5 Antworten Neueste Antwort am 11.04.2016 11:33 von Mia S. RSS

    seit monaten hört der Alptraum nicht auf

    mario.kresse@yahoo.de

      Hallo Zusammen,

       

      ich bin langsam mit meinen Nerven am Ende und wollte hier mal in die Runde Fragen, ob es noch mehr Leidensgenossen gibt.

       

      Ich hatte vor zwei Jahren ein Skyabo abgeschlossen und da jetzt im Februar 2016 der Vetrag auslief, diesen im Oktober letztes jahr gekündigt.

      Ich hatte (gutgläubig wie ich bin) über "mein Sky" gleich online gekündigt. Die Kündigung war auch online zu sehen und da stand auch drin, dass mein Vetrag Ende Februar 2016 ausläuft.

       

      Und ab jetzt beginnt mein Alptraum und der Psychoterror von Sky.

      Im nachfolgenden könnt Ihr meine Beschwerdemails lesen:

       

      nachfolgend Mail an Sky:

       

      Sehr geehrte Damen und Herren,

       

      nachfolgende Mail schrieb ich Ihnen am 24.2.2016.

       

      > Jetzt 3 Wochen

      > später habe ich immer noch nichts von Ihnen gehört außer

      > das eine Mitarbeiterin von Ihnen mich am 5. März angerufen

      > hat um mir den zweit Receiver schmackhaft zu machen. Ich

      > sagte Ihr, dass ich schon Interesse habe aber noch nicht

      > weiß was in meiner Angelegenheit bei Ihnen rauskommt. Am

      > Mittwoch den 9. März klingelte mein Handy und als ich ran

      > bin war aufgelegt. Ich habe die Nummer zurückgerufen und da

      > war der Sky Anrufbeantworter dran und man wolle sich bei mir

      > wieder melden.

      >

      Hier geht es los mit der Mail:

       

      Sie haben mir unberechtigter Weiße jetzt im März 355,19€ abgebucht (siehe Bild 1 im Anhang). Natürlich habe ich sofort diesen

      Betrag zurückbuchen lassen (nachdem eine Kundenbetreuerin mir sehr unfreundlich gegenüber am Telefon war) und habe Ihnen 34,95€

      überwiesen für Monat März. Darauf habe ich unter mein Sky "Abrechnungen" geschaut und da war irgendwas von Außenstände November zu sehen. Leider habe ich das nicht fotografiert. Denn seit dem kommt immer nur eine Server Fehlermeldung (siehe Bild 2 im Anhang).

      Zur Erinnerung für Sie ist im als PDF (Anhang) mein Vertrag und der weist 34,90€ aus!

      Genauso irritierend ist, dass einmal (Bild3 im Anhang) der Zeitraum 1.3.2016 bis 28.2.2017 ein monatlicher Betrag von 46,98€ gefordert wird und paar Tage später (Bild4) ein Betrag von 49,98 und der Zeitraum 1.4.2016 bis 31.3.2017. ??????????????????????

      Sie können sich doch nicht immer neue Sachen einfallen lassen. Dies ist doch der Beweis, dass Sie unter mein Sky einfach Sachen ändern

      ohne den Kunden zu informieren und genau so stelle ich mir vor, dass Sie heimlich meine Kündigung verschwinden lassen haben.

      Hier mein Vorschlag zur Güte:

       

      1. Sie können mich noch viele Jahre als Sky Kunde behalten wenn wir als Partner eine Einigung finden und Sie endlich mal Kontakt mit

           mir aufnehmen (0351/315xxxx oder 0172/976xxxx).

       

      --- Mario

      schrieb am Mi, 24.2.2016:

      >

      > Betreff: Meine Kündigung

      > > An: service@sky.de

      > > Datum: Mittwoch, 24. Februar, 2016 01:30 Uhr

       

      Sehr geehrte Damen und Herren,

       

      Ich hatte letztes Jahr im November fristgemäß meinen Vertrag online auf mein Sky gekündigt. Auf mein Sky war dies auch eindeutig zu sehen!

      Jetzt bin ich ganz erschrocken, dass mein Vertrag um ein weiters Jahr verlängert wurde von Ihrer Seite aus.

      Am selben Tag meiner Kündigung war mein Sky abgeschalten und ich hatte bei Ihnen angerufen, was da los ist.

      Ich wurde wieder zugeschalten und alles war i.O. Kurze Zeit später erhielt ich einen Brief, da ich meinen Vertrag widerrufen habe solle ich den Reciver innerhalb von 14 Tagen zurücksenden. Darauf habe ich bei Sky angerufen und da bestätigte man mir, dass mein Vertrag noch bis Ende Februar läuft und ich den Reciver solange behalten kann.

      Ich hatte soeben mit einer Mitarbeiterin von Ihnen telefoniert und sie meinte es ist keine Kündigung eingegangen. Sehr komisch!

      Ich sehe jetzt,  dass meine Kosten monatlich ab März mit 46,98€ laufen. Können Sie mir das so bestätigen?

      Ich habe es vorsorglich fotografiert, nicht das es wieder heißt es stand nie online in mein Sky. Ich möchte von Ihnen wissen, warum ich von Ihrer Seite aus um ein Jahr verlängert wurde und Sie auf einmal nichts von meiner Kündigung wissen wollen.

      Ich finde Sky gut aber so geht man nicht mit Kunden um. Ich hoffe hier kommt es zu einer gütlichen Einigung und Sie melden sich bei mir telefonisch.

       

      Freundliche Grüße

       

      Mario K.

       

      Jetzt geht mein Leidensweg weiter:

       

      Ende März rief mich dann entlich eine nette Frau von Sky an und entschuldigte sich für die ganzen Unannähmlichkeiten. Sie erklärte mir dann, dass Sky bei meinen Vetrag viel Falsch gemacht hatte und ich keine Schuld habe.

      Wir einigten uns, dass ich weiter Sky Kunde bleibe und da bestellte ich gleich noch den Zweitreceiver mit Karte. Sie versicherte mir auch, dass ich keine 355€ schuldig bin sondern das das ein Systemfehler war. Ich solle mir keine Sorgen machen und mein Sky und die Zweitkarte geniesen. Sie kümmere sich um alles.

       

      Jetzt ist es so, dass ich ständig Mahnungen von Sky bekomme wegen den 355€ und ich die Zweitkarte nur für 5 Tage freigeschalten bekomme (kostet jedesmal 9,95€), da ich die 355€ noch nicht beglichen haben.

       

      Ich habe jetzt wirklich den Kanal voll mit den SkyKundenservice.

       

      Grüße Mario K.