1 2 3 4 5 Start Previous Next End 107 Replies Latest reply on Jul 8, 2016 8:12 AM by Sanny G. Go to original post RSS
      • 30. Re: Auch bei mir zuviel abgebucht, Nachberechnung HD

        Sky könnte sich theoretisch auf § 119 BGB beziehen, dass man sich bei Vertragsabschluss irrte.

        https://dejure.org/gesetze/BGB/119.html

         

        Aber für solch eine Anfechtung bedarf es der Erfüllung wichtiger Tatbestandsvoraussetzungen. Ein reiner Rechenfehler/Kalkulationsirrtum berechtigt NICHT zur Anfechtung des Vertrags. Ist der Vertrag halbwegs nachvollziehbar, also kostet er nicht gerade 99 Cent monatlich, zahlt also der Kunde ein akzeptables Äquivalent (33,99 EUR), dann kann der Vertrag nicht angefochten werden, erst Recht nicht, wenn es dazu sogar ein entsprechendes schriftliches Angebot gab.

        Es wird Sky Komplett HD zum Teil Kunden sogar regulär im Angebot für 29,99 EUR angeboten, warum sollte dann ein Preis von 33,99 EUR nicht okay sein? HD wurde in meinem Oster-Special als Neukunde für 12 Monate kostenfrei dazu gegeben. Wo also ist das Problem?

        Vertrag ist zu erfüllen.

        (Eventuell könnte man diskutieren, wenn telefonisch ein anderer Preis vereinbart wurde, der Kunde dann aber einen anderen Vertrag bekommt und erkennen kann, dass Sky sich geirrt hat, aber nicht, wenn alles ordentlich abgelaufen ist und Sky sich nur intern verkalkulierte/verrechnete.

        • 31. Re: Auch bei mir zuviel abgebucht, Nachberechnung HD
          v.kubiak

          Hallo zusammen,

           

          es ist nicht schön hier zu lesen, dass es anscheinend alles andere als anormal ist,

          Sky auf falsch abgebuchte Beträge aufmerksam machen zu müssen.

          Mein Vertrag wurde im Dezember geändert.

          Preis 16,99€. Zum wiederholten Male wird mir ein eindeutig nicht korrekter Preis von 34,90€ abgebucht.

          davor den Monat über 58,00€ , was ich darauf schob, dass mir im vorherigen Monat gar nichts abgebucht wurde.

          Mit welcher Willkür werden hier Abbuchungen vorgenommen?

          Habe ich die Möglichkeit die Einzugsermächtigung zu entziehen?

          • 32. Re: Auch bei mir zuviel abgebucht, Nachberechnung HD
            snowking

            v.kubiak  ja, bitte einen Moderator dein Konto zu überprüfen und dich auf Selbstüberweiser umzustellen. Das ist dann ein erster Schritt. In Folge mußt du allerdings auf die Rückzahlung lange warten/bzw. um diese kämpfen und dich auf Mahnungen seitens Sky einstellen. Die Moderatoren können zwar die Berichtigung theoretisch bestätigen und intern weiterleiten; - die Regulierung selbst wird aber durch die sogennante "Fachabteilung" vorgenommen und das kann dauern....

            • 33. Re: Auch bei mir zuviel abgebucht, Nachberechnung HD
              cogan

              ich hab auch grade einen Systemfehler bei mir entdeckt

              ich zahle monatlich 34.95 für Komplett und wollte eigentlich nur 16,99 zahlen

              kann das mal ein Mod korigieren und mir die zuviel abgebuchte Kohle zurückschicken

              Kulanz ist ja keine Einbahnstrasse - Systemfehler aber auch nicht

              • 34. Re: Auch bei mir zuviel abgebucht, Nachberechnung HD

                Zwischen "sollte" und "wollte" liegt doch ein gewisser Unterschied.

                • 35. Re: Auch bei mir zuviel abgebucht, Nachberechnung HD
                  cogan

                  sag ich ja

                  Systemfehler eben

                  • 36. Re: Auch bei mir zuviel abgebucht, Nachberechnung HD

                    Hallo v.kubiak,

                     

                    bitte entschuldige die Unklarheiten bezüglich Deiner Abbuchungen. Selbstverständlich prüfe ich die Ursache für diesen Umstand. Von "Willkür" bezüglich der Betragshöhe kann jedoch nicht die Rede sein.

                     

                    Bitte lasse mir Deine Kundennummer per privater Nachricht zukommen. Die Anleitung dazu findest Du in diesem Thread.

                     

                    Gruß,

                    Janet

                    • 37. Re: Auch bei mir zuviel abgebucht, Nachberechnung HD
                      ploxxi

                      Was hier abgeht ist ein Witz, jetzt bin laut Sky ich sogar Schuld.

                       

                      ...Mit dem Erhalt der Vertragsbestätigung lag es in Deiner Verantwortung  und Mitwirkungspflicht den Systemfehler mitzuteilen....

                       

                      Sorry, das ist einfach nur lächerlich und traurig.

                      • 38. Re: Auch bei mir zuviel abgebucht, Nachberechnung HD
                        snowking

                        Falls es sich wirklich um einen Systemfehler handeln sollte, ist Sky selbst Schuld wenn das jetzt nicht geglaubt bzw. nachvollzogen werden kann. Gäbe es klare Preis- und Rabattstrukturen könnte man einen Fehler orten und nachvollziehen, aber da die Abopreise total unheitlich sind bzw. Zeit-, Aktions- und Mitarbeiterabhängig ständig schwanken ist dies schwierig bis ausgeschlossen.

                        Außerdem verstehe ich nicht, warum Sky da nicht wie selbstverständlich bis zur nächsten Vertragsverlängerung dazu steht:

                        1) Verlangt Sky das von den Kunden im umgekehrten Falle (bei Fehlern z.B. 1 Tag verspätete Kündigung) unerbittlich selbst und

                        2) Nimmt Sky ja auch mit Freuden Kunden an, die für das gleiche Abo €30,- per Monat zahlen für das andere €80,- löhnen müssen.  Hier akzeptiert Sky eine Mindereinnahme von 50,- monatlich, bei diesen Verrechnungsfehlern hingegen sind 5,- monatlich plötzlich nicht mehr verschmerzbar???

                        • 39. Re: Auch bei mir zuviel abgebucht, Nachberechnung HD

                          Es gibt keine Mitwirkungspflicht, dem Verkäufer zu helfen, wenn er bei der Kalkulation zu günstig für den Kunden rechnet. Ein Schnäppchen ist vielmehr eine Freude. Muss ich zu H&M einen Tag nach Kauf der Jeans und denen noch extra 20 EUR bringen, weil 30 EUR im Schlussverkauf doch zu billig sind?

                          HD wird oft zu 5 EUR angeboten oder gar kostenfrei, wie bei mir im April.

                          Sky sollte endlich Hilfe annehmen und sich beraten lassen, seine Software überarbeiten und das Rabattchaos lichten.

                          mehr als Hilfe anbieten kann man hier nicht machen...

                           

                          Vertrag ist zu erfüllen. Ansonsten soll Sky darlegen, auf welcher gesetzlichen Grundlage sie was ändern wollen. Anfechtung wegen "verrechnet" geht nicht.

                          • 40. Re: Auch bei mir zuviel abgebucht, Nachberechnung HD
                            muhusch

                            Einfach unglaublich was Sky sich hier erlaubt, da ist ja schon fast zum fremdschämen. Wenn der Vertrag mit 33,99 Euro monatlich für 23 Monate mit der Paketstruktur so abgeschlossen wurde, dann ist das so und Sky muss da eben die Laufzeit durch. Mit dem Kunden wird ja genauso verfahren, wenn er das kündigen "vergessen" hat; der muss dann eben auch das Jahr da "durch". Eine Vertragsänderung ist nun mal keine Einbahnstraße. Das Einzige, was eventuell noch akzeptabel wäre, wäre dem Kunden in so einem Falle zumindest ein Sonderkündigungsrecht einzuräumen ( obwohl meiner Meinung nach der Kunde in diesem Falle auf Vertragserfüllung pochen könnte ).

                            • 41. Re: Auch bei mir zuviel abgebucht, Nachberechnung HD

                              Einziges Argument von Sky wäre sowieso die Anfechtung des geschlossenen Vertrages. Der Vertrag ist ja derzeit geschlossen für 33,99 EUR. Was heißt anfechten im Ergebnis?
                              Also Sky könnte den Vertrag im Ergebnis auflösen, weil sich Sky bei Vertragsschluss zu 33,99 EUR irrte. Es wäre also kein Vertrag ursprünglich zustande gekommen zu diesem Preis (keine übereinstimmenden Willenserklärungen = kein Vertrag). Aber dazu muss es ein erkennbarer Irrtum großen Umfangs sein, der den Vertrag sinnlos macht. Ist hier ja nicht, den Vertrag bietet Sky anderen Kunden sogar noch günstiger an (29,99 EUR).


                              Beispiel für Anfechtung: Autohaus bietet Auto an für 1.000 DM (auf dem Schild fehlt eine Null!), Kunde geht mit Preisschild zum Aushilfe-Verkäufer, der macht Papiere fertig, Käufer zahlt 1.000 DM in bar und fährt glücklich los. Verkäufer ahnungslos, was er da gerade kopflos machte, da der Wagen für den Laien erkennbar (Modell/Alter/km) ca. 10.000 DM wert ist und auch so ausgepreist werden sollte. Hier kann Autohaus Vertrag anfechten wegen Irrtums. Was heißt das dann im Ergebnis? Kaufvertrag nie zustande gekommen. Auto zurück. 1.000 DM an Käufer zurück. Was nicht geht, ist die Forderung an den Käufer, jetzt 9.000 DM nachzuzahlen!! Genau dies will Sky aber, sogar rückwirkend!


                              Also Sky kann - wenn überhaupt - nur anfechten, wenn der Vertrag erkennbar VIEL VIEL zu günstig gewesen wäre. Dann ist der Vertrag rückwirkend aufgehoben. Neuer Vertrag kann ja dann ausgehandelt werden. Rückwirkend einen Kunden zu einem höheren Preis verpflichten geht natürlich aus keinem rechtlichen Grund. Wäre ja noch schöner! Erst Kunden mit "versehentlich" zu billigen Preisen binden und dann Geld nachfordern... Das erkennt auch jeder Moderator, dass es so nicht gehen kann.


                              Hier ist ein zu großer Rabatt eingeräumt worden, sagt Sky. Na und, andere Kunden bekommen noch bessere Konditionen. Vertrag ist zu erfüllen.


                              ((Wenn man Sky Recht geben will, dann kann Sky den Vertrag wegen Irrtums anfechten und auflösen. Neuer Vertrag könnte dann ausgehandelt werden, z.B. für 29,99 EUR. Wenn Sky gut ist: 100 EUR Aktivierungsgebühr dazu ))

                              • 42. Re: Auch bei mir zuviel abgebucht, Nachberechnung HD
                                ploxxi

                                Ich  habe mich jetzt mit der Vertragsabteilung von Sky einigen können das mir die HD Nachberechnung gutgeschrieben wird und ich ab nächsten Monat dann 39,99€ anstatt 33,99€.

                                Auch wenn ich weiß das ich Recht habe, hab ich einfach nicht die Zeit und Lust mich da ewig zu ärgern und auch noch zum Anwalt damit zu gehen, auch wenn man es machen müsste da es einfach eine absolute Frechheit ist.

                                • 43. Re: Auch bei mir zuviel abgebucht, Nachberechnung HD
                                  cogan

                                  und genau auf solche Reaktionen hofft Sky

                                  • 44. Re: Auch bei mir zuviel abgebucht, Nachberechnung HD
                                    broesel

                                    Da stellt sich mir die Frage, ob das nicht um sich greifen wird, mitten in der Laufzeit einen "Systemfehler" geltend machen und eine Vertragskorrektur versenden und dann sagen, das ist ja keine Preiserhöhung, es gibt kein Sonderkündigungsrecht.

                                    So ziemlich alle Rabattkunden haben ja irgendwelche Gutschriften, die man als Systemfehler deklarieren kann....