2 Antworten Neueste Antwort am 12.05.2016 07:44 von Elisabeth J. RSS

    Ich glaube allmählich, die spinnen .....

    wconstable1

      Auch ich habe seit Wochen richtig Ärger mit Sky. Ich fühle mich richtig verar.....! Der Werdegang:

      Vertragsverlängerung zu alten Konditionen im April 2015 für 43,90 Euro --habe ich schwarz auf weiß--. Laufzeit wie immer 12 Monate. Schon im ersten Monat (Mai 15) werden mir 60,90 abgebucht. Ich hab seinerzeit geglaubt, dass da noch irgendeine Aktivierungsgebühr oder ähnliches dabei sei. In den Monaten Juni/Juli 15 ebenfalls 60,90 abgebucht -da hab ich gepennt; schaue ja nicht wöchtlich auf Kontoauszüge. In den Monaten August 15 bis März 16 wurde gar nicht abgebucht --Softwarefehler bei Sky--. Dann kam der Hammer. Anfang April 16 buchte SKY von meinem Konto ganze 820,88 ab. Ich dachte, mich trifft der Schlag. Eine sofortige telefonische Nachfrage bei einem recht unfreundlichen Mitarbeiter ergab die flappsige Aussage, ich hätte ja auch mehrere Monate wegen des Softwareproblems gar nicht bezahlt. Daher nun der große Abbuchungsbetrag. Ich habe ihm versucht zu erklären, dass man bei einer Nachzahlung von 8 Fehlmonaten (Aug.15-März16) niemals auf 820 Euro kommen kann. Das hat ihn überhaupt nicht interessiert. Wenn man sich unter "Mein Sky" jetzt mal meine Daten anschaut (was die Zahlungen angeht), wird einem schwindelig vor Augen. Keine einzige Monatszahlung ist dort richtig angegeben. Da steigt kein Mensch durch (was mir auch bestätigt wurde, als ich mal eine nette Dame am Telefon hatte). Mein Ärger über die Ignoranz und Interessenlosigkeit seitens SKY hat mich jetzt dazu bewogen, die 820 Euro erst einmal zurück zu buchen. Ich habe SKY das mitgeteilt. Ebenso, dass ich selbstverständlich das Geld überweisen werde, was ihnen zusteht. Ich will nichts umsonst; ich will Gerechtigkeit. Außerdem möchte ich ordentlich behandelt werden. Mein Vertrag endet Ende des Monats. Ich habe ihn fristgerecht gekündigt. Das ich trotz alledem weitere Anrufe bekomme, damit ich meinen Vertrag verlängere, zeigt, dass bei Sky die "Rechte nicht weiß, was die Linke tut"! Ich bin gespannt, was jetzt auf mich zukommt. Notfalls geht das ganze an meinen Anwalt.

        • Re: Ich glaube allmählich, die spinnen .....

          Zahle den vereinbarten Abo-Preis per Überweisung an Sky, rechne vorher 12x 43,90 EUR abzgl. schon gezahlter Beiträge, logisch.

          Wenn Sky nochmals abbucht, zurückbuchen lassen. Und einer Mahnung von Sky einmal mit Nachweis Telefax widersprechen.

          Inkasso notfalls Kopie des Faxes auch einmal zusenden. Sollte Mahnbescheid kommen, fristgerecht widersprechen. Bevor Sky weitere Scritte geht (Klage), wird irgendjemand einmal den Vorgang betrachten und Forderung stornieren.

           

          Alternative: Ein Moderator hier guckt mal für paar Minuten auf deinen Vertrag und korrigiert die Daten. Dann wäre vielleicht auch ein neuer Vertrag für Dich denkbar? Das sollte auch im Interesse von Sky sein.

          • Re: Ich glaube allmählich, die spinnen .....

            Hallo wconstable1,

             

            das klingt ja nach reichlich  Unannehmlichkeiten für die ich mich nur entschuldigen kann.

             

            Ich möchte mir Deinen Vertrag gern einmal anschauen und versuchen, Licht ins Dunkel zu bringen. Wenn Du damit einverstanden bist, sende bitte mir Deine Kundennummer in einer Privatnachricht zu.

             

            Hier kannst Du nachlesen, wie das funktioniert: Anleitung für private Nachrichten/Direktnachrichten in unserer Sky Community

             

            Ich bin sicher, dass wir eine Lösung finden.

             

            Viele Grüße,

            Elisabeth