16 Antworten Neueste Antwort am 27.04.2016 19:35 von inaktiv170 RSS

    Mahnung trotz bestätigtem Widerruf - über 300 Euro

      Obwohl ich die schriftliche Bestätigung über meinen Widerruf habe, obwohl auch schon die zurückgesandte Hardware bestätigt wurde, erhielt ich heute morgen per Mail die 1. Mahnung.

       

      Dem Mod. Fabian hatte ich soeben Bescheid gegeben.

       

      Nun stellt euch mal vor, ich hätte mir damals (Anfang April) die 296 Euro zurückgebucht und den richtigen Betrag eingezahlt (wie schriftlich von einer Mod als Anweisung erhalten). Stellt euch mal vor, ich hätte das gemacht......schwarzer Bildschirm, trotzdem zahlen müssen und weitere 23 Monate gefesselt bei Sky. War lange Kunde und wäre es gerne heute noch, aber das scheint nicht mehr möglich zu sein.

       

      Genau das hatte ich befürchtet und deshalb lieber widerrrufen. Diesmal auf mein Bauchgefühl gehört.

       

      Ich werde jetzt wohl doch mal ganz nach oben eine Mail schicken. Langsam wird's lächerlich.

       

      Ich kann wirklich nur noch von Unfähigkeit ausgehen, denn niemand wird freiwillig über 300 Euro für etwas bezahlen, was nicht gerechtfertigt ist.

      Und ein Inkasso kostet Sky nur Geld wenn diese sich das Geld nicht einklagen können. Der Kunde für immer vergrault, obwohl er eigentlich nichts weiter tun wolle als pro Monat Summe X zu bezahlen und ein wenig Sky zu gucken.

       

      Unfassbar, ehrlich. Wie oft ziehen bei mir Firmen Geld vom Konto ab. Wie oft wurden unberechtigte Beträge eingezogen? Wie oft bekommt man einen falschen Vertrag wenn man selbst bei sehr großen Firmen ein Produkt bestellt? Und hier gibt es seit Monaten Kunden, die solche Geschichten erleben. Kunden, die Sky doch eigentlich brauchen sollte. Oder hofft man womöglich doch, dass manch einer Angst vor Inkasso hat und zahlt? Ich blicke da nicht mehr durch. Bittertiefe Enttäuschung über Sky, aber sowas von......gehen die demnächst pleite oder werden übernommen, warum macht man sowas?

       

      Geschäftsführer von Sky und Verbraucherzentrale informiert. Die Enttäuschung über Sky kann ich in Worten gar nicht mehr ausdrücken, bin ich doch ein Freund von Pay TV und so viele Jahre dabei gewesen.

       

      Die Mahnung nochmal genau gelesen, wollte Sky tatsächlich nochmal den Betrag von 300 Euro von meinem Konto abbuchen, dies hatte leider nicht funktioniert. Ich hatte Sky bei meiner Bank sperren lassen. Ein Glück.