72 Antworten Neueste Antwort am 06.06.2016 15:39 von mwallau RSS

    Ein halbes Jahr Kunde bei Sky: ein Rückblick

    mwallau

      Ich nutze nun seit einem halben Jahr Sky über Telekom Entertain. Leider bin ich damit nie so recht warm geworden. Für die hohen Preise, die für die jeweiligen Tarife und Dienste gezahlt werden muss, ist die Gegenleistung, welche man dafür erhält in meinen Augen einfach nicht gerechtfertigt. Das liegt vor allem daran, dass es (vor allem bei den Online-Diensten) kaum nennenswerten Neuerungen gibt. Es wird zu lange an rückständigen Technologien festgehalten (z.B. Silverlight) und die verfügbaren Plattformen stark eingegrenzt. Nach diesem halben Jahr habe ich mal ein Resümee gezogen, um für mich selber zu schauen, ob es sich lohnt nach dem nächsten halben Jahr weiterhin Kunde bei Sky zu bleiben oder nicht. Daher habe ich aktuell mal die Dinge zusammengefasst, die ich bei Sky ideal finde und mich aktuell von einer Vertragsverlängerung abhalten würde.

       

      Sky-Programm (lineares TV):

      • mit den Werbeblöcken innerhalb der Sport-Sendungen habe ich mich mittlerweile schon fast ein wenig abgefunden - das dürfte wohl ein notwendiges Übel zu sein, um den immer teurer werdenden TV-Lizenzen entgegen zu wirken. Aber wenn sogar während des Fußballspiels pro Halbzeit das Bild verkleinert wird, um eine Art Bild-in-Bild-Anzeige unterzubringen, dann ist das einfach nur eine Frechheit. Hinzu kommen noch die ganzen Sky-bezogenen Werbesprüche der Moderatoren (ganz schlimm war es damals beim "Jahrhundertboxkampf"). Wenigstens das Fußballspiel an sich möchte ich doch noch in Ruhe genießen dürfen!
      • Viele der US-Serien sind zwar bereits parallel zur US-Ausstrahlung auf Sky Go etc. zu sehen, laufen aber häufig erst stark zeitverzögert im linearen TV auf Sky Atlantic etc. Beispiele hierfür sind u.a. Game of Thrones (Staffel <6) oder House of Cards. Möglicherweise liegt die Verzögerung an der deutschen Synchro, die noch angefertigt werden muss. Aber zum einen könnte man zu einem weniger prominenten Sendeplatz auch mal eine Ausstrahlung ausschließlich in O-Ton (ggf. mit Untertiteln) wagen und zum anderen gibt es positive Gegenbeispiele, wo die deutsche Synchro rechtzeitig vorhanden ist und die Ausstrahlung daher auch schon früher erfolgt, z.B. Game of Thrones (Staffel 6) oder The Walking Dead (vom Partnersender Fox).
      • Was ich weiterhin vermisse sind flächendeckend deutsche und englische Untertitel. Darüber hinaus ist es schade, dass bei Mehrkanaltonsendungen, die englische Tonspur nur Stereo ist und nicht 5.1.

       

      Sky Mediathek (Go/Online/Demand):

      • Die Geräteverfügbarkeit von Sky Go ist ein Witz. Die Verfügbarkeit auf iOS und Windows 10-Geräten ist ja schon mal erfreulich, aber bei Android werden aus unerklärlichen Gründen schon nur eine handvoll Geräte unterstützt. Apps für SmartTVs, den FireTV, AndroidTV, Apple TV und selbst den hauseigenen Sky Online TV Stick von Roku sucht man vergebens. Für die Videospielkonsolen PS3/4 und Xbox One gibt es ebenfalls nichts - aber die Xbox 360 wird unterstützt (warum nicht gleich SNES?). Hat man nicht gerade die Möglichkeit Sky on Demand zu nutzen, so hat man also auch kaum Möglichkeit die Mediathek-Inhalte auf dem großen TV genießen zu können. Denn Streaming-Funktionalitäten wie Google Cast, Apple Airplay oder Miracast werden ebenfalls nicht unterstützt. Da bleibt nur die altmodische Nutzung über Laptop und HDMI-Kabel...
      • Sky Go ist für mich kaum nutzbar. Die Web-Variante ist unübersichtlich gestaltet und nicht wirklich schön bedienbar. Die Animationen sind nicht flüssig, die Suche ist unnütz, da sie einfach alle Videoinhalte (also auch Folgen!) ausgibt, in denen eines der Suchbegriffe vorkommt. Filtern oder anpassen des Suchalgorithmus ist nicht möglich. Auch wird sich nirgendwo gemerkt, welche Inhalte ich shcon geguckt habe, geschweige denn an welcher Folge einer Serie ich gerade dran bin. Der Player an sich ist durchaus besser geworden, er unterstützt nach langer Zeit endlich HTML5 und die Inhalte laufen nach anfänglichem Buffern flüssig in HD meist ohne Unterbrechung. Das Auswählen von Untertiteln würde ich mir noch wünschen und 5.1-Ton auch für die englische Audiospur. Für die Android-Variante gilt quasi das gleiche. Seit ich auf die offizielle Beta von Android N gewechselt bin, ist sie aber leider gar nicht mehr für mich nutzbar.
      • Generell scheint es mir das Sky Go seit der Einführung von Sky Online nur noch stiefmütterlich behandelt wird. Dort gibt es nämlich eine schickere Oberfläche und auch eine deutlich bessere Verfügbarkeit auf Geräten und Plattformen.
      • Sky on Demand konnte ich lange Zeit nicht nutzen, da ich als Telekom Entertain-Kunde nun mal keinen Sky+ Receiver hatte. Seit dem Start vom neuen EntertainTV komme ich nun aber auch endlich in den "Genuss", da auf den neuen Media Receivern eine Sky-On-Demand-App vorhanden ist. Und obwohl ich mich wirklich drauf gefreut habe, endlich eine komfortable Lösung zur Betrachtung der Sky-Mediathek-Inhalte auf dem großen Bildschirm zu haben, so musste ich doch feststellen: es ist ein Graus. Die App ist so ziemlich das Schlechteste, was ich in dem Bereich je gesehen habe. Die Ladezeiten sind recht lange, die App ist unübersichtlich, die Menüs haben mit Rucklern und Nachladen zu kämpfen. Die Videoqualität geht zwar ok, aber an der Performanz muss noch ordentlich gearbeitet werden, da das Bild ständigt stockt und hoch- sowie runterskaliert. Auch merkt sich der Player keine Standard-Einstellung für Sprache, jedes mal wird zu Beginn wieder der deutsche Ton abgespielt. Ich kann hier natürlich nur für die App auf dem Media Receiver 400 sprechen, wie das auf Sky+ aussieht kann ich nicht beurteilen. Etwas was der Entertain-App definitiv gegenüber Sky+ fehlt, ist die Möglichkeit Inhalte vorzuladen und auf der Festplatte abzuspeichern.
      • Ich persönlich finde auch, dass Sky zu viele Online-Dienste im Angebot hat. Ich mein Sky Go, Online, Demand, Select, Snap... und dann gibt es ja auch noch die "offizielle" Sky Mediathek mit Sport-Videos etc. Wer blickt denn da noch durch? Hier sollte man meiner Meinung nach mal eine Vereinheitlichung vornehmen und alles unter einer Marke bündeln. Das hätte zum Vorteil, dass das Angebot übersichtlicher ist, aber man würde auch Ressourcen sparen, wenn nicht mehr jeder Dienst separat in Stand gehalten werden muss. Und man hätte nicht das Problem, dass sich Nutzer von dem Dienst der dann auf der Strecke bleibt (GO) benachteiligt füllen.

       

      Service etc.:

      • Den Service von Sky kann ich nicht ganz beurteilen, da ich Ihn kaum genutzt habe. Diese Community ist aber grundsätzlich schonmal eine ganz nette Sache, auch wenn Antworten auch mal länger auf sich warten lassen oder auch mal ganz ausbleiben. Was ich schon etwas merkwürdig fand, war das direkt meine erste Rechnung bei Sky fehlerhaft war. Dort fanden sich nämlich gleich mal Posten welche ich gar nicht gebucht hatte, u.a. der Sky Online TV Stick. Ich will hier jetzt gar keine Absicht unterstellen, Fehler passieren immer mal, aber merkwürdig war es schon. Und das Problem ließ sich auch schnell über die Hotline klären. Das die Support-Hotline aber für Kunden nicht kostenlos ist, ist schon eine absolute Frechheit!
      • Warum gibt es eigentlich nur eine Sky-PIN und kein Passwort? Klar, die PIN ist einfacher zu merken und schneller eingegeben. Aber eine vierstellige Benutzer-PIN stellt für mich kein adäquates Sicherheitslevel dar, vor allem nicht wenn man damit Vertragsdaten ändern und Dienste buchen kann! Das Konto sollte meiner Meinung nach stets per Passwort gesichert werden (oder noch besser: einer Multi-Fakor-Lösung), die PIN könnte nachgelagert ja für bereits registrierte Geräte zum Login oder für für Erwachsenen-Inhalte verwendet werden.

       

      Ich hoffe, dass zu dem einen oder anderen Punkt von offizieller Seite eine Aussage getätigt werden kann - im bestenfalls natürlich in eine positive Richtung. Denn so wie es momentan ist, sehe ich nicht, dass ich das Abo verlängern würde. Da bin ich bei den aktuellen Streaming-Diensten (Netflix, Amazon) deutlich besser aufgehoben. Einzig Fußball würde ich vermissen, aber da gibt es ja auch demnächst wieder neue Verhandlungen...