2 Antworten Neueste Antwort am 13.05.2016 12:03 von Ulrike R. RSS

    2. Mahnung trotz Widerruf

    burli

      Hallo zusammen,

      Sky hat mir aufgrund eines falschen Rechnungsbetrages eine 1. Mhnung geschickt. Dieser habe ich dann schrfitlich widersprochen und um Berichtigung dieser Rechnung gebeten, Draufhin bekam ich eine Email, welche besagte der Betrag sei richtig. Es geht um einen Zeitraum seit Februar 2015 (Vetragsverlängerung). Bis Juli 2015 wurden falsche Beträge abgebucht und dann hat Sky die Abbuchung eingestellt. Keine Ahnung warum. Jetzt wollen sie die austtehenden Gebühren einfordern aber der Betrag ist einfach falsch.

      Am Tag nach der Emailantwort war schon die 2.Mahnung da. Als hätte ich gar nicht widerrufen.

      Was kann man denn da machen? Muss man da wirklich den Anwalt einschalten? Sky kann mir ja nicht mal die Rechungen geben, online sind ja nur die letzten 6 Monate ersichtlich. Lustig ist dass die Rechnungen der letzten 6 Monate so falsch sind, dass sich daraus ein zu zahlender Betrag von 6 Euro ergibt.

       

      Gruß,

      Burli