6 Antworten Neueste Antwort am 08.06.2016 11:47 von dnowak RSS

    Telefonische Vertragsverlängerung nicht wie vereinbart

    melse123

      Liebe Sky-Community,

       

      ich bin seit 5 Jahren Sky-Kunde. Letztes Jahr 2015 (für die Saison 2015/16) habe ich telefonisch einen ein Jahresvertrag abgeschlossen.

      Der "nette" Sky-Kundenberater, hat mir geraten einen Zwei-Jahresvertrag abzuschließen, da die Preise für die "Saison 2016/2017" ansteigen würden. Ich lehnte dankend ab und teilte dem Kundenberater mit, das ich das Risiko der Preiserhöhung eingehe und nur um ein Jahr verlängern möchte. So weit, so gut. Nun der Schock... Anfang Juni wurde mir der für gewöhnlich doppelte Betrag via Lastschrift eingezogen.

       

      Umgehend erfolgte der Anruf bei der Service-Hotline. Der Kundenberater (nicht von Sky sondern von einem Subunternehmer) erzählte mir gebetsmühlenartig, dass ich angeblich einen Zweijahresvertrag abgeschlossen hätte und im zweiten Vertragsjahr halt zum doppelten Preis. Er kann mir die Vertragsdaten zusenden, allerdings nicht das eigentliche Telefonat in dem ich angeblich den Zweijahresvertrag abgeschlossen haben. Diese Telefonate werden angeblich alle zu Servicezwecken aufgezeichnet, außer gegen ausdrücklichen Wunsch des Kunden.  An einer Problemlösungsfindung war der gute Herr anscheinend nicht interessiert.... So verlieben wir mit der Zusendung der Vertragsdaten.

       

      Danach versuchte ich mein Glück im Kunden-Chat. Zu Anfang war die Dame höflich. Doch als es um die wichtigen Dinge ging.

      Sehen Sie selbst. Hier ein Auszug:

       

      Sie: Ich hätte gerne den unterschriebenen Vertrag zugesandt bekommen.
      Sie: Bekomme ich nur die Vertragsmodalitäten, oder auch das Telefonat zugesandt?
      Julia: Dies geht nicht.
      Julia: Sie bekommen nur die Vertragsdaten
      Sie: Inklusive meiner Unterschrift?
      Sie: Oder einfach nur Vertragsmodalitäten niedergeschrieben???
      Julia: Ihre Vertragsdaten!
      Sie: Und wie ist mir dann ersichtlich das ich diesen angeblichen Daten zugestimmt habe???
      Sie: via Unterschrift???
      Julia: anhand des telefonates.
      Julia: haben sie noch fragen schriftstück ist raus.
      Sie: Wenn ich nur die Vertragsdaten bekomme. Aber nicht die Zusendung des Originaltelefonats. Wie soll ich es dann bitte nachvollziehen?
      Julia: wie gesagt was anderes ist nicht möglich
      Sie: Ja, sie müssen mir schon beweisen, das ich diesen Vertrag so abgeschlossen habe. Oder nicht?
      Sie: Ist der Vertrag von mir unterschrieben???
      Julia: Darf ich noch was für Sie tun?
      Sie: Ja, werden Verträge bei Ihnen unterschrieben?
      Julia: nein.
      Sie: Dann hätte ich gerne eine Dokumentation des Telefonats
      Sie: Von welcher Stelle bekomme ich dies?
      Sie: Das ist ja dann auch Ihr Beweis, dass ich den Vertrag so abgeschlossen habe...
      Vielen Dank, dass Sie mit uns hier auf SKY gechattet haben. Ihr Chat-Partner hat den Chat verlassen. Falls Sie noch Fragen haben, schliessen Sie dieses Chat Fenster und klicken dann erneut auf einen Chat Button.

       

      Ich hoffe hier kann mir jemand weiterhelfen.

       

      Finde es schade, das wenn es mal zu Problemen kommt, man so "abgefertigt wird.

       

      Das trotz weiterer Fragen der Kunden-Chat seitens der Beratung verlassen wird ist auch eine harte Gesichte.

       

      Wie soll ich jetzt beweisen das eine Falscherfassung meiner damaligen Vertragsdaten erfolgt ist?

       

      Da ich ja sowohl telefonisch als auch im Chat nur die Zusendung der Vertragsdaten zugesichert bekommen habe.

      Sky ist es "leider" nicht möglich mir ein Protokoll oder eine Kopie des angeblichen Telefonats zur Vertragsverlängerung zukommen zu lassen.

       

      Fazit: Kundenservice sieht anders aus...


      Viele Grüße


      melse123

        • Re: Telefonische Vertragsverlängerung nicht wie vereinbart
          herbi100

          Hast Du den Deinen "einjahres Vertrag" gekündigt??? Sonst verlägert er sich ja automatisch ohne Rabatte.

           

          Man schließt doch telefonisch ab, bekommt dann einen Vertrag und überprüft die Angaben (am Telefon kann es ja immer mal zu Missverständnussen kommen) und hat 14 Tage Widerrufsfrist falls etwas nicht stimmt.

          Du hättest auf einen Vertrag drängen müssen.

          Wie war das bei Dir?

           

          Was war den in Deinem Kundenkonto eingetragen?

           

          Gespräche werden in der Tat nur für Schulungszwecke aufgezeichnet und dann gelöscht.

           

          Warte bis Morgen, dann meldet sich ein Moderator und schaut sich alles an.

          • Re: Telefonische Vertragsverlängerung nicht wie vereinbart
            herbst

            Julia ist kein Mensch... i.d.R. kommt an einer Stelle des Gespräches die Mitteilung, dass man mit einem Mitarbeiter verbunden wird.Telefonisch abgeschlossene Verträge werden nicht unterschrieben, daher hat man 14 Tage Zeit den zugesandten Vertrag zu prüfen und ggf. zu widerrufen.

             

            Ein 2-Jahresvertrag mit so gestaffelten Gutschriften habe ich hier noch gar nicht gelesen. Ein Moderator meldet sich zwecks Klärung (morgen) hier.

            • Re: Telefonische Vertragsverlängerung nicht wie vereinbart

              Was steht denn in der Vertragsbestätigung drin, die du bei Abschluss erhalten hast? Ich vermute nämlich, dass du einen Rabattvertrag hattest, der 12 Monate lief und der sich, da du diesen nicht fristgerecht gekündigt hast, um ein Jahr zu den Standard Konditionen verlängert hat. Schau mal nach in deinen Unterlagen. Ich glaube kaum, dass da drin stand, dass der Vertrag nach 12 Monaten endet. Oder?

                • Re: Telefonische Vertragsverlängerung nicht wie vereinbart
                  uscmai

                  genau so ist, die Verträge bei Sky, wie auch bei den Mobilfunkanbietern (ausser Prepaid) oder auch deinem Gas- oder Stromanbieter verlängern sich automatisch. Für jeden ganz leicht in den Vertragsunterlagen (bei Sky noch nicht mal im Kleingedruckten) zu erkennen. Du hast einen rabbatierten 12 Monatsvertrag abgeschlossen, welcher sich nun zum Standartpreis für weitere 12 Monate verlängert hat.

                   

                  Gruss USCMAI

                • Re: Telefonische Vertragsverlängerung nicht wie vereinbart
                  Sanny G.

                  Hallo melse123,

                   

                  der Chatverlauf ist in der Tat "unschön". Wie Du hier jedoch schon gelesen hast, werden Verträge bei Sky nicht unterschrieben, außer Du schließt einen bei einem teilnehmenden Fachhändler ab. Dort besteht dann auch kein Widerrufsrecht.

                   

                  Wie herbi100 auch schrieb, werden die Gespräche nur zu Schulungszwecke aufgezeichnet und dann umgehend gelöscht.

                   

                  Egal, ob ein Neukunde einen Vertrag abschließt oder ein Bestandskunde sein Abonnement mit neuen Paketen und/oder Konditionen verlängert, wird eine Vertragsbestätigung mit allen wichtigen Informationen (z.B. der Laufzeit der Rabatte) versandt. Es ist immer wichtig diese durchzulesen. Denn ab dem Bestelltag beträgt die Widerrufsfrist 14 Tage. Auch dies wird in dem Schreiben mitgeteilt.

                   

                  Ich schaue gern nach, ob bzw. wann Dir eine Vertragsbestätigung zugeschickt wurde. Dazu nenne mir Deine Kundennummer einfach per privater Nachricht.

                   

                  Anleitung für private Nachrichten/Direktnachrichten in unserer Sky Community

                   

                  Gruß, Sanny

                   

                  Update: Die letzte Vertragsverlängerung war im Juni 2014 für zwei Jahre. Die Bestätigung wurde damals auch versandt.

                  • Re: Telefonische Vertragsverlängerung nicht wie vereinbart
                    dnowak

                    Die Anzahl derjenigen, die wohl alle das selbe falsche behaupten, ist doch recht Groß !!!!!!!!!!!!