23 Antworten Neueste Antwort am 24.05.2016 14:30 von vincentvegas RSS

    Wie lang braucht SKY, um einen eigenen Fehler auszubügeln?

    vincentvegas

      Moin.

       

      Ich hatte SKY gekündigt und mein Abo lief März aus. Danach wurde mir ein sehr gutes Angebot gemacht, welches ich auch annahm. Davon abgesehen, dass ich einige Sender anfangs nicht empfangen durfte und SoD sich auch verweigerte - wurde dann hier geklärt - läuft alles rund.

       

      Dann bemerkte ich am 05.05.16 eine Abbuchung über knapp 300€ auf meinem Konto. In meinem Sky-Account sah ich, dass rückwirkend seit 2014(!) die monatliche Gebühr für HD nachberechnet wurde, also aus einem ganz anderen Abo bzw. Vertrag. Das ist natürlich totaler Quatsch und ich überlegte kurz, wie es dazu kommen könnte.

      Mein voriges Abo war auch ein spezielles Angebot, in welchem ich HD kostenlos dazu bekam. Der Bearbeiter hat nun offensichtlich keinen neuen Vertrag bzw. neues Abo angelegt, sondern das alte Abo reaktiviert und editiert. Da ich jetzt HD nicht mehr kostenlos bekomme - sondern zu einem minimalen Preis - hat das System diese Änderungen offensichtlich auf den gesamten zurückliegenden Zeitraum als Korrektur gewertet und nachberechnet. Es kommt also menschliches Versagen zusammen mit einem System, welches so offensichtliche Fehler zulässt.

       

      Ich rief sofort den Service an und erklärte, was wohl passiert war. Der Mann gab sogar zu, dass der Fehler bei SKY lag :-) und versprach, es sofort an die Fachabteilung weiterzugeben. Ich solle die Abbuchung stornieren, was ich auch tat und den korrekten Betrag überwies.

       

      Heute erhalte ich eine Mahnung über 290€, also hat sich in zwei Wochen offensichtlich Niemand um den Fehler gekümmert. Ich rief natürlich sofort wieder an, aber die nicht gerade freundliche Dame am Telefon meinte, ich solle einfach abwarten. Sie könne nichts daran machen, und die Fachabteilung wisse es ja bereits. Als ich fragte, ob es also Zufall sei, ob es die Abteilung noch schnell genug merke oder ob meine Karte gesperrt wird, meinte sie "Ja, so ist es." Ich könne mich ja in dem Fall noch einmal melden.

       

      Ich bin immer wieder erschrocken, wie schlecht ausgebildet und/oder gleichgültig viele Mitarbeiter offenbar sind. Schon vor Jahren hatte meine Bekannte enorme Probleme, weil bei ihr nach einer Kündigung und einem Angebot per Telefon ihr altes Abo reaktiviert und zusätzlich ein neues angelegt wurden. Es dauerte Monate, brauchte mehrere Telefonate und Emails und schließlich einen Brief an die Geschäftsleitung, damit sich eine Person damit befasste, die sich auskennt.

       

      Kann hier Jemand etwas unternehmen, bevor ich am Wochenende ohne SKY bin?

       

      Viele Grüße

      Thomas

        Dieser Inhalt wurde als abgeschlossen markiert  Anzeige von 23 Antworten