4 Antworten Neueste Antwort am 26.06.2016 15:12 von mthehell RSS

    HDMI-Auflösung

    karl111

      Hallo,

      habe einen neuen Samsung TV.

      Habe daher in den Bildschirm-Einstellungen des Sky-Receivers die HDMI-Auflösung auf "Automatisch" eingestellt.

      Dies hatte zur Folge, dass beim Umschalten der Sender zuerst nur Ton da war, dann Ton und Bild weg und nach ca. 3 Sekunden Bild und Ton da.

      Dieses Verhalten trat bei nahezu jedem Umschalten auf.

      Mein erster Receiver (Pace) wurde getauscht, da nach dem Einschalten des TV auch kein Bild da war (Receiver war eingeschaltet).

      Nun habe ich einen Humax-Receiver, bei dem das "Umschalt"-Problem auftritt.

      Ich habe nun die HDMI-Auflösung von "Automatisch" auf "Bevorzugte Auflösung" umgestellt, dann geht es.

      Was ist der Grund für dieses "Fehlverhalten"?

      Nach Auskunft des Samsung-Supports müsste "Automatisch" gehen, es ist ein neuer TV.

        • Re: HDMI-Auflösung
          Didi Duster

          Es wurde schon des Öfteren über Probleme bei Samsung TVs ab Baujahr 2015 in Zusammenhang mit Sky Hardware berichtet.

          Samsung hat die Besitzer neuerer TVs bisher immer auf ein kommendes Software Update vertröstet. Hier kann wohl Sky nichts machen. Es wird wohl nur übrig bleiben, auf dieses Software Update von Samsung zu warten.

            • Re: HDMI-Auflösung
              manfred

              Ich hab einen LG TV ....musste auch von automatisch auf bevorzugte Auflösung gehen, anders hatte ich auch die oben angesprochenen "Probleme", hab dies aber schon seit 2 Jahren ( da hab ich mir den LG gekauft) damals alles durch probiert und diese Einstellung bevorzugt so gelassen und alles läuft ohne Probleme, warum dies so ist ....keine Ahnung aber es gibt gravierende Dinge als dies oder ?

            • Re: HDMI-Auflösung
              ibemoserer

              Wenn der Receiver " Automatisch" die Auflösung wählt wird natürlich wenn man von einem Sender 1080i auf einen 720p oder 576i schaltet die Auflösung dementsprechend umgeschaltet und das gibt die Verzögerungen am TV.

               

              Dies ist aber bei jedem Fernseher so also nichts Hersteller Spezifisches.

               

              An einem LCD über HDMI wird dann auf die höchste Auflösung gestellt und der ist 1080i oder wenn es kein Full HD Fernseher ist auf 720p.

               

              Ob man jetzt den Receiver auf "bevorzugte Auflösung" oder direkt auf 1080i stellt ist das gleiche.

               

              Der TV rechnet dann die schlechtere Auflösung von 576 oder 720 auf die 1080i um und deshalb gibt es beim Receiver keine Verzögerungen.

               

              alles klar jetzt?

                • Re: HDMI-Auflösung
                  mthehell

                  Sehr schön beschrieben.

                  karl111: Man entscheidet über die Einstellung, welcher Scaler das Bild berechnet. Bei "bevorzugt" übernimmt der Receiver die Arbeit und liefert unabhängig vom eigentlichen Material immer dieselbe Auflösung ans TV. Bei 'automatisch' übernimmt dies der Scaler des TVs und damit kommt es zu diesen Verzögerungen und Schaltungen.

                  Der Scaler vom Receiver ist aber ausreichend, besser wird das Bild mit dem TV-Scaler eigentlich nicht.

                   

                  Die UHD's sind ja auf Skalieren von 1080p und 1080i auf 2160p spezialisiert. Bei nativem SD skaliert der Samsung schärfer, aber das kann auch störend sein an den Kontrastpunkten, die "Sägezähne" und das Farbrauschen werden stärker sichtbar als bei dem weichgezeichneten Pixelmatsch, den der Receiver liefert. Ich habe "bevorzugt" gelassen, da mich das Geklacke und die Umschaltzeit mehr nervt als das Bild (SD vermeide ich nach Möglichkeit eh bei UHD TVs).