11 Antworten Neueste Antwort am 28.06.2016 16:58 von mthehell RSS

    Verbesserungspotenziale von SkyGo

    chakka_cor

      Hallo zusammen,

       

      ich habe mehrere Punkte die mich langsam sehr nerven:

       

      1. Ständige Probleme mit der Autorisierung:

           Dieses klappt an manchen Tagen überhaupt nicht. Besonders toll wenn man mal was schauen möchte!

       

      2. Schlechte Videoqualität:

           Im Vergleich zu AmazonPrimeVideo lässt SkyGo sehr zu wünschen übrig aber wenn es Amazon henbekommt sollte das für Sky, die viel mehr Geld von mir bekommen, doch auch möglich sein.

       

      3. Werbung:

           Ich zahle jeden Monat meine Rechnung um "werbefreies" Fernsehen genießen zu können, warum muss ich mir das Werbung bei SkyGo antun und kann diese nicht mal abbrechen oder überspringen?

       

      Sky reicht es wohl nicht Sender zu verlieren und die Qualität der restlichen Sender immer schlechter zu machen, nein man muss auch noch das Internetangebot ruinieren!

        • Re: Verbesserungspotenziale von SkyGo
          herbi100

          Früher musste man Sky go als extra Paket buchen und bezahlen.

          Scheinbar waren die Kunden nicht bereit extra dafür zu zahlen, so das Sky den Versuch einstellte und es jetzt jeder Kunde einfach so bekommt,

          dafür wir es wahrscheinlich auch stiefmütterlich behandelt.

          • Re: Verbesserungspotenziale von SkyGo
            strikerboy1024

            chakka_cor schrieb:

            1. Ständige Probleme mit der Autorisierung:

                 Dieses klappt an manchen Tagen überhaupt nicht. Besonders toll wenn man mal was schauen möchte!

             

            2. Schlechte Videoqualität:

                 Im Vergleich zu AmazonPrimeVideo lässt SkyGo sehr zu wünschen übrig aber wenn es Amazon henbekommt sollte das für Sky, die viel mehr Geld von mir bekommen, doch auch möglich sein.

             

            3. Werbung:

                 Ich zahle jeden Monat meine Rechnung um "werbefreies" Fernsehen genießen zu können, warum muss ich mir das Werbung bei SkyGo antun und kann diese nicht mal abbrechen oder überspringen?

             

            Ganz ehrlich - denk über eine Alternative nach:

             

            Für den Sportbereich: Geh technisch ins Ausland, das ist kein Hexenwerk. Der Eurosportplayer bietet qualitativ das beste Streaming, was es momentan so gibt.

            Nachteil: Du musst mit der englischen Sprache leben, aber Sky will SkyGo scheibar nicht verbessern und ist beratungsresistent. Schau dir die Threads hier an, man will die Zweitkarte verkaufen oder SkyOnline anbieten.

             

            Für Filme und Serien sind Netflix und Amazon zu empfehlen.

            Nachteil: Du musst auf exklusive Sky Inhalte verzichten oder eben auf das ein oder andere warten/kaufen.

             

            Muss jeder selbst abwägen.

            • Re: Verbesserungspotenziale von SkyGo
              mthehell

              Nur zu Punkt 3:

              Wo steht das? Irgendwie hat sich dank PREMIERE der Irrglaube in die Köpfe gesetzt, PayTV wäre immer noch werbefrei. Das stimmt aber schon seit Jahren nicht mehr.

              Das einzige, was Sky (noch) zusagt ist Filme ohne Werbeunterbrechung. Aber auch das wackelt ja schon (s. bei Serien auf Sky Krimi).

                • Re: Verbesserungspotenziale von SkyGo
                  dirkozoid

                  Der Irrglaube herrscht eher bei Sky, das meint, das Programm von zahlenden Kunden mit Werbung verseuchen zu können, ohne das Kunden deshalb kündigen.

                    • Re: Verbesserungspotenziale von SkyGo
                      mthehell

                      Ja klar, aber mal im Ernst:

                      Wie sollen 5 Mio. Kunden mit durchschnittlich 35,-€ Abogeld die "eierlegende Wollmilchsau" finanzieren?

                      Fussballrechte, die immer teurer werden, Film- und Serienlizenzen, die durch immer mehr Wettbewerb am Markt ebenfalls immer teurer werden dazu die Streamlizenzen, Übertragungsgebühren beim Satbetreiber für die über 60 Sender, usw.

                      Wenn Du das ohne Geldgeber im großen Stil (=Werber) finanzieren kannst mit über 2.600 Mitarbeitern, dann solltest Du Dich ganz dringend in der freien Wirtschaft um einen Top-Job bemühen...

                        • Re: Verbesserungspotenziale von SkyGo
                          dirkozoid

                          Das ist so wie es Sky macht, nicht zu finanzieren, auch mit Werbung nicht. Aber das liegt gerade an der Mitarbeiterzahl.

                           

                          wenn sky nur noch feste Preise hätte und sich der Kunde um die Hardware selbst kümmern müsste, könnte man einige Mitarbeiter einsparen.

                           

                          Zum Beispiel zwei Pakete:

                           

                          1. Filme und Serien 29,90

                          2. Sport 39,90

                          BEides zusammen 49,90

                           

                          SOnst keine Extrakosten wie z.B. für HD mehr. Da ist alles drin und man weiß, was man hat.

                           

                          DA kämen am Ende sicher mehr rum als 35 im Durchschnitt und man müsste sich nicht ständig mit Kündigungen und neuverträgen rumschlagen.

                            • Re: Verbesserungspotenziale von SkyGo
                              mthehell

                              Witzig, genau das habe ich vor der BuLi-Rechtevergabe auch geschrieben, sogar mit dem ähnlichen Preis.

                              Bin ja nicht der einzige, der das besser finden würde.

                              Weiterer Vorteil wäre, dass diese bekl..ppte Pfennigfuchserei aufhört, die Sky angefangen hat mit diesem "Dieses Angebot ist für Sie nicht hinterlegt" - "Ach so, und warum bekommt es mein Nachbar???"

                              Ich habe noch nirgendwo elende Diskussionen über "Der hat dasselbe für weniger" gelesen, wenn es um VoD-Anbieter geht.

                              Die ganze Stimmung wäre besser, dann könnte man sich in Ruhe über die Inhalte aufregen - und nicht mehr über den Eiertanz drum herum...

                                • Re: Verbesserungspotenziale von SkyGo
                                  dirkozoid

                                  Vor allem ist einem Sky zusätzlich vermiest, wenn man hört, dass es offensichtlich Leute mit 29,99 für ALLES gibt! Und das sind noch die Leute, die am längsten gezögert haben, für die also der höchste Personalaufwand entstanden ist. einfach unverständlich!

                                    • Re: Verbesserungspotenziale von SkyGo
                                      mthehell

                                      Ist doch kein Wunder, dass die Stimmung mies ist in der Kundschaft und sich irgendwie jeder verar...t vorkommt, oder?

                                       

                                      Technisch eiert Sky dem Markt hinterher, zwingt Dich aber die alte Technik zu nutzen um das Angebot überhaupt in Gänze wahrnehmen zu können und  ist völlig restriktiv: Serienaufnahmen nur bei Sky-Sendern, HD+ Aufnahmen grundsätzlich nicht möglich (anstatt mit einem Update mal die 32x Vorspulgeschwindigkeit auf 16x zu reduzieren), etc.

                                      Dann eine "individuelle Preisgestaltung", die jedweder Grundlage entbehrt ('Komplett' kostet halt je nach Glück zwischen 30 und 90 Euro), lächerlich...

                                      Auch rumposaunen "Geräte werden kostenlos zur Verfügung gestellt" - und dann gibt es eine ominöse "Aktivierungsgebühr", die zwischen 20 und 160 € variiert. Macht dem Kunden doch richtig Spaß alles, weil es ja so transparent und nachvollziehbar ist.

                                      Preiserhöhung werden ebenso willkürlich erhoben, mal im Mai, mal im August oder auch erst im Dezember, der eine zahlt 'eigentlich' 3 Euro mehr, weil er Rabatt hat aber nur 1,50. Ein anderer zahlt 2 Euro mehr, aber sofort und ohne Abzug.

                                       

                                      Ganz einfach 3 Pakete: Entertainment (Film und Serien), Sport (Fussball und Co.) oder Komplett.

                                      Einzelpreise 29,99, Komplett 49,99, Strich drunter, fertig.

                                      30,-€ deshalb, weil man das 5-10fache im Vergleich zu Film- und Serienanbietern am Markt nicht mehr über das "Kommt aber bequem durchs Fernsehen"-Argument rechtfertigen kann.

                                      Die Basissender müssen ja in allen Paketen angeboten werden, da sonst 80% die Sendeberechtigung verlieren mit 5.000 Zuschauern und alles wird in HD gesendet (hier bei Sky gibt's nur Premium Inhalte in marktüblicher Qualität), dann könnte man sogar für eine Übergangszeit ein Sonderpaket 'UHD' einführen, wenn es denn dann mal auf Sendung geht - würde sich auch keiner beschweren solange das kein Standard wird.

                                      Um langfristiger planen zu können, darf die Mindestlaufzeit ja gerne 12 Monate betragen, aber dann bitte mit Kündigung zum nächsten Monat bis 14 Tage vor Monatsende. Das wären garantierte 359,88 pro Kunde und sicherlich würden einige das Komplettabo wegen der tollen Serien und neuen Filmen nehmen und 599,88 im Jahr bezahlen.

                                        • Re: Verbesserungspotenziale von SkyGo
                                          herbi100

                                          Mit Deiner Beschreibung der Situation kann ich im großen und ganzen mitgehen.

                                           

                                          Wo Deine Einschätzung aber völlig falsch ist, ist

                                          "Ist doch kein Wunder, dass die Stimmung mies ist in der Kundschaft und sich irgendwie jeder verar...t vorkommt, oder?"

                                           

                                          Es kommt sich mit nichten, "jeder" verarscht vor, es ist eher eine Minterheit.

                                           

                                          Die wenigsten kämpfen bis zum Schluß um jeden Euro, sondern verlängern einfach völlig entspannt, wenn der angebotene Preis für sie akzeptabel ist und die meisten interessiert es auch nicht, was andere bezahlen (warum auch).

                                          Und sind auch mit dem Senderangebot vollauf zufrieden.

                                          Eine absolute Mehrheit ist evtl. nicht zufrieden, interessiert aber Sky nicht, warum auch?.

                                           

                                          Es Beschwert sich hier im Forumauch fast keiner über die Preise

                                          (außer immer die gleichen, welche Sky auch schön in der Theorie vorrechnen, wie es besser ginge)

                                           

                                          Auch der Preisangebote Thread ist doch völlig verweist, eben, weil die Mehrheit durchaus in der Lage ist, zu einem Preis abzuschließen, mit dem sie "zufrieden" sind.

                                           

                                          Darum ist die Annahme, das sich "alle" verar....t vorkommen, schlichtweg falsch und entbehrt jeder Grundlage.

                                           

                                          Auch die Abozahlen steigen unaufhörlich

                                          (sind natürlich nur Kunden, die abschließen, obwohl sie sich verar...t vorkommen, werden alle gezwungen)

                                            • Re: Verbesserungspotenziale von SkyGo
                                              mthehell

                                              War eigentlich auch nicht ganz wörtlich gemeint, das "jeder".

                                              Konkreter wäre vielleicht "jeder, der eine Weile das Geschehen bei Sky verfolgt" - und das, da sind wir uns völlig einig - sind sicherlich nicht viele Kunden - eher die wenigsten, leider.

                                               

                                              Wenige verbringen Zeit damit sich in Foren derart lange mit Sky zu beschäftigen. Dass es aber doch einigen übel aufstößt, die sich bisher nicht darum gekümmert haben, merkt man immer mal zwischendurch, wenn sich jemand in eines der Foren "verläuft" und feststellt, dass es nicht alles so rund läuft.

                                              Wie viele Beiträge von neuen Usern beginnen mit Sätzen wie "Ich bin schon seit X Jahren Kunde" oder "Geht man so mit Stammkunden um?"

                                              Meistens geht es dabei um Geld, Erhöhungen oder Werbung. Dann stellen sie fest, dass sie immer dachten, jeder zahlt nach erster Rabattierung den Vollpreis und dann ist der Ärger da und der Frust kommt.

                                               

                                              Dass die Neukunden kommen liegt ja nicht daran, dass man sie vom Produkt überzeugt hat und sie gerne bis zu 80,-€ im Monat für PayTV mit reichlich Werbung zahlen, das dürfte ja auch klar sein, oder?

                                              Und viele melden sich hier wieder mit den "Warum geht dies nicht, ich dachte ich hätte..."

                                              Und schau doch mal wie viele nach der neuen "Hochzeitswelle" plötzlich alle ihre angestaubten Skykisten aus dem Keller gekramt haben und Probleme mit Updates haben wegen der Transponderumstellung letztes Jahr...

                                              Und auch hier: Nicht jeder findet den Weg in dieses Forum, also gibt es noch wesentlich mehr.

                                               

                                              "Kundenzufriedenheit über alle Maßen mit Einzelfällen als Ausnahme" sieht für mich anders aus.