83 Antworten Neueste Antwort am 27.06.2016 10:04 von Didi Duster RSS

    Wie behandelt Sky Stammkunden nach 13 Jahren Abo

    frankhübner

      Moin,
      ich muss hier einmal meine Erfahrung mit dem Sky Kundendienst schildern:
      Seit 13 Jahre war ich Abonnent von Sky/Premiere als am 26.9.2015 plötzlich kein Bild mehr kam. Das Ci Modul von Sky meldete den Fehler 504. Die Karte kann nicht gelesen werden. Ich rief deswegen am 28.9. beim Kundendienst an und schilderte den Fehler. Der Mitarbeiter war nicht davon zu überzeugen, dass die Karte defekt wäre, sondern schlug mir vor einen Sky Receiver zu kaufen. Deswegen hätte ich kein Bild. Mein 800€ teurer Receiver sei nicht so gut wie das Gerät von Sky....Ich versuchte ihm zu erklären, dass sowohl Receiver als auch Modul intakt wären. Der Kundendienstmitarbeiter blieb stur und leitet mein Problem an die Technik weiter. Die würden sich im Laufe des Tages bei mir melden. Taten sie aber nicht.
      Ich schilderte der Technikabteilung alles auch in einer Nachricht über die Skywebsite. Keine Reaktion.

      Einen Tag später rief ich nochmal beim Kundendienst an und hing erstmal wieder lange in der Warteschleife. Ich schilderte nun alles einem anderem Mitarbeiter. Dieser versprach mir eine neue Karte zu schicken. Ich freute mich und dachte, alles wäre jetzt ok.
      Zu früh gefreut:
      Das Paket kam und ich fand ein neues Modul. Eine neue Karte war nicht dabei. Ich hatte keine Lust mehr wieder in der Warteschleife zu warten und schrieb ein Fax am 2.10.2015. Ich forderte eine neue Karte bis zum 9.10. Ansonsten würde ich eine außerordentliche Kündigung schreiben. Ich bekam keine Antwort, geschweige denn eine neue Karte.

      Nach 4 Versuchen eine funktionierende Karte zu bekommen, schrieb ich frustriert am 11.10.2015 die Kündigung mit sofortiger Wirkung per fax und DHL und verlangte die Gebühren für den Oktober 2015 zurück, da ich das Programm nicht mehr empfangen konnte. Wieder keine Reaktion! Nach mehr als 12 Tagen Empfangsunterbrechung habe ich das Recht auf eine außerordentliche Kündigung laut AGB von Sky.
      Ende Oktober lies ich den Monatsbeitrag zurückbuchen. 4 Tage später hatte ich eine Mahnung! Die können also doch reagieren.
      Naiv rief ich nochmals beim Kundendienst und wollte eine Erklärung, warum man mir keine neue Karte zuschickte, aber eine Mahnung für den Oktober.
      Der Kundendienstmitarbeiter verlangte von mir, den Oktober trotzdem zu bezahlen, obwohl ich nicht das Skyprogramm sehen konnte und akzeptierte meine rechtmäßige Kündigung nicht. Er war unfreundlich und es gab nicht mal eine wirkliche Entschuldigung. Jetzt hatte ich endgültig keine Lust mehr auf Sky. Nach 13 Jahren lasse ich mich nicht so dermaßen schlecht behandeln!
      Trotz meiner Ablehnung schickte er mir gegen meinen Willen eine neue Karte. Nun fühlte ich mich richtig verarscht. Nach 5 Wochen bekomme ich plötzlich eine Karte. Ich schickte sie ungeöffnet wieder zurück Und verwies im Begleitschreiben auf meine Kündigung.
      Inzwischen bekomme ich Post von Infoscore. Ich selber habe bereits diesen Vorfall an die c´t Redaktion für die Rubrik "Vorsicht Kunde" geschrieben.Über Infoscore behauptet Sky nun, ich hätte schon am 1.10.2015 eine neue Karte bekommen....

      Meine Abonummer lautete XXXXX


      Ich mußte mir hier einmal meinen Frust von der Seele schreiben,
      Frank H. XXX

       

      MOD-EDIT: Personenbezogene Daten wurden aus datenschutzrechtlichen Gründen von einem Moderator entfernt.

        Dieser Inhalt wurde als abgeschlossen markiert  Anzeige von 83 Antworten