2 Antworten Neueste Antwort am 23.06.2016 07:37 von onzlaught RSS

    Fehlercode 326 bei meinem Receiver Humax PR HD 1000

    thorstenb

      Da es in einem anderen Thread wohl untergeht, hier nochmal...

       

      Seit dem 24.05. kann ich mit meinem vertraglich vereinbartem kunden-eigenem Receiver kein Sky mehr empfangen (Fehler 326).

       

      Der Humax HD 1000 ist sehr wohl noch zertifiziert (schriftliche Aussage des Herstellers HUMAX liegt vor).

      Das dieser Receiver ZERTIFIZIERT ist, bestätigt Sky selbst auf ihrem Webauftritt, z.b. unter http://www.sky.de/web/redaktion/download/humax_pr-hd1000.pdf. Hier steht eindeutig "geeignet für SKY".

       

      Ausserdem ist nach den Sky-AGB die Nutzung eines Sky-Leihgeräts an keiner Stelle gefordert. Auch kundeneigene zugelassene Receiver können genutzt werden. Nach § 2.1.1 der AGB ist es Obliegenheit des Kunden, das Empfangsgerät zu stellen. Nach § 1.2.4 ist es lediglich eine freie Option des Kunden, sich bei Vertragsschluss für einen Leihreceiver zu entscheiden.


      Ist es denn wirklich notwendig, dazu Rechtsmittel zu bemühen und einen Rechtsbeistand hinzuzuziehen ? Die Gerichte in Deutschland haben doch wirklich besseres zu tun als sich um sowas zu kümmern, oder ?

       

      Ich bin selbst betroffen, habe mir für meinen Vertrag (mit Zweitkarte) extra 2 dieser Geräte auf Anraten eines Sky-Fachhändlers in 2014 gekauft. Diese beiden HD 1000 habe ich im Oktober 2015 bei einer telefonischen Vertragsverlängerung (nach Kündigung meinerseits) auch angegeben und mir wurde zugesichert, diese selbstverständlich weiternutzen zu können. Darüber existiert auch ein Telefonmitschnitt.Damit sind sie Vertragsbestandteil. Bis zum 24.05. haben diese Geräte auch ordnungsgemäss und meinen Anforderungen entsrepchend funktioniert, es gab keinerlei Probleme. Jetzt steh ich seit 4 Wochen da, zahle eine Leistung, die mir verwehrt wird.

      Jeder Anwalt reibt sich die Hände, dieses Vorgehen seitens Sky mit Erfolg anzufechten (siehe  Amtsgericht Eutin vom 15.03.2016, Az. 23 C 691/15).

      Aber muss es denn erst soweit kommen, können sich Vertragspartner denn nicht in beiderseitigem Interesse begegnen ?

       

      Ich bitte hiermit einen Mod sich vielleicht doch nochmal meiner Probleme anzunehmen und eine Lösung für beide Vertragsparteien zu finden, ansonsten bleibt mir auch nur der Gang zum Anwalt, denn "verschenken" werde ich meine Abo-Gebühren nicht...

        • Re: Fehlercode 326 bei meinem Receiver Humax PR HD 1000
          hackbraten90

          Alter, dein Link bezieht sich auf das original herausgebrachte Handbuch (laut copyright von 2006). Damit bestätigt dir Sky keineswegs eine zertifizierung des Gerätes sondern Sky ist freundlich und stellt dir für deine Vorkriegsmöhre noch ein Handbuch zur Verfügung (wozu Sky übrigens nicht einmal rechtlich verpflichtet wäre). Schonmal drüber nachgedacht, dass ein Gerät ggf. auch seine Eignung, zertifizierung or whatever verlieren kann, wenn es nicht mer mit den aktuellen Entwicklungen mitkommt? Im Falle des 1000 bin ich mir recht sicher, dass es nicht Pairing-fähig ist und Humax da auch keine Patches mehr für herausbringen wird. Umso erschreckender ist es, wenn Humax dir dieses Gerät als zertifiziert verkauft... Meines wissens nach ist das aktuell einzige wirklich noch zertifizierte Gerät der iCord (mal sehen, wie lange noch, denn der ist auch recht alt). Den iCord kannst du dir (als einziges Gerät) bei Sky einbuchen lassen und nutzen. Ein rechtlicher Anspruch, die Karte in mehreren unterschiedlichen Geräten paralel zu betreiben besteht meines Wissens nach nicht.

          Evtl. gerade ein Anwalt hier, der die AGB danach mal durchsuchen könnte?

          • Re: Fehlercode 326 bei meinem Receiver Humax PR HD 1000
            onzlaught

            Deine HD 1000 wirst wenn überhaupt nur über eine Klage

            wieder "hell" kriegen, das Landgericht Eutin hat sich damit wohl schon befasst.