12 Antworten Neueste Antwort am 20.04.2016 12:08 von Sandra H. RSS

    Mahnung trotz Zahlung der Abo Kosten

    sev

      Ich erhielt mit Datum vom 19.4. eine Mahnung mit einer Frist von sieben Tagen für eine ausstehende Abo-Gebühr April 2016  in Höhe von 22,90 Euro. Der Betrag ist auf meinem Sky Kundenkonto auch als offener Betrag ausgewiesen. Ein Telefongespräch mit einem Telefondienstmitarbeiter ergab wenig Sinn, dieser  teilete mir mit es liege ein Fehler im Buchungssystem vor und der Betrag würde schon auftauchen!!!!!! Ich solle nichts unternehmen, er habe die Mahnung "gelöscht"!!   Da er einen wenig vertrauensvollen Eindruck vermittelte und ich das Gefühl hatte er wolle mich lediglich "loswerden" habe ich versucht ihn dazu zu bewegen mir das schriftlich zu bestätigen. Das könne er nicht, dann müsste er dies ja für alle betroffenen Sky Kunden vornehmen. Letztlich beendete er das Gespräch einseitig, da es ihm offensichtlich zu viel wurde, sich mit mir zu unterhalten.

      Ich habe mit der Mahnung die Frist von sieben Tagen erhalten. Was passiert als nächstes, wird dann ein Inkassounternehmen, wie man ja schon mal hört bzw. liest, vor der Tür stehen oder erhalte ich eine weitere Mahnung mit s.g. Mahnkosten???

      Was soll ich noch unternehmen??? Gott sei dank endet mein Abo ohnehin zum 1.5.2016, sodass ich nicht mit dem schon mal gerne von Sky praktizierten Abschalten bedroht werden kann. Trotzdem möchte ich die Sache geklärt haben. Sky wird doch nicht versuchen sich einen zusätzlichen Monat zu erschleichen?

        Dieser Inhalt wurde als abgeschlossen markiert  Anzeige von 12 Antworten