14 Antworten Neueste Antwort am 25.04.2016 17:17 von Didi Duster RSS

    Mahnung - Ihr seid echt Witzbolde bei Sky!

    snowking

      Hallo, entschuldigt den Titel, aber seit ich im Dez. auf ein schriftliches Rückholangebot von Sky eingegangen bin (ein vermeintlich wirklich simpler Vorgang) muß ich jetzt bereits zum 4ten oder 5ten mal einen Moderator um "Hilfe" bitten.

      Habe am 19.4. eine unberechtigte Mahnung erhalten über angeblich nicht überwiesene Abogebühren für April. Antworten kann man freilich auf diese Mahnung nicht weil:

      Bitte antworten Sie daher nicht direkt auf diese E-Mail, da Ihre Antwort nicht gelesen oder weitergeleitet wird. Unter http://sky.at/kundencenter können Sie uns online eine Nachricht senden und finden weitere Informationen zu Ihrem Vertrag.

      "Witzbolde" deshalb, weil der als alternative angebotene Kontakt unter "sky.at/kundencenter" offensichtlich keine Berücksichtigung/Bearbeitung durch Sky findet - sonst hätte ich niemals diese Mahnung erhalten dürfen, weil ich auf genau diesem gewünschten Weg detailgenau geschildert habe, wieviel mir zuviel abgebucht wurde, und daß ich (nach Umstellung auf Selbstüberweiser) erst dann wieder Überweisungen durchführen werde, wenn der zuviel abgebuchte Betrag aufgebraucht ist. - Dies übrigens in Abstimmung mit einem Moderator....

      Die andere Alternative wäre gewesen den zuviel abgebuchten Betrag zurückzubuchen, aber dies wollte ich Sky eigentlich ersparen und hätte ohnehin der Erfahrung nach eher für noch mehr Verwirrung gesorgt als zur Problemlösung geführt.

       

      Nun könnte ich natürlich einen eingeschriebenen Brief an die Unterzeichnerin der Mahnung: Petra Hintz "Team Forderungsmanagement" (klingt ja beeindruckend) senden, aber wer ersetzt mir Zeitaufwand und Portokosten?

      Eigentlich bin ich es inzwischen auch leid per PN dann immer meine Vertragsdaten an einen Mod. zu senden, wenn ein paar Wochen später trotzdem wieder/weiter Probleme bestehen und ich das wiederholen muß.

       

      Also findet doch bitte meine Daten über meinen Nickname heraus oder schaut euch die per PN geführten Konversationen uner meinem Nick mit den Moderatoren an um zu wissen um welchen Vertrag es geht.

      Danke!

      Und unternehmt doch endlich etwas gegen die unhaltbaren administrativen Zustände bei Sky. Oder macht es euch Spaß, euch immer und immer wieder mit verärgerten Kunden wie mir herumschlagen zu müssen? (Zur Weiterleitung an eure übergeordneten Instanzen gedacht).

        • Re: Mahnung - Ihr seid echt Witzbolde bei Sky!
          sur

          Hallo snowking, es gibt offenbar aktuell ein Problem bei der Zuordnung von SEPA-Überweisungen (s. Re: Sky Gebühren Überwiesen aber Sky findet mein Geld nicht):

          Leider gibt es derzeit in der Tat ein paar Probleme bei den Zahlungszuordnungen.   Die Kollegen wissen jedoch Bescheid und werden die Überweisungen schnellstmöglich dem jeweiligen Kundenkonto zuweisen.

           

          Ich wünsch dir alles Gute und dass sich möglichst bald alles klärt

          • Re: Mahnung - Ihr seid echt Witzbolde bei Sky!
            Jano T.

            Hallo snowking,

             

            ich kann Deinen Frust und Ärger sehr gut nachvollziehen.

             

            Jedoch frage ich mich, wie ich Dir im Detail helfen soll. Du schreibst ja selber, dass Du es "leid bist", immer wieder Daten an einem Moderator zu senden, um Abhilfe zu schaffen.

             

            Weiterhin können wir auch nicht in die Konversationen schauen, außer jemand fügt einen weiteren Teilnehmer in die Unterhaltung mit zu.

             

            Viele Grüße,

            Jano

            • Re: Mahnung - Ihr seid echt Witzbolde bei Sky!
              exkunde

              Hallo snowking,

               

              den Titel finde ich treffend, und ich kann es nur bestätigen...

               

              In meinem Fall wurde für einen Sky-Select-Freifilm, der über den zwangsgetauschten supertollen Sky+ Receiver (auch nach mehrmaligen Kontakten zur Hotline) nicht gelaufen ist, der Betrag abgebucht (soviel zu kostenlos).

               

              Die Umstellung auf Selbstüberweiser hat dann auch unberechtigte Mahnungen hervorgerufen, obwohl zum 1. überwiesen wurde.

               

              Ich reklamierte dann per Mail an den Kundenservices und cc an alle Sky Geschäftsführer Vorname.Name@sky.de, am nächsten Werktag um 10 Uhr hatte ich dann eine Rückmail einer kompetenten Mitarbeiterin der Geschäftsleitung (hat Mahnungsverfahren sofort gestoppt).

                • Re: Mahnung - Ihr seid echt Witzbolde bei Sky!
                  Didi Duster

                  Hallo snowking,

                  deinen Unmut über das merkwürdige Verfahren von Sky kann man natürlich nachvollziehen. Trotzdem würde ich nicht die Möglichkeit verstreichen lassen, mir von jano helfen zu lassen. Füge ihn doch einfach in deinen bisherigen Privatnachrichten hinzu.

                  Das macht nicht viel Arbeit, aber vielleicht führt es zu einer Lösung!

                  • Re: Mahnung - Ihr seid echt Witzbolde bei Sky!
                    herbst

                    Die Umstellung auf Selbstüberweiser hat dann auch unberechtigte Mahnungen hervorgerufen, obwohl zum 1. überwiesen wurde.

                    Zum 1. ist zu spät.

                      • Re: Mahnung - Ihr seid echt Witzbolde bei Sky!
                        exkunde

                        Zum 1. ist zu spät.

                        Das ist eine weitere kundenfreundliche  Auslegung von Sky...

                        (wie so viele andere Aussagen...)

                         

                        Bei mir hat es gereicht

                        Auf meinem Kundenkonto war dann der Betrag immer zum 8.-10. des Monats verbucht.

                         

                         

                         

                        So hatte Sky bei mir geantwortet>

                        Da Sie uns aber im [Datum] mitteilten, dass Sie aufgrund der Fehlbuchung für die Direktbestellung eine Rücklastschrift vornehmen, schrieb ich vorab schon die Gebühren gut, die bei einer Rückgabe der Buchung entstehen. Leider wurde diese systemseitig viel zu spät umgesetzt. So bekamen Sie mit großem Bedauern zu Unrecht eine Zahlungserinnerung. Das tut mir wirklich sehr leid...

                        ...Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Zahlungen immer bis zum 1. des jeweiligen Monats bei uns eingehen...

                        Dass Sie die Geräte nach Vertragsende umgehend an uns zurücksenden, habe ich zur Kenntnis genommen. Nichts desto trotz möchte ich Sie nochmal darauf hinweisen, dass mein Angebot bezüglich der 2-TB-Festplatte weiterhin Bestand hat.


                        Sky muß bei Selbstüberweiser einen erheblichen Aufwand (Handarbeit) betreiben und ist deswegen nicht erwünscht, aber möglich!


                    • Re: Mahnung - Ihr seid echt Witzbolde bei Sky!
                      snowking

                      Nicht daß es jetzt überraschend wäre, aber die Anfrage hätte ich mir auch sparen können. Jano hat mir zwar ausführlich per PN geantwortet - aber trotzdem habe ich nicht einemal eine Zusage vor weiteren Mahnungen bzw. Signalabschaltung gefeit zu sein.  Die Mitteilung daß es nicht an den Moderatoren liegt und diese alles richtig weitergeleitet hätten nutzt dem Kunden wenig, wenn gleichzeitig vorgewarnt wird, das die endtülitge Korrektur der falschen Beträge von einer übergordneten Abteilung durchgeführt werden muß und dies noch längere Zeit in Anspruch nehmen kann.

                      Also Sky-business as usual....

                        • Re: Mahnung - Ihr seid echt Witzbolde bei Sky!
                          Didi Duster

                          snowking schrieb:

                           

                          Nicht daß es jetzt überraschend wäre, aber die Anfrage hätte ich mir auch sparen können. Jano hat mir zwar ausführlich per PN geantwortet - aber trotzdem habe ich nicht einemal eine Zusage vor weiteren Mahnungen bzw. Signalabschaltung gefeit zu sein.  Die Mitteilung daß es nicht an den Moderatoren liegt und diese alles richtig weitergeleitet hätten nutzt dem Kunden wenig, wenn gleichzeitig vorgewarnt wird, das die endtülitge Korrektur der falschen Beträge von einer übergordneten Abteilung durchgeführt werden muß und dies noch längere Zeit in Anspruch nehmen kann.

                          Also Sky-business as usual....

                          Nicht sehr befriedigend eine solche Antwort. Es ist klar, daß eine Klärung wohl eine gewisse Zeit in Anspruch nimmt, aber irgendwann sollte die Angelegenheit einmal erledigt sein! Hier ist Sky teilweise wirklich unzumutbar!