68 Antworten Neueste Antwort am 25.11.2015 15:35 von Didi Duster RSS

    Vergessen zu kündigen - warum werden langjährige Kunden bestraft ?

    superdaen

      JEtzt ist es mir also auch passiert. Ich bin schon seit Premiere Zeiten Kunde .

      JEdes Jahr das gleiche Spiel : kündigen - nach vielen Telefonaten dann doch zum gleichen Preis weiter gucken .

      LEtztes Jahr habe ich die Preiserhöhung der Pakete akzeptiert und dachte eigentlich dass die neuen Preise ( alles sehr verwirrend : ein Paket reduziert , eins für 1 Jahr kostenlos ) für 2 Jahre gelten ( ich werde ja auch nen 10

      JAhres Vertrag abschließen ).

      GEstern zufällig das Sky Schreiben aus dem letzten Jahr gefunden , hätte im April kündigen müssen.

       

      WArum werden langjährige Kunden so verwirrt?

      MUss jetzt fast doppelt soviel zahlen für die gleichen Pakete wie im letzten Jahr, obwohl ich erst letztes Jahr erst ordentlich drauf gezahlt habe .

      DIe Anpassung der Vertragskonditionen , die ich per Post bekommen habe kommt auch noch dazu.

       

      MAcht langsam kein Spaß mehr Sky...

        • Re: Vergessen zu kündigen - warum werden langjährige Kunden bestraft ?
          sky-receiver

          Ja, Verträge aufmerksam lesen ist nunmal Pflicht

          • Re: Vergessen zu kündigen - warum werden langjährige Kunden bestraft ?
            Didi Duster

            Sky spekuliert genau auf solche Fälle wie deinen. Die Kunden vergessen rechtzeitig zu kündigen und dürfen dann für ein weiteres Jahr die hohen "Normalgebühren" bezahlen. Da ist es völlig wurscht, wie lange du schon Kunde gewesen bist. Also kündige am besten jetzt schon zum Ende deiner neuen Vertragslaufzeit, dann kannst du es nicht wieder vergessen. Zum Ablauf kannst du dir dann ja immer noch überlegen, ob du ein  Rückholangebot zu besseren Konditionen akzeptieren möchtest.

            • Re: Vergessen zu kündigen - warum werden langjährige Kunden bestraft ?
              jonnycash

              Sorry, aber wer das "Kündigen-Verlängern-" Spiel spielen will (und es ja schon seit Jahren auch macht), muss auch die Konsequenzen tragen, wenn es mal einmal in die Hose geht. Ich bin wirklich jemand, der Skys Geschäftspraktiken in vielen Bereichen sehr kritisch gegenübersteht, aber für so ein weinerliches Posting habe ich gar kein Verständnis.

              Turnbeutelvergesser zahlen jetzt eben ein Jahr Vollpreis. Trag es wie ein Mann und fertig.

              • Re: Vergessen zu kündigen - warum werden langjährige Kunden bestraft ?
                yano

                Ich hatte auch mal vergessen zu Kündigen hab dann eine email an die Geschäftsleitung geschickt und die haben dann die Pakete gekündigt bis auf Sky Welt hab dann für 1 Jahr die 16,90 bezahlt.

                  • Re: Vergessen zu kündigen - warum werden langjährige Kunden bestraft ?
                    jonnycash

                    yano

                    Ja, ok, nett um Kulanz/Nachsicht bitten, mag in Einzelfällen helfen. Aber wenn hier jemand erst auf die *Kacke* haut was Sky doch absichtlich seine Kunden "verwirrt" bzw. "bestraft" und man gar keinen Spass mehr an Sky hat, und dann noch um Nachlass bettelt ?

                    Muss doch nicht sein.......da backt man erstmal kleine Brötchen und fragt dann ganz vorsichtig und nett.

                      • Re: Vergessen zu kündigen - warum werden langjährige Kunden bestraft ?
                        quetschung

                        Tatsächlich ist dieses Gebaren von Sky unseriös ,dem Kunden wird ein günstiges Angebot gemacht ,aber in Klienstschrift wird gut versteckt geschrieben ,das bei Vertragsverlängerung völlig andere Konditionen gelten ,dabei ist es völlig irrelevant ,wie diese zur Täuschung genannt werden.Leider hat sich solch gebaren sehr verbreitet und es ist schon als Marktüblich gängig .Miene Empfehlung ,an alle Kunden mit solchen Verträgen ,Kündigen zum nächstmöglichen Termin ,sobald die Leistung erbracht wird ,bei Sky also ,wenn das Bild erscheint ,jegliches Zögern erhöht die Gefahr des Vergessens und bringt somit derartige Geschäftsgebaren zum Erfolg. Im Zweifelsfall sollte man Prüfen ,ob es das wirklich Wert ist ,mit solchen Unternehmen Verträge abzuschließen.

                    • Re: Vergessen zu kündigen - warum werden langjährige Kunden bestraft ?
                      klabuster

                      Hier wird kein langjähriger Kunde bestraft, sondern jemand, der Verträge nicht liest. Das ist, wenn nicht bei Sky bei wem denn dann, absolute Pflicht.

                      • Re: Vergessen zu kündigen - warum werden langjährige Kunden bestraft ?
                        quetschung

                        Das Problem ,diese Verträge sind auf Täuschung ausgelegt ,der Kunde soll denken ,er habe ein günstigeren Preis erhalten  ,aber das ist eben nur befristet der Fall .Das alles wird duch schwammige ,immer zuungunsten des Kunden auslegbare Vertragsbedingungen besiegelt. Hier zu argumentieren ,das Kunde habe es versäumt zu kündigen ist genaus scheinheilig ,wie der Oma ,die im Park überfallen wurde ,die Schuld für den Überfall zuzuschreiben,weil sich sich dort aufgehalten habe und hätte aber wissen müssen ,das es üblich sei ,im Park Omas zu überfallen. Nur weil es bei Sky üblich ist ,Kunden über das Ohr zu hauen ,ist das moralisch nicht zu rechtfertigen ,selbst ,wenn der Kund davon Kenntnis hat.

                          • Re: Vergessen zu kündigen - warum werden langjährige Kunden bestraft ?
                            jonnycash

                            Kokolores.

                            Und im Zusammenhang mit dem hier geschilderten Fall ganz besonders.

                            • Re: Vergessen zu kündigen - warum werden langjährige Kunden bestraft ?

                              Hallo quetschung,

                               

                              mal von der ganzen Thematik abgesehen wirfst Du Sky, nicht zum ersten Mal, eine absichtlich Täuschung der Kunden vor. Alle Vertragsbedingungen sind in der Bestätigung erläutert und wenn Du sie übersiehst, würde ich das einen klassischen Fall von "Tomaten auf den Augen" nennen.

                               

                              Es wird der Standardpreis ausgewiesen, samt Vorteilsangebot mit zeitlicher Begrenzung. Ebenfalls steht darunter, in gut lesbarer Schriftgröße, dass das Abonnement sich automatisch verlängert, sofern kein Beendigungwunsch innerhalb einer vorgegebenen Frist eintrifft.

                               

                              Ich freue mich, wenn User und Kunden sich über Themen austauschen und Ihre wahre Meinung kund tun, aber in Deinem Fall ist es schon sehr grenzwertig. Sicherlich ist Sky ein Unternehmen das gewinnorientiert ist (ist meiner Meinung nach auch der Sinn der Sache) und dass es hier und da Baustellen gibt (die auch regelmäßig und intensiv von Euch angesprochen werden), aber automatisch anzunehmen, dass man nur darauf aus ist, die Kunden zu übervorteilen und zu täuschen halte ich für schlichtweg falsch und grenzt schon an üble Nachrede.

                               

                              Vielleicht überdenkst Du Deine Ansichten mal in Zukunft.

                               

                              Gruß,

                              Christian

                            • Re: Vergessen zu kündigen - warum werden langjährige Kunden bestraft ?
                              quetschung

                              Sorry ,aber genau das ist doch ,das was dieses Forum beweist, Sky hat sich auf Täuschung spezialisiert ,ob nun Callcenter ,Paring ,oder Rabattverträge .Die "Ärgerlichenen Einzellfälle" über die schon das ganze Forum lästert sind das System ,Ihr helft den Kunden ,die das erkennen und sich drüber aufregen hier gerne aus der Patsche ,die große Mehrheit findet hier nie her und trägt es mit Fassung ,oder glaubt tatsächlich an eigendes Versagen.Bezeichnend ist , das Sky um alles in der Welt Gerichtsurteile meidet und sich immer mit Kulanz rausschummelt,nur um kein Urteil zu riskieren .Sky ermöglicht immer noch ,Abos ohne Receiver zu verkaufen ,um den Kunden vorzutäuschen ,das die geduldet sei, zufällig ,nach verstreichen der Wiederrufsfrist ,kommt dann die "innovative" ,das ist Täuschung unter Vorsatz aus niederen Beweggründen !

                              • Re: Vergessen zu kündigen - warum werden langjährige Kunden bestraft ?
                                quetschung

                                Das ist korrekt ,aber der Vertrag verlängert sich zu anderen Konditionen ,die üblicherweise die Zustimmung des Kunden erfordern würde ,dies wird aber bewusst  auf den Abschluss der Rabattvertrages vorverschoben ,die Kündigungsfrist bewusst lange vor den Auslauf des Rabattes  gelegt ,so das der Kunde bei Vertragsverlängerung bereits keine Chance mehr hat ,den geänderten Folgevertrag abzuwenden. Natürlich hat der Kunde dem ja vorher zugestimmt, aber Sky spekuliert hier wissendlich auf die Unaufmerksamkeit des Kunden ,was zumindest dazu gegeignet ist ,einen verärgerten Kunden zu generieren. Transparez währe anders !

                                Vielleicht währe es günstig ,wenn Sky seine Geschäftspolitik ändern würde zugunsten ihrer Kunden ,dann währ das Netz und dieses Forum nicht voller frustrierter Kunden und wir könnten hier entspannt über die Vorzüge von Sky ,das Programm ,oder die FIFA plaudern.

                                  • Re: Vergessen zu kündigen - warum werden langjährige Kunden bestraft ?
                                    quetschung

                                    Womit ,ich locke doch keine Kunden in Verträge ,in denen ich Ihnen Bedingungen vorspiele ,die der aktuellen Unternehmensstratiegie wiedersprechen ,ich ,und viele andere hier und überall im Netz ärgern uns nur darüber.

                                    • Re: Vergessen zu kündigen - warum werden langjährige Kunden bestraft ?

                                      Also bei allem was man Sky sicherlich vorhalten kann. Aber meinst du nicht auch das jeder der einen Sky Vertrag eingeht, diesen auch lesen können sollte?

                                      Es steht nun wirklich sehr deutlich in jedem Vertrag was der Standardpreis ist, wieviel Rabatt gewährt wird und das sich der Vertrag zu Standardkonditionen verlängert wenn keine Fristgerechte Kündigung eingeht.

                                      Nichts gegen Kritik an Sky, aber das von dir geschriebene geht schon "fast" in Richtung Sky Bashing.

                                      Wer nicht des lesens mächtig ist sollte keine Verträge schließen. Und wer trotz der deutlich lesbaren Hinweise in einer Vertragsbestätigung nicht rechtzeitig kündigt, der hat eben "Pech" und muss dann den Standardpreis zahlen.

                                        • Re: Vergessen zu kündigen - warum werden langjährige Kunden bestraft ?
                                          sky-receiver

                                          Fast jeder Handyvertrag ist ähnlich aufgebaut- 3 Wochen günstige Monatspreise, danach Vollpreis etc.

                                          Das sollte wirklich jeder wissen und lesen können und wird von Sky eigentlich ganz okay umgesetzt.

                                           

                                          Die mysteriöse Firmenpolitik mit Pairing usw ist halt so und wirklich nicht kundenfreundlich und offen.

                                           

                                          Über Callcenter kann man sich wohl jede Diskussion sparen und wurde auch schon 1000x durchgekaut. Nachschulungen durch Sky wären angebracht, aber solange es auch so funktioniert. Dafür sind die Beschwerden wohl viel zu gering

                                      • Re: Vergessen zu kündigen - warum werden langjährige Kunden bestraft ?
                                        quetschung

                                        Stellt Euch mal vor ,es gibt noch Menschen ,die das Gute im Anderen sehen ( wollen ), jene also ,die z.B. noch auf dem Lande wohnen ,sich täglich grüßen und nichts Böses über andere denken, also nicht ,die tuffen Stadtmenschen ,die alles schon erlebt haben und wissen ,das sie keinem über den Weg trauen dürfen ,und jeden Vertrag vom Anwalt prüfen lassen ,bevor sie unterschreiben. Genau diese ,sind es ,auf die solche Verträge abzielen , gehen in einen Laden ,sehen ein Angebot ,was sie Ok finden ,unterschreiben ,freuen sich ,aber erst bis die böse Überraschung kommt ,weil sie ja vertrauten .Wie hoch ist nun die Wahrscheinlichkeit ,das solche Kunden jene Firma ,der sie fälschlicherweise vertrauten ,weiterempfehlen?

                                        Sorry ,das Land besteht nicht nur aus Leuten wie uns ,die alles 100% prüfen ,lieber vorher noch 10 Stunden Googeln ,diverse Foren studieren ,bevor sie das beste Angebot finden ,die Fußnotenklauseln verstehen und entsprechend handeln .Ich z.B. habe Eltern ,die noch Werte ,wie Vertrauen und Zuverlässigkeit hochhalten ,die aber trotzdem noch ab Leben teilnehmen wollen ,da ist es doch beschämend ,der man sie vor solchen Machenschaften beschützen muss.

                                        Ich hab mit Sky ,keine Problem ,da ich das kenne ,Zeitungsdrücker, Mobilfunkanbieter ISP s ,ja fast alle tun´s ,warum ,weil wir es und gefallen lassen ,hoffentlich werde ich nicht alt .

                                          • Re: Vergessen zu kündigen - warum werden langjährige Kunden bestraft ?

                                            Aber ja. Natürlich gibt es solche Menschen noch. Meine eigenen Eltern sind solche Menschen. Wohnen auf einem Dorf mit vielleicht 50 Bewohnern. Alles kein Problem. Und diese beiden haben kein Internet und keinen Computer. Nichtmal ein Smartphone sondern noch ein gutes altes Klapphandy neben dem Festnetz. Sind beide über die 60 und genießen Ihre Rente.

                                            Aber ich darf dir sagen, und ich denke nicht das Sie da eine Ausnahme bilden, Sie schauen auch Ihre Verträge an und lesen diese aufmerksam durch. Wenn man einen Vertrag schließt dann liest man sich diesen durch ob alles okay ist. Das ist nicht erst seit heute so.

                                            Ich bin in der DDR aufgewachsen. Bei uns wurden selbst vor 30 oder 40 Jahren Verträge schriftlich geschlossen. Auch diese wurden durchgelesen ob alles in Ordnung ist.

                                             

                                            Was findest du eigentlich so schlimm daran einen schriftlichen Vertrag durchzulesen und zu prüfen. Und bei Dienstleistungen auch die Kündigungsfristen im Auge zu behalten wenn man darauf Wert legt um ggf. ein neues Rabattangebot zur Verlängerung zu nutzen?

                                             

                                            Die Argumentation das Sky daran Schuld sein soll weil jemand seine Kündigungsfrist verpasst hat weil Er oder Sie nicht darauf achtete finde ich schon ziemlich hanebüchen.

                                              • Re: Vergessen zu kündigen - warum werden langjährige Kunden bestraft ?
                                                bettina

                                                Wieso denken hier eigentlich immer alle, dass man nicht lesen kann, weil man eine Frist nicht einhält?

                                                Lässt Eure Phantasie es eigentlich nicht zu, dass es bei manchen Leuten vielleicht auch außergewöhnliche Lebensumstände gibt, die dazu führen?

                                                Wenn man nicht betroffen it, kann man immer gut von oben herab belehren!

                                                Die Frage ist, wie Ihr argumentiert, wenn es Euch aus irgendwelchen Gründen einmal erwischt.

                                                Tatsache ist, dass es von Sky ein ganz miserabler Service ist und dass man darauf setzt, dass Kunden Fristen verschlafen.

                                                Tatsache ist auch, dass das sehr kurzsichtig ist, weil man sicherlich so auch Kunden verprellt, an denen man ansonsten auch noch Gewinn einfahren würde.

                                                Die Devise lautet: lieber ein Jahr voll abkassieren und den Kunden verlieren, als gleich vernünftige Angebote für alle zu machen und ggf. sogar unbefristete Verträge.

                                                Aus genau diesem Grund war der Laden schon mal (unter anderem Namen) pleite!

                                            • Re: Vergessen zu kündigen - warum werden langjährige Kunden bestraft ?
                                              quetschung

                                              Ich finde es schlimm Verträge so zu gestalten ,das man sie lesen muss, um nicht hinters licht geführt zu werden ,ich hasse Fußnoten ,die sowinzig sind ,das man Sie kaum erkennt und vor allem versteht,welche denn Sinn der Vertrages verkehren .Ich will aufrichtige Verträge ,die hallten was Sie groß versprechen ,denen ich blind vertrauen kann. Ich will keien Hacken .

                                                • Re: Vergessen zu kündigen - warum werden langjährige Kunden bestraft ?
                                                  nischel

                                                  DIe Zeiten sind doch lange vorbei wo Verträge mit Handschlag besiegelt wurden. Heute müssen sich beide Seiten absichern um nicht vom gegenüber übern Tisch gezogen zu werden. Allein die Vorschriften wie ein Vertrag auszusehen hat sind immens und dann müssen die AGB noch dazu. Denke auch daran das ein Vertrag dich auch schützen kann vor unlauterem Gebahren, wenn zumindest der Verkäufer seine AGB kennt.. Upps da gibts ja wieder eine parallele zu Sky...

                                                  • Re: Vergessen zu kündigen - warum werden langjährige Kunden bestraft ?
                                                    iron

                                                    Du findest es schlimm, Verträge so zu gestalten, dass man sie lesen muss? Sorry, für mich nicht nachvollziehbar. Wozu machst Du denn einen schriftlichen Vertrag, wenn Du ihn vor der Unterzeichnung nicht durchliest?. Und was die "winzigen Fußnoten" angeht...Christian G. hat's ja schon deutlich gesagt. Die Konditionen des Vertrages sind sehr gut lesbar in der Vertragsbestätigung drin.

                                                  • Re: Vergessen zu kündigen - warum werden langjährige Kunden bestraft ?
                                                    quetschung

                                                    Die Verträge werden ja nur Komplizierter ,weil jeder versuch jeden zu berumsen ,das Problem ist ,das Heutzutage schon durch verschiedene Schriftgrößen Vorteile suggeriert werden ,die dann vom Kleingedruckten eingeschränkt oder aufgehoben werden ,leider gehen die Großen Versprechen der Werbung in die Verträge ein und werden dann mit Fußnoten ,oder komplizierten AGBs aufgehoben ,oder eingeschränkt. Nicht wirklich Offensichtlich :

                                                    • Re: Vergessen zu kündigen - warum werden langjährige Kunden bestraft ?
                                                      quetschung

                                                      Ja ,so schlimm wie die Stromversorger Abzocken ,aber deren Verträge enthalten wenigstens keine Fallstricke ,mal abgesehen von "intelligentem Strom".

                                                      • Re: Vergessen zu kündigen - warum werden langjährige Kunden bestraft ?
                                                        eugen

                                                        Komisch das in der AB steht, vergessen sie nicht 2 Monate vor Vertragsablauf zu kündigen.

                                                          • Re: Vergessen zu kündigen - warum werden langjährige Kunden bestraft ?

                                                            Für quetschung sollte wahrscheinlich der Vertragspartner noch rechtzeitig vor Ablauf darauf hinweisen nach dem Motto "Aber Kunde vergiss bitte bitte nicht zu kündigen weil du sonst mehr zahlst".

                                                            Was soll man sagen. Seine Meinung. Aber ziemlich an der Realität vorbei. Sei es wie es sei.

                                                              • Re: Vergessen zu kündigen - warum werden langjährige Kunden bestraft ?
                                                                quetschung

                                                                Nein mir isses egal ,aber meine Kunden plärren rum ,wenn ich denen so Zeuch andrehe ,ich geb denen sogar die Kündigungsvordrucke mit ,aber was solls ,Mitgefühl ist fehl am Platzte ,einfach abzocken ist eben einfacher. Bei uns isses noch so ,das wir den Kunden gerne wieder sehen ,aber eben nicht vor Gereicht ,sondern im Laden mit Freunden ,die sie Anschleppen ,weil sie zufrieden waren.Ist aber nachhaltig gedacht ,  heutzutage im Zeitalter der Heuschrecken gilt das als veraltet.

                                                                  • Re: Vergessen zu kündigen - warum werden langjährige Kunden bestraft ?

                                                                    Also ganz ehrlich. Wenn deine Kunden "rum plärren" dann verkauf Ihnen doch das "Zeuch" Produkt Sky nicht. Es geht hier nicht um Mitgefühl. Das hat bei Verträgen auch überhaupt keinen Platz. Und seinen Vertrag nicht richtig lesen und dann den Kündigungstermin verpassen hat auch nichts mit abzocken zu tun.

                                                                    Wenn du also Sky verkaufst ohne das du vom Produkt überzeugt bist, warum verkaufst du es dann? Und wenn deine Kunden den Vertrag nicht lesen ist das nunmal eigene Angelegenheit.

                                                                     

                                                                    Aber selbst einen Fehler machen, verpassen von Fristen, und anderen dafür die "Schuld" geben. Da macht man es sich sehr einfach.

                                                              • Re: Vergessen zu kündigen - warum werden langjährige Kunden bestraft ?
                                                                quetschung

                                                                Das hat mit Vertrauen zu tun ,ach so ja ,wir sind ja hier bei Sky ,hab ich wohl verwechselt ,sorry OT !

                                                                Ach ja ,das Produkt war gut ,die Methoden der Vermarktung nicht ,hat sich ja nun zum Glück geändert ,dank Paring, ist das Produkt nun auch nicht mehr gut ,ein Problem gelöst.

                                                                • Re: Vergessen zu kündigen - warum werden langjährige Kunden bestraft ?
                                                                  Rene W.

                                                                  WOW Quetschung ... wenn jemand vergisst den Rabattvertrag zu kündigen und der sich dann zu normalen Konditionen verlängert ist der nicht getäuscht worden sondern er hatte einen Rabatt auf die Normalkonditionen für einen Zeitraum von 24 Monate erhalten.

                                                                   

                                                                  Ist Sky nun auch noch schuld weil sie einen Neukunden- / Rückholrabatt für 24 Monate gewährt haben ?

                                                                  Wäre es nun besser keine Rabatte mehr zu bekommen das du etwas sparen kannst ?

                                                                   

                                                                  Immerhin hat der Threadersteller ja fast 50 % über Jahre gespart wo andere Voll gezahlt haben.

                                                                  • Re: Vergessen zu kündigen - warum werden langjährige Kunden bestraft ?
                                                                    bigthing

                                                                    Ich habe auch mal vergessen, fristgerecht zu kündigen. Das war aber dann meine Schuld, nicht  die von Sky. Diesesmal habe ich es nicht vergessen und jetzt habe ich einen Vertrag zu günstigeren Konditionen für die nächsten 23 Monate.  Täuschung ist was anderes. Auch ich kritisiere Sky, habe aber mit Sky, bis jetzt, keinerlei Probleme mit der Einhaltung der Verträge gehabt. Auch sonst habe ich mit Sky keine größeren Probleme gehabt.

                                                                    • Re: Vergessen zu kündigen - warum werden langjährige Kunden bestraft ?
                                                                      stifler'smom

                                                                      Danke, dass mich dieser Thread daran erinnert hat, rechtzeitig zu kündigen . Und innerhalb von 2 Tagen sogar schon die Kündigungsbestätigung bekommen.

                                                                       

                                                                      Aber mal ehrlich, ich kenne keinen weiteren Anbieter, wo man sich ständig um seine Vertragsgestaltung kümmern muss. Das große Problem ist doch, dass es eine Zwei-Klassen-Gesellschaft gibt - nämlich Rabattkunden und Vollzahler. Würde man darüber mal nachdenken, wäre vielleicht allen geholfen.

                                                                       

                                                                      Ich kündige auch alle 2 Jahre meinen Internet-Anbieter. Aber nur, weil ich mir zusätzliche Vorteile erhoffe. Sollte ich dass mal versäumt haben, entstehen mir aber auch keinerlei Nachteile. Bei Sky muss ich kündigen, damit ich die Vorteile des günstigeren Preises behalte, ansonsten ... dann eben den vollen Preis.

                                                                       

                                                                      Ich finde dieses Verhalten auch äußerst unseriös und kundenunfreundlich. Leider spekuliert Sky auch mit solchen Kündigungsvergessern, so dass es wohl keinen Spielraum für Kulanz geben wird.

                                                                       

                                                                      Für mich wird dieses Kündigungshopping (dank des angedrohten Pairings) wohl jetzt ein Ende haben.

                                                                        • Re: Vergessen zu kündigen - warum werden langjährige Kunden bestraft ?

                                                                          Hey,

                                                                           

                                                                          jetzt muss ich mal kurz meinen Senf dazugeben. Ich hoffe wir reden nicht irgendwie aneinander vorbei.

                                                                           

                                                                          stifler'smom schrieb:

                                                                           

                                                                          Aber mal ehrlich, ich kenne keinen weiteren Anbieter, wo man sich ständig um seine Vertragsgestaltung kümmern muss.

                                                                           

                                                                          Die Gestaltung wird mit der Vertragsbestätigung festgelegt. Du hast einen Standardpreis "X" und einen Vorteil "Y", der für einen Zeitraum "Z" andauert. Wenn "Z" abgelaufen ist, tritt automatisch "X" in Kraft. Meiner Meinung nach Standard bei allen Services, welche auf einem Abonnementsystem beruhen.

                                                                           

                                                                          stifler'smom schrieb:

                                                                           

                                                                          Ich kündige auch alle 2 Jahre meinen Internet-Anbieter. Aber nur, weil ich mir zusätzliche Vorteile erhoffe. Sollte ich dass mal versäumt haben, entstehen mir aber auch keinerlei Nachteile. Bei Sky muss ich kündigen, damit ich die Vorteile des günstigeren Preises behalte, ansonsten ... dann eben den vollen Preis.

                                                                           

                                                                          Du kündigst Deinen Internet-Anbieter nach Zeitraum "Z", damit Du weiterhin einen Vorteil "Y" bekommst und Du nicht nur den Standardpreis "X" zahlst. Für mich der gleiche Fall wie oben.

                                                                           

                                                                          stifler'smom schrieb:

                                                                           

                                                                          Ich finde dieses Verhalten auch äußerst unseriös und kundenunfreundlich. Leider spekuliert Sky auch mit solchen Kündigungsvergessern, so dass es wohl keinen Spielraum für Kulanz geben wird.

                                                                           

                                                                          Sky bietet eine Leistung zum Standardpreis "X" an, der Dir aber zu teuer ist und Du nicht auf Vorteil "Y" verzichten möchtest. Dir wird von Anfang an mitgeteilt, dass "Y" nur für den Zeitraum "Z" andauert und danach "X" relevant ist.

                                                                           

                                                                          Ich verstehe nicht, warum Du es als "unseriös und kundenunfreundlich" ansiehst, dass ein Anbieter versucht, den Standardpreis für sein Produkt zu erhalten.

                                                                           

                                                                          Gruß,

                                                                          Christian

                                                                            • Re: Vergessen zu kündigen - warum werden langjährige Kunden bestraft ?
                                                                              stifler'smom

                                                                              Die Gestaltung wird mit der Vertragsbestätigung festgelegt. Du hast einen Standardpreis "X" und einen Vorteil "Y", der für einen Zeitraum "Z" andauert. Wenn "Z" abgelaufen ist, tritt automatisch "X" in Kraft. Meiner Meinung nach Standard bei allen Services, welche auf einem Abonnementsystem beruhen.

                                                                               

                                                                              Sky bietet eine Leistung zum Standardpreis "X" an, der Dir aber zu teuer ist und Du nicht auf Vorteil "Y" verzichten möchtest. Dir wird von Anfang an mitgeteilt, dass "Y" nur für den Zeitraum "Z" andauert und danach "X" relevant ist.

                                                                               

                                                                              Ich verstehe nicht, warum Du es als "unseriös und kundenunfreundlich" ansiehst, dass ein Anbieter versucht, den Standardpreis für sein Produkt zu erhalten.

                                                                               

                                                                              Es geht darum, dass Ihr kein einheitliches Preissystem habt. Da sind auch der einen Seite die Vollzahler, die nix anderes als den vollen Preis kennen und diesen zahlen. Wenn ich als Vollzahler mitbekommen würde, dass ich die selbe Leistung zu einem viel billigeren Preis bekommen würde, würde ich mich dann nicht auch verars... vorkommen? Auf der anderen Seite die Rabattkunden. Die müssen dann peinlichst darauf achten, auch ja nicht die Kündigungsfrist zu versäumen um nicht einer von diesen Vollzahlern zu werden. Das kann es doch nicht sein.

                                                                              Du kündigst Deinen Internet-Anbieter nach Zeitraum "Z", damit Du weiterhin einen Vorteil "Y" bekommst und Du nicht nur den Standardpreis "X" zahlst. Für mich der gleiche Fall wie oben.

                                                                              Nein, wenn ich die Kündigung vergessen würde, hätte das keine preislichen Auswirkungen. Es geht hier um zusätzliche Vorteile, wie z.B. Monatsgutschriften oder Rabatt auf eine neue Fritzbox. Ob ich kündige oder nicht - ich bezahle auch danach den gleichen Beitrag.

                                                                                • Re: Vergessen zu kündigen - warum werden langjährige Kunden bestraft ?
                                                                                  jonnycash

                                                                                  stifler'smom

                                                                                   

                                                                                  1) Der Vollzahler sieht auch in Medien/Werbungen usw. das ein Neukunde bessere Preise bekommt. Ich kenne mehrere Vollzahler die genau wissen was möglich wäre. Die haben schlichtweg keine Lust auf das Kündigungsspiel.

                                                                                   

                                                                                  2) "Preisliche Auswirkungen" ist relativ. Du bekommst dann eben einen anderen geldwerten Vorteil. Und wo ist der unterschied zu Monatsgutschriften und Gutschriften über einen längeren Zeitraum bei Sky ? Richtig, gar keiner. Das System ist das gleiche.

                                                                                   

                                                                                  Sky ist in der Hinsicht nicht anders als Internet- oder Stromanbieter.

                                                                                  • Re: Vergessen zu kündigen - warum werden langjährige Kunden bestraft ?

                                                                                    stifler'smom schrieb:

                                                                                     

                                                                                    Es geht darum, dass Ihr kein einheitliches Preissystem habt.

                                                                                     

                                                                                    Ja, den Punkt muss ich Dir zugestehen.

                                                                                     

                                                                                    stifler'smom schrieb:

                                                                                     

                                                                                    Da sind auch der einen Seite die Vollzahler, die nix anderes als den vollen Preis kennen und diesen zahlen. Wenn ich als Vollzahler mitbekommen würde, dass ich die selbe Leistung zu einem viel billigeren Preis bekommen würde, würde ich mich dann nicht auch verars... vorkommen?

                                                                                     

                                                                                    Erfahrungsgemäß gibt es viele Kunden, die das Standardpreis/Leistung-Verhältnis für angemessen empfinden und nicht deshalb kündigen.

                                                                                     

                                                                                    stifler'smom schrieb:

                                                                                     

                                                                                    Auf der anderen Seite die Rabattkunden. Die müssen dann peinlichst darauf achten, auch ja nicht die Kündigungsfrist zu versäumen um nicht einer von diesen Vollzahlern zu werden. Das kann es doch nicht sein.

                                                                                     

                                                                                    Das musste ich mir gerade auf der Zunge zergehen lassen und leider fällt mir echt nichts dazu ein.

                                                                                     

                                                                                    stifler'smom schrieb:

                                                                                     

                                                                                    Du kündigst Deinen Internet-Anbieter nach Zeitraum "Z", damit Du weiterhin einen Vorteil "Y" bekommst und Du nicht nur den Standardpreis "X" zahlst. Für mich der gleiche Fall wie oben.

                                                                                    Nein, wenn ich die Kündigung vergessen würde, hätte das keine preislichen Auswirkungen. Es geht hier um zusätzliche Vorteile, wie z.B. Monatsgutschriften oder Rabatt auf eine neue Fritzbox. Ob ich kündige oder nicht - ich bezahle auch danach den gleichen Beitrag.

                                                                                     

                                                                                    Der einzige Unterschied bei beiden Fälle ist, was zu erst da war: Standardpreis oder Rabatt.

                                                                                  • Re: Vergessen zu kündigen - warum werden langjährige Kunden bestraft ?
                                                                                    bigthing

                                                                                    Hierzu muß ich mal was sagen. Ich habe auch jahrelang den Normalpreis bezahlt. Bis ich mich bei dem Lesen vom Beiträgen in verschiedenen Foren wunderte, warum diese User bei Sky, zwar das gleiche sehen wie ich, aber bedeutend weniger bezahlen als ich. Bis man mir dann sagte, das man vorher gekündigt hatte und vom Sky es dann Rückholerangebote gab. Ich habe mich darüber wirklich geärgert. Jetzt mach ich das natürlich auch. Warum man langjährigen Kunden nicht auch mal von selbst Angebote macht, ähnlich wie bei den Neuverträgen, anstatt das man immer wartet, bis der Kunde kündigt, erschließt sich mir nicht. Naja, muss Sky selbst wissen.

                                                                                      • Re: Vergessen zu kündigen - warum werden langjährige Kunden bestraft ?

                                                                                        Da bildet Sky aber keine Ausnahme. Vorteile und Rabatte erhält der Kunde in der Regel nur wenn er durch Kündigung seinen "Unmut" kundtut. Mag nicht schön sein, ist aber gängige Praxis.

                                                                                          • Re: Vergessen zu kündigen - warum werden langjährige Kunden bestraft ?
                                                                                            jonnycash

                                                                                            apfelchen73 schrieb:

                                                                                             

                                                                                            Da bildet Sky aber keine Ausnahme. Vorteile und Rabatte erhält der Kunde in der Regel nur wenn er durch Kündigung seinen "Unmut" kundtut. Mag nicht schön sein, ist aber gängige Praxis.

                                                                                             

                                                                                            So sehe ich das auch. Sky hat viel Luft nach oben was Preispolitik angeht, aber unseriös sind die in deisem Thema geschilderten Vorgänge nicht.

                                                                                            Und das hier:

                                                                                            stiflers'mom schrieb:

                                                                                             

                                                                                            Auf der anderen Seite die Rabattkunden. Die müssen dann peinlichst darauf achten, auch ja nicht die Kündigungsfrist zu versäumen um nicht einer von diesen Vollzahlern zu werden. Das kann es doch nicht sein..

                                                                                             

                                                                                            ist das geilste Statement des Monats. Im negativen Sinn.....

                                                                                              • Re: Vergessen zu kündigen - warum werden langjährige Kunden bestraft ?

                                                                                                Hast du Recht jonny,

                                                                                                 

                                                                                                wie kann man als Kunde nur verpflichtet werden seinen Vertrag zu lesen und auf Fristen zu achten.

                                                                                                Kann man als Kunde wirklich so naiv sein?

                                                                                                • Re: Vergessen zu kündigen - warum werden langjährige Kunden bestraft ?
                                                                                                  stifler'smom

                                                                                                  stiflers'mom schrieb:

                                                                                                   

                                                                                                  Auf der anderen Seite die Rabattkunden. Die müssen dann peinlichst darauf achten, auch ja nicht die Kündigungsfrist zu versäumen um nicht einer von diesen Vollzahlern zu werden. Das kann es doch nicht sein..

                                                                                                   

                                                                                                  ist das geilste Statement des Monats. Im negativen Sinn.....

                                                                                                  Ich weiß jetzt nicht, was daran falsch ist. Spiegelt doch die Wahrheit wieder. Natürlich ist jeder selbst Schuld, wenn er seinen Vertrag nicht kennt und vergißt zu kündigen. Bloß bei Sky kostet dieses Vergessen eben richtig Geld. Ob ich jetzt aktuell z.B. 19,90 € bezahle oder, wenn ich vergesse zu kündigen dann 45,99 €, ist für mich ein ziemlich großer Unterschied.

                                                                                                  Wenn ich meinen Internet-Anbieter vergesse zu kündigen, bezahle ich danach trotzdem 29,90 € weiter. Ok, ich habe dann vielleicht keine neue Box oder einen Monatsbeitrag erlassen bekommen, trotzdem ändert sich nichts an der Beitragshöhe.

                                                                                                   

                                                                                                  Jeder sollte seinen Vertrag kennen und wissen, wann zu kündigen ist. Da nehme ich auch keinen in Schutz. Bei Sky hat eine vergessene Kündigungsfrist aber leider ein größeres finanzielles Nachspiel als eben bei einem Handy-/Strom- oder Internetanbieter.

                                                                                                   

                                                                                                  Andererseits gesehen ist Sky auch ein Luxusartikel und man sollte es sich auch nur holen, wenn man es sich leisten kann. Und dann schmerzt eine vergessene Kündigungsfrist doppelt.

                                                                                                    • Re: Vergessen zu kündigen - warum werden langjährige Kunden bestraft ?
                                                                                                      jonnycash
                                                                                                      stiflers'mom schrieb:
                                                                                                      Ich weiß jetzt nicht, was daran falsch ist. Spiegelt doch die Wahrheit wieder. Natürlich ist jeder selbst Schuld, wenn er seinen Vertrag nicht kennt und vergißt zu kündigen. Bloß bei Sky kostet dieses Vergessen eben richtig Geld. Ob ich jetzt aktuell z.B. 19,90 € bezahle oder, wenn ich vergesse zu kündigen dann 45,99 €, ist für mich ein ziemlich großer Unterschied
                                                                                                      Sorry, Verträge sind Verträge und messen sich nicht an der Höhe der Kosten des "Vergessens". Und Turnbeutelvergesser haben eben Pech gehabt. Warum dann so weinerlich hier rumlamentiern muss (Ja, aber, zwar doch, eigetlich muss jeder drauf achten, aber wenn das so teuer wird, dann nicht, oder doch....mimimi).
                                                                                                      Oder so komplette Widersprüchlichkeiten wie das hier:
                                                                                                      stiflers'mom schrieb:
                                                                                                      Andererseits gesehen ist Sky auch ein Luxusartikel und man sollte es sich auch nur holen, wenn man es sich leisten kann. Und dann schmerzt eine vergessene Kündigungsfrist doppelt
                                                                                                      Nein ! Nicht "doppelt" Eher halb soviel,bzw. gar nicht. Gerade wenn man sich solche Luxusartikel leisten kann, schmerzt das überhaupt nicht, denn man hat es ja ohnehin "dicke".
                                                                                                      => Tragt es einfach wie ein Mann und schreibt nicht so einen -sorry- KÄSE !

                                                                                                      Bin jetzt raus hier, das wird mir zu sehr Kindergeburtstag.
                                                                                                        • Re: Vergessen zu kündigen - warum werden langjährige Kunden bestraft ?
                                                                                                          stifler'smom

                                                                                                          Nein ! Nicht "doppelt" Eher halb soviel,bzw. gar nicht. Gerade wenn man sich solche Luxusartikel leisten kann, schmerzt das überhaupt nicht, denn man hat es ja ohnehin "dicke".

                                                                                                          => Tragt es einfach wie ein Mann und schreibt nicht so einen -sorry- KÄSE !
                                                                                                          Viele holen sich aber Sky, weil sie es sich eigentlich gar nicht leisten können, es aber zu einem rabattierten Preis bekommen haben. Dann schmerzt eine vergessene Kündigungsfrist sehr wohl.
                                                                                                          Außerdem muss ich es nicht wie ein Mann tragen, da ich bisher noch nicht vergessen habe, meine Verträge zu kündigen.
                                                                                                            • Re: Vergessen zu kündigen - warum werden langjährige Kunden bestraft ?

                                                                                                              Am Ende bleibt es wie es ist. Ein Vertrag ist ein Vertrag ist ein Vertrag. Man hält sich an das darin festgehaltene. Ansonsten hat man eben Probleme. Und für jeden der sich Sky holt und es sich an sich garnicht leisten kann.....Pech gehabt. Es ist und bleibt ein Luxusartikel der nicht lebenswichtig ist.

                                                                                                              Man sollte halt wissen was man kauft. Und ich denke daher das diese Diskussion beendet werden sollte weil man sich sonst im Kreis dreht.

                                                                                              • Re: Vergessen zu kündigen - warum werden langjährige Kunden bestraft ?
                                                                                                quetschung

                                                                                                Sorry ,aber Verträge ,die auf "Vergessen" Spekulieren ,sind für mich nicht aufrichtig ,und für die meisten Kunden auch nicht ,Transparenz lockt nicht mit dem Schnäppchen  und spekuliert dann auf " vergessen" ,damit das Schnäppchen dann doch keines mehr ist .Ein Vertrag ist ein Vertrag ,aber wenn er sich ändert ,sind es 2 (Folgevertrag) Verträge ,sogar ,wenn es im 1.Vertrag so steht.

                                                                                                • Re: Vergessen zu kündigen - warum werden langjährige Kunden bestraft ?
                                                                                                  quetschung

                                                                                                  Vertrag ist abgeleitet von "sich vertragen" (umgangssprachlich) leiden können; ohne Verärgerung ,nicht von berumssen ,oder über´s Ohr hauen ,oder hoffen das der "Partner" was übersieht ,oder vergisst, ist aber nur meine unwesentliche Meinung mehr nicht

                                                                                                    • Re: Vergessen zu kündigen - warum werden langjährige Kunden bestraft ?

                                                                                                      Du übersiehst bei der ganzen Argumentation deinerseits ein wichtiges Argument quetschung, ob nun absichtlich oder unabsichtlich übersehen lasse ich mal dahingestellt.

                                                                                                       

                                                                                                      Alles was in der schriftlichen Sky Auftragsbestätigung steht kann man durchlesen zur Kontrolle und falls etwas unstimmig ist dies klären. Die Wege zur Klärung lasse ich auch einmal außen vor.

                                                                                                       

                                                                                                      Ansonsten gilt, wenn ich mit dem was in dieser schriftlichen Bestätigung steht einverstanden bin dann ist ein rechtsgülitger Vertrag geschlossen an den sich beide Seiten zu halten haben. In diesem ist klar aufgeführt was der Standardpreis ist, welchen Rabatt ich gewährt bekomme und wie lange dieser gilt. Da steht auch, wenn ich anschließend, also nach Ablauf der Gültigkeit des Rabattes nicht den Standardpreis zahlen möchte, dann muss ich unter Einhaltung einer festgesetzten Frist kündigen. Wenn ich dies nicht tue erkläre ich mich einverstanden das mein Vertrag stillschweigend um 12 Monate zu den dann gültigen Standardkonditionen verlängert wird.

                                                                                                      Was ist aus deiner Sicht an diesen gut lesbaren Bestandteilen "übers Ohr hauen", "berumsen"? Wenn ich mit dem was dort steht nicht einverstanden bin, kann ich doch sagen ich will zu diesen Bedingungen diesen Vertrag nicht und dann wird, natürlich innerhalb einer Widerrufsfrist, das Ganze rückabgewickelt.

                                                                                                      Diese Wahl hat man. Wenn man nicht widerrufen will muss ich mich halt an das vereinbarte halten.

                                                                                                    • Re: Vergessen zu kündigen - warum werden langjährige Kunden bestraft ?
                                                                                                      quetschung

                                                                                                      Ganz Einfach ,der Kunde wird mit Rabatt beworben ,bekommt aber Standardpreis ,wenn er "vergisst" fristgemäß zu kündigen ,würde befristeter Rabatt beworben ,währ das aufrichtiger.Das der "Vertrag" vom nicht richtig gelesen wird ,kalkuliert Sky bewusst ein ,damit der Kunde in den Standardpreis Vertrag  gerät.Das ist für mich bewusstes Ausnutzen der Nachlässigkeit des Kunden.

                                                                                                      • Re: Vergessen zu kündigen - warum werden langjährige Kunden bestraft ?
                                                                                                        quetschung

                                                                                                        Warum nicht ,jeder lebt in seiner eigenen Welt .

                                                                                                        Jetzt Sag Du ,Du kennst Jemanden ,der Vergessen hat zu kündigen und danach begeistert war den "Standardpreis" zahlen zu müssen ,nur weil er vergaß ,jedes Wort des "Vertrages" genau zu lesen.

                                                                                                        • Re: Vergessen zu kündigen - warum werden langjährige Kunden bestraft ?
                                                                                                          gladin

                                                                                                          Seit dem ich Sky Kunde bin kündige ich direkt nachdem ich verlängert habe zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Meinetwegen einen Tag später online. Das klappte bis jetzt jedes Mal. Da ich wegen dem Schrottreceiver nicht wieder verlängern werde, habe ich auch bei der letzten Verlängerung direkt einen Tag später die Onlinekündigung rausgehauen. Eine schriftliche Bestätigung kam auch. Nur werde ich dieses Mal nicht wieder verlängern. Auch wenn ich für das Vollabo nur 20€ bezahlen soll. Aber das gehört ja in einen anderen Thread.