5 Antworten Neueste Antwort am 19.12.2015 18:13 von skyisthelimit RSS

    Vertragsverlängerung von 23 statt 24 Monaten?!

    lochi24

      Hallo,

       

      ich bin auf dieses Forum hier gestoßen und hoffe, dass man mir weiterhelfen kann.

      Ich bin seit mehreren Jahren Sky-Kunde und bisher eigentlich auch bis auf die üblichen Ausfälle (SkyGO, etc.) eigentlich recht zufrieden. Bisher!

      Nachdem ich ende Juli 2013 meinen Vertrag nach Verhandlungen am Telefon mit einem sehr netten Sky-Mitarbeiter um 2 Jahre verlängert habe, kam jetzt der Schock. Eine Beitragserhöhungsmail brachte mich dazu Online die Kundendaten aufzurufen und da steht doch tatsächlich das Vertragende nach 23 Monaten. Netterweise kam diese Mail von Sky etwa 2 Tage nachdem die Kündigungsfrist für die 23 monatige Verlängerung überschritten war. Den Vertrag habe ich dann sofort gekündigt und mir wurde, welch Wunder, von Sky auch das Vertragsende für Ende Juni nächsten Jahres angekündigt. Eine schriftliche Bestätigung habe ich natürlich nicht über die Verlängerung, diese hatte ich bis dato auch noch nie gebraucht, bei keiner der Verlängerungen die ich schon mitgemacht habe. Und wie ich im Forum bereits erfahren konnte ist Sky mit Bestätigungen eher zurückhaltend. (Wie immer der bedauerliche Einzelfall...). Das eigentliche Problem an der Sache ist, dass der monatliche Beitrag natürlich in die Höhe schnellt. Ich soll nun das doppelte von dem zahlen was zurzeit verrechnet wird. (etwa 74€). Das will ich natürlich nicht und werde gegebenenfalls rechtlich gegen solche Geschäftspraktiken vorgehen.

       

      Jetzt zur eigentlichen Frage: Ist jemandem hier im Forum schon einmal so etwas passiert?

      Und an die Mods: Können Sie mir vielleicht weiterhelfen und sagen warum Sky Verträge eigenständig um 23 statt 24 Monate verlängert?

       

      Ich schreibe hier nachdem einigen der Beitragshersteller schnell geholfen wird.

       

      Liebe Grüße

       

      Dominic

        • Re: Vertragsverlängerung von 23 statt 24 Monaten?!

          Hallo lochi24,

           

          bei Verträgen, die mitten im Monat starten beträgt die Laufzeit 23 Monate und ein paar Tage. Es ist nicht gestattet, Verträge so abzuschließen, dass sie länger als 24 Monate laufen. Würde der Vertrag am ersten eines Monats beginnen, so wären es 24 Monate.

           

          Viele Grüße,

          Gabriele

          • Re: Vertragsverlängerung von 23 statt 24 Monaten?!
            jonnycash

            Hallo,

             

            das man pünktlich kündigen muss um immer wieder einen guten preis zu bekommen, sollte klar sein. Und das macht sicherheitshalber direkt am Anfang und nicht kurz vor Toreschluss. Eine AB sollte man selber anfordern, wenn man keine bekommen hat. Dafür jetzt Sky die Schuld zu geben, ist etwas unpassend.

             

            gabrielek.

            "bei Verträgen, die mitten im Monat starten beträgt die Laufzeit 23 Monate und ein paar Tage."

            Nein, umgekehrt: "ein paar Tage plus 23 Monate"

            • Re: Vertragsverlängerung von 23 statt 24 Monaten?!
              skyisthelimit

              Kennst du etwa nicht den Sky Slogan? Mach dich bereit, so läuft das hier!


              Ja das ist eine ganz linke Tour die von Sky sehr oft angewandt wird, das Netz is voll mit solchen Beschwerden, hat wohl Methode.

              Mein alter Vertrag war bis zum 30.09.2013 gültig, fristgerecht gekündigt, dann wurde Telefonisch verlängert um 24 Monate, ich habe die Dame gefragt ob sich an dem alten Vertrag was ändert. Zitat : Nein alles bleibt so wie es ist! Bedeutet für mich, das der alte Vertrag ausläuft und sich dann verlängert, von 23 Monate plus X Tage war nie die Rede. Wäre es ein versehen hätte man ja auf meine zahlreichen Briefe und Anrufe reagiert und und die Kündigung zu 30.09.2015 angenommen,( hätte ja eh wieder verlängert) aber nein die beharren stur auf ihre 58,99 € statt 33,90 € das ich mir eine solche Monatliche Summe gar nicht leisten kann (und will) und dadurch zwangsweise Kündigung und Mahnverfahren eingeleitet wird Interessiert die nicht.

              Schon gar nicht das die dadurch einen Zahlenden Kunden verlieren, absolut miese Abzocke und aus Finanzieller Sicht besonders weitsichtig.

              Schön blöd von Sky, jetzt habt ihr nicht nur einen Kunden weniger sondern gleich drei, da durch dieses Rotzfreche verhalten zwei aus meiner Familie auch noch gekündigt haben , gibt ja genug Konkurrenz und billiger, macht summa summarum einen Verlust von 1656,00 € Jährlich und 8280,00 € die nächsten fünf Jahre für Sky, und Freundschaftswerbung? Könnt ihr vergessen, würde ich nicht mal meinen Feinden empfehlen, jetzt bekommt die Konkurrenz das Geld.

              Die Krönung war das die gegen ihre eigene AGB verstoßen haben, damit hab ich vor Gericht sehr gute Karten.

              Und diese dämlichen Kommentare ,kannst ja im Internet auf dein Account  gucken da steht alles schwarz auf weiß.

              Rechtfertigt das etwa so eine Kriminelle Tour?

              Bist wohl bei Sky angestellt ne?

              Das gleiche pampige benehmen wie bei der Hotline.

              Ciao