tobias: Eigene Geräte sind mit der Sky Karte nicht möglich.

      ...

      Tobias: Ich kann Ihnen nur anbieten, die Geräte, die Sie bekommen hatten, Ihnen nochmal zuzusenden. Ihr Kaufgerät ist nicht möglich.

      ...

      Sie: Man hat mich extra noch gefragt am Telefon ob ich meinen eigenen Receiver habe
      Tobias: Tut mir leid, wie gesagt, andere Geräte sind mit Sky nicht nutzbar.
      Sie: Obwohl "geeignet für Sky" drauf steht? Naja.....
      Tobias: Dann war das eine Falschinformation am Telefon."

       

      Um dieses schwammige wischiwaschi mal aufzulösen.... Meine konkreten Fragen sind nun ganz einfach mit "ja" oder "nein" zu beantworten:

      - Hat der Receiver nun Sky-Zulassung oder ist das falsch was drauf steht?

      - Kann ich denn nun noch auf eine Freischaltung hoffen oder nicht? (aus technischer Sicht gehts ja noch)

      - Bin ich gezwungen einen Leihreceiver zu benutzen?

       

      Ich würde mich echt freuen wenn man mir hier zielführend helfen kann. Das Ziel ist dass ich wieder Bild habe. Ich würde mich freuen wenn man mir hier auch nochmal von offizieller Seite antwortet, denn falls das nicht klappt hab ich wenigstens Rechtssicherheit...

       

      Mit freundlichen Grüßen

        • Re: Keine Freischaltung, keine Hilfe aber viele Aussagen
          herbst

          mr.knight schrieb:

          Bis ungefähr vor einem Monat, seither bekomme ich die Meldung, dass die Karte einem anderen Receiver zugeordnet ist.

          Zu dem Zeitpunkt hat das Pairing eine neue Stufe erreicht: Pairing, warum ist der Begriff für Sky ein "Tabu" ?

          • Re: Keine Freischaltung, keine Hilfe aber viele Aussagen

            Hallo mr.knight,

             

            die Antworten Deiner drei Fragen sind bereits im Thread unter folgendem Link zu finden: http://bit.ly/29qyc3p.

             

            Ich berücksichtige jedoch gerne Deinen Wunsch zur expliziten Beantwortung der Fragen mit "ja" oder "nein", um Dir die längst überfällige Klarheit zu bringen.

             

            Nein, Dein genannter Receiver ist aktuell nicht mehr Sky-geeignet.
            Nein, eine Zuordnung der Geräte und die damit verbundene Freischaltung sind nicht mehr möglich.
            Ja, eine Nutzung unserer mietfreien Leihgeräte ist zur Lösung Deines Anliegens empfehlenswert.

             

            Viele Grüße,
            Janet

              • Re: Keine Freischaltung, keine Hilfe aber viele Aussagen

                Janet H. schrieb:

                 

                Hallo mr.knight,

                 

                die Antworten Deiner drei Fragen sind bereits im Thread unter folgendem Link zu finden: http://bit.ly/29qyc3p.

                 

                Ich berücksichtige jedoch gerne Deinen Wunsch zur expliziten Beantwortung der Fragen mit "ja" oder "nein", um Dir die längst überfällige Klarheit zu bringen.

                 

                Nein, Dein genannter Receiver ist aktuell nicht mehr Sky-geeignet.
                Nein, eine Zuordnung der Geräte und die damit verbundene Freischaltung sind nicht mehr möglich.
                Ja, eine Nutzung unserer mietfreien Leihgeräte ist zur Lösung Deines Anliegens empfehlenswert.

                 

                Viele Grüße,
                Janet

                Hallo Janet,

                 

                da sagt der Hersteller Humax aber schon was anderes, nicht wahr? Ich bin sicher allen Moderatoren von Sky hier ist die Info mittlerweile bekannt das Humax nach wie vor anfragenden Kunden schriftlich gibt dass das Gerät nach wie vor zertifiziert ist

                 

                mr.knight , wir hatten letztens hier im Forum erst einen solchen Thread. Der Kunde hatte sich dann schriftlich bei der Sky Geschäftsführung über die Art und Weise beschwert und bekam anschließend seinen nach wie vor zertifizierten Humax PR HD 1000s ins Abo eingetragen und die Karte wieder freigeschaltet.

                • Re: Keine Freischaltung, keine Hilfe aber viele Aussagen
                  mr.knight

                  Hallo,

                   

                  vielen Dank für die eindeutige Aussage. Demnach sind die ersten Aussagen des Sky-Services sowie innerhalb des Vertragsgespräches gelogen worden. Auch der Hersteller Humax (der sagte, dass das Gerät weiterhin geeignet ist) hat demnach ebenfalls gelogen. Vielen Dank nochmal für diese eindeutigen Aussagen.

                   

                  Ich finde es umso mehr schade, da mein Receiver ja noch funktioniert. Um den Fehler auszuschließen habe ich ja bereits dem Sky Kundenservice mitgeteilt, dass ich einen Bekannten mit dem gleichen Receiver habe bei dem es ja noch funktioniert, dessen Karte ja in meinem Receiver auch tut.

                   

                  Zur Frage 3 bzw zu der Antwort habe ich allerdings noch eine Frage: Welche Möglichkeiten habe ich denn nun noch? Ich lese immer "empfehlenswert" und wenn ich der Empfehlung von Sky nicht folgen möchte (allein schon aus Gründen was damals vertraglich vereinbart wurde), dann ist irgendwie alles nicht möglich? Ich habe im Wintergarten noch einen Receiver stehen (den hier schon genannten iCord), diesen hab ich Sky allerdings nie vertraglich erwähnt. Ich wette auch hier wird mir "empfohlen" den Sky-Receiver zu nutzen und wenn ich trotzdem auf meinen Receiver bestehe ist es alles nicht möglich?!

                   

                  Ich habe zwar noch lange Vertrag, aber die einseitige Änderung von Sky bringt mir halt eben nicht mehr als ein Schwarzbild, viele widersprüchlich Aussagen und das schlimmste eben keine Hilfe. Ich werde schauen, dass ich nächste Woche die Smartcard einfach zu Sky zurück schicke. Auf diese einseitigen "Friss oder Stirb"-Lösungen habe ich einfach keine Lust.

                   

                  Vielen Dank auch an alle anderen hier für eure Hilfe!

                • Re: Keine Freischaltung, keine Hilfe aber viele Aussagen
                  freewilli

                  Auszug aus den Sky AGB..... 1.3.2 Sky leistet in der Weise Gewähr, dass das CI Plus-Modul geeignet ist, die Sendesignale von Sky zu entschlüsseln. Sky bietet keine Gewähr, dass die Sky Programminhalte über das CI PlusModul in Verbindung mit einem vom Kunden bereit gestellten Endgerät (TV, Display, etc.) vollständig empfangen oder vollumfänglich genutzt werden können. Soweit der Kunde die Sky Programminhalte über das von ihm bereitgestellte Endgerät nicht empfangen oder vollumfänglich nutzen kann, berechtigt ihn das nicht zu einer Kündigung des Abonnementvertrages. ......

                    • Re: Keine Freischaltung, keine Hilfe aber viele Aussagen
                      mr.knight

                      Hallo zusammen,

                       

                      danke für eure Antworten. Wie ihr bereits im ersten Post sehen könnt, wurde jegliches andere Gerät seitens Sky ja einseitig ausgeschlossen, schließlich können die mir nur wieder den Receiver schicken den ich nie wollte. Ein CI+ Modul wäre sicherlich eine Alternative und hätte man mir von Anfang an die Wahl gelassen, hätte ich mir ein solches auch ausgesucht, sofern man mir sofort gesagt hätte, dass mein Receiver angeblich keine Zulassung mehr hat.

                       

                      Nun stehe ich eben da, habe mein Vertrag um 24 Monate aufgrund falscher Informationen verlängert und habe keine Alternative als einen Receiver den ich nicht wollte. Es ist wirklich eine Schande wie unflexibel Sky auf ein Kunden reagiert, der seine Rechnungen immee bezahlt hat und kein Mitarbeiter gewillt ist mir nachhaltig zu helfen. Diese ganze Zulassungssache interessiert mich als Kunden halt nicht, wenn ich am Tag des Vertragsabschlusses gesagt brkomme, dass es funktioniert...

                       

                      Danke auch für den Tipp mit der fristlosen Kündigung. Es scheint neben einer gerichtlichen Klärung wohl der einzige Ausweg

                       

                      Grüße

                        • Re: Keine Freischaltung, keine Hilfe aber viele Aussagen
                          cogan

                          ich hatte auch fristlos gekündigt nachdem Sky mir den Backstein unterjubeln wollte

                          "Ihre Bestellung ist unterwegs" ???

                          Gleichzeitig habe ich weil es dunkel wurde das Geld zurückgebucht.

                          Und siehe da, plötzlich gab es ein kostenloses Modul, die Gebühren für einen Monat wurden erlassen und man wurde von einem CA angerufen der auch was wußte und durfte

                            • Re: Keine Freischaltung, keine Hilfe aber viele Aussagen
                              mr.knight

                              Danke für deine Antwort. Ich werde in Betracht ziehen, vielleicht antwortet mir dann mal jemand und macht mir einen Kompromissvorschlag, sodass ALLE glücklich sind.

                               

                              Eigentlich hatte ich das hier ins Forum geschrieben, dass mir ein "offizieller" hier evtl einen Kompromiss, einen Vorschlag oder einfach nur Hilft gibt. Schade! Mehr als "nein" können/dürfen/wollen die wohl nicht schreiben. Verstehe einfach nicht warum ich jetzt mit ner fristlosen Kündigung kommen muss, damit man mir hilft....

                                • Re: Keine Freischaltung, keine Hilfe aber viele Aussagen
                                  herbi100

                                  Ist ganz einfach, jeder zweite Kunde, der sich hier mit einem Problem oder Wunsch meldet, schreibt dazu

                                   

                                  "Bekomme ich nicht den Abo-Preis meines Nachbarn,

                                  bekomme ich das Modul nicht umsonst,

                                  darf ich meinen Receiver nicht weiterverwenden

                                  ich will keine Aktivierungsgebühr bezahlen

                                  meine Laufzeit muß von XXTagen plus 23 Monaten auf genau 24 Monate geändert werden

                                  Ich will die 2T Festplatte umsonst

                                  usw.

                                  muß ich leider kündigen, widerrufen, außerordentlich kündigen usw".

                                   

                                  Dadurch nimmt das keiner mehr richtig ernst, ist so etwas wie "Guten Tag"

                                  Für die Lösung oder Mitteilung, das es eben keine Lösung gibt sind hier die Moderatoren zuständig, wobei die etwas Spielraum haben, aber auch der hat Grenzen.

                                   

                                  99% der Kunden machen dann garnichts, haben nur leer gedroht.

                                   

                                  Wenn dann ein Kunde wirklich kündigt, kann (muss nicht sein) es sein, das sich eine andere Abteilung (nennen wir sie Kündigungsabteilung) nochmal den Fall anschaut und den Kunden einfach aus dem Vertrag entlässt, eine Lösung findet die der Kunde akzeptiert, oder einfach die Kündigung ablehnt und Vertragserfüllung einfordert.