9 Antworten Neueste Antwort am 01.06.2016 21:23 von andi7020 RSS

    Bose Lifestyle inkompatibel?

    kottan1957

      Wenn ich den Sky-Receiver mit meiner Bose-Anlage verbinde, habe ich Bildaussetzer. Nach ca. zwei Minuten ist das Bild dann ganz weg. Habe schon alle HDMI-Anschlüsse ausprobiert und auch die Kabel getauscht. Ohne Erfolg. Updates sind aktuell.

        • Re: Bose Lifestyle inkompatibel?

          Hallo kottan1957,

           

          es tut mir leid, dass der Receiver Dir Sorgen bereitet. Dass die Anlage nicht kompatibel ist, ist mir nicht bekannt. Fährt sich der Receiver fest, wenn der Fehler auftritt oder lässt er sich weiterhin bedienen? Bleibt der Ton trotz, fehlendem Bild, bestehen?

           

          Viele Grüße,

          Fabi

            • Re: Bose Lifestyle inkompatibel?
              kottan1957

              Servus Fabi,

              ich weiß nicht, ob du meine Antwort vorhin bekommen hast, weil mein IPad leer ist; muss auf dem PC weitermachen.

              Bei  Auftreten der Störung friert der Receiver ein. Hilft nur noch Ausschalten. Bei dem SKY-SAT handelt es sich um einen Pace. Evtl. hat auch der HDMI-Ausgang am SKY eine Macke, weil er auf leichtes Wackeln reagiert. Verbindung SKY zum TV-Gerät direkt mit HDMI klappt allerdings einwandfrei.

              Wäre schon zufrieden, wenn ich wenigstens über Lichtleiter den Ton herstellen könnte. Werde ich jetzt mal ausprobieren.

               

              Gruß - Kottan

            • Re: Bose Lifestyle inkompatibel?
              quetschung

              Wie hast Du verbunden Toshlink ,oder ARC ??

              • Re: Bose Lifestyle inkompatibel?
                durchblick

                Mmh, da war doch was... Sky humax PR-HD3000 und Bose cinemate 520

                 

                Edit:

                -  Sky Receiver direkt mit dem TV verbinden über HDMI und TV mit optischen/digitalen Anschluss mit dem Bose Lifestyle System verbinden. Funktioniert diese Kombination? Ich glaube mich an ein HDMI Handshake-Problem zu erinnern.

                  • Re: Bose Lifestyle inkompatibel?
                    manfred

                    also ich hab um den Dolby Digital 5.1 von meiner LG Heimkino Anlage zu bekommen ein optisches Kabel vom Sky Humax Sat direkt zu meiner Heimkino Anlage angeschlossen, dieses hab ich schon seit zig Jahren so, funzt natürlich auch bei allen anderen Programmen ( ARD,ZDF und die Privaten).

                      • Re: Bose Lifestyle inkompatibel?
                        durchblick

                        Optische- bzw. digitale Koaxial-Kabel haben das benannte (Handshake)-Problem nicht. Hier kann es höchsten zu Laufzeit (Timing)-Problemen kommen.

                        Der Handshake genannte Vorgang ist sozusagen die Begrüßung zwischen den Geräten, die per HDMI verbunden werden. Dieser Prozess ist recht kompliziert und daher auch die kritischste Situation, ist sie absolviert, kann nicht mehr viel schiefgehen. Der Handshake besteht aus:

                        • Synchronisierung der Clock, also der zu übertragenden Frequenz.

                        • Austausch von HDCP-Zertifizierung und Übertragung eines in diesem Augenblick generierten Schlüssels zur Decodierung.

                        • Abfrage der EDID-Informationen des angeschlossenen Bildschirms, also benötigte Auflösung und Bildwechselfrequenz.

                        • Abfrage der Audio-Fähigkeiten des Zielgeräts, was PCM-Kanäle, Bitstream-Decodierung und ähnliches angeht.

                        • Check des CEC-Kanals zur gegenseitigen Steuerung.

                        Ist die Verständigung soweit gelungen, nimmt die Quelle den Sendebetrieb der Daten auf; vorher sind die Leitungen auf Mute gestellt. Über die drei Datenleitungen gelangen Video- und Audio-Daten paketweise zum Zielgerät, flankiert von zusätzlichen Steuerinformationen, wenn nötig.

                        In einem HDMI-Kabel stecken drei Datenleitungen und eine Clock (Synchronisation), dazu der Display Data Channel (DDC), über den zum Beispiel die EDID Informationen des Bildschirms gesendet werden. Dazu kommen eine separate Leitung für die Steuerung (CEC) und eine für die Stromversorgung.

                         

                        Fazit: Wann immer der Empfänger es zulässt, sollte mind. die HDCP-Zertifizierung und Übertragung abgeschaltet werden. Da HDCP kein integrierter Bestandteil von HDMI ist, sondern wird sozusagen obendrauf gesetzt.