28 Antworten Neueste Antwort am 28.04.2016 14:22 von Didi Duster RSS

    Frage zu nicht abgeschlossenem Vertrag

    alf1

      Hallo,

      folgender Fall:

      Mein Vater hat auf Anraten eines Skyvertreters, den er im Maimarkt getroffen hatte seinen Vertrag gekündigt und sollte einen neuen abschließen, um Kosten zu sparen. Dies hat er gemacht und ebenfalls auf Anraten dieses Mannes sollte er einen neue Vertrag auf einen anderen Namen abschließen um die erhöhten Anmeldegebühren zu umgehen. Mein Vater hat ohne mein Wissen, meine Daten an den Vertreter im guten Glauben dass das alles rechtens ist weiter gegeben.

      Ich erfuhr erst als mir ein Reciever zugesand wurde (den ich sofort zurück schickte) von der ganzen Geschichte.

      Als dann auch noch von Sky,  Geld von meinem Konto abgebucht wurde, schlägt das natürlich dem Fass den Boden aus.

      Ab dem ersten Tag meines erfahrens, habe ich sogleich Kontakt mit Sky aufgenommen, telefonisch, als auch schriftlich. Am Telefon wurde mir immer gesagt dass sie da nichts machen könnten und mein Anliegen nur weitergeben würden. Es wurde mir nur auf meinen Wiederruf damit geantwortet, dass dieser zu spät sei.

      Mittlerweile wurde mir schon zwei mal Geld abgebucht, das ich wieder zurück buchen ließ und habe ihnen die Einzugsermächtigung untersagt, sodass jetzt eine Rechnung und auch eine Mahnung einging.

      Auf meine vermehrte Schreiben wird mit Resignation geantwortet, sodass ich jetzt wohl den Verbraucherschutz, die Medien und einen Anwalt kontaktieren werde. So ein Verhalten von seitens Sky finde ich skandalös. Es grenzt  ja ans verbrecherische!