30 Antworten Neueste Antwort am 06.08.2015 22:49 von ab2016keinskymehr Zu einer neuen Diskussion. RSS

    Fiese Kundenverprellung: Nicht notwendige Bestandskundenrückgewinnung kostet mich 384 EUR!?

    ab2016keinskymehr

      Gleich kurz die "Rechnung":

       

      - Vertrag endete Mai 2015

      - Welt, Bundesliga, Sport, Film, go, HD zum Preis von EUR 41,90 nach Verlängerung im Mai 2014 um 1 Jahr

      - neuer Preis ab Juni 2015 EUR 58,99 - Film-Paket wurde GESTRICHEN, da zur vor 1 Jahr "geschenkt"

      - neuer "korrigierter" Preis inkl. Film also EUR 68,99

      - Preissteigerung eff. runde 65% (nachdem es zum Juni schon eine allgemeine Erhöhung um 2,09 EUR für mich gab)

       

      Hätte ich nun gekündigt, wäre es wohl auf ein neues, 2-Jahres-Angebot dieser Pakete zum Preis von EUR 36,99 hinausgelaufen, was ich auch angenommen hätte. Diese Angebote kenne ich schwarz auf weiß, kann man auch in Foren nachlesen, in denen es Threads mit über 1000 Seiten zum Thema "Vertrag läuft aus, was bieter Sky gerade so?" gibt.

       

      Da ich nun aber ja noch ein Jahr Vertrag habe, wurden mir nur 2 bis 3 Freimonate für das Film-Paket angeboten; mehr dann vielleicht wieder 2016...

       

      Inkl. Film ist mein Preis nun also 1 Jahr lang gut 86% teurer als ein aktuelles "Rückgewinnungsangebot" für 2 Jahre.

       

      Ganz ehrlich, dass ist absoluter Nepp am Bestandskunden!

       

      Am Telefon erhielt ich die Aussage, dass Sky es vernommen hat, was für ein "Kundensport" sich hier entwickelt hat, und das abstellen will. Das klingt ja schön, aber der Urspung des Ganzen ging ja von Sky aus und trotzdem muss es hier auch eine andere Lösung geben, mit der man sich als Bestandskunde nicht auch noch dafür bestraft (oder auch verarscht) vorkommt, weil man NICHT gekündigt hat! So werden sich unsere Wege jedenfalls 2016 nach langen Jahren trennen!

       

      Ich möchte hier gerne mal eine offizielle Stellungnahme zu diesem Vorgehen lesen.