37 Antworten Neueste Antwort am 17.05.2016 12:03 von Didi Duster RSS

    Inkassobüro

    snowking

      Liebe Sky Kunden, habe mich gerade gefragt ob uns Sky hier nicht eine Super Idee geliefert hat:  Vielleich sollten sich die zahlreichen Kunden von Sky, die seit Monaten, vergeblich auf diverse Rückbuchung warten (wegen nicht nachvollziehbarer Abbuchungen, höhere Abogebühren oder sonstiger Beträge als vereinbart) wo sich Sky einfach die Freiheit herausnimmt mit Verweis auf die Fachabteilung monatelang nichts zu unternehmen, diese Forderungen einem Inkassounternehmen zu übertragen?  Wie ist eure Meinung?

        • Re: Inkassobüro

          Kunde mahnt Sky schriftlich, dann noch Mal mit Zahlungsfrist, danach Übergabe an RA, der sich mit Sky auseinandersetzt. Wozu ein Inkassobüro?

          • Re: Inkassobüro
            herbi100

            Oder bucht zuviel abgebuchte Beträge zurück, hat ja 8 Wochen Zeit.

              • Re: Inkassobüro

                Eben. Wer sich monatelang tatenlos vertrösten lässt, ist meiner Meinung nach entweder naiv oder zu faul, etwas dagegen zu unternehmen.

                  • Re: Inkassobüro

                    stephan1 schrieb:

                     

                    Eben. Wer sich monatelang tatenlos vertrösten lässt, ist meiner Meinung nach entweder naiv oder zu faul, etwas dagegen zu unternehmen.

                    Genau. Bei mir würde das nicht so lange dauern. Ich würde einmal reklamieren und dann nach Ablauf einer gewissen Frist selbst tätig werden. Kann Sky ja mal bei der BKK und der Primacom nachfragen, die kennen mich da

                • Re: Inkassobüro
                  Didi Duster

                  Die Kunden sollten nach Möglichkeit das selbe Inkassobüro wählen, das auch von Sky beauftagt wird. Hier wären dann Interessenskonflikte vorprogrammiert und die Sky "Fachabteilungen" würden ganz schön ins Schwitzen kommen

                  Das Thema Inkassobüro wäre ebenfalls im Rahmen des Gesamtthemas Kundendienst von Sky ein Thema, was unbedingt ein künftiger Kundenbeirat ansprechen sollte!

                  • Re: Inkassobüro
                    snowking

                    Meine Idee war natürlich auch ein Stück weit ironisch gemeint. In meinen Augen versucht Sky jetzt wohl vermehrt Probleme nicht mehr zu bereinigen sondern die Forderungen ungeachtet der Rechtmäßigkeit per Inkassobüros durchzusetzen. Wäre natürlich wünschenswert, wenn Inkassobüros vor Übernahme von Forderungen sich diese auch seriös belegen lassen würden - aber das zu erwarten ist vermutlich blauäugig denn dann bräuchte es keine Inkassobüros und der normale Rechtsweg über Anwälte und Gericht würde reichen.

                    Ich stelle es mir nur amüsant vor auf die Vorgehensweise von Sky - mühsam errungende Standards von Rechtsstaaten wieder um Jahrzehnte zurückzuwerfen - mit gleichem Verhalten zu antworten. Jeder dem eine Aktion von Sky nicht genehm ist übergibt dies einem Inkassobüro und dann ziehen die Eintreiber (Schlägertrupps) der Inkassounternehmen aufeinander los und zerren an den Geldscheinen bis diese zerreissen und wertlos sind.

                    Nichts anderes passiert bei Hinzuziehung von Inkassobüros: Diese werden beauftragt weil jemand mehr Geld will als er bisher bekommen hat. Das Inkassobüro will aber auch verdienen/Geld für seine Tätigkeit. D.h. vom Kuchen der schon bei zweien zu klein war wollen jetzt drei Parteien mitnaschen/Profit ziehen! - Wie soll das funktionieren?

                      • Re: Inkassobüro
                        Didi Duster

                        Deine Ironie bei der Fragestellung ist uns nicht entgangen. Deshalb haben wir gestern unsere Beiträge ebnso ironisch und augenzwinkernd verfaßt. Leider ist dies nicht so verstanden worden und deshalb nun heute alles gelöscht. Ich hoffe, du konntest wenigstens unsere Antworten vorher lesen.

                      • Re: Inkassobüro

                        Wäre ganz interessant zu wissen, ob und unter welchen Voraussetzungen Kunden eines Unternehmens wie Sky tatsächlich ein Inkassounternehmen beauftragen können, bin gerade so nebenbei dabei, da zu recherchieren, aber das fiese an der Juristerei ist, dass man es wirklich studieren muss, um da durch zu blicken und selbst dann manchmal nicht

                        Also wer da näheres weiß  (ernsthafte und sinnvolle Beiträge), bitte melden

                          • Re: Inkassobüro
                            herbi100

                            Ein Inkassounternehmen beauftragen ja meist Firmen, die eine Rechnung erstellen oder einen Vertrag mit Laufzeit haben (Leasing, Telefon usw.) wird diesen Forderungen nicht nachgekommen, treten Unternehmen diese Forderungen an ein Inkassounternehmen ab, da sie sonst jeden Kunden einzeln und über Gericht verklagen müssten.

                             

                            Für ein Unternehmen ist es sinnvoll diese Arbeit auszugliedern.

                             

                            Wenn ein Privatmensch Geld von jemanden bekommt, ist das meist ein Einzelfall und er kann sich leicht selbst darum kümmern, darum ist eine Inkassofirma meist nicht sinnvoll, wegen der Kosten und dem Ungewissen Ausgang.

                             

                            Als Privatmensch bucht man Geld einfach zurück.

                            Wendet sich an einen Rechtsbeistand

                            oder

                            leidet ein "amtlich gerichtliches Mahnverfahren"

                            ein

                             

                            Es wird kaum einen Kunden geben, von dem Sky unrechtmäßig zuviel Geld fordert oder abgebucht hat, der sein Geld nicht wieder bekommen hat., dazu hat der Kunde zuviele Möglichkeiten.

                             

                            Dagegen wird Sky von sehr vielen Kunden rechtmäßig gefordertes Geld nicht bekommen.

                              • Re: Inkassobüro

                                Soweit war ich auch schon

                                herbi100 schrieb:

                                 

                                Es wird kaum einen Kunden geben, von dem Sky unrechtmäßig zuviel Geld fordert oder abgebucht hat, der sein Geld nicht wieder bekommen hat., dazu hat der Kunde zuviele Möglichkeiten.

                                Doch die gibt es. Brauchst dich hier nur mal gemütlich durch die Threads zu arbeiten. Das Verhalten der Kunden, das dazu geführt hat, dass sie nun ihrem Geld hinterlaufen müssen, musst du nicht bewerten. Etwas derartiges kann auch bei anderen Unternehmen passieren, und dann wäre es interessant zu wissen, ob man ein Unternehmen auch per Inkasso abmahnen lassen kann.

                                herbi100 schrieb:

                                 

                                Dagegen wird Sky von sehr vielen Kunden rechtmäßig gefordertes Geld nicht bekommen.

                                Das ist leider wahr, aber davor schützen eben Schufa und Co. die Unternehmen nicht. Oft genug werden Unternehmen von Kunden geprellt, von denen sie es am wenigsten erwarten.

                                • Re: Inkassobüro
                                  snowking

                                  wird diesen Forderungen nicht nachgekommen, treten Unternehmen diese Forderungen an ein Inkassounternehmen ab, da sie sonst jeden Kunden einzeln und über Gericht verklagen müssten.

                                  In Deutschland - wo die Inkassbüros ja hoffentlich nicht irgendwelche Schlägertypen an deine Haustür losschicken ist nur die Frage welche Möglichkeiten Inkassounternehmen haben, wenn man sich nicht einschüchtern lässt. Können die vor Gericht gehen - und wenn ist es für die ja durchaus schwieriger Forderungen zu belegen, als es Sky als ursprünglich Betroffenen wäre.

                                  Es wird kaum einen Kunden geben, von dem Sky unrechtmäßig zuviel Geld fordert oder abgebucht hat, der sein Geld nicht wieder bekommen hat., dazu hat der Kunde zuviele Möglichkeiten.

                                   

                                  Dagegen wird Sky von sehr vielen Kunden rechtmäßig gefordertes Geld nicht bekommen.

                                  Da sprechen die Reklamationsbeiträge von betroffenen Kunden hier aber eine andere Sprache. Welche Möglichkeiten hat der Kunde denn sich gegen "liegt bei der Fachabteilung - Bearbeitung kann leider länger dauern" zu wehren?

                                  Und zumindest bei den in den letzten Tagen hier geschilderten Fällen ist die "Rechtmässigeit" der Forderung ja wohl alles andere als eindeutig!

                                    • Re: Inkassobüro
                                      herbi100

                                      Nun ja, wenn Sky 600,- Euro von mir fordert, unrechtmäßig, buche ich die zurück, da warte ich nicht bis was geregelt wird und das werden die meisten Kunden auch so machen, habe jetzt noch nicht gelesen, das sich einer so einen Betrag abbuchen lässt und wartet dann, bis er in wieder bekommt.

                                       

                                      Das andere sind "Rechnungsfehler", ist es ein kleinerer Betrag, dann warte ich halt, bis die Fachabteilung das regelt und bekomme nach ein paar Monaten das Geld zurück, behalten hat das Sky noch nicht, dauert es zulange, bekomme ich es über den Anwalt zurück.

                                      Beispiel, habe Vertrag über 34,99, abgebucht werden 39,99. Ich kann Sky Zeit lassen, bis sie das Chaos begleichen, dauert halt, aber das Geld bekomme ich immer, notfalls über Anwalt, das ist sicher, denn ich habe den Vertrag in der Hand, habe ich keinen Vertrag, buche ich natürlich das Geld rechtzeitig zurück.

                                       

                                      Aber einen Fall, wo Sky 600,- Euro einfach abgebucht hat und ein Kunde hat das Geld nicht irgendwie zurückbekommen, kenn ich nicht.

                                       

                                      Bei Sky ist das Problem, das das "System" nicht unterscheidet ob eine Forderung rechtens oder nicht ist.

                                      Da leuchtet wo ein Lämpchen auf, Kunde schuldet uns Geld und das Mahnungs- und Inkassoverfahren läuft an und kann scheinbar nicht gestoppt werden, außer von der Fachabteilung und das erst nach langer Zeit.

                                        • Re: Inkassobüro
                                          Didi Duster

                                          herbi100 schrieb:

                                           

                                           

                                          Bei Sky ist das Problem, das das "System" nicht unterscheidet ob eine Forderung rechtens oder nicht ist.

                                           

                                          Wenn es tatsächlich so sein sollte, dann ist dieses System aber gelinde gesagt einfach nur schei§§e!

                                          • Re: Inkassobüro

                                            herbi100 schrieb:

                                             

                                            Das andere sind "Rechnungsfehler", ist es ein kleinerer Betrag, dann warte ich halt, bis die Fachabteilung das regelt und bekomme nach ein paar Monaten das Geld zurück, behalten hat das Sky noch nicht, dauert es zulange, bekomme ich es über den Anwalt zurück.

                                             

                                            In diesem Fall fungiert der Anwalt wie ein Inkassounternehmen

                                            Das ist aber nicht die Kernfrage dieses Threads.

                                             

                                            Aber einen Fall, wo Sky 600,- Euro einfach abgebucht hat und ein Kunde hat das Geld nicht irgendwie zurückbekommen, kenn ich nicht.

                                             

                                            Sorry, herbi100, hier geht es auch nicht darum, ob DU von etwas Kenntnis hast, oder nicht. Ist nicht böse gemeint, aber nur weil du von etwas keine Kenntnis hast, muss das nicht automatisch bedeuten, dass es das nicht gibt.

                                            Lies nochmal den Eingangsthread von snowking, da siehst du nochmal ganz genau, um was es geht und wie es gemeint ist (ironisch/provokant)

                                              • Re: Inkassobüro
                                                herbi100

                                                War eine Antwort, auf eine Zusatzfrage von snowking weiter unten.

                                                 

                                                Gut dann eine eindeutige Antwort.

                                                 

                                                Für einen Privatmann/frau, der eine berechtigte Forderung an einen zahlungsfähigen aber nicht zahlungswilligen Vertragspartner hat, ist es Quatsch auch nur über die Einschaltung einer Inkassofirma nachzudenken (darum macht das auch keiner).

                                                 

                                                Um auf snowking zu antworten, Nein, es ist keine gute Idee

                                      • Re: Inkassobüro
                                        guenter24

                                        Warum so umständlich?

                                        Wenn Du eine berechtigte Forderung hast, kannst Du über das Amtsgericht über die ausstehende Summe den Geühren und Verzugszinsen einen gerichtlichen Mahnbescheid erlassen.

                                        Gerichtlicher Mahnbescheid: So beantragen Sie einen Mahnbescheid | impulse

                                          • Re: Inkassobüro
                                            snowking

                                            Ist jetzt nur die Frage wie schnell das geht. Wenn das Verfahren ein paar Monate dauert kann man auch warten bis sich Sky zur Bearbeitung/Rückzahlung bequemt. Aber ansonsten Top: die Bedingungen sind leicht erfüllbar und Sky wird endlich gezwungen jenseits der automatisierten Bearbeitung aktiv zu werden! 

                                              • Re: Inkassobüro
                                                guenter24

                                                Bei der Idee mit dem Inkasso-Dienst dauert es aber noch länger, denn der Inkasso-Dienst versucht erst selbst die Forderung einzutreiben und wenn sie nicht weiter kommen, veranlassen auch die einen gerichtlichen Mahnbescheid.

                                                  • Re: Inkassobüro
                                                    itsjustme

                                                    stimmt. Da ich grundsätzlich ein bequemer mensch bin, würde ich immer die einfachste Lösung wählen und das ist eben einfach das Geld zurückbuchen lassen. Sollte Sky der Meinung sein, sie seien im Recht, 1 x widersprechen, ebenso einem eventuellem Inkasso 1 x widersprechen; kommt ein gerichtlicher Mahnbescheid auf jeden Fall widersprechen. Dies ist die einfachste Lösung und die anderen müssen arbeiten. Oder eben, wenns nicht eskalieren soll, einen mod. hier um Hilfe bitten.

                                                      • Re: Inkassobüro
                                                        snowking

                                                        würde ich immer die einfachste Lösung wählen und das ist eben einfach das Geld zurückbuchen lassen

                                                        ... was in der Theorie super klingt hat in der Praxis so seine Hürden: Rückbuchen bedeutet Mahnungen durch Sky und evtl. Abschaltung des Sendesignals, danch weist dein Kundenkonto dann Rückstände wegen Mahngebühren auf und du mußt monatelang darum kämpfen, daß dir diese wieder gutgeschrieben werden...

                                                        wenns nicht eskalieren soll, einen mod. hier um Hilfe bitten.

                                                        Da liegen die Erfolgsaussichten bestenfalls bei 50%, denn du mußt damit rechnen, daß dir die Mods. nur mit Textbausteinen antworten, aus denen hervorgeht, daß der Sachverhalt zur Klärung bereits an eine andere Instanz weitergeleitet wurde.

                                                          • Re: Inkassobüro

                                                            Wollte ich auch gerade anmerken:

                                                            Wer von der Bundesliga abhängig ist, kann nicht einfacch unberechtigte 400 EUR zurückbuchen, wenn eine Klärung der Buchhaltung 7 Monate dauert, Sky aber schon nach drei Wochen die Karte sperrt.

                                                              • Re: Inkassobüro
                                                                Didi Duster

                                                                In diesem Fall würde ich die Bundesliga sausen lassen. 400 EUR würde ich mir auf jeden Fall durch Rückbuchung der Lastschriften sofort wiederholen! Und gegen eine Sperrung der Karte würde ich dann separat vorgehen - mit oder ohne Hilfe der Mods.